Schubladengriffe selbst fertigen Schubladengriffe Schubladen Werkstatt Griffe
1/1
Werkstatthelfer
von puwo67
07.07.13 23:31
3067 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 00,00 €

Für meinen Frästisch (dazu an anderer Stelle mehr) benötigte ich Griffe für die Schubladen.

Diese habe ich mir selber gefertigt und hier beschreibe ich das Vorgehen.

Vielleicht nutzt es ja jemand.

Die Griffe sind als Möbelgriffe wohl eher nicht geeignet, aber in der Werkstatt mehr als ausreichend. Außerdem sind sie außen völlig rund, man kann also nicht mit der Kleidung oder anderen Sachen daran hängen bleiben.


Schubladengriffe Schubladen Werkstatt Griffe
4.8 5 30

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Restück 19mm  Multiplex  Reststücke 

Benötigtes Werkzeug

  • Bandschleifer
  • Forstnerbohrer
  • Lochsägen
  • Japan Säge
  • Schneidlade

1 Anfertigen der Rohlinge

NEXT
Benötigtes Material
1/5 Benötigtes Material
PREV

Benötigt werden ein Forstner (35mm), eine Löchsäge (ca. 65mm Innendurchmesser) und Restsücke von 19 mm Multiplex.

Auf das Reststück die Positionen für die Rohlinge markieren. Dabei auf einen Randabstand von ca. 1-2 mm mehr als der innere Durchmesser der Löchsäge achten. Dadurch tritt die Lochsäge beim Drehen aus dem Material aus und kann die entstehenden Späne besser abführen.

Als erstes werden die inneren Vertiefungen mit einem Forstner gesetzt (Dürfte auch mit einem Flachfräsbohrer gehen). Ich habe den Tiefenanschlag auf 5mm eingestellt.

Anschließend mit der Lochsäge ca. 3/4 der Materialstärke durchsägen.

Jetzt das Material wenden und mit der Lochsäge ganz aussägen. Dadurch wird das Ausreißen auf der Rückseite verhindert.

Jetzt sind die Rohlinge fertig.

Hinweis zu den Griffen im Startbild:

Hier beschreibe das Anfertigen von Griffen mit einseitiger Vertiefung (nach unten zeigend). Am Frästisch sind meine ersten verbaut. Bei denen ist die Vertiefung auf beiden Seiten mit 5mm eingesenkt. Dazu nach dem Ansenken der ersten Seite die Zentrierbohrung des Forstner mit einem 3mm Bohrer komplett durchbohren. Danach die andere Seite Senken. Erst jetzt mit der Lochsäge weitermachen.

2 Vom Rohling zum Griff

NEXT
Außenseite schleifen (Sägerand)
1/5 Außenseite schleifen (Sägerand)
PREV

Die Rohlinge werden dann auf einem Band- oder Tellerschleifer an der Außenseite glatt geschliffen. Ich habe meinen PVS verwendet, läßt sich einfach schneller aufbauen und montieren als der PBS und reicht für die Werkstücke völlig aus.

Anschließend noch die äußeren Kanten leicht brechen, damit sie etwas "runder" in der Hand liegen.

Nach dem Schleifen werden die Scheiben in der Mitte zersägt. Das Zentrierloch dient mir dabei als Anhalt für die Mitte. Gehts einen mm daneben, sind sie auch noch zu verwenden. Ich benutze dazu eine Schneidlade und Feinsäge oder Japansäge, da diese einen sehr dünnen Schnitt haben.

Nach dem Zersägen die Schnittflächen noch einmal kurz nachschleifen und fertig sind die Griffe.

3 Montage der Griffe

NEXT
Positionen für die Schrauben
1/4 Positionen für die Schrauben
PREV

Die Griffe habe ich mit Holzleim auf der Außenseite der Schubladen befestigt. Diese dann mit einer Zwinge fixieren.

Auf der Innenseite der Schublade habe ich die auf dem ersten Bild markierten Punkte ausgemessen und mit einem 2mm Bohrer ca. 20 mm tief vorgebohrt.

Anschließend 2 Spax 3x30 eindrehen und die Griffe sitzen.

Auf dem letzten Bild habe ich die hier beschrieben Griffe gegen meine erste Version gehalten. Am Frästisch haben diese den Nachteil, das sich in den oberen Vertiefungen jede Menge Staub und Späne sammeln. Daher auch hier die Version mit nur einer Vertiefung.

35 Kommentare

zu „Schubladengriffe selbst fertigen“

sehr hübsch und clever gemacht !!!

einwandfreie Dokumentation in Wort und Bild und somit :

Klare 5 DDDDD
2013-07-08 00:10:21

super geworden. beschreibung prima verbesserung auch gleich mitgeliefert. 5 d
2013-07-08 00:16:59

Tolle Idee, muß ich mir merken. Machst du auch noch ein Projekt über den Frästisch, wenn ja wann? Ich will mir auch noch einen bauen, und brauch noch mehr Anregungen. 5 D von mir.
2013-07-08 00:24:26

Danke schonmal für die positive Resonanz.

@Fuffy: Ja, der Frästisch kommt auch demnächst. Ist ein Nachbau des von Matthias Wandel veröffentlichten mit ein paar Anpassungen.
2013-07-08 00:27:54

Super Beschreibung, tolle Bebilderung, jedermann kann diese Griffe sofort nachbauen. Eine kleines aber feines Projekt.

Ganz klare 5 Daumen und liebe Grüße von Pedder
2013-07-08 02:31:30

ich glaube ich hätte das loch vom forstner bohrer ihm nachhinein ganz durch gebort.
aber trotzdem toll erklärt und schöne griffe.
2013-07-08 05:57:41

tolle Idee mit den Griffen ..
2013-07-08 07:09:22

Wenn man moderne Möbel hat, sind diese Griffe durchaus auch im Wohnbereich zu verwenden. Gefällt mir sehr gut.

5 D
2013-07-08 07:32:01

Klasse gemacht - 5 x D. Sind sogar für mich als Linkshänder zu benutzen :-)
2013-07-08 08:06:47

Danke euch nochmal für die Kommentare und Bewertungen.

@Woody: Kann man schon, allerdings würde ich dann die Schnittfläche soweit schleifen, bis das Loch des Zentrierbohrers weg ist. Die hier gefertigte Version mit nur einer Vertiefung sieht optisch weit besser aus. Und wenn es zu den Möbeln passt und dem Geschmack der Besitzer gefällt, geht das natürlich.
2013-07-08 08:25:42

Klasse Idee und sauber beschrieben!
5D von mir
2013-07-08 08:40:08

Die Idee ist gut, werde ich sicherlich beim Bau der Werkstatteinrichtung berücksichtigen!
2013-07-08 09:29:33

die Idee ist super, danke daß Du sie uns gezeigt hast
2013-07-08 09:45:24

schön gemacht
2013-07-08 09:46:09

Gute Idee, hätte mit der glatter Seite nach Oben eingebaut, dafür aber schöne Optik.
5 D
2013-07-08 10:44:11

Sehr schöne Griffe. Top beschrieben! Absolut 5D.
Hab mir gleich ein Bookmark gesetzt...
2013-07-08 12:27:43

Gute Idee! Sehr gut gemacht.
2013-07-08 13:22:18

Klasse Arbeit und beschrieben 5d
2013-07-08 14:38:08

Klasse geworden und gemacht ......
2013-07-08 16:38:19

super gemacht 5d
2013-07-08 17:27:02

So einfach, aber tolle Sache. Da wär ich nie drauf gekommen ;-)
2013-07-08 21:22:41

sehr toll 5D

ich hätte sie aber anders rum angeschraubt dann kann man den staub besser abwischen
2013-07-08 22:50:01

für die werkstatt fast zu schön
gibt nur einen "kritikpunkt": das zerteilen hätte man auch gut mit der deku machen können ;-)
2013-07-09 10:04:41

Tolle Beschreibung... klasse gemacht... klare 5 Daumen
2013-07-09 19:51:26

Hallo und vielen Dank für die Daumen und Kommentare.

Zum Kommentar, mit der Öffnung nach unten montieren: ich hatte oben schon geschrieben, die erste Version (bereits an den Schubladen verbaut) hat 2 Öffnungen, oben und unten. Da bringt andersrum nix.

Die neuen mit nur einer Bohrung sollen ja auch mit der Bohrung nach unten kommen.

@Holzopa: Dazu muss man damit aber auch vernünftig umgehen können, ich nicht :(
2013-07-10 08:41:10

einfach, praktisch und gut.
2013-07-12 08:35:50

Schöne Idee. So ähnlich baue ich immer Räder für Spielzeugautos. Jetzt weiß ich was ich damit noch machen kann
2013-07-23 15:18:12

super Idee
2013-07-30 11:07:29

Schöne Idee. Aber ist es nicht besser, die Griffmulden nach unten zu montieren (für die Optik sicher nicht), damit sich dort kein Staub oder Späne drinnen sammeln können. Oder sind sie so flach, daß es darauf nicht ankommt. Hast du die Griffe noch mit Öl oder Lack behandelt?
2013-08-04 10:16:39

dort gibt es zwar keine alten schubladengriffe zu kaufen aber du kannst ja trotzdem mal auf www.lgm-beschlag.de schauen, vllt. hilft es dir weiter
2013-08-10 13:43:22

gute idee merk ich mir
2013-08-13 12:27:10

Klasse Idee!
2013-11-19 14:48:23

1-2-do Wettbewerb

Selbstgebaute Holzmöbel
Noch
13
 
Tage

Jetzt Bewerbung einreichen

Aktuelle Teilnehmer
Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!