Schreibtisch mit Unterbau Telefon etc.

NEXT
Schreibtisch mit Unterbau Telefon etc.
1/8
PREV
Heimwerken
von Schultz
17.02.10 07:18
6335 Aufrufe
  • Unter 1 TagSchwer
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 160160,00 €

Dies ist ein Schreibtisch der besonderen Art. Inspiriert wurde ich durch die alten Grafiker-Tische, die früher dazu benötigt wurden, mit Hilfe der Glasplatte und des Lichts Filme für die Druckindustrie zu schneiden.
Meiner Version habe ich jedoch weitere angepasste Eigenschaften angehängt.
Dank der Beleuchtung von unten sind Löt- und andere Feinarbeiten sehr einfach und präzise. Zudem kann man ohne schlechtes Gewissen mit einem Cuttermesser arbeiten, ohne hässliche Macken zu verursachen.
Die direkten Stromanschlüssen vorne sind gut für kurze Arbeiten mit Lötkolben, Klebepistole oder anderen Kleingeräten.
Zudem sind alle Steckdosen über das Bedienfeld vorne einzeln zu schalten.
Auf der linkem Seite des Tisches befinden sich weitere 3 Steckdosen die ich einmal für eine weitere Lampe benutze. Dort kann man dann länger installierte "Geräte" wie Handyladegerät etc. anschließen und nur anschalten, wenn man sie braucht, ohen lästiges Ein- und Ausstecken. Im Inneren des Tisches befinden sich auf der rechten Seite 5 weitere Steckdosen. Diese benutze ich für ein Notebook, USB-Hub, ext. Festplatte, ext. Brenner und Drucker. So sind alle lästigen Kabel verschwunden. Nur ein Kabel vom USB-Hub führt über die 2 Aussparungen auf dem Tisch alle Geräte mit einem Kabel zum Notebok. Auch der Empfänger der Funk-Maus ist unter der Platte versteckt. Für die Entnahme der Geräte sowie das Einlegen von Rohlingen in den Brenner kann ich rechts eine Klappe öffnen. Alle Geräte sind wieder über das Bedienfeld mit Strom zu versorgen.
Um alle Geräte, z.B. in der Nacht vom Netz zu trennen (falls die Schalter im Bedienfeld im ON-Modus stehen) muss man nur die rote Sicherungsklappe auf den Tisch nach oben klappen und den Schalter umlegen. So garantiert man ein unbeabsichtigtes ausschalten. Bei Betrieb leuchtet zudem eine Kontrollleuchte. Das Telefon ist ein altes Einbau-Telefon aus eine Leitstelle. Dank versenkbaren Gestells sieht man nur den Höhrer und das Bedienfeld. Bei einem Anruf schellt es und zus. blinkt eine Lampe, ganz unabhängig ob der Strom an oder aus ist. Alle elektrischen Anschlüsse sollten bitte von einem Fachmann gemacht werden, falls ihr davon keine Ahnung habt!
Da die Schalter nur mit 5 Ampere belastet werden können muss ein Relais zwischengeschaltet werden, da bei Spannungsspitzen mehr als 5 Ampere auftreten.

4.7 5 6

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Tischplatte  Leimholz  1500x600x18 
Konstruktionsholz  Holz  78x78 
  Holzdübel  Holz  10 
  Holzdübel  Holz 
12   Lüsterklemmen     
10  Schutzkontakt Steckdosen     
Kippschalter mit Kappe     
Abzweigdose     
Relais     
Kabelentzungslastungsschelle     
TAE Verlängerung    10m 
TAE Stecker     
  Bogen    2,5mm 
Sperrholz  Holz  1200x500x16 
  Stromkabel    ca. 10m 
  Steckklemmen     
  Einbau Telefon     

Benötigtes Werkzeug

  • Akku-Schrauber, Bosch Professional (blaue Linie), GSR 10,8 V-LI-2 Professional
  • Oberfräse
  • Handkreissäge
  • Stichsäge
  • Schwingschleifer
  • Holzbohrer Black
  • Schraubzwingen
  • PU-Leim
  • Schrauben
  • Lackierrolle
  • Elektronik Lötkolben

1 Konstruktionsplan

Konstruktionsplan
1/1

Hier findet ihr die groben Abmaße meines Tisches, die je nach Wunsch angepasst werden können.

11 Kommentare

zu „Schreibtisch mit Unterbau Telefon etc.“

Cooles Teil, Schutz! Mehr eine Art Kommandozentrale! :-) Da kann man mal sehen, was alles machbar ist…
2010-02-21 22:21:32

Gut gemacht! Ich hoffe aber das die Schalter für die Leistung an den Steckdosen ausreichen. In der Regel kann man mit diesen Schaltern ca. 2 Ampere schalten, würde 460 Watt bei 230 Volt bedeuten.
2010-02-24 16:40:40

1) Die Schalter sind bis 5 Ampere zu bedienen.
2) Steckdosen sichert man immer mit 16 Ampere ab, deshalb das Relais.
Aber danke......
2010-02-24 17:19:35

Ein idealer Arbeitstisch.
Wäre es Dir möglich, mal ein Nachbau-Anleitung zu schreiben ???
2010-02-27 19:21:39

Huuui, der ist echt super. Den werd ich gleich mal meinem Mann zeigen!!! Der hat sich grad überlegt, wie er sich am besten einen zusammen zimmert. :-)
2010-03-13 18:02:10

hhmmm, irgendwie erschliesst sich mir aber der Sinn nich ganz der
in dem Aufbau liegen soll...
die 2 runden Durchlässe hinten ?? evtl Computer ?
wozu die vielen Steckdosen ?
wenn den Hauptschalter aus machst geht das Telephon auch nicht mehr ?
bist du Arzt und legst auf die Glasplatte dann Röntgenbilder ???

ehrlich...ich hätte für das Ding keine Verwendung, wozu brauchst du es ??

ratlos
sonouno
2010-03-13 22:02:47

Die 2 Aussparungen sind für Kabelführungen vom Tisch ins Innere.
6 Steckdosen sind immer immer besetzt durch Notebook, zus. Lampe, Brenner,Festplatte, Usb-Hub, Drucker. Dadurch erspart man sich eine hässliche offenliegende Steckerleiste oder ev. ein und ausstecken von Geräten.
Das Telefon wird natürlich nicht ausgeschaltet, das es keinen Strom benötigt!
Glasplatte wird für Feinarbeiten benötigt.
Wenn du wenigstens ein Projekt veröffentlich hättest, könnte man ja sagen, wofür er nützlich ist.
2010-03-14 18:36:17

Klasse geworden ....
2014-01-23 18:03:53

Hast du klasse gemacht 5d
2014-03-02 14:17:21

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!