NEXT
Schraub-Futter aus Holz Holz,Drechseln,Schraubfutter
1/3
PREV
Technik
von Muldenboy
16.05.14 07:06
3417 Aufrufe
  • Unter 1 TagMittel
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 00,00 €

da ich beim Drechseln auch Kleine Quadrat-Leisten(1x1cm) einspannen muss, baute ich mir ein Zusatzfutter aus Holz.
Dazu benötigte ich einen Rundling aus Hartholz mit einem Innengewinde M 33, welchen mir freundlicher Weise ' Holzkunst ' gefertigt hat

das 2. Futter rechts im Bild 1 - hatte ich schon bei den Ohrringen (Abschnitt 4 spitz drechseln)


Holz, DrechselnSchraubfutter
4.7 5 22

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

1 vorbereiten des Rundlings

NEXT
vorbereiten des Rundlings
1/4
PREV

zuerst musste ich den Rundling an meine Spindel M33 schrauben, diesen abstufen um ihn wiederum in das Drechselfutter zur weiteren Bearbeitung spannen zu können(Bild 1)
nun erfolgte das Umspannen auf das Drechselfutter (Bild 2)
jetzt konnte ich vom IG(Innengewinde) den Anschlag heraus drechsen(Bild 3), um das Holzfutter richtig fest an meine DB(Drechselbank) schrauben zu können(Bild 4)
 

2 Werkstück-Aufnahme

NEXT
Werkstück-Aufnahme
1/4
PREV

so festgeschraubten Rundling konnte ich nun weiter mit der Formröhre konisch abdrechseln, um daraus eine Werkstückaufnahme zu machen.
anschließend bohrte ich die Stirnseite Ø 10mm auf, um daraus eine 4-kant Aufnahme zu fertigen 
Bild 4 ist der fertige Adapter oder Schraubfutter zu sehen. 
wie das Futter benutzt wird, seht ihr in einem der nächsten Projekte von mir

29 Kommentare

zu „Schraub-Futter aus Holz“

meinst Du dass das aus Holz lange hält? Gibt es sowas nicht aus Metall?
2014-05-16 07:09:51

jo !!!
...auf jeden Fall bis zum nächsten Futter :-)))
2014-05-16 07:24:16

Sicher eine gute Lösung. Aus Metall , wäre besser, aber lohnt sich sicher nicht.Um so was aus dem Weg zu gehen baue ich an alle meiner Drechselbänke eine Aufnahme für ein kleines 4 Backenfutter.
2014-05-16 07:32:27

Klasse geworden .....
2014-05-16 07:50:01

gute Lösung. Ich hoffe für dich, dass das recht lange hält
2014-05-16 08:14:46

klasse lösung
2014-05-16 08:31:35

Super gemacht muldy...für spezielle Arbeiten ...

Zur kurzen Info ...in der Drechslerei bauen wir uns immer wieder solche Hilfsfutter für spezielle Aufnahmen von Holzarbeiten...es gibt manche Objekte wo diese erforderlich sind, da normale Futter nicht vorhanden oder geeignet sind.. Diese Aufnahmen - Futter sind zwar nicht für den Dauereinsatz ausgelegt, aber seit Hunderten von Jahren ein Standart in der Drechslerei ... Haben einige in Betrieb und halten was sie sollen..
Toll gelöst 5D
2014-05-16 09:09:40

Hatte auch erst bedenken, dass die Holzausfertigung nicht lange halten kann. Nach der Erklärung von Holzkunst wurde ich jedoch eines besseren belehrt.
Hast du also einfach nur perfekt hinbekommen und ganz nach Kunst der Drechslerei.
5D
2014-05-16 09:51:34

Klasse gemacht und toll umgesetzt 5d
2014-05-16 11:01:25

Bei den Feinarbeiten, bei denen diese Hilfsfutter eingesetzt werden, wirken fast keine Kräfte, und Unwucht schon gar nicht und halten bestimmt einige Jahre. Toll gemacht. 5 Daumen
2014-05-16 12:02:02

Ich finde diese Lösung auch prima und wünsche dir, dass dein Hilfsfutter möglichst lange hält.
2014-05-16 12:21:24

Klasse Helferlein.
2014-05-16 15:34:53

Wie genau hast Du den 4-Kant ausgearbeitet? 100% zentriert ist die Aufnahme ja dann nicht....
Trotzdem wird Dir das Futter gute Dienste leisten. Aber warum hast Du den umstand mit dem M33 Gewinde gemacht? Ich habe mir solche "Hilfsfutter" immer so hergestellt, das ich sie in das 4-Backenfutter spannen kann. Hab die Stellung mit der Nr.1 Makiert, damit ich das Hilfsfutter auch wieder richtig einspanne. Funktioniert auch gut...
2014-05-16 16:52:07

@Mops, 4-Backenfutter hinterlassen Abdrücke im Holz und dies will ich vermeiden

@sugobi, das 4-kant ist mittig nur die eingesägten Schlitze sind etwas mißraten
M 33 deswegen, weil ich da auch eine Stange durchführen kann bei größeren Stückzahlen
z.B.Figuren für "Mensch Ärger Dich nicht" - so brauche ich nur den Klemmring lösen - Stange weiter schieben - Klemmring anziehen und weiter drechseln

2014-05-16 18:39:25

Wow! Frage mich gerade, wie man ein M33-Innenfutter herstellen kann ...

Ihr Drechsler fasziniert mich immer wieder aufs neue! 5D
2014-05-16 18:44:06

Gewinde werden gestrehlt...

@Muldenboy: DU hast aber immer noch nicht verraten, wie Du das 4-Kant erstellt hast (Ausgestemmt?) und wieso es sicher mittig ist?
2014-05-16 19:15:36

das kannte ich noch nicht,Klasse
2014-05-16 19:26:52

Klär mal als Drechsler hier bisschen auf :)

Das M 33 Gewinde wird mit einem Gewindeschneider in das Holz geschnitten...Man könnte es auch strehlen, dabei fehlt aber die Genauigkeit....Ich strehle nur 16 oder 18 er Gewinde für Dosen oder Möbelzusatzteile, ganz selten höhere Gewindegänge in meiner Dechslerei.....Das ´Streheln eines Gewindes ist die Königsdisziplin in der Drechslerei, Jahre vergessen und wieder neu belebt...sie erfordert, Geschick, Auge, Feingefühl ...Der Vorteil von einem Holz-Direkt-Futter, so wie ich es Muldenboy durch das Eindrehen des M 33 Gewinde vorbereitet habe liegt darin, dass man nicht lange erst ein Backenfutter drauf machen muss und dann schauen das dass Holzhilfsfutter genau sitzt...Man hat direkt die Passung vom Gewinde und der Sitz auf der Spindel ist immer gleich...Es hat den Vorteil das wenn man in Serie geht, man einfach den Rundstab die Kantel einschieben kann und , natürlich eine Hohlspindel vorausgestzt, man Stück für Stück nachschieben kann..
2014-05-16 22:03:46

Auch wird oft in der Ausbildung zum Drechsler eine Übungseinheit-Spannfutter selbst herstellen, als Lehrstück verlangt...Quälen gerne die Ausbilder :))..da bekommt man leider kein Futter und muss sich so helfen...Normal, ist jetzt keine Kritig von mir Muldy..wird kein Vierkant in das Holz gemacht, da gebe ich Sugrobi absolut recht...Nur eine Bohrung, je nach Stärcke was man braucht...Ein Vierkant spannt nicht so gut wie eine Bohrung die kleiner gehalten wird wie das Werkstück....Aber okay, hast es so gemacht..nichts dagegen...

Das Hilfsfutter verjüngt sich nach vorne, die Spannung erfolgt durch den Ring der Richtung Reitstock geschoben wird und somit das Werkstück klemmt..Die UpM sollte in etwa zwischen 850-1200 maximal liegen, bei zu kleiner Umdrehung kann sich das Werkzeug verhaken oder durch den unrunden Lauf, das Werktück lösen...

Hoffe ich konnte hier etwas helfen, auch wenn es nicht mein Projekt ist, ist nicht böse gemeint von mir...aber ich stelle zig solche Futter her.
2014-05-16 22:10:16

Sollte Bedarf an einem M 33 Gewinde für die Drechselbank bestehen...dann wist ihr ja, helfe gerne...:)
2014-05-16 22:12:04

Nachtrag...kenn ja das Projekt was er mit dem Futter macht...aaaber verate nichts...nein nein :)
2014-05-16 22:17:56

Nehme gern Spannhülsen die spannen absolut fest und laufen sehr genau und verschwinden ganz in der Welle und werden von hinten mit Gewinde angezogen. der Spannbereich 3 bis 32 mm.
2014-05-16 23:18:36

@sugrobi, jo habe ich mit Stechbeitel nachgearbeitet und wenn Du mittig bohrst, dann wird auch das 4-Kant mittig.
@Mops, die Spannzangen kenne ich auch, dennoch gibts Druckstellen
2014-05-17 06:55:52

Gute Idee, "Daniel Düsentrieb" hätts nicht besser hinbekommen.
2014-05-17 10:48:02

Super sache!
Bin jetzt mal auf dein Projekt gespannt 5 D
2014-05-17 12:08:47

Super gemacht Lutz.
Kannst mir gerne ein paar machen ;-))))
2014-05-21 14:27:21

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!