NEXT
Schnitzmesser  selber bauen
1/2
PREV
Technik
von OlafStoever
12.08.13 18:36
2451 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 00,00 €

Aus ein Stahlsägeblatt ein Schnitzmesser selber bauen
 

3.9 5 23

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Rund/ Vierkantholz  Holz  ca. 100x25x20mm 
Altes Metallsägeblatt  Stahl  300x12x1.2 mm 

Benötigtes Werkzeug

  • Hammer
  • Schraubstock
  • Doppelschleifer
  • Dübelsäge
  • Holz Feile

1 Schlitzen

NEXT
Schlitzen
1/2
PREV

Die oberne Fläche  glätten.
Ein beliebiges Holz das möglichst gut in der Hand passt ein Schlitz sägen ,
Möglichst so tief das die Klinge herein Passt.
 

2 Zusammen sätzen

NEXT
Zusammen sätzen
1/10
PREV

Abmessen wo das das Bohrloch am besten wäre.
Bohren (Passen zum Loch im Sägeblatt)
Den Griff sollte rund sein da dieses Messer eine halbrunde Vorm wie Holzlöffel, Holzschalen …..!So muss ja auch mal das Messer gedreht werden und ein Kantiges Messer eher hinderlich ist
Die Klinge mit ein Splint sichern(Den Splint möglichst in Wasser aufquellen lassen.
Der Griff glätten .
 

19 Kommentare

zu „Schnitzmesser selber bauen“

Mmmh, weiß nicht so ganz, was ich davon halten soll. Du bist sicher von deinem Messer überzeugt, aber für mich zählt bei solchen Werkzeugen eher der Sicherheitsaspekt. Ich würde mich da eher für gekaufte Messer entscheiden. Ich muss aber auch dazu sagen, dass ich keine Ahnung vom Schnitzen habe. Das Projekt selber hast du ja schön in Arbeitsschritten aufgeteilt und auch ausreichend bebildert, so das für mich alles nachvollziehbar ist.
2013-08-12 20:39:49

Wenn ich das richtig sehe, dann ist die Schneide ja eigentlich ein altes Sägeblatt oder?
Also wenn ich den Messeraspekt jetzt mal außer Acht lasse, dann ist die Anleitung ziemlich gut um einen Griff für ein einfaches Sägeblatt zu machen.
Wie oft habe ich schon meterweise Klebeband um Sägeblätter geklebt um in den hinterletzten Ecken irgendwas abzusägen.
Ich werd's mal nachbauen und für Sägeblätter verwenden.
2013-08-12 22:22:44

Das Sägeblatt ist mit dem Holzstift nur gegen Herausziehen, nicht aber gegen Herausdrehen gesichert. Und ob der kleine Holzstift gegen die großen Kräfte, die da wirken standhält, wage ich zu bezweifeln. Ich sehe eher die Gefahr einer daraus resultierenden Handverletzung.
Du sprichst auch von einem Schnitzmesser. Es fehlt hier allerdings noch der Schliff des Sägeblattes. Da messert sich wahrscheinlich noch gar nichts. :O)
2013-08-12 23:09:42

den Holzgriff hast Du ja gut beschrieben ... wenn Du den Splint(Holzdübel) wässerst, trocknet der nach einiger Zeit aus und wird locker ...
wie sieht es mit dem Anschleifen aus?? schleifst Du die Zahnung weg oder am Sägeblatt Rücken??
2013-08-13 06:00:03

Beschreibung ist ok, aber ob ich dem Teil bedingungslos trauen würde?
2013-08-13 12:04:57

Ich frage mich auch noch wie man damit Schnitzen kann! Wie sieht denn nun das fertige Messer aus? (Schliff, Handhabung,...)
2013-08-13 12:05:37

ob das Ding funktioniert mußt Du selber feststellen, aber schon für die Anleitung und auch die Arbeit bekommst Du Deine D
2013-08-13 12:24:43

Klasse.....
2013-08-13 19:54:57

Für die Beschreibung bekommst Du von mir 5 Daumen. Ob das Teil jedoch als Schnitzmesser taugt, mußt Du selbst herausfinden.

Liebe Grüße von Pedder
2013-08-14 03:51:40

Hallo alle zusammen!!
Ja das ist ein 0/8/15 Schälmesser was ich meist zum ausholen von Innenräume bei Holzschalen , Holzlöffel....... nutze . Die Haltbarkeit bei dieser Art Messer ist nicht sehr lang. Aber es ist eine Möglichkeit schnell mal ein Werkzeug aus Resten herzustellen. Man kann es auch von dem verschieben sichern … in dem man es mit … Klebeband,diversen Bändern oder mit eine Hülse aus (Metallrohr/ Rohhaut...) fixiert . Von ein Verwandten weiß ich das Rohhaut eine sehr gute Idee zum herstellen von solche Art Hülsen ist.Es wird eingeweicht in nassen zustand herum gelegt dan vernäht oder verklebt.Wenn die Haut trocknet wird sie sehr hart und zieht sich sehr fest zusammen.
2013-08-14 11:50:44

habe mir aus einem breiten sägeblatt einen abstecher für die drechselbankbank gemacht. beinahe auf die gleiche weise wie du. nur habe ich das blatt verschraubt. zum abstechen super. zum schnitzen find ich ein sägeblatt nicht ideal da das der verkehrte stahl ist. für deine arbeit und beschreibung dennoch volle 5d
2013-08-18 11:28:50

Für deinen Zweck (aushöhlen) sicher ein klasse Werkzeug. Beschreibung ist auch top.
2013-08-19 11:14:33

Und schon ein Löffel geschnittst da mit???
2014-01-03 08:25:45

Ah ja das kenne ich noch von mein Daddy! Der machte auch immer so was!
2014-01-03 09:21:43

Und das geht!!!!
2014-01-03 11:02:03

Gute sache!
2014-01-03 14:37:40

Super Beschreibung und gut gemacht 5d
2014-01-05 11:10:38

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!