Schnittschutz für die Werkbank - Werkbankzubehör Teil 2

Schnittschutz für die Werkbank
1/1 Schnittschutz für die Werkbank
Werkstatthelfer
von fuffy1963
11.09.14 09:22
2931 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 55,00 €

Sinn und Zweck dieses Projektes war der Schutz der neuen Werkbank. Ich verwandele meine Werkbank zu einem Zuschnitttisch. Mit diesem einfachen Hilfsmittel kann ich Plattenzuschnitte mit der Handkreissäge machen, ohne die Tischoberfläche zu beschädigen. Ebenso kann man die Leisten als Unterlage für Fräsarbeiten nehmen, wenn man z.B. eine Kreis aus einem Brett fräst. Es ist quasi ein Opferholz.

Und hier noch weitere interessante Projekte von mir


WerkbankSchnittschutz, Sägetisch, Werkstückauflage
4.7 5 31

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Dachlatten  Fichte/Tanne  2 mtr lang 
Rundholz  Buche  20 x 100mm 

Benötigtes Werkzeug

  • Hobel, ELU electronic, Produktbezeichnung (keine Angabe)
  • Kappsäge, ELU electronic, TGS 171
  • Oberfräse, Festool, OF 1010 EBQ
  • Fräser
  • Bleistift
  • Dübelschablone
  • Kopierring

1 Zuschneiden des Materials

NEXT
Zuschnitt der Dachlatten
1/2 Zuschnitt der Dachlatten
PREV

Mit der Kappsäge und meinem selbstgebautem Längenanschlag habe ich die sägerauhen Dachlatten alle auf ein exaktes Maß von 800mm geschnitten. Aus dem Buchenrundholz habe ich insgesamt 20 Teile 30mm lang abgeschnitten.

2 Bearbeiten des Zuschnittes

NEXT
Das Hobeln der Dachlatten mit der Stationäreinrichtung des Handhobels
1/6 Das Hobeln der Dachlatten mit der Stationäreinrichtung des Handhobels
PREV

Damit ich mir beim Hantieren mit den Dachlatten keinen Splitter einfange, habe ich beschlossen die Dachlatten zu hobeln. Sieht außerdem auch besser aus. An den abgeschnittenen Rundholzstücken habe ich eine starke Fase mit dem Bandschleifer geschliffen, damit die Leisten besser in die Führungslöcher der Werkbank rutschen. Ganz am Schluß habe ich an allen Seiten der Dachlatte noch eine Fase gefräßt.

3 Endbearbeitung der Teile und anschließende Montage

NEXT
Mit einem Streichmaß die Mitte der Lattenbreite angerissen
1/8 Mit einem Streichmaß die Mitte der Lattenbreite angerissen
PREV

Nachdem die Sägeteile alle soweit bearbeitet waren, konnte ich mit den Vorbereitungen für die Montage beginnen. Als erstes die Mitte an den beiden Enden der Latte angerissen. Dann die Latte mit den selbst hergestellten Spannern auf der Werkbank fixieren. Die Frässchablone die ich für die Werkbankbohrungen verwendet habe wieder herausgekramt, und nach der Risslinie auf der Latte ausgerichtet. Mit einem Bohrnutfräser von 20mm Durchmesser und der Fräsmaschine habe ich mittels einer 30mm Kopierhülse die Löcher in die Latten gebohrt. An jedem Ende eins. Das einleimen und festzwingen der Rundhölzer ist der eigentliche Abschluß dieser Arbeit. Die Latten sind jetzt mit insgesamt 2 Rundhölzer am Ende der Latte für das Einstecken in die Löcher der Werkbank bereit.

4 Verwendungszweck

NEXT
Einsatz der Leisten senkrecht
1/5 Einsatz der Leisten senkrecht
PREV

Nun zeigt es sich, warum mein Ziel es war die Löcher der Werkbank so präzise wie möglich zu bohren. Dadurch das ich die Löcher mit der gleichen Schablone in die Latten gebohrt habe, kann ich die Latten überall einstecken. Egal ob senkrecht oder waagrecht, oder in der ersten Reihe oder der letzten Reihe. Alle leisten passen auf Umschlag überall in die Löcher. Wenn mehrere Leisten in die Werkbank gesteckt sind, hat man eine sicher Arbeitsfläche für das Sägen oder Fräsen.

42 Kommentare

zu „Schnittschutz für die Werkbank - Werkbankzubehör Teil 2“

Boah Fuffy das ist einfach genial durchdacht, nun wird auch der letzte Zweifler davon überzeugt sein dass genaues Arbeiten Sinn macht.Ohne Schablone würde das nie so genau passen. Und wieder 5D für die Präzision deiner Arbeit.
2014-09-11 10:21:18

Pffft schon wieder eine von diesen für Hobbyhandwerker völlig überbewerteten Schablonen benutzt (Achtung, Ironie!)

Ohne Schablone hättest Du jetzt arge Probleme bekommen, die Rundhölzer passend in die Latten ein zu lassen. Vielseitig verwendbar Dein neues Zubehör!
2014-09-11 10:34:10

Grööhhhlll sugrobi der Ironist. Wenigstens musste zugeben das Schablonen genial sind. Schade dass ich keinen Smilie hab der dir die Zunge rausstreckt.
2014-09-11 10:48:08

Hallo fuffy
wieder eine geniale Idee zu Deiner Werkbank und der Beweis das Schablonen auch für uns Heimwerker nützlich sind. 5D von mir
Aber was hast du da für eine stationäre Lösung für Deinen Handhobel?
Hast Du dafür noch Einzelbilder oder ist es ein gesondertes Projekt. Wäre interessant wenn Du dafür nähere Information hättest.

Gruß
Wolfgang
2014-09-11 11:14:25

Das ist sehr spannend gebaut und gut erklärt, gerne 5 Daumen und einen Gruß vom Daniel
2014-09-11 11:42:59

@Thiere
Was meinst du genau? Die Stationäre Halterung für den elektrischen Hobel ist bei dem Hobelset von ELU dabei gewesen. Lediglich diese simple Spanabsaugung die ich provisorisch gemacht habe, ist eigenleistung. Funktioniert aber klasse. vorher hatte ich alle Hobelspäne in der Werkstatt verteilt. Simpel aber effektiv. Hoffe, das ich deine Frage beantwortet habe. Ansonsten melde dich noch einmal.
2014-09-11 11:50:49

Eine super Idee und klasse ausgefürt 5d
2014-09-11 12:13:05

Danke euch allen für die Kommentare und Daumen. Es ist schön, das doch einig den Nutzen von Schablonen erkannt hat.
2014-09-11 12:37:14

Die Werkbank wird ja immer besser. 5 Punkte sind eigentlich zu wenig!
2014-09-11 13:22:16

Klasse , mach mal ein Bild von der Halterung des Hobels , ich hab ein von Parkside
2014-09-11 13:38:39

fuffy..............grrrrrrrrrr...........der habenwill Faktor wird immer größer......
nein echt da hast Du die nächsten Jahre viel Freude, wenn du an so einem präzisen Tisch mit so vielen Möglichkeiten arbeiten kannst
2014-09-11 18:08:10

So wie die Werkbank ankommt, müßte ich mal überlegen, ob ich einen Bausatz mache ;-))
2014-09-11 18:11:14

@Troppy
Der war gut
2014-09-11 18:16:40

das ist schon genial, was Du so machst
2014-09-11 18:39:10

Gut gemacht und gedacht
2014-09-11 19:55:16

super wieder gemacht, langsam denke ich wird deine Werstatt zum edlen Teil, was du alles da baust..von mir 5 D
2014-09-11 20:07:37

Soviel Arbeit und Genauigkeit für ein paar Opferhölzer. Also echt fuffy :D

ich schenk dir 5 Opferlatten ;)))
2014-09-11 21:01:08

@woody
Ich denke nicht, das es zuviel Aufwand für Opferhölzer ist. Denn erstens soll die Latten fixiert sein, das sie beim Sägen oder Fräsen nicht verrutschen, zweitens will ich ja nicht in meine Werkbank schneiden, die ist mir heilig und lieb. Ich habe sogar schon mit dem Gedanken gespielt, in die Latten Schlitze einzufräsen, damit ich Lamellos reinstecken kann. Dann würde ich nicht die Latten zerschneiden, sondern in die Lamellos. Und die kann ich dann schließlich immer wieder austauschen.
@alle. Vielen Dank für die Kommentare
Was meint ihr eigentlich zu der Idee, Lamellos in die Latten zu stecken?
2014-09-12 00:04:43

Mein Kommentar war witzig gemeint fuffy,beachte den :D-Smiley am Ende des Satzes ;)
2014-09-12 07:54:28

Hi woody
Ich fühlte mich in keinster Weise angegriffen, und war auch nicht beleidigt. Im Gegenteil, nutzte ich die Chance noch eine zusätzliche Erklärung wegen dem Mehraufwand an den Latten zu geben. Man hätte ja auch auf die Idee kommen können, die Latten einfach auf die Werkbank zu legen.
Es ist also alles in Ordnung, und fühle mich nicht angegriffen.
2014-09-12 08:31:07

Diese Idee hättest du früher haben können !
Jetzt ist mein Tisch schon mehrfach angesägt worden und du hast recht, es sieht nicht so schön aus.
Einmal habe ich die Platte schon umgedreht und dann passierte es mir wieder.
Zur nächsten Platte kommt der Schutz ala fuffy :-)
2014-09-12 08:39:03

@BiggiR
Schön, das es dir gefällt. Als ich mir einen Fräszirkel machte, habe ich auch bei meiner ersten Nutzung der Fräsmaschine in den Tisch gefräst, obwohl ich eine dünne MDF Platte untergelegt hatte. Der Revolveranschlag hatte sich verdreht, und der Tiefenstopp funktionierte nicht mehr. Das war bei mir der Auslöser für dieses Projekt
2014-09-12 08:42:12

Also fuffy was für eine geile Idee super 5d stimme hast ja schon
2014-09-12 15:27:28

Klasse geworden und gemacht .....
2014-09-12 16:22:05

Geniale Idee und Umsetzung. 5d
2014-09-12 17:16:55

Auch eine Idee... Wieder 5D für Umsetzung und Beschreibung. Rein für den Zuschnitt würde ich selber diesen Aufwand erstmal nicht machen. Aber wahrscheinlich hast Du später auch gerade Zuschnitte und winkliges Baumaterial.
2014-09-13 22:19:25

Ich seh heute ja nur spitzen ausgestattete Werkstätten, mit erstklassigen Werkzeugen . Klasse gemacht .
2014-09-14 12:04:23

super Idee und super umgesetzt. Die Variante mit den Lamellos finde ich auch gut, dadurch bleiben die Balken heile und Du kannst Sie noch lange verwenden (und auch als Anschlag, oder?) Rutscht denn das zu sägende Brett auf den Balken? Oder die Schiene auf dem Brett?
5D von mir.
2014-09-16 14:51:37

@kaypiranha
Wenn ich was säge, wird es ja festgespannt. Bis jetzt habe ich es aber noch nicht ausprobiert. Die Schiene rutscht überhaupt nicht, di hat so Moosgummi an der Unterseite. Mit dem Tisch geht es ja noch weiter. Später wird da Brett an einem Anschlag am Tisch anliegen, während ich mit der Führungschine und der Säge die Bretter zuschneide.
2014-09-16 19:14:40

Perfekt gemacht. Nach deinem Vorbild habe ich mir ähnliche Leisten herstellen können! Vielen Dank für den Steilpass! ;o)
2015-02-07 05:52:21

@resay
Gerne doch. Ich bin doch begeistert, wenn meine Ideen nachgebaut werden
2015-02-07 10:01:54

Hallo Fuffy,
ich finde die Umsetzung deiner Opferlatten sehr gut. Hast du mal versucht die Opferlatten mit einem Moosgummi zu bekleben wie deine Führungsschiene für deine HKS beklebt ist? Dann müsste doch theoretisch das Brett das du auf die Opferlatten auflegst nicht mehr rumrutschen?!
2015-04-17 16:14:25

@HolzwurmS
Die Idee mit dem Moosgummi ist gar nicht so schlecht. Ich habe im Projekt Queranschlag ein paar Bilder gezeigt, wo man schön sieht, das ich auf den Opferlatten mittlerweile so U-förmige Gleitklötchen habe. Die könnte ich dann wunderbar mit Moosgummi bekleben.
2015-04-17 16:56:19

:-( soweit bin ich noch garnicht. Jetzt hab ich dir schon wieder reingeredet und du hast schon lang das selbe gedacht.
2015-04-17 19:51:17

Sehr gut gedacht, kommt auch auf meine Willich Liste :) 5D TOP
2015-04-21 20:04:48

@Dirk81
So wie ich sehe, hast du ja richtig gefallen an meinen Projekten gefunden. Freut mich riesig
2015-04-22 00:07:02

@HolzwurmS
Du hast mir nicht reingeredet. Ich sehe das ganz und gar nicht so. Ist doch toll, wenn sich andere auch ein paar Gedanken machen. Und wenn wir die gleichen hatten, finde ich das schon irgendwie krass. ;-))
2015-04-22 00:09:46

Gaanz wichtig. Der Schutz der Werkbank muss vorhanden sein. 5D
2015-12-02 10:18:05

deine Werkbank wird immer besser super Erweiterung
von mir Daumen hoch
2016-07-16 19:11:33

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!