Schlaufenschal-Gardine selber nähen

Schlaufenschal-Gardine selber nähen Nähen,Nähmaschine,Gardine,Schlaufenschal
1/1
Kreatives Verschönern
von colgata
12.11.09 18:13
46511 Aufrufe
  • Mehr als 4 TageMittel
  • Mehr als 4 TageMehr als 4 Tage
  • 3030,00 €

Für verschiedene Fenster in unserem Haus habe ich einige Schlaufengardinen genäht. Meine Mutter hat schon diverse Gardinen genäht und so habe ich mir überlegt: Das bekommst du auch hin. :-)
Gekaufte Gardinen gefielen mir nie vom Stoff und Gardinen irgendwo nähen zu lassen, kam für mich aus diesem Grund nicht in Frage. Daher hier nun die Anleitung wie man Schlaufengardinen selber näht (als Beispiel dient hier übrigens unsere Schlafzimmergardine).


NähenNähmaschine, Gardine, Schlaufenschal
4.0 5 5

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Gardinenstoff  Gardinenstoff  2,80 m x 1,40 m 
Nähgarn (passend in der Farbe zum Stoff)  Nähgarn   

Benötigtes Werkzeug

  • Zollstock
  • Lineal
  • Stecknadeln
  • Nähmaschine
  • Bügeleisen
  • Stoffschere

1 Wieviel Gardinenstoff wird benötigt?

Für das Nähen einer Gardine muss man sich zuerst überlegen wieviel Stoff man überhaupt braucht. Hier bin ich wie folgt vorgegangen:

1) Zuerst habe ich ausgemessen wie lang die fertige Gardine werden soll. Dazu habe ich von der Gardinenstange bis zu 1 cm über dem Boden (oder wers halt etwas kürzer oder länger mag, halt bis zu dieser Stelle) gemessen.

Damit hatte ich die Länge der fertigen Gardine: 2,20 m (inkl. Schlaufen)

2) Nächster Schritt war dann die Breite zu bestimmen. Hierzu einfach die Breite des Fensters ausmessen und überlegen wie die Gardine hängen soll. Man sollte bedenken, dass man immer etwas mehr Breite kalkulieren sollte, da die Gardine ja gewellt hängen soll. In diesem Beispiel gehen wir nun davon aus, dass wir mit einer Stoffbreite von 1,40 m auskommen, da dies auch einer Stoffbahn entspricht. Passt dies nicht, muss man zwei Gardinen aneinander nähen.

3) Nun musste ich noch die Anzahl der Schlaufen und die benötigte Stoffmenge pro Schlaufe bzw. zum Schluss für alle Schlaufen zusammen ermitteln. Hier habe ich mich für 12 Schlaufen à 6 cm Breite (Fertigmaß) entschieden. Somit ist der Abstand zwischen den Schlaufen ca. 13 cm.
Für eine Schlaufe benötige ich 16 cm Breite und 20 cm Länge. Warum erklärt sich nachher bei der Beschreibung wie die Schlaufen genäht werden.

4) Nun gehts ans Zusammenrechnen:

2,20 m für die Gardine inkl. Saum unten (Dadurch das wir beim Vermessen die Schlaufenlängen mit berücksichtigt hatten, haben wir nun Stoff für den Saum unten)
0,40 m für alle Schlaufen
0,05 m für den Saum oben

Somit komme ich nun auf 2,65 m die ich an Gardinenstoff benötige. Sicherheitshalber würde ich hier 2,80 m wählen.

Jetzt kann es losgehen zum Stoff kaufen. Hier kann ich Möbel Roller oder auch Tedox empfehlen. Beide haben sehr preiswert schöne Stoffe. Passend zum Stoff sollte man sich auch direkt Nähgarn mitnehmen.

2 Stoff zuschneiden

Jetzt ist es soweit. Es kann endlich losgehen. ;-)

Wir messen nun mit einem Zollstock oder Bandmaß die 2,25 m Länge (Achtung: Saum oben berücksichtigen) auf unserem Stoff aus und schneiden diesen anschliessend mit der Stoffschere ab. Bei Rapport im Stoff (d.h. ein Muster wird wiederholt) sollte man dies beim Kauf und Zuschnitt beachten!!! Näheres sagen einem aber meist auch die netten Verkäufer.

Wichtig ist auch noch, dass für den Zuschnitt eine Stoffschere verwendet wird, da herkömmliche Scheren zu stumpf (?) sind um Stoff sauber zu schneiden.

Nun haben wir 2 Stücke Stoff. Eins à 2,25 m Länge und ein anderes à 0,40 m Länge.

3 Seitliche Naht versäubern

NEXT
Seitliche Naht versäubern
1/2
PREV

Wir legen uns nun das Stück Stoff für die Gardine auf ein Bügelbrett und messen mit dem Lineal 1 cm von der Seite ab. Diesen 1 cm bügeln wir nun um. (Bild: seitlich1.jpg) Das Bügeln bewirkt, dass der Stoff so liegen bleibt und wir keine Stecknadeln nutzen müssen. Im Anschluss bügeln wir nun nochmals 1,5 cm um. (Bild: seitlich2.jpg)

Nun nähen wir entlang der umgebügelten Kante die seitliche Naht.

Den Arbeitschritt führen wir für beide Seiten der Gardine durch.

4 Saum unten nähen

NEXT
Saum unten nähen
1/2
PREV

Den unteren Teil der Gardine bügeln wir nun auch 1,5 cm nach innen um. (Bild: saumunten1.jpg). Im Anschluß wird die Gardine weitere 8 cm umgebügelt und sicherheitshalber mit Stecknadeln festgesteckt. (Bild: saumunten2.jpg)

Auch hier nähen wir nah an der umgebügelten Kante den Stoff fest.

5 Schlaufen nähen

Für die Schlaufen wird der noch übrige Stoff (die 0,40 x 1,40 m) in Stücke geschnitten. Die Stücke haben die Breite von 16 cm und eine Länge von 20 cm. Aus diesen einzelnen Stücken werden nun die Schlaufen gefertigt.

Für die Schlaufen wird der Länge nach wieder 2 cm seitlich nach innen umgebügelt. Danach werden beiden Seiten aufeinandergelegt, festgesteckt und zusammengenäht, so das man eine Art "Röhre" erhält. Aus optischen Gründen habe ich die Seite wo nicht genäht werden muss, trotzdem im gleichen Abstand vom Rand ebenfalls genäht.

6 Saum oben bügeln

NEXT
Saum oben bügeln
1/4
PREV

Nun fehlt noch der Saum oben in den nun auch die Schlaufen eingenäht werden.

Für den Saum oben wird zuerst die Gardine 1 cm nach hinten umgebügelt. (Bild: saumoben1.jpg). Danach bügeln wird die Gardine dann wieder ca. 5 cm nach vorne. (Bild: saumoben2.jpg). Und zuletzt wird der Stoff nun noch umgeklappt. (Bild: saumoben3.jpg und saumoben4.jpg).

7 Schlaufen in Saum oben nähen

NEXT
Schlaufen in Saum oben nähen
1/3
PREV

Als letzter Arbeitsschritt werden nun noch die Schlaufen in den Saum oben genäht. Hierzu die Schlaufen nehmen, klappen und alle in der gleichen Tiefe in den umgeklappten Saum oben stecken. Am Besten steckt man die Schlaufen nun alle fest. Hier nun die ca. 13 cm Abstand zwischen den einzelnen Schlaufen lassen bzw. einfach alle gleichmäßig auf die Breite der Gardine verteilen.

Jetzt noch alles vernähen. Das ist leider noch die etwas knifflige Näharbeit. Aber mit Geduld funktioniert es. ;-)

Ich hoffe ich habe mit dieser Anleitung keinen abgeschreckt. Es hört sich alles furchtbar kompliziert an. Aber ich habe hier einfach auch alle Details (wie ich hoffe) erwähnt. Einfach ranwagen und bei Problemen fragen. ;-)

10 Kommentare

zu „Schlaufenschal-Gardine selber nähen“

Prima Fotos, Arbeit gut beschrieben.
Da bekommt Mann ja fast schon Lust auf einen Nähkurs ... ;=)

Viele Grüsse dirk
2009-11-12 20:01:26

hm, ich bräuchte auch noch gardinen im schlafzimmer....auf jeden fall könnte ich es mit der anleitung auch hinbekommen....danke. tolle arbeit.....
2009-11-12 23:12:50

Hi Colgata,

super Anleitung. Klasse gegliedert, bebildert und beschrieben.

Viele Grüße,
Andreas
2009-11-14 13:48:24

Hallo, Colgata!
Ich habe auch einmal einen Saum genäht, diesen festgesteckt und surr! die Maschine in Gang gesetzt. Der Saum war krumm uns schief, ich sann auf Abhilfe. Alles aufgetrennt - zum Glück hatte ich nicht geklebt - den Saum wie nach Deiner Anleitung umgebügelt, und siehe: so ging's. (War 'n Kopfkissenbezug ohne Knöpfe, in den man das Inlett hineinsteckt.) Bei der dritten Stecknadel ging die Nähnadel flöten. Künstlerpech - aber für's erste Mal??

Grüße aus Oyten
Ekaat
2009-11-14 16:20:28

mir wär das zuviel arbeit ehrlich gesagt - selbst gemacht ist aber natürlich selbst gemacht, wie bei allen anderen dingen im leben =) sieht schick aus! BRAVO!
2009-11-24 09:11:51

Hi Colgata,
tolle Anleitung für eine tolle Arbeit. Schade, dass wir dieses Forum nicht schon vor längerer Zeit hatten, als ich meine Schlaufenschalgardinen genäht habe, dann wäre mein Ergebnis bedeutend besser ausgefallen....meine Schals sind ja nicht schlecht geworden, aber, wie man sieht: es geht noch viel besser. Jedenfalls wieß ich nun fürs nächste Mal mehr, DANKE
2010-01-19 19:47:56

Ich bin grade beim Schlaufen einnähen und muss sagen das die Anleitung wirklich toll erklärt ist. Obwohl es meine erste Gardine ist hatte ich kaum Schwierigkeiten :-)
2012-08-15 16:56:11

super gemacht 5d
2013-05-28 18:31:16

Ausführlich und gut erklärt.
2013-06-22 01:15:00

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!