Schiebepad für stationäre Maschinen

Schiebepad für stationäre Maschinen
1/1
Werkstatthelfer
von Timber
28.06.13 21:04
1487 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 22,00 €

Da Finger nicht nachwachsen, habe ich mir ein Schiebepad gebaut. Anstelle Werkstücke mit der Hand zu führen benütze ich das kleine Helferlein. Auch als Zubehör von charly4ever's Stationärer E-Hobel vom 30.04.2013 könnte man es verwenden, welchen ich als nicht gefährlich kommentiert habe.

4.4 5 28

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Sperrholzreste   Sperrholz  Stärke 15 mm 
Moosgummi selbstklebend    1 cm x 05 cm x 66 cm 
Spax-Schrauben    4 x 35 mm 

Benötigtes Werkzeug

1 Eigentlich ein Nachbau aus Youtube

NEXT
Eigentlich ein Nachbau aus Youtube
1/4
PREV

Vor langer Zeit habe ich ein Video in Youtube gesehen, und habe mich entschlossen meine Hände und Finger mit so einem Teil zu schützen, welches dort gezeigt wurde.
Deshalb kann ich die einzelnen Arbeitsschritte nicht mit bebildern, ich versuche es jedoch so gut wie möglich zu erklären.
Die Grundplatte ist 22 x 8 cm groß. 22 cm deshalb, weil das Holz so breit war.
Der Griff ist trapezförmig 20,5 cm unten, 16,5 cm oben, und 8 com hoch.
Im Griff wurden in einem Abstand von 8 cm 2 Bohrungen mit einem 35er Forstnerbohrer gemacht. Diese wurden dann mit der Stichsäge zu einem Langloch ausgesägt. Anschließend mit Schmirgelpapier leicht entgratet. Dann wurden in die Grundplatte 3 4er Löcher gebohrt und von der Unterseite gesenkt, dass die Spax-Schrauben mit der Grundplatte bündig sind.
Die Grundplatte wurde dann mittig mit dem Griff verschraubt. Anschließend habe ich 3 Streifen selbstklebenden Moosgummi auf die Grundplatte geklebt.

2 Variation für Charly4ever's E-Hobel

NEXT
Variation für Charly4ever's E-Hobel
1/2
PREV

Die folgenden Bilder stellen kein fertiges Helferlein dar, sondern wurden mit Hilfe einer Klemmzwinge gehalten, dass man sieht wie man es bei Charly's E-Hobel benutzen könnte.
Das Holzbrett welches ich an der Seite mit der Zwinge fixiert habe soll praktisch als 90° Führung dienen.
Bild 2: Schiebepad in Seitenlage zu E-Hobel. Mossgummi würde nun auf Werkstück drücken um es am stationären E-Hobel vorbei zu führen (bearbeiten)

28 Kommentare

zu „Schiebepad für stationäre Maschinen“

Sicherheit kann nie hoch genug angesetzt werden.

4 D
2013-06-28 22:18:44

Super Idee. Muss ich mir merken. brauche auch noch was derartiges.
2013-06-28 22:31:33

Ein kleiner Helfer mit großem Nutzen.
2013-06-28 23:20:06

Find ich gut. 4D
2013-06-28 23:28:12

Müsste ich mir auch mal machen. Ich habe bis jetzt nur einen Schiebestock für die TKS. Dafür kriegst du auch Daumen von mir.
2013-06-28 23:52:39

Da ich meine Finger schonen möchte, werde ich dieses Teil mit Sicherheit nachbauen, schon alleine deshalb, weil mein Schiebestock an der PPS 7 S immer kürzer wird.

volle 5 Daumen von Pedder und LG natürlich auch.
2013-06-29 04:01:42

Da ich meine Finger schonen möchte, werde ich dieses Teil mit Sicherheit nachbauen, schon alleine deshalb, weil mein Schiebestock an der PPS 7 S immer kürzer wird.

volle 5 Daumen von Pedder und LG natürlich auch.
2013-06-29 04:02:16

pfiffige Idee
2013-06-29 06:53:45

Hallo Fernton, damit der Moosgummi nicht seinen Halt verliert blase ich ihn mit dem Kompressor sauber. Wenn nichts mehr geht, kommt neuer drauf. Schleifpapier würde ich mir genau überlegen, damit verkratzt Du Dir nämlich sensible Oberflächen.
2013-06-29 08:01:16

Sicherheit an Maschinen kann nie hoch genug sein.
In diversen Baumärkten gibt es Silikonpads, um z. B. im Auto das Handy darauf ablegen zu können. Wäre evtl. eine Alternative zum Moosgummi. Der Vorteil: Feucht abreiben und das Silikonpad ist wieder griffig...sensible Oberflächen bleiben geschont.
4D
2013-06-29 09:42:58

Die Finger bleiben verschont, pratische Helfer. 5D
2013-06-29 11:39:30

Gut gemacht 5d
2013-06-29 12:06:06

In meinen Augen ist ein Schiebestock sicherer, weil er länger ist, und man sich nicht so über die TKS beugen muß. Und wenn der Moosgummi mit Staub zugesetzt ist, hat man keine Kontrolle mehr über das exakte Schieben des Werkstückes.
2013-06-29 15:13:03

Hallo Electrodummy, ich habe schon einen Kommentar geschrieben aus dem ersichtlich ist, dass man den Moosgummi sauber blasen kann. Ich weiß nicht ob ein Schiebestock sicherer ist weil er länger ist. Ich beuge mich auch nicht über die Kreissäge, ich bin ja nicht lebensmüde. Meine UK 290 ist nicht so groß, da kann ich von allen vier Seiten ran. Wenn Du wirklich der Meinung bist, dass ein längerer Schiebestock besser ist, dann werde ich mal einen mit 1 Meter länge bauen, und in testen.
2013-06-29 17:41:05

jetzt Denk ich an meinen Fingernagel und er tut weh ;0) 5 Schmerzen
2013-06-29 20:01:41

ist ein sauberes helferlein werde ich mir für die tischfräse merken.5 d
2013-06-29 20:19:57

Sehr gut, kommt auf die Todo-Liste!
2013-06-29 20:48:16

Könnte ich mir auch zusätzlich zum Schiebestock anfertigen. - ggf. auch mit Silikon.
2013-06-29 21:38:43

Klasse geworden ....
2013-06-30 07:06:10

scheint ja sehr praktisch zu sein
2013-06-30 21:49:41

super , das merk ich mir
2013-07-01 08:51:40

Gut gemacht!
2013-07-02 09:29:48

Klasse Helferlein... 5 D
2013-07-02 15:25:07

Schöner Helfer
2013-07-10 07:34:47

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!