Scherenschnitt einmal anders basteln,Dekupiersäge,Seidenpapier,Osterdekoration,Fensterbilder,Scherenschnitt
1/1
Ostern/Frühling
von Holzopa
11.02.13 09:31
3525 Aufrufe
  • Unter 1 TagMittel
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 22,00 €

Schon vor einigen Jahren habe ich aus Papier diverse Fensterbilder für die Osterdekoration gebastelt. Im Laufe der Jahre werden diese immer "schleißiger", obwohl sie zum Schutz in einer Klarsichthülle sind. Für heuer überlegte ich mir, ein paar dieser Fensterbilder neu zu machen.

Anstatt - wie üblich bei dieser Technik - wieder mit schwarzem Tonpapier zu arbeiten entschloss ich mich, einmal etwas anderes zu versuchen. Nämlich eine hölzerne Variante der Scherenschnittechnik in Kombination mit Papierarbeiten. Hier die Entstehungsgeschichte und das Ergebnis:


basteln, DekupiersägeSeidenpapier, OsterdekorationFensterbilder, Scherenschnitt
4.5 5 22

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Sperrholz  Pappel  Din A4, 4 mm stark 
div.  farbiges  Seidenpapier  Reste nach Bedarf 
Kleber  für Papier  nach Bedarf 

Benötigtes Werkzeug

  • Dekupiersäge
  • Schlagbohrmaschine
  • Schleifmittel

1 Vorbereitungen

NEXT
Motiv übertragen
1/2 Motiv übertragen
PREV

Los ging es damit, dass ich das vorhandene Fensterbild eingescannt habe. Auf dem Computer wurden die Farbflächen entfernt und der Rahmen nachgearbeitet. Nach dem Ausdrucken habe ich das Motiv auf eine 4 mm dicke Pappelsperrholzplatte in passender Größe gepaust. Mit Durchschlagpapier ging das recht schnell und einfach (Bild 1).

Mit der frisch servisierten Tischbohrmaschine bohrte ich die zahlreichen Löcher für die Innenschnitte. Dank genau eingestelltem Kreuzlaser ging das recht flott (Bild 2).

2 Sägearbeiten

NEXT
Innenschnitte sägen
1/4 Innenschnitte sägen
PREV

Stück für Stück wurden die Innenschnitte gesägt (Bild 1). Dazu verwendete ich ein Sägeblatt #1. Da es sehr feine Stege gibt und Pappelsperrholz sowieso nicht gerade für seine Festigkeit bekannt ist ist die Bruchgefahr umso größer, je dicker das verwendete Blatt beim Sägen ist.

Nachdem die Innenschnitte geschafft waren wurde der Rahmen passend zugeschnitten. Die Schnittkanten ritzte ich vor (Bild 2) und längte das Bild auf der Dekupiersäge passend ab (Bild 1).

Trotz dünnem Blatt und vorsichtem Sägen passierte ein Missgeschick. Wer findet den Fehler im Bild 4?

3 Fehlerkorrektur

NEXT
hier fehlt was
1/3 hier fehlt was
PREV

Beim Sägen eines Hasenohres ging ein Innenbogen zu Bruch. Die Platte hatte auf der Hinterseite einen Fehler (Ast) den ich übersehen hatte.

Also wurden die Reste des Bogens entfernt (Bild 1). Dann zeichnete ich auf einem Reststück vom Rahmen ein neues Teil (Bild 2) und sägte dieses aus (Bild 3). Sieht aus wie neu.
Angeklebt wird das Teil erst später mit dem Seidenpapier.

4 Schleifen und Malen

NEXT
Schleifarbeiten 1
1/5 Schleifarbeiten 1
PREV

Das Schleifen so filigraner Teile ist eine sehr heikle und zeitaufwändige Arbeit. Ich verwende dazu Metallschleifpapier(!) mit einer 400er-Körnung (Bild 1).

Die Innenschnitte schleife ich mit Papierfeilen aus dem Friseurbedarf (die sich leicht passend zurechtschneiden lassen um auch in die kleinsten Ecken zu kommen) (Bild 2).

Ist alles sauber geschliffen und entstaubt kann der Rahmen bemalt werden. Ich verwendete dazu Acrylfarbe und entschied mich für schwarz (Bild 3). Es werden nur die Vorderseite und die Kanten bemalt. Den Erstanstrich ließ ich über Nacht trocknen (Bild 4).

Am nächsten Tag wurde etwas nachgeschliffen (die eine oder andere Faser stellt sich beim Bemalen auf) und es erfolgte ein zweiter Anstrich (Bild 5).

5 Fertigstellung

NEXT
Anzeichnen
1/4 Anzeichnen
PREV

Ist die Farbe komplett trocken kommt die nächste zeitaufwändige Arbeit: das Kleben des Seidenpapiers.

Mittels geeignetem Stift (Bleistift sieht man auf dem Seidenpapier zum Teil kaum oder gar nicht) werden die Konturen nachgezeichnet (Bild 1). Mit einer scharfen Schere werden diese ausgeschnitten und angeklebt. Hier ist zeitweise der Einsatz einer Pinzette von Vorteil (Bild 2).

Stück für Stück und Farbe für Farbe werden die Löcher verklebt (Bild 3) bis das Bild fertig ist.

Zum Schluss weren die Augen an passender Stelle auf das Seidenpapier geklebt.
Bild 4 zeigt die Papiervorlage und den fertigen "hölzernen Scherenschnitt".

Ich wünsche viel Spass - und Geduld - beim Nachbau ;-)

26 Kommentare

zu „Scherenschnitt einmal anders“

Sehr schöne Idee, Umsetzung und Beschreibung!

Und wenn noch Zeit und Lust übrig ist könnte man einen zweiten Holzrahmen sägen und auf die Rückseite kleben. So hätte man keine "unansehnliche" Seite mehr.
2013-02-11 10:55:11

@birkenbastler
das mit dem zweiten rahmen ist eine gute idee. würde dann aber empfehlen beide rahmen in einem "artbeitsgang" sägen, dann ist es nur zusätzlicher schleifaufwand
2013-02-11 11:26:56

Jetzt kann Ostern kommen . sehr schön.
2013-02-11 15:01:41

Sieht super aus.
2013-02-11 15:44:33

sehr schöne arbeit und viel zeit oder
2013-02-11 16:26:20

Sehr aufwendige Arbeit die aber Klasse geworden ist ...... 5D
2013-02-11 18:56:30

Schön Arbeit, gefällt mir.
2013-02-11 19:00:04

Sieht sehr fummelig aus, ich glaube ich würde mir jeden Finger mehrfach brechen, darum allein schon 5 D von mir ,O)
2013-02-11 22:05:07

Das ist eine schöne Arbeit geworden. Kann ich nicht nachmachen, da ich eher der Typ fürs Grobe bin...
2013-02-11 22:07:37

@brutus
>>Sieht sehr fummelig aus ...

ist es auch ;-)
vor allem deshgalb, weil ich bei der holzvariante die stege teilweise deutlich feiner gesmacht habe als in der papierversion. da muss man das seidenpapier auf den mm genau schneiden und kleben.

wenn man die zwischenstege breiter macht wird's deutlich einfacher

@schnurzi5858
zeitaufwand hält sich halbwegs in grenzen: sägen und bohren rund 90 min, schneiden und kleben nochmals soviel
2013-02-11 23:39:57

Sehr schöne Arbeit, ob ich da auch die Geduld dafür hätte?
Macht sich sicher toll an einem Fenster
2013-02-14 14:47:14

Ich ziehe den virtuellen Hut vor dieser Arbeit. Da braucht man ja Gynäkologenhände dafür ;-)
2013-02-14 14:49:27

Tolle Arbeit. fehlt mir noch die Geduld für.
2013-02-15 10:10:44

Wieder mal eine sehr schöne Arbeit von dir und gut beschrieben... 5 D
2013-02-15 19:52:26

Klasse
2013-02-16 10:56:29

Bis auf das Motiv finde ich deine Arbeit superschön. Da hast Du nun jahrelang Freude daran.
2013-02-17 07:55:07

auf die Idee muß man erst mal kommen, super, jetzt ist es dauerhaft. Womit hast Du das Transparentpapier aufgeklebt?
2013-02-17 08:38:29

das würd mich auch interessieren
2013-02-17 10:19:57

>>Womit hast Du das Transparentpapier aufgeklebt?

mit "uhu". hab einige andere (etwas flüssigere) kleber bei denen sich das seidenpapier aber wellt. das passiert beim etwas dickeren gelben kleber nicht.
allerdings muss man beim uhu aupfpassen dass er keine fäden zieht die sich über das papier legen
2013-02-17 10:21:56

toll gemacht und beschrieben
2013-02-17 12:38:00

akkurate Arbeit -
2013-03-06 21:40:32

sehr schön, kommt gleich nach Scherenschnitt. Mit dem Seidenpapier hätte ich gehadert, ich hätte das glaube nur holzig gelassen.
2013-03-07 17:29:22

super Fensterbilder

geht Klebestift nicht ??
2013-03-08 08:00:45

hab ich nicht getestet, glaube aber, dass der auf holz nicht dauerhaft hält (denk nur, wie leicht sich vorlagen wieder abziehen lassen die so angebracht werden)
2013-03-08 09:07:09

hui, das macht sich ja richtig gut.......5Eierchen
2013-03-14 06:35:09

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!