Schaschlikspieße grillen,Edelstahl,Schaschlikspieße
1/1
Saisonale Bastelideen
von Ekaat
10.06.10 20:10
6137 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 1010,00 €

Sicher, ein Möbel ist es nicht, gehört aber doch zur Einrichtung des Haushalts/Gartens:Sommerzeit ist Grill-Zeit. Da ich gerne Schaschlik esse, mir aber die Holzspieße nicht gefielen, weil sie entweder brechen oder verbrennen, und wenn man sie braucht sind sie gerade alle, habe ich mir welche aus rostbeständigem Edelstahl gemacht. Die haben zudem den Vorteil, daß man den Spieß an einem Ende gut anfassen kann - gut zum Auffädeln des Schaschliks und gut zum Handhaben nach dem Grillen. Und sie lassen sich problemlos wiederverwenden.


grillenEdelstahl, Schaschlikspieße
3.9 5 12

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Rohr  Stahl  Ø16x3mm, >30mm lang 
Rundstahl  1.4301  Ø2mm x 3m 

Benötigtes Werkzeug

  • Biegewerkzeug Eigenbau
  • Metallsäge
  • Schlüssel-Flach-Feile
  • Schlosserhammer
  • Schraubstock
  • Schmirgelleinen K 600 oder feiner
  • Schleifbock oder Feile

1 Vormaterial

NEXT
Vormaterial
2/2
PREV

Man nimmteinen Stab Ø 2mm aus WSt. 1.4301, der in 3m-Längen gehandelt wird. daraus kannman 9 Spieße fertigen. Maße: Griff ca. Ø20mm, nutzbare Länge 220mm, Länge überalles: 260mm. Bei diesen Maßen schneidet man den Stab in Stücke von 320mmLänge. Die Stäbe werden dann an einer Schleifscheibe oder mit einer Feile anbeiden Enden entgratet

2 Biegewerkzeug

NEXT
Biegewerkzeug
1/3
PREV

Um denKringel an dem einen Ende zu fertigen, habe ich ein Rohr Ø 16 x 3mm genommenund dies mit der Handsäge ca. 3mm tief im Abstand von 2,5mm lichter Weite ca.3mm tief eingesägt. Das zwischen den Sägeschnitten stehengebliebene Materialhabe ich mit einer feine Zange herausgebrochen und danach den Schlitz mit einerSchlüssel-Flach-Feile geputzt. Geprüft, ob der Stab hineinpaßt. Er darf nichtzuviel Spiel haben, muß sich aber leicht hinein- und herausführen lassen.

3 Biegen

NEXT
Biegen
1/2
PREV

Der Stab wird, wie im Bild, eingelegt und an der Austrittsseite scharf gebogen (geht auch mit den Fingern, wie ich es gemacht habe). Danach zieht man den Stab um das Rohr herum, bis er mit der Stelle, an dem er aus dem Rohr kommt, einen Kreis bildet. Man versuche, die Biegung so hinzubekommen, daß sich der Stab am Ende des Kreises etwa 3-4mm tiefer befindet, als der Austritt aus dem Rohr; dies erleichtert später, den scharfen Knick herzustellen.Danach wird das Teil gem. Bild in den Schraubstock gespannt und mit einer Zange der Knick hergestellt.

4 Richten

NEXT
Richten
1/4
PREV

Der Kringel wird seitlich in den Schraubstock so eingespannt, daß das gerade Teil innerhalb des Kreises freiliegt. Man biegt dann mit einer Flach- oder Kombizange den Kreis so zurecht, daß er planeben ist. Danach wird der Kringel bis zum Knick in den Schraubstock gespannt und der Spieß senkrecht gebogen. Dabei darf man die Kraft nicht hoch vom Schraubstock entfernt ansetzen, sondern man drückt am besten mit dem Daumen, der auf den Spannbacken des Schraubstocks aufliegt, den Stab in die Senkrechte.

5 Fertigen der Spitze

Fertigen der Spitze
1/1

Man greift mit der linken Hand den Kringel, legt das andere Ende in einem Winkel von etwa 5° auf einen Amboß und schlägt mit einem Schlosserhammer das Ende, was die Spitze werden soll, platt. Den Spieß wenden und nochmal drauf. 2-3 kräftige Schläge reichen für die erste Seite, 1-2 für die andere.

6 Schleifen der Spitze

Schleifen der Spitze
1/1

An einer Schleifscheibe - hilfsweise mit einer Feile - wird die Spitze in einem Winkel von etwa 15° spitz zugeschliffen, damit hinterher die guten Sachen sich leicht aufspießen lassen. Beim Schleifen an der Schleifscheibe läuft der Stahl gelblich an. Dies ist Eisenoxid und muß mit Schleifpapier (Polierleinen K 600 oder feiner) entfernt werden, weil sonst die Spitze weiter oxidieren (rosten) würde.Danach ab in die Spülmaschine aus hygienischen Gründen (an den Stäben haftet immer etwas Ziehöl aus der Produktion - dieses sollte entfernt werden).Guten Appetit hinterher!

15 Kommentare

zu „Schaschlikspieße“

schöne Handarbeit, Deine Biegevorrichtung gefällt mir sowie Deine ausführliche Beschreibung der Herstellung sodas ein jeder mit etwas Geschick in der Lage sein sollte Deine Spiese nach zu bauen!
2010-06-10 22:16:32

klasse idee, da muss ich am WE mal etwas mit dir besprechen...
2010-06-10 22:18:39

die sehen ja genauso aus, wie die früher im Osten benutzen Spieße :-) - klasse Idee!
2010-06-11 08:25:19

@Ekaat - Super Idee und eine super Anleitung
Gruß Günter
2010-06-11 08:45:09

Die Spieße sind super, aber Deine Bauanleitung übertrumpfen diese noch.
Wetten die kommen morgen beim Grillen zum Einsatz?!
2010-06-11 14:29:23

Ja, brauchte 28 Spieße, hatte aber nur 12. Hat (mit Werkzeugherstellung) 1½ Stunden gedauert - mit Projekteinstellung noch mal 1 Stunde mehr (Fotos inbegriffen)
2010-06-11 14:43:52

Und das Fleisch von den Spießen hat dann nochmal so gut geschmeckt weil nicht nur die Spieße sondern auch das Aufgespießte sehr lecker war. Das hast du hier so prima beschrieben, wei man sich selbst Spieße herstellt, da solltest du dir glatt überlegen ob du nicht eine Doktorarbeit darüber schreibst. Deine Ideen kommen halt nicht von ungefähr ;O)
2010-06-16 14:07:47

Hallo - prima Idee und Umsetzung - obwohl ich mir eher fertige kaufen würde.
Was mir aber bei den gekauften sowie bei deinen selber gebogenen Spiessen fehlt - ist ein zumindest teilweise gedämmter Griff, damit ich keine Topflappen benötige.

Also als Version 2.0 mein Vorschlag - bitte Isoliergriffe aus Holz o.ä. bauen :)

Viele Grüsse
2010-06-17 09:50:35

Da das Material blank ist, nimmt es nur wenig Wärme an. Zudem ist Niro ein schlechter Wärmeleiter. Zum Drehen nimmt man ohnehin eine Zange, genau wie zum Auflegen nach dem Grillen. Sind die auf dem Teller, kann man problemlos an dem Kringel anfassen und das Fleisch mit der Gabel abstreifen. Glaub's mir. Und Holz würde verkohlen, wäre nicht für die Spülmaschine geeignet und nach einiger Zeit vollgesogen mit Fett - unhygienisch.
2010-06-17 16:54:11

Interessante Idee...
2011-01-24 20:15:15

Klasse Idee 5d
2014-01-11 17:33:50

So einfach....
Wenn man weiß wie es geht!!!!
2014-01-22 20:57:14

Schöne arbeit.... gut gemacht 5D
2014-02-08 20:39:25

Wunderbar gemacht und beschrieben. Wann grillen wir denn endlich mal wieder? :)
2015-01-23 23:20:34

Morgen??? :-D
2015-01-23 23:56:19

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!