Schaftverlängerungen für mein Gewehr

Schaftverlängerungen für mein Gewehr Holz,Schaftverlängerung,Gewehr,Schießsport,Schaft
1/1
Holz
von Holzopa
16.12.13 15:16
4280 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 11,00 €

Seit kurzem bin ich (nach langen Jahren der Abstinenz) wieder zum Schießsport gekommen. Beim Schießen am Schießstnd ist es wichtig, dass die Schaftlänge genau passt. Der Schaft meiner Savage ist mir etwas zu kurz. Trotz dickerer Jacke in der kalten Jahreszeit fehlt ein kleines Stück um die Waffe gut anschlagen zu können.

Klar gibt es haufenweise dickere Schaftkappen in unterschiedlichsten Ausführungen zu kaufen. Aber die Preise für eine dünne Kappe beginnen bei gut 40 Euro! Und im Sommer, wenn ich nur mit dem Leiberl herumlaufe brauche ich dann nochmals eine dickere Kappe )(ab 60 Euro). Das war mir zuviel Geld für ein eigentlich kleines Problem.
Also machte ich  mich ans Werk und bastelte mir selbst diverse Schaftverlängerungen.


Holz, Schaftverlängerung, Gewehr, Schießsport, Schaft
4.5 5 24

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

  • Dekupiersäge
  • Tischbohrmaschine
  • Akku-Schrauber

1 Vorbereitungen

NEXT
meine Wettkampfwaffe
1/3 meine Wettkampfwaffe
PREV

Meine wettbewerbsmäßig meist verwendte Langwaffe (Bild 1) hat einen etwas zu kurzen Schaft. Ich schieße damit auf 100 und 50m, sowohl sitzens aufgelegt, als auch stehend angeschlagen. Ein Zielfernrohr wird auch verwendet. Seit etwa einem Monat bin ich wieder als Sportschütze aktiv. In dieser Zeit habe ich an zwei Berwerben teilgenommen, beide über 100m, bei beiden den 6. Platz erreicht.

Um mich weiter zu verbessern ist es notwendig, den Schaft etwas anzupassen. Je nach Kleidung ist dieser mehr oder weniger zu kurz und bedarf der Anpassung.
Erst einmal sehen, wie die Sache so aussieht.

Dazu schraubte ich die Gummikappe am Schaftende ab (Bild 2). Zum Vorschein kam ein massiver, laminierter Holzschaft mit  (Bild 3) zwei Bohrungen. Da lässt sich doch was machen!

2 Distanzstücke fertigen

NEXT
Schaftumriss übertragen
1/6 Schaftumriss übertragen
PREV

Ich entschied mich für einen recht einfachen, aber dennoch effektiven und sehr kostengünstigen Weg: zwischen Schaftende und Schaftkappe wollte ich Holzteile in geeigneter Breite einsetzen um so die Länge an unterschiedliche Bedürfnisse anpassen zu können.

Ich suchte ein geeignetes Sück Restholz und zeichnete die Umrisse des Schaftes nach(Bild 1). Auf der Dekupiersäge habe ich das Teil gesägt (Bild 2). Mittels Malerkrepp wurde es mit der Schaftkappe vereint und an den Schaft geheftet um die Passgenauigkeit zu prüfen (Bild 3).

Soweit passte alles. Ich tauschte die Originalschrauben gegen etwas längere mit gleichem Durchmesser. Diese schraubte ich durch die Kappenlöcher und markierte so die Stellen für die Schrauben am Verlängerungsholz (Bild 4). Auf der Tischbohrmaschine bohrte ich die Löcher dann ganz durch ( Bild 5).

Zwischenstück und Gummikappe wurden aneinandergescharubt und die Kontur endgültig an die Kappe angepasst. Das machte ich händisch, da die Gummikappe leicht konisch zuläuft und ein anpassen mit der Deku so nicht möglich war ( Bild 6).

3 Letzte Arbeiten

NEXT
Letzte Arbeiten
1/6
PREV

Da ich unterschiedlich dicke Zwischenstücke brauchte suchte ich mir noch zwei Reststücke Sperrholz in geeigneter Dicke (Bild 1). Ich zeichnete die Kontur des ersten Verlängerungsstückes nach und sägte zwei weitere Teile. Auch diese wurden, wie oben beschrieben, angepasst.

Danach wurden alle drei Distanzstücke in wetterfeste Lasur getaucht (Bilder 2+3). Nach dem Trocknen ein feiner Zwischenschliff (Bild 4), danach eine weitere Schicht der Lasur.

Nach dem endgültigen Trocknen habe ich das dünnste Stück montiert  (Bilder 5+6). Dieses bietet mit 12mm die richtige Verlängerung für die Winterjacke. Auch für das Schießen in dünnerer Jacke und ohne Jacke bin ich nun gerüstet.
Die Teile lassen sich auch am Schießstand mittels Leatherman innert einer knappen  Minute problemlos wechseln.

Einziger Nachteil meiner kleinen Bastelei: eine Ausrede weniger, falls ich nicht treffe!

4 Anmerkung

Ich weiß, dass nicht jeder hier mit dem Schießen - auch wenn es nur sportlich ist - etwas anfangen kann. Ich möchte auch keine Diskussion über das für und wider anzetteln. Es soll nur um das Miniprojekterl gehen, das zeigt, dass man sich manchmal mit geringstem Aufwand sehr gut helfen kann.

32 Kommentare

zu „Schaftverlängerungen für mein Gewehr“

Ich glaub, ich bring meine Waffen auch mal vorbei! Super gemacht!
2013-12-16 15:48:13

Klasse gemacht 5d
2013-12-16 16:15:17

Klasse geworden ...
2013-12-16 16:28:42

Schießen ist doch ein schöner Sport : er vereint Ruhe und Konzentration, den Blick für das Wesentliche (Ziel) und sorgt insgesamt für eine Harmonie !

(wohlgemerkt : wenn man es als SPORT betreibt...!!! )

Aber zum Thema... die Schaft-Verlängerung haste klasse gemacht !

Nur noch ne kurze Frage zum Kaliber... ist das ne 22er ???
2013-12-16 16:44:23

Einfache und tolle Lösung. Wenn es funktioniert, ist ja alles besten. Daumen hoch
2013-12-16 17:26:34

Gute Lösung
2013-12-16 17:31:13

@baschtler
ja, das ist eine .22lr
2013-12-16 17:36:43

hast Dir selber geholfen sicher gut, aber es gibt schönere Beschäftigungen als ein Gewehr.
2013-12-16 17:42:25

Sehr gut gelöst, praktisch sehr gut...hatte beruflich eine ENFORCER in den 80er Jahren. Mussten trotz Vorgabe des Herstellers und Aufbau auch öfter den Schaft umbauen....sehr gelungen bei dir
2013-12-16 18:28:57

gut gemacht ...
60 €uronen für ein so kleines Stück Flinte - iss ja happig,
2013-12-16 18:43:08

Du überrascht ja immer wieder und wenn es mit einem neuen alten Hobby ist.
Du hast das Problem meisterhaft gelöst, dafür die volle Punktzahl.
2013-12-16 19:12:53

Oops! Müssen wir nun damit rechnen, dass hier einer standrechtlich erschossen wird, wenn er sich nicht benimmt?
BtT... Schöne Flinte! Da muss natürlich auch alles stimmen, damit man die Präzision erreicht, die man braucht. 5 Kugeln!
2013-12-16 19:24:51

da fang ich glatt dat sabbern an... ich hab seid fast 20 jahren nimmer geschossen. aber jucken täts mich.. Tontauben machen richtig laune...
Schon früher haben wir für unsere Bögen gebaut... von mir gibts 5 Treffer
2013-12-16 19:52:58

Is jetzt nicht so mein Ding!!
Aber die Arbeit scheint ertstklassig!
2013-12-16 20:19:20

Klasse gemacht, als Hobbyschützin kann ich das gut nachvollziehen.
2013-12-16 20:49:45

Vielleicht noch ein bisschen Oberflächenfinish dann sieht es aus, wie wenn es zum Gewehr gehören würde.
2013-12-16 21:04:22

Toll gelöst und ich oute mich auch als begeisterte Schützin.
2013-12-16 21:08:34

da sind ja hier mehr schützen/innen als ich gedacht habe

scheint als gibt es eine verbindung zwischen holzwerken und schießen (gibt ja einige voraussetzungen die auf beide hobbies zutreffen: konzentrationsfähigkeit, genauigkeit, umgang mit geräten...)
2013-12-17 00:48:41

Super Lösung, aber sind nach so länger Zeit die Arme länger geworden? Grins
2013-12-17 08:57:38

Gut gelöst. Vor allem sehr kostengünstig...
2013-12-17 09:48:10

Gut gemacht und gespart. 5 D
2013-12-17 13:47:31

sehr schön und billig gelöst, ich schieße zwar Armbrust und an der kann ich eigentlich nichts selber machen
2013-12-18 07:37:42

@janinez
auch ein schöner sport - und es gäbe da schon möglichkeiten ;-)
2013-12-18 10:14:43

Super gemacht 5 D
2013-12-18 14:10:37

Super Problemlösung - genial einfach - einfach genial...

Gefällt mir sehr gut. Kenne die Problematik aus eigener Erfahrung.

Im Pistolenschießsport ist es gang und gäbe, dass man den Schaft selbst herstellt bzw. auf seine Bedürfnisse anpasst...

Sollte vllt. auch mal wieder zum Schießen gehen...
2013-12-19 07:34:42

wie schon gesagt, mehr schützen/innen hier als ich dachte ;-)
pistole muss derzeit pausieren, bis es meinem arm wieder besser geht

@fernton
ich gebe dir recht, aber hier ging mir funktionalität eindeutig vor optik. soll ja nicht in der vitrine ausgestellt werden sondern sich im einsatz bewähren. - der übrigens in wenigen minuten erfolgen wird, da wird sich zeigen, ob theorie und praxis zusammenfinden
2013-12-19 09:20:38

Das Problem mit einem zu kurzen Schaft kenne ich auch. Ich selbst Arbeite auch Beruflich mit Waffen allerdings ist es bei den Waffen die ich Nutzte ein solcher Umbau nicht möglich! Ich glaube sonst hätte ich in dieser Richtung auch etwas gebastelt.
Von mir für deinProjekt gibt es jedenfalls 5D!
2013-12-25 05:59:33

thx

wenn mein gewehr einen plastikschaft gehabt hätte, wäre mir auch keine lösung eingefallen (außer einen gummistulpen zu kaufen). ich glaube aber, dass sich diese lösung für alle anbietet, deren gewehrschaft einen angeschraubten (oder auch angeklebten) gummipuffer am ende haben
2013-12-25 09:54:14

einfache saubere und vorallem günstige lösung,
weiss aus eigener erfahrung wie teuer distanzstücke aus dem zubehör bereich sind.
2014-01-05 10:59:12

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!