Schärfstation für Kreissägeblätter

NEXT
Schärfstation für Kreissägeblätter Schärfen,Kreissägeblätter
1/2
PREV
Werkstatthelfer
von Cib1976
15.10.14 22:28
4295 Aufrufe
  • Unter 1 TagMittel
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 3030,00 €

Ich habe für meine Kreis-, Gehrungs- und Tauchsäge so ca. 10 Sägeblätter. Mindestens 3 für jede Maschine zum Wechsel bzw. für unterschiedliche Materialien. Aber irgendwann sind sie nicht mehr so wie sie sollten :-( müssen also nachgeschärft werden. Ich hatte bereits eine sehr gute Diamantschleifscheibe mit der man das wunderbar machen kann. Der gleiche Hersteller bietet eine Schärfstation dazu an. Aber über 200 Euro waren mir zuviel....

Schleifbar sind alle Kreissägenblattdurchmesser zwischen 100 und 300mm. Hierfür werden beide Stifte entsprechend eingestellt. Durch die Kugelgelenkhalterung der Bohrmaschine sind nahezu alle Schleifwinkel schleifbar.  In Zukunft möchte ich die Vorrichtung noch erweitern damit ich Bohrer schärfen kann.


Schärfen, Kreissägeblätter
4.7 5 20

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

1 Grundgestell bauen

Grundgestell bauen
1/1

Da sind sie wieder meine Item-Profile :-). 2 Stück werden gebraucht als Grundgestell. Diese werden senkrecht aufgestellt damit eine gewisse Höhe erreicht wird. 4 Nutensteine in die Nuten setzen, hier wird später die Grundplatte festgeschraubt.

2 Grundplatte sägen, bohren und fräsen

Grundplatte sägen, bohren und fräsen
1/1

Die Ausschnitte oben links dienen der Befestigung des Kugelhalters für die Bohrmaschine. Die untere Längsnut dient später dem Drehstift um den das Sägeblatt gedreht wird. In der schrägen Nut kommt ein verstellbarer Anschlag.

3 Montieren

NEXT
Montieren
1/4
PREV

4 Fertig

NEXT
Fertig
1/2
PREV

Damit das Ergebnis des Schleifens perfekt wird habe ich noch eine Beleuchtung unterhalb der Schleifscheibe angebracht. So ist das Schleifergebnis stets gut sichtbar.

40 Kommentare

zu „Schärfstation für Kreissägeblätter“

Super gelöst. 5 Sägeblätter von mir.
Gustav
2014-10-15 22:31:20

Klasse Vorrichtung, die du da gebaut hast. Ich denke, ich habe etwa kapiert, wie der Ablauf ist. Schön wäre es gewesen, wenn du ein kurzes Video eingestellt hättest, oder zumindest eine genauere Erklärung wie man das Sägblatt schleift. Wie die einzelnen Komponenten einzustellen sind. Wie dick die Zapfen sind, die man da sieht. Aber trotzdem eine super Vorrichtung. Ich habe mir das mal gespeichert.
Mich würde auch mal interessieren, was das für eine Schleifscheibe ist. Ist das die Diamantscheibe von Kaindl?
2014-10-16 00:49:00

Hi fuffy. Ja da hast du recht bin schon davon ausgegangen dass jeder das Schleifen eines Kreissägeblattes kennt. Vielleicht stelle ich noch n Video die Tage ein. Und ja es ist eine kaindl Diamantschleifscheibe. Grüsse
2014-10-16 00:54:57

Ich kann mich da fuffy nur anschließen - ansonsten eine praktische Sache, bes. mit der Beleuchtung
2014-10-16 07:27:53

Verwendest Du das auch für Hartmetall?
2014-10-16 08:00:06

@rainerle:ja die Diamantscheibe von Kaindl wird auch für HM bestücke Sägeblätter benutzt.
2014-10-16 09:37:02

Wie würdest du die Qualität der selbstgeschärften Kreissägeblätter im Vergleich zum Schärfdienst einstufen. Das würde mich auch sehr interessieren
2014-10-16 10:42:53

da SPART man Kohle, Cool
2014-10-16 11:24:16

klasse vorrichtung, gefällt mir. Aber es gibt für verhältnissmäßig wenig geld eine Schärfvorrichtung für Kreisägeblätter. Auch für HS. Da erscheint mir die Sache in Bezug auf Sicherheit, insbesondere Funkenflug und rotierende Teile doch etwas sicherer.
2014-10-16 11:24:17

redfox: ich habe mir eine solche Vorrichtung für wenig Geld bereits gekauft und 2 Tage später zurückgebracht. Die Verarbeitung, Spiel in den Teilen und die damit zusammenhängende Genauigkeit wie Winkel sind nicht zumutbar. Deshalb habe ich die selber gebaut. Funkenflug gibt es nicht sondern nur Abrasion des Materials, wenn du die Drehrichtung richtig wählst gehen die Partikel Richtung Tisch und sonst nirgends. Was das rotierende Teil, also die Schleifscheibe angeht geb ich dir recht. Lässt sich aber durch eine Haube ähnlich der einer Flex schnell beseitigen. Wenn du dir die Kaindl Vorrichtung anschaust ist hier weder auf rotierende Teile noch auf Funkenflug geachtet worden.
2014-10-16 11:41:47

Die Idee ist echt super...ich glaube Matthtas Wandel hat auch so etwas ähnliches gebaut
aber mit einer Akkukreissäge als Antrieb .
Bei deinem Projekt kann ich locker 5 Daumen geben
2014-10-16 15:30:23

Eine tolle Sache 5d
2014-10-16 17:54:45

Lillyboy, hast du einen link? Würde mich interessieren wie er das gelöst hat.
2014-10-16 18:01:48

http://www.woodgears.ca/table_saw/sharpening_ jig.html

Ich möchte definitiv ein Video sehen und am besten eine bemaßte Zeichnung der Grundplatte. Stellst Du den Winkel nach Augenmaß ein? Hast Du einen Link zur Diamantscheibe?

@Fuffy1963: Wozu hast Du ein Lesezeichen gesetzt? Du kannst sie doch eh nicht wieder aufrufen ;-)
2014-10-16 18:30:16

@sugrobi: gracias :-)
http://kaindl.de/de/werkzeuge-tools/werkz euge-schaerfen-sharpening-tools/diamant-sicht schleifscheibe.html
2014-10-16 18:44:09

Was mich irritiert, ist daß du das Sägeblatt nicht fixiert hast. Wie kannst du dir sicher sein, keine Unwucht reinzuschleifen?
2014-10-16 23:23:06

@sugrobi
Zitat:
@Fuffy1963: Wozu hast Du ein Lesezeichen gesetzt? Du kannst sie doch eh nicht wieder aufrufen ;-)
Antwort:
Tja, man muß sich nur zu helfen wissen. Ich speichere solche sachen als Lesezeichen im Browser ab. Das funktioniert genauso ;-))
2014-10-17 00:14:59

@elektrodummy: durch den Anschlag wird der Weg des Sägeblattes begrenzt und so sichergestellt dass an jedem Zahn gleich viel Material abgetragen wird.
2014-10-17 08:56:09

Jawohl, das ist DIE Lösung. Klasse gemacht.
2014-10-17 09:40:35

so nach genaueren beschäftigen mit der Sache denke ich das die Vorrichtung doch die bessere Wahl ist als die gekaufte. Es ist ja oft so das manche Sachen im Kauf nur als Anregung dienen und nach den eigenen Bedürfnissen neu- oder umgebaut werden.
2014-10-17 10:48:26

@redfox: danke für das Kompliment. Es ist tatsächlich so, dass man oft etwas bestehendes als Anregung nimmt und nachbaut und optimiert. So war es auch bei der Schärfstation. Das macht uns Bastler doch auch aus nicht wahr? Oft ist es auch die günstigere Variante.
2014-10-17 11:01:49

sicher ein interessante Schärfvorrichtung . Du hast keine Aufnahme des Sägeblatt am Loch die Schleifmaschinen, die ich kenne gehen doch oft vom Loch aus. (Rundlauf.) Die Schleifscheibe mit einer Bohrmaschine ist auch nicht optimal. mir fehlt auch die seitliche Zustellung . um genau den Schleifabtrag einzustellen. Sicher wird es eine gute Lösung sein , aber ausbaufähig.
2014-10-17 17:39:58

Das mit der Zentrierung muss ich mir mal durch den Kopf gehen lassen. Die Idee ist gut danke. An der Feinzustellung arbeite ich bereits.
2014-10-17 17:55:59

gute Idee und Umsetzung
2014-10-17 22:58:47

Wow !!!
2014-10-17 23:54:46

gute Idee und zum nachschleifen reicht es aus
2014-10-18 08:55:54

Danke Muldenboy :-)
2014-10-18 08:59:29

Geniale Idee. Gefällt mir.
Benötige noch Deine Adresse um meine Sägeblätter für eine Tüte Gummibärchen oder so bei Dir schleifen zu lassen ;o)
Wie gesagt, gefällt mir sehr gut.
2014-10-18 20:52:29

Ich wohne in Scharfhausen, das ist im Land Kreis Sägeblatt :-)
2014-10-18 21:00:13

Super das muss ich mir erst mal speichern
2014-10-19 00:12:42

Sehr aufwendig gebaut und auch super erklärt.
5 Daumen gerne.
Ich habe es einfacher gelöst, geht immer.
http://www.1-2-do.com/de/projekt/Kreissaegeb latt-selber-schaerfen/bauanleitung-zum-selber -bauen/12513/

Gruß vom Daniel
2014-10-19 12:28:39

Ja hab ich schon bei dir gesehen. Simpel aber gut :-)
2014-10-19 15:29:45

Super Idee und prima umgesetzt.
2014-10-19 21:18:24

Es sieht zwar simpel aus, doch hast du auch viel Gehirnschmalz reingesteckt. Respekt.

Ich schärfe mit einer gekauften Sägestation und bin damit eigentlich sehr zufrieden. Wenn man die Technik mal raushat, geht es sehr flott.
2014-10-20 18:16:07

Danke Woody, das stimmt es stecken schon ein paar Überlegungen drin. Was hast du denn für eine Schärfstation?
2014-10-20 18:21:18

Wie kommst du denn mit der Körnung der Schleifscheibe zurecht?
Ich glaube dass ich dieselbe habe und mir erscheint sie etwas grob (selbst auf der feineren Seite) für diesen Zweck. Hast du damit nicht sehr viel Materialabtrag bei jedem Schärfen?
2014-10-20 18:46:07

Hi Armin, die Kaindl gibt's auch in feiner Abstufung. Ansonsten kann man noch einen Schleifstein aufspannen.
2014-10-20 18:53:13

Danke für die Info.
Dann habe ich wohl die grobere.
2014-10-20 19:10:05

das ist mal eine gute Idee, und wieder was nützliches zum Nachbauen.
2014-11-02 14:41:31

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!