Schärfen einer elektrischen Heckenschere!

in mobile Werkbank eingespannte Heckenschere
1/1 in mobile Werkbank eingespannte Heckenschere
Technik
von erichvilz
19.08.13 23:47
15025 Aufrufe
  • Unter 1 TagMittel
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 00,00 €

Unsere in die Jahre gekommene, etwa 10 Jahre alte elektrische Heckenschere vom Discounter, läßt in der Schnittleistung allmählig nach. So ist mir die Idee gekommen, mit dem im Juli zum Testen erhaltenen Dremel 8100, die beweglichen Schneidmesser zu Schärfen! Hierfür habe ich die Heckenschere komplett am Schwert in meine mobile Mehrzweckwerkbank eingespannt (Foto).


elektrische Heckenschere schärfen!
4.4 5 25

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

  • Multifunktionswerkzeug, Dremel, 8100
  • Schleifstift (Edelkorund)
  • Mobile Werkbank als Einspannhilfe

1 die Heckenschere zum Schärfen in mobile Werkbank gespannt

NEXT
die Heckenschere komplett eingespannt!
4/8 die Heckenschere komplett eingespannt!
PREV

Zuerst wählte ich den passenden Schleifstift (Edelkorund) ca. 6mm Durchmesser, aus meinem Zubehör-Set.
Vor dem Einspannen der Heckenschere am Schwert mußte das zu schärfende Obermesser so in Position zum Untermesser gebracht werden das die Schneiden freiliegend schleifbar stehen (Fotos)!
Insgesamt mußten 82 Schneiden geschärft werden!

2 erster Probeschnitt nach dem Schärfen!

NEXT
Kirschlorbeerstrauch am Küchenfenster vor dem Schneiden,
1/2 Kirschlorbeerstrauch am Küchenfenster vor dem Schneiden,
PREV

Nach dem Schärfen der Heckenschere war ich auf das Ergebnis sehr gespannt.
Der Kirschlorbeerstrauch an unserem Küchenfenster hat das Schneiden am nötigsten!
Doch, die Mühe des Schärfens hat sich wirklich gelohnt.
An zwei Fotos, vorher und nachher, zeige ich hier einen kleinen Eindruck.

 

30 Kommentare

zu „Schärfen einer elektrischen Heckenschere!“

Hallo Erich,
eine tolle Idee, mit dem Dremel die Heckenschere zu schleifen. Teilst Du uns bitte das Ergebnis mit, denn ich habe es mal versucht, eine Heckenschere zu schleifen und da ich nicht zu 100% den Winkel hinbekommen habe, war mein Ergebnis eigentlich für die Katz.

Interessiert mich schon sehr, ob es bei Dir geklappt hat.

5 Daumen für die Idee und liebe Grüße von Pedder
2013-08-20 05:48:55

gut gemacht
2013-08-20 06:44:26

Klasse gemacht und geworden .....
2013-08-20 07:04:49

Normalerweise baut man den Messerbalken aus. Mich würde interessieren, wie du den einen Messerbalken mit den zu schärfenden Zähnen so positionieren konntest, dass du nicht auch den gegenläufigen mitschleifst. Per Hand ist das ja nicht machbar, zumindestens nicht bei meiner HS.

Aber das Ergebnis laut Bildern spricht für sich, wie du frei Hand diesen Winkel einhalten konntest, mein vollster Respekt :) Ungeübte sollten da eher eine Flachfeile verwenden.

5 D
2013-08-20 07:14:44

Also nach den Bildern zu urteilen, hat das mit dem schärfen ja gut geklappt. Ich habe das auch mal mit dem Dremel gemacht, aber wie Woody schon sagte, die Messer vorher abgebaut, was absolut kein Problem ist. Das Teil war wieder wie neu. Eventuell sogar schärfer wie vorher. 5 Schleifstift, damit es weiter gehen kann.
2013-08-20 07:40:53

Ich selbst habe meine Heckenschere noch nicht geschärft. - Zumindest sieht das Ergebnis auf den Bildern gut aus. - Anfang des Jahres habe ich das vom Fachmann machen lassen (3,00 €) Er hatte die notwendigen Geräte dafür. Ansonsten hier klasse gemacht!
2013-08-20 07:53:28

1A und super gemacht
2013-08-20 07:54:24

Aussehen tut es ja schon vielversprechend, bin gespannt wie sie jetzt schneidet
2013-08-20 08:09:25

Sieht auf den Bildern gut aus. Bitte berichte mal über das Schneidergebnis!
2013-08-20 09:24:25

Gut gemacht 5d
2013-08-20 11:33:53

klasse gemacht
2013-08-20 13:02:25

Ich hab z.B. die Sägekette der Kettensäge mit dem Dremel geschliffen,geht gut,aber Feile ist nicht schlechter.Die Feilenmethode ist Materialschonender .trotzdem ein paar D für dich.
2013-08-20 14:16:58

Vielen Dank für die vielen positiven Kommentare, Daumen und das Interesse am Thema und Bericht!
Auf das Schneidergebnis bin ich selber auch sehr gespannt. Ihr müßt Euch bitte jedoch noch etwas gedulden bezüglich mehr Informationen, weil ich z.Zt.`ne Menge andere "Sachen" noch in Arbeit habe.
@ Woody und Pedder: Den Messerbalken brauchte ich nicht zerlegen, da ich des öfteren durch kurzes betätigen des Ein/Ausschalters (oder nur mal kurz den Netzstecker ziehen) die Messer in eine zum Schärfen günstige Position gebracht habe. Dabei mußte ich die Schere auch schon mal in der Längsachse um 180 oder auch 90 Grad drehen und umspannen das auch alle Schneiden geschärft werden konnten. Den Anstellwinkel der Dremel beim Schleifen ist Übungssache und braucht eine ruhige Hand und Geduld. Das ganze dauerte gesamt nicht mal 1 Stunde.
@ Volker: Aus 50jähriger Berufserfahrung (Feinmechaniker) würde ich mal sagen: "Denke die wird´s schon tun, ähnlich wie Neu oder fast neu, oder sogar noch besser!"
Gruß Erich
2013-08-20 14:57:46

Sieht echt gut aus!
2013-08-20 16:55:44

Kannst meine auch schleifen, sieht "sehr scharf" aus...
2013-08-20 19:00:26

Wenns funktioniert, warum nicht.
2013-08-20 20:34:46

@Holzharry, womit würdest Du es denn machen?

@ Hoppel, selbst mit einer Schärfefeile würde Du das aus gehärtetem Stahl hergestellte Heckenscherenschwert nicht so sauber scharf bekommen. Kettensägen sind meines Erachtens nicht so hart und zäh! Wieso und warum ist Feilen materialschonender?
Schönen Gruß Erich
2013-08-20 22:13:12

Ich hoffe, du bist mit dem Schneideergebnis zufrieden.

Gruß Elch
2013-08-21 03:05:00

Finde ich gut.
Man nehme was man hat, prima.

Wenn Du den Dremel an einen kleinen Anschlag halten könntest um den Winkel gleich zu .treffen.
2013-08-21 05:43:06

Hab mich etwas unglücklich ausgedrückt,bei der Sägekette ist mit der Feile der Materialabtrag nicht so hoch,man kann öfter Schärfen bis der Zahn weg ist.
Ausserdem ist die Wärmebelastung niedriger.Aber es Stimmt,bei Heckenscheren Messer die Gehärtet sind Feilt man länger,da ist der Dremel im Vorteil.
2013-08-21 15:47:28

Super Idee, sollte ich mir vielleicht auch mal einen Dremel zulegen?
2013-08-21 17:32:50

Was für eine Fummelsarbeit und die Klingen sehen wieder wie neu aus .
Von mir Respekt für so viel Feingefühl und 5 neue Schleifsteine für die nächsten 10 Jahre
2013-08-22 11:09:24

sehr schön, das werde ich mal glaich ausprobieren...müssen ;)
2013-08-22 12:53:01

Ich werde doch mal ein Scherenblatt vorstellen ,den ich mit dem Dremel geschärft habe
2013-08-23 18:46:05

Hier ein kurzer Bericht über das Ergebnis des Schärfens der Heckenschere.
Der Kirschlorbeerstrauch an unserem Küchenfenster hatte das Schneiden am nötigsten, da er neben den mittlerweile hoch und dicht gewachsenen Sonnenblumen uns die Aussicht zur Straße etwas schmälerte!
Doch ich muß bestätigen daß das Schärfen sich wirklich gelohnt hat und das Schneiden deutlich leichter und schneller als vorher vor sich geht.
Aber demnächst ist noch mehr zu schneiden und kommt die Heckenschere noch öfter zum Einsatz!
Schönen Gruß
Erich
2013-08-26 22:59:03

Ruhige Hand - gratuliere!
2013-09-19 20:58:40

Klasse Idee 5d
2014-01-21 19:39:41

Danke Erich,

für die sehr gute Anleitung.
Habe es genauso nachgemacht, alledings nicht mit einem Dremel.
Ich habe meine kleine Bohrmaschine verwendet.
Ist super geworden.

Viele Grüße von Erich

2014-08-28 11:34:51

für diesen Tipp bin ich Dir sehr Dankbar und werde dies gleich einmal Ausprobieren. 5D
2016-10-03 12:34:32

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!