"Sandwich" Technik - Holzunterstandes incl. Überdachten Grillplatz

NEXT
"Sandwich" Technik - Holzunterstandes incl. Überdachten Grillplatz  Holzhütte,Überdachung,Grillplatz,Holzunterstand,Brennholzlager
1/4
PREV
Holz
Gartengestaltung
Dach und Dachausbau
Garten und Balkon
Grill
Gartenhaus
Terrasse
von fuffy1963
24.07.14 20:06
14228 Aufrufe
  • Mehr als 4 TageMittel
  • Mehr als 4 TageMehr als 4 Tage
  • 800800,00 €

Ich habe mir einen Holzunterstand gebaut, welcher gleichzeitig als Grill - Unterstellplatz genutzt werden soll, falls es mal regnet. Den Holzunterstand habe ich ca. 20 cm niedriger als meine bereits vorhandene Holzhütte gebaut, damit ich das neue Dach 15 cm unter das Dach der Holzhütte schieben konnte. Meine Absicht war es, die vorhandene Holzhütte unangetastet zu lassen, und nicht einfach das Dach anzulängen. Für den Aufbau des Unterstellplatzes habe ich  eine art Nut & Federtechnik angewand. Man kann es auch Sandwich Technik oder Vor - und Rücksprung nennen. Diese Technik habe ich beim Trockenestrich Ausbau mit Fermacel kennengelernt. Drei gleich große Rigibsplatten werden hierbei versetzt aufeinandergeklebt, dadurch entsteht dann Nut & Feder bzw. Überplattungen (Falze). Mit dieser Sandwich Technik konnte ich auf Kanthölzer verzichten, und ich finde das es auch edler aussieht.


Holzhütte, Überdachung, Grillplatz, Holzunterstand, Brennholzlager
4.7 5 55

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Firstbalken  Fichtenholz  120x30 3350mm lang 
Pfosten kurz  Fichtenholz  140x25 1825 lang 
Pfosten lang  Fichtenholz  140x25 2395 lang 
Querträger  Fichtenholz  140x25 1750 lang 
schräge Stütze  Fichtenholz  140x25 660 lang 
Feder   Fichtenholoz  140x25 (ca 3 laufend meter) 
Nut   Fichtenholz  130x18 (ca. 81 laufende meter) 
Pfostenträger  Stahl verzinkt  75mm breit 
Biber Bitumenschindeln  Bitumen  4 Pakete = 12 Quadratmeter 
PVC Winkel   PVC  20x20x1000 
Alu Streifen  Aluminium  60x1,5x1000 
Dachrinnen mit Zubehör  PVC  2 meter lang 
200  Spax Schrauben Torx  Stahl verzinkt  5x70 
200  Spax Schrauben  Stahl verzinkt  4x40 
24  Pfostenträgerschrauben von Spax  Edelstahl  8x50 
Dickschichtlasur mit UV Schutz    2,5 liter 

Benötigtes Werkzeug

  • Oberfräse
  • Akku-Schrauber
  • Stichsäge
  • Handkreissäge
  • Hammer
  • Zwingen

1 Holz vorbereiten (schleifen)

NEXT
Die Langen Holzteile habe ich im Hof geschliffen und gefräst
1/2 Die Langen Holzteile habe ich im Hof geschliffen und gefräst
PREV

Ich hatte mir mein Holz bei einem Zimmermann geholt. Es nennt sich Konstruktionsholz, und ist massiv und nicht Stabverleimt. Da das Holz nicht gerade die beste Qualität hatte (war so nicht geplant), begann ich erst einmal, das Holz mit einem Bandschleifer zu bearbeiten, damit die Dickschicht Lasur dann auch optimal zur Geltung kommt.

2 Pfosten herstellen

NEXT
Aufbau Fußende des Pfostens mit Distanzbrett
1/6 Aufbau Fußende des Pfostens mit Distanzbrett
PREV

Als erstes schnitt ich die Bretter grob auf das Maß meiner späteren Pfostenlänge zurecht, und fräste an alle Kanten am Brett eine ca. 2mm Fase
Tipp1: Die Fase habe ich an das Brett gefräst, da es
1. Die Optik extrem aufwertet
2. Wenn man Holz mit einer Dickschicht Lasur behandelt, ist es besser, wenn die Bretter keine "scharfen" Kanten aufweisen, sondern eine leichte Fase oder Radius bekommen. Die Lasur legt sich sanft darüber, und schneidet oder reißt nicht so schnell an der scharfen Kante auf.
Begonnen habe ich mit der Herstellung der vier Pfosten.
Ein Pfosten besteht immer aus zwei Distanzbrettchen, und eine einer Feder (Zapfen).
Die Feder habe ich zunächst noch nicht ferstgeschraubt. Die vier Pfosten setzte ich auf die bereits aufgedübelten Pfostenträger (75mm) ein, und fixierte sie mit einer Zwinge. Mit meinem Nivelier Laser habe ich nun die Höhe der Pfosten auf ein Maß gebracht, da ja das Pflaster in zwei Richtungen Gefälle hat. Nach dem ablängen, habe ich dann abschließend die Feder fest verschraubt. Wie weit die Feder letztendlich herausschaut ist davon abhängig, wie ich weiterbauen will (Bild 5 & 6). Liegt einfach nur ein Querbrett obendrauf, dann ließ ich die Feder 140 mm (Brettbreite) rausschauen. Soll es nach dem Querbrett weiter gehen, habe ich die Feder dann entsprechend länger gelassen.

3 Querstreben und First herstellen

NEXT
Auflegen der Querbretter. Einsatz des Montagehelfers
1/8 Auflegen der Querbretter. Einsatz des Montagehelfers
PREV

Die Querstreben wurden jetzt links und rechts an der Feder des Pfostens vorbeigeführt, und mit der herausstehenden Feder des Pfostens verschraubt (Bild 1). Damit bei längeren Teilen die Bretter mehr versteift sind, mache ich hin und wieder ein Distanzbrett dazwischen, und verschraube sie.
Tipp2: Damit die Anordnung der Schrauben (Schraubenbild) immer gleich sind, habe ich mir verschieden Anreißschablonen für die verschiedenen Gegebenheiten hergestellt. Die Schablone hat eine Anlegeleiste, und fünf Bohrungen, die wie bei einem Würfel  angeordnet sind. So kann ich nach belieben die Schablone anlegen und mit einem Bleistift die Positionen anreißen, wobei ich dann je nach Verbindung einmal alle fünf Schrauben einsetzte, oder nur drei Schrauben diagonal von links nach recht oder rechts nach links laufen lassen kann (Bild 3-5).
So wirkt dann das Gesamtbild mit der Schraubenaufteilung (Bild 8)
Tipp3: Da ich ausschließlich alleine gearbeit habe und auch den Aufbau alleine tätigte, habe ich mir noch eine Montagehilfe gebaut. Ich nahm einfach ein Restholz, und sägte ein Ausschnitt von 80mm hinein (Bild 2). Diese Gabel (Klammer) brauchte ich nur über die Querbretter zu stülpen, und dadurch fielen mir die Bretter nicht mehr von den Pfosten. Da ich den Ausschnitt 5 mm größer hatte wie die drei Bretter zusammen ergeben (75mm) konnte ich sie wunderbar zum ausrichten hin & her schieben.
In den Pfosten-Fortführungen habe ich dann noch die Ausschnitte für die Firstbalken gesägt (Bild 6). Nachdem ich die Firstbalken eingelegt habe, verschraubte ich diese noch mit dem Grundgestell (Bild 7).

4 Dachbeplankung und Bitumenschindeln

NEXT
Nut & Federbretter für das Dach aufschrauben
1/7 Nut & Federbretter für das Dach aufschrauben
PREV

Auf die nun eingelassenen Firstbalken habe ich 18mm starke Nut & Federbretter im groben Zuschnitt verschraubt. Nachdem ich alle Bretter befestigt habe, habe ich die Enden mit der Handkreissäge und einem Anschlag sauber abgelängt (Bild 1).
Auf die Frontseite des Daches nagelte ich noch PVC Leisten 20x20 mm zum Schutz vor Nässe auf (Bild 3). An den Dachenden nagelte ich ca 60 mm breite abgewinkelte Aluminiumstreifen auf, die erstens die Holzenden vor Nässe schützen sollen, und zweitens das Wasser direkt in die Dachrinne führen (Bild 4).
Zum Abschluß dann noch die Bitumenschindeln aufnageln. Zuerst habe ich noch die Bitumen so zurechtgeschnitten, daß immer ein Versatz entsteht, und dadurch Dichtheit gewährt wird (Bild 5 & 6).
Der krönende Abschluß bildet dann die Dachrinne mit einer Breite von 75 mm.
Als Halterungen habe ich die verstellbaren Halter gewählt, die man wunderbar ausrichten kann, wenn sie bereits verschraubt sind.
Damit ich die Halterungen überhaupt erst anbringen konnte schraubte ich an die Dachenden in einem Abstand von 40 mm ein Holzbrett 100 x 24 mm an (Bild 2). Da ich 2 Bretter wegen der Länge aneienaderstoßen mußte, arbeitete ich mit Lamello´s, um die Bretter sauber in der Flucht zu halten.
Nachdem ich mit dem Aufbau dann fertig bin, streiche ich das ganze mit einer Dickschichtlasur mit UV Schutz.
Tipp 4: Holzlasuren immer mit einem Farbton wählen. Farblose Holzlasuren, bringen keinen UV Schutz mit sich, da diese keine Farbpartikel haben.
Die Konstruktion steht übrigens auf 4 Balkenschuträger, die ich mit Nylondübel und Holzschrauben 12mm Durchmesser auf das Pflaster gedübelt habe. Die Holzpfosten habe ich mit speziellen Pfostenschrauben von der Firma Spax besfestigt. (Bild 7).

65 Kommentare

zu „"Sandwich" Technik - Holzunterstandes incl. Überdachten Grillplatz “

Sehr schön beschrieben und gearbeitet.
Und was sehen meine Augen da. Einen Pressluftnagler :).
Dazu brauche ich erst mal nen Kompressor :(
2013-06-18 15:32:13

Toll! Und eine interessante Konstruktion nach vorn :-)
2013-06-18 15:40:53

Als ich den Titel deines Projekte las, dachte ich erst, was ist denn das... Sandwich Technik?

Jetzt weiß ich es :)

Tolle Beschreibung und sehr sauber gemacht... klasse... 5 D
2013-06-18 15:52:23

Ist echt super geworden
2013-06-18 15:53:31

ein fuffy ersetzt den zimmermann. saubere arbeit. gut geplant und beschrieben.
2013-06-18 16:21:41

super gemacht 5d
2013-06-18 16:35:47

Das kannte ich auch noch nicht, ist aber eine hervorragende Idee und optisch 1 A. Allerdings stellt sich mir die Frage, wie du den Zwischenraum beiden "Pfosten" streichen willst? Wäre in meinen Augen das einzige Manko dieser Konstruktion.

Ansonsten sehr ausführlich und gut nachbaubar beschrieben, auch die Helferleins.
5 D
2013-06-18 17:16:38

vareckte Sach, würde man bei uns sagen ;-)
2013-06-18 17:22:51

@Woodworkerin
Ich wäre nicht Fuffy, wenn ich da nicht auch eine Lösung hätte. Ich habe mir so ein Microfaser Streichpad geholt, das klebe ich auf eine Spachtel damit ich es führen kann. Das habe ich bei der Holzhütte auch so gemacht. Hätte das Wetter mitgespielt, hätte ich vorher gestrichen. Aber man kann nicht alles haben
2013-06-18 17:59:14

super Bau und die Idee mit den Montagehilfen finde ich toll
2013-06-18 18:32:39

Ich habe diese Bauart auch schon einmal für ein Gewächshaus gesehen und finde sie Sehr Interesant. Deine Umnsetzung ist auf jedenfall mehr als 5 Sterne wert, ich persönlich würde das ganze aber mehr an das Holzhaus von der Farbe und den geschwungenen Mustern anpassen.
2013-06-18 18:43:43

@Koeck1982
Selbstverständlich streiche ich den Unterstand in der selben Farbe wie die Hütte. nur die Verschnörkelung werde ich nicht machen.
2013-06-18 18:52:39

TOLL GEMACHT 5d
2013-06-18 18:55:09

sehr schöne Arbeit,mach weiter so,5
2013-06-18 19:54:12

Besser geht nicht.
Geniales Projekt, super Bauanleitung...sehr ausführich und verständlich
5D
2013-06-18 20:35:54

Sehr gut Arbeit und Arbeitsablauf. Du kannst es! 5 Daumen
2013-06-18 20:44:53

@Holzfan
Klasse gemacht, von mir 5 D, wenn du mir die "Sandwichtechnik" nochmal erklären könntest, wäre ich dir sehr dankbar.

Hallo Holzfan
Das ist eigentlich schnell und einfach erklärt. Du arbeitest mit 3 Lagen Holz (2x Decklage, 1x Zwischenlage)
Je nachdem wie du die Zwischenlage plazierst, erhälst du entweder eine Nut oder eine Feder.
Rückst du mit der Zwischenlage nach innen (Rücksprung) hast du eine Nut.
Rückst du mit der Zwischenlage nach vorne raus (Vorsprung) erhälst du eine Feder.
Ansonsten wird die gleiche Brettstärke ab und an zum stabiliesieren als Distanzholz montiert.
Ich hoffe, ich konnte dir das so lerklären, das du es verstanden hast. Das Prinzip ist eigentlich ganz einfach.
Gruß Volker
2013-06-18 21:54:48

An alle
Vielen Dank für die positive Resonanz. So macht das Forum Spaß.
2013-06-18 21:55:56

Tolle Überdachung und interessante Konstruktion
2013-06-19 08:28:44

Super Anleitung und Ausführung! Gefällt!
2013-06-19 08:30:04

einfach nur klasse gebaut und beschrieben !
2013-06-19 09:07:53

Super Arbeit, tolle Beschreibung! Interessante Technik!
zum Streichen in den Zwischenräumen: Wer ein Feinsprühsystem hat kann hier den Aufsatz zum Heizkörper lackieren verwenden...
2013-06-19 12:11:02

Ein schöner Unterstand - 5D
2013-06-19 13:20:24

gefällt mir gut, noch einer der mit harter Luft arbeitet.
ach dafür 5 bar ;-)
2013-06-19 18:16:36

... einfach genial gemacht, sieht Super aus. Wenn ich mal Rentner bin baue ich das nach. Dauert halt noch ein paar Jährchen. Volle Punktzahl
2013-06-19 20:57:45

@HansJoachim
Warum hast du nicht die Träger des anderen Vordaches verwendet?
So stehen jetzt 4 Stützen recht nah beieinander, das einzige was mich persönlich etwas nerven würde.

Die Frage ist schnell beantwortet. Ersten habe ich in meiner Beschreibung geschrieben, das ich die Hütte unangetastet lassen will.
zweitens habe ich schon weiter geplant, und ich will die vier Pfosten als Träger für eine Arbeitsplatte verwenden, damit man was abstellen kann.
Denn ich habe ja geschrieben, das dies auch der Platz für mein Gasgrill gibt.
Gruß Volker
2013-06-19 23:19:58

Ich finde Dein Projekt sehr gut gelungen. Die Sandwichtechnik hat natürlich auch den Vorteil, dass hohe Kosten für Kanthölzer wegfallen und trotzdem die Konstruktion stabil ist.
Von Pedder bekommst Du hierfür 5 Daumen.

LG von Pedder
2013-06-20 04:23:57

hast du gut durchdacht gearbeitet und eine super Beschreibung abgeliefert
2013-06-20 07:02:46

@Holzfan
Hallo fuffy,
die Entstehung von Nut und Feder ist mir schon klar, nämlich durch verschieben der mittleren Platte. Ist diese mittlere Lage eine volle Fläche oder nur ein Streifen entlang der Nut-/Federkante? Ist der Materialverbrauch dadurch 3-fach?
Gruß

Nein der Materialverbrauch ist nicht das 3-fache, denn die Mittellage ist nur stellenweise vorhanden. Außerdem liegt der Materialpreis der Bretter 140 x 25 mm bei nur 2€ pro Meter, Kanthölzer wärern da sicherlich teurer.
2013-06-20 09:00:32

Klasse Arbeit und prima beschrieben!!!!
5D von mir
2013-06-20 10:09:05

Sehr schön geworden, die Sandwichbauweise werd ich mir merken, die hat was!
So ein Zeichenprogramm bräucht ich auch.....5Balken
2013-06-20 13:49:50

@debabba
Das Zeichenprogramm kannst du dir kostenlos bei Google runterladen. Schau mal hier nach.
http://www.google.com/intl/de/sketchup/downl oad/
Das Programm nennt sich Scetch up. In YouTube kannst du dir dann auch Tutorials ansehen, die dir die Einführung in dieses Programm wahnsinnig erleichtern. Heute kann ich sogar eine Kugel mit leichtigkeit zeichnen, weil ich jetzt weiß wie es geht.
2013-06-20 17:50:07

eine gut Anleitung und ein schönes Projekt, 5D
2013-06-21 06:50:54

Super Danke für den Hinweis, muss das beim nächsten Projekt gleich mal ausprobieren!
2013-06-21 06:51:52

Gefält mir, amerikanische Umsetzung mit super Einfällen 5D
2013-06-21 12:55:14

Klasse gemacht und geworden .......
2013-06-22 07:03:06

Tolle Idee 5d
2013-06-23 19:18:08

Klasse Arbeit, super beschrieben, klare 5 Daumen
2013-06-25 18:29:02

tolle Beschreibung und natürlich Projekt....5D
2013-06-28 05:21:22

Hallo Volker,
prima geplantes und ausgeführtes Projekt mit guten Ideen und toll verwirklicht,
hier kann man noch einiges abgucken und von Dir lernen!
Ein Holzunterstand (von zweien) steht zwar bei mir schon mit Brennholz befüllt, der Zweite wird bald folgen!
Gruß Erich
2013-06-29 17:54:56

Danke an alle für die vielen netten Komentare und Daumen. Hat mich sehr gerfreut, und gibt mir ansporn wieder was neues einzustellen.
Gruß Volker
2013-06-29 18:47:43

Sehr schön gemacht. 5D von mir!
2013-06-29 23:06:50

Interessante und großartige Arbeit!
5 D!!!
2013-09-28 20:00:57

Danke Vitali für deinen netten Kommentar
2013-09-30 20:18:58

Danke Rene, für den netten Kommentar. Das geht runter wie Öl ;-))
2013-09-30 23:33:12

Passt!
√√√√√
2013-10-02 14:40:58

Super Arbeit und Beschreibung!
2014-01-01 13:55:02

Super gemacht! 5 Daumen
Ich habe in analoger Weise mein Garagenvordach gefertigt.
Gruß Mike
2014-01-01 14:10:19

Danke an woern63 & Stepway für die netten Kommentare
2014-01-01 14:31:22

Also bei den ganzen Fragen und den Klasse Antworten, der Beschreibung und der Bilder gibt es nicht mehr zu sagen als.....Hammer!!!
Das ist eine geniale Idee die Pfosten auf diese Art und weise her zu stelle! Geniale Idee
2014-04-20 19:23:59

Hallo,
ein sehr schöner Unterstand, der sicherlich seinen zugedachten Zweck sehr gut erfüllen wird. 5D von mir dafür.
2014-07-24 21:21:39

Sehr aufwendig gearbeitet, aber dadurch auch sehr schön geworden.
Eindeutige 5D
2014-07-25 08:14:08

Super Arbeit. Sehr gut geplant und beschrieben...
2014-07-25 19:15:11

Super gemacht. So was ähnliches habe ich auch vor, wenn die Renovierungsarbeiten mal erledigt sein werden. Tolle Beschreibung!
2014-07-27 00:43:54

@fuffy1963
Lieben Dank für den Tipp. Das Programm werde ich mir mal downloaden. Vielleicht kann ich dann damit meine Arbeitsschritte besser beschreiben. ;-)
2014-07-27 00:46:25

super schön geworden, so ne holzkonstruktion sieht man echt selten. aber top
2015-01-29 21:34:43

Hallo!
Ich möchte gerne den wunderbaren Grillunterstand nachbauen und habe dazu eine Frage und zwar wie ist die Auflage des Querbalkens und des unteren Sparrens auf (an) dem Pfosten der niedrigeren Dachseite Konstruktionstechnisch gelöst, kann es leider an den Bildern nicht ersehen. Ach ja wie lange sind die Distanzbretter. Für eine Antwort würde ich mich sehr freuen.Danke
2016-04-10 19:29:11

Hallo egeeb
Eigentlich kann man gut erkennen, das ich immer mit Nut und Feder gearbeitet habe. An den senkrechten Pfosten z.B. habe ich eine Brett eingeschoben, und überstehen lassen. Dadurch ist dann quasi ein Feder entstanden. Die Verbindung der einezelnen Balken wurden wiederum in die Feder verschraubt. Darüber schaut die Feder heraus, und ich habe noch kurze Teile angesezt, die dann die Querbalken in einer Aussparung aufnehmen. Schaue dir die Bilder noch einmal an, da kannst du es dann auch selbst erkennen.
2016-04-11 00:15:12

ein erstklassiges Projekt super Bauanleitung
und das Endergebnis sieht echt klasse aus
Daumen hoch
2016-07-16 11:59:34

1-2-do Wettbewerb

Selbstgebaute Holzmöbel
Noch
10
 
Tage

Jetzt Bewerbung einreichen

Aktuelle Teilnehmer
Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!