Sanduhr mit variabler Zeiteinstellung

Sanduhr mit variabler Zeiteinstellung Sanduhr
1/1
Ideen und Projekte für Kinder
von Santschik
08.12.13 20:37
1739 Aufrufe
  • Unter 1 TagSchwer
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 1010,00 €

Ich wollte mir für den Unterricht ein optisches Medium bauen das mir die Möglichkeit verschiedene Zeiten zu stoppen bzw. einzustellen. So kam ich auf die Idee mir eine Sanduhr zu bauen bei der ich verschiedene Zeiten einstellen kann. 

Da ich bei diesem Projekt viel mit der CNC-Fräse erstellt habe ist es mir auch klar das die meisten hier die Sanduhr nicht nachbauen können werden, 
Nichtsdestotrotz möchte ich sie euch vorstellen :)


Sanduhr
4.6 5 19

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

1 Herstellung Grundplatten

Herstellung Grundplatten
1/1

Wie oben schon beschrieben wurden die meisten Teile gefräst.
Die Hauptarbeit bestand somit zum größten Teil beim programmieren der Dateien. 
War aber auch so sehr viel Arbeit, die Planung und das Programmieren hat einiges an Zeit gekostet.

1. Erstellen der Grundplatten (Bild 1)
Als Material habe ich Blau beschichtetes Multiplex Holz genommen.
In die Grundplatten mussten jeweils 4 8mm Löcher für die Rundstäbe gebohrt werden. 
In die Mitte wurde ein rundes Sackloch gefräst. In diesem wird der Flaschenboden fixiert.

 

2 Herstellen des Mittelstücks

Herstellen des Mittelstücks
1/1

2. Erstellen des Mittelstücks (Bild 1)
Auch dieses Teil wird zweimal benötigt. 
Auf den Bildern sind beide Teile bereits verleimt. Die Teile sind von beiden Seiten her identisch.
Es wurden auch hier jeweils 4 Löcher für die Rundstäbe gebohrt und in der Mitte eine Nut gefräst die dem Flaschenhals als Führung dient. Im Inneren ist ebenfalls auf beiden Teilen ein 1,5mm tiefes Sackloch in dem die Scheibe gelagert ist. 
In der Mitte dieses Sacklochs ist eine 6mm Bohrung in der ein Rundstab sitzt. Dieser Rundstab bildet die Achse für die Drehscheibe.

3 Herstellen der Drehscheibe

NEXT
Herstellen der Drehscheibe
1/4
PREV

3.Erstellen der Drehscheibe
Die Drehscheibe ist aus 3mm starkem MDF. 
Auch diese wurde ausgefräst da sie sehr genau passen musste.
Auf der Scheibe verteilt sind 4 verschieden große Löcher. Die verschiedenen Löcher ermöglichen es mir die Durchlaufzeit zu verändern. 
Angedacht waren folgende Werte:
Bild 1 ca. 30sek
Bild 2 ca. 60sek
Bild 3 ca. 02min
Bild 4 ca. 05min


 

4 Zusammenbau und Ergebnis

NEXT
Zusammenbau und Ergebnis
1/7
PREV

Nun ging es an das Zusammenbauen.
Wie schon oben erwähnt nutzt ich als Sandgefäs zwei Fantaflaschen die ich aber am Flaschenhals gekürzt habe (Bild 1).
Mit einem zwei Komponenten Kleber wurden die Flaschen in die Nuten geklebt (Bild 2).
Als nächstes wurden die Rundstäbe festgeleimt und die erste Hälfte wurde miteinander verbunden (Bild 3). 
Bevor die zweite Hälfte auf die erste kommt sollte noch der Sand eingefüllt werden ;) (Bild 4). Zuletzt beide Teile miteinander verleimen und fertig ist die Sanduhr (Bild 5).

Kleiner Hinweiß:
Falls jemand die Uhr trotzdem nachbauen möchte sollte darauf achten das die Drehscheibe so gut wie keine Luft zu dem Mittelstück hat, da sonst beim drehen der Scheibe Sandkörner in den Zwischenraum geraten können und somit das drehen erschwert wird.

 

20 Kommentare

zu „Sanduhr mit variabler Zeiteinstellung“

Tolle Idee. Ich sehe allerdings nicht unbedingt die Notwendigkeit, für einen Nachbau eine CNC -Fräse benützen zu müssen.

Wie hast du den erforderlichen Durchmesser für die Durchlassöffnung zwischen den beiden Flaschen ermittelt, dass genau die erforderliche Zeit fürs Durchrieseln benötigt wird? Ist doch auch abhängig von der Sandmenge, oder? Und welchen Sand hast du verwendet? Spielsand?
2013-12-08 20:48:39

@Woody
Loch in eine Platte gebohrt, Sand in die Flasche gekippt, Platte auf die Flasche, Flasche samt Platte umdrehen und Zeit stoppen. Wenn der Sand zu schnell durchläuft dann das Loch kleiner machen und umgekehrt natürlich Loch größer machen.
Und so hab ich mich ran getastet.
Sand ist feiner schwarzer Quarzsand.

2013-12-08 20:53:29

nicht alltägliche Sanduhr, prima gebaut
2013-12-08 21:03:11

Klasse ...
2013-12-08 21:31:45

Für mich ein SEHR interressantes Projekt!
Eine kleine CNC hab ich auch, um so mehr würde mich interresieren welche CNC zum Einsatz kam und auch einige Bilder des Fräsvorganges würden mich interresieren!
2013-12-08 22:01:31

@mkkirchner
Bilder vom Fräsvorgang habe ich leider keine, ich könnte höchstens Bilder von den Dateien reinstellen. Gefräst wurden die Teile mit einer KOSY 2
2013-12-08 22:07:27

hmmm...
aber ich muss nicht alles verstehen...
2013-12-09 00:45:03

Schöne Idee, gut beschrieben
2013-12-09 03:06:07

Tolle Idee und prima gebaut sowie beschrieben!
2013-12-09 07:07:39

eine super idee und schön geworden ist es auch. 5D
2013-12-09 08:55:51

Eine außergewöhnliche Idee, die mir ausnehmend gut gefällt. Ich bewundere deine Geduld - wie oft magst du nur die Zeit gestoppt und das Loch vergrößert haben .....
5D
2013-12-09 09:08:55

Klasse Idee hast du mal wieder gehabt. Gefällt mir 5D
2013-12-09 09:34:18

nette idee, gut umgesetzt (auch wenn die plastikflaschen nicht so meinen geschmack treffen)

um das prolem mit dem sand zwischen der einstellscheibe zu lösen einfach die scheibe einstellen wenn der ganze sand durchgelaufen ist, dann erst die uhr umdrehen ;-)
2013-12-09 10:17:18

Tolle Idee 5d
2013-12-09 10:54:45

Klasse Idee, ich sehe das genau so wie Woody der Nachbau geht mit etwas Geduld auch ohne Fräsmaschine.
2013-12-09 13:04:32

Ganz tolle Idee und Umsetzung!
2013-12-09 14:18:54

eine außergewöhnliche Idee und dann noch Fantaflaschen verwenden ....... super recycelt
2013-12-09 18:55:53

Klasse gemacht.
2013-12-09 20:01:32

Tolle idee und gut umgesetzt 5 D.
2013-12-10 21:55:29

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!