Die neue Abdeckung
1/1 Die neue Abdeckung
Gartengestaltung
von ChrisManni
26.10.15 11:46
1506 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 2525,00 €

Bis jetzt hatten wir den Sandkasten unseres Sohnes nur mit einer grünen Allzweckfolie abgedichtet und diese mit Steinen beschwert.
Damit im kommenden Herbst- und Winter der Sand nicht so Nass wird, vom Laub verschmutzt wird oder der Sandkasten als Katzentoilette herhalten muss, habe ich eine neue Abdeckung gebaut.
Diese sollte leicht sein, einfach zu befestigen und das Wasser sollte ablaufen statt sich in der mitte zu sammeln.


Sandkastenabdeckung
4.5 5 20

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Bodendielen  Fichte  19x96x2400 
Kreuzrahmen  Fichte  24x48x2000 
Kantholz  Fichte  40x40x500 
~100  Schrauben    3,5x35 
1l  Lasur     
extradicke Baufolie     

Benötigtes Werkzeug

  • Bosch Stichsäge, PST 680 EL
  • Bosch Akku-Bohrschrauber, PSR 14,4 LI-2
  • Bosch Akku-Schrauber, IXO
  • Tischkreissäge, Einhell, RT-TS 1725 U
  • Kapp- und Gehrungssäge, Go/On!, J1X-JF2A-210
  • Bosch Handtacker HT14

1 Planung und Grundrahmen

NEXT
Diele und Leiste verschraubt ...
1/3 Diele und Leiste verschraubt ...
PREV

Die Planung hat bei diesem Projekt länger gedauert, weil ich unbedingt eine Leichtbauweise haben wollte und gleichzeitig etwas, wo das Wasser ablaufen kann.
Als die Idee soweit gereift war, konnte ich anfangen.
Dazu habe ich erst Bodendielen von der Feder befreit und diese so geschnitten, das sie im Quadrat verschraubt auf jeder Seite 2cm über stehen. Somit tropft das Wasser ab und läuft nicht auf die Seitenteile.
Die Leisten habe ich zum besseren verschrauben und um den Mittelteil zu befestigen angebracht.
Die 4 Seitenteile wurden über Eck befestigt und ergaben den Grundrahmen.
In die Mitte kamen 2 weitere Leisten über Kreuz und ein Reststück Kantholz als "Dachgiebel".

2 Zusammenbau und bespannung

NEXT
Der Rahmen im ganzen
1/4 Der Rahmen im ganzen
PREV

Nachdem ich alles im Keller zusammen geschraubt hatte, merkte ich, dass die Treppe 2cm zu eng für den fertigen Rahmen ist. Also alles nocheinmal auseinander Schrauben und im Wohnzimmer neu zusammen setzen.
Zum bespannen habe ich Plastik-Seile genommen, die wir noch von Gartenplanen über hatten. Diese habe ich Kreuz und Quer drüber gespannt und mit Krampen befestigt.

3 Streichen und Folieren

NEXT
Fertig Foliert
1/2 Fertig Foliert
PREV

Nachdem der Rahmen nun zweimal gestrichen wurde, haben wir extra dicke Baufolie drüber gespannt. Erstmal ist das ganze nur getackert, ich denke aber mal, das ich auf dauer noch eine Leiste von unten machen muss, damit die Folie nicht so schnell ausreißt.
Befestigt wird das Dach mit 2 Spannseilen aus Gummi, die unter der Sandkastenkante gezogen werden. Somit ist das Dach Sturmsicher und trotzdem leicht zu entfernen.

16 Kommentare

zu „Sandkstenabdeckung“

Gut gelöst, sowas muss ich auch mal bauen.
Wir haben bis jetzt auch nur die "Folie mit Steinen beschweren" Lösung.
2015-10-26 11:52:46

Echt gut und günstig gelöst, Das mit den Schnüren gefällt mir.
2015-10-26 11:55:27

Sehr einfache aber praktische Lösung!
2015-10-26 13:07:09

Klasse gelost 5d
2015-10-26 15:15:27

Gefällt mir und eine gute Idee mit dem Seil
2015-10-26 16:08:25

Ich finde die Nase klasse :) wobei ich dort aber wohl noch etwas darunter gemacht hätte damit bei Schnee die Last etwas verteilt wird.
2015-10-26 16:32:38

einfach und effektiv
2015-10-26 17:23:37

hast Du nicht Angst, daß die im Winter bei Schneedruck reisst?
2015-10-26 17:46:37

Clever gelöst.
2015-10-26 19:34:48

Ist mal eine andere/bessere Lösung, nachdenken hilft ;o) 5D
2015-10-26 21:04:02

Kluge Lösung 4 D
2015-10-26 21:56:13

Interessante Bauart. Hat echt was!
Hoffen wir, dass die Folie den Frost übelebt. Habe viele schlechte Erfahrungen mit Abdeckplanen für Brennholz, Gartenmöbel etc. meist sind diese nach einem Winter, spätestens nach dem zweiten hinüber. Andererseits ist die Folie auch rasch gewechselt.
Für die Konstruktion 5 Schäufelchen
2015-10-26 22:24:18

Das ist eine interessante Konstruktion. Berichte mal in ein paar Monaten, ob sie sich bewährt hat.
2015-10-29 15:59:33

Bei der Größe lässt sich die Folie bei "Kaputt" schnell ersetzen, bzw. z.B. gegen Teichfolie austauschen. Ist wie immer eine Kostenfrage.

Schön gebaut und auch klasse dokumentiert!
2015-11-03 18:02:26

Das Spitzdach ist wirklich eine gute Idee! Danke für die Anregung!
2015-11-25 08:22:44

Einfach und gut gelöst. Noch eine Frage: Katzen machen die Folie nicht kaputt?
2016-03-24 03:57:59

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!