Sägemehlauffangvorrichtung für PTS 10

Sägemehlauffangvorrichtung für PTS 10 Tischkreissäge,PTS 10,Sägemehl,Tischkreissäge gepimpt,Staubabsaugung optimiert,Pimp
1/1
Werkstatthelfer
von Rainerle
15.01.14 21:58
2535 Aufrufe
  • Unter 1 TagMittel
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 2020,00 €

Jeder Besitzer einer PTS 10-Tischkreissäge kennt das: Der Boden unter der Säge ist voller Sägemehl. Da braucht es eine Lösung dagegen. Und ich habe sie gebaut: Die ultimative Sägemehlauffangvorrichtung.


TischkreissägePTS 10Sägemehl, Tischkreissäge gepimpt, Staubabsaugung optimiert, Pimp
4.5 5 31

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Platte Sperrholz 12 mm    54 x 60 cm 
Sockelleiste  Holz  2.30 m 
30  Schrauben     
Stück  Klavierband  3 cm 

Benötigtes Werkzeug

  • Akku-Bohrschrauber
  • Leim
  • Handsäge
  • Bohrer

1 Die Idee.

Das Gehäuse der PTS 10 ist unten mit einem Gitter verschlossen, so dass Sägemehl, das nicht von der Staubabsaugung erfasst wird durch das Gitter auf den Boden fällt. Ein Zustand, der mich stört. Ich will eine Auffangvorrichtung bauen in der sich das Sägemehl sammelt und der Boden sauber bleibt. Von Zeit zu Zeit wird dann das Behätnis geleert.

Ich hatte die Idee einer Schublade, die ich aber rasch verworfen habe. Ich setze nun eine Klappe ein. Nachfolgend die Konstruktion.

2 Herstellung des Behälters

NEXT
Herstellung des Behälters
1/11
PREV

Auf die Bodeplatte wird eine Umrandung geschraubt. Da der Tisch mit nach außen stehenden Beinen konstruiert ist, verjüngt er sich nach oben. Deshalb verwendete ich vom Umbau übrig gebliebene Sockelleisten. Der Vorteil die Bodenseite der Sockelleiste ist bereits abgeschrägt und entsprich in etwa dem Winkel der Fußstellung des Tisches (Sieht man im fertigen Zustand gleich was ich hier meine.

Erste Sockelleiste wir grob zugeschnitten und auf die Platte gestellt. Hier übernimmt man den Winkel einfach indem man eine andere in der Ecke anlegt und anzeichnet. Die Leisten insgesamt passend sägen.

Sodann Schraubenlöcher ingsum vorbohren und anschließend die Leisten anleimen und verschrauben. 3 Seiten sind nun geschlossen.

Die Seite über die später geleert werden soll, bekommt eine Klappe (siehe Bilder) - dazu wird die passende Leiste zweimal gesägt. Und zwar so, dass das mittlere Stück später über ein Schranier mit Klavierband heruntergeklappt werden kann.

Im Einsatz wird nun ein Eimer daruntergestellt und das Sägemehl kann herausgeschoben werden.

3 Einbau

NEXT
Einbau
1/4
PREV

Die Vorrichtung wird nun im Untergestell der Tischkreissäge eingebaut.
Ich will über eine Achse die Vorrichtung an einer Seite befestigen, so dass ich diese herunterklappen kann. Durch die Schräge kann ich dann das Sägemehl bequem herausfegen.

Die Achse besteht aus einem Rundstab mit 54 cm Länge. An den Stirnseiten bohre ich ein Loch vor. Der Rundstab wir oben auf das kurze Ende meiner Vorrichtung geschraubt.

Nun wird die Vorrichtung in den Tisch eingebaut. Hierzu bohre ich ein Loch mit 4,5 mm exakt an dieser Stelle (Im Bild Schraube rechts unten. In Höhe des unten bereitsvorhandenen Loches aber direkt am Rand der Überlappung)
und entsprechend auf der gegenüber liegenden Seite ein weiteres Loch. Mit einer Holzschraube wird nun die Achse an das Gestell geschraubt, allerdings mit etwas "Luft", so dass sich die Achse mit den Schrauben drehen kann.

 

4 Halterung zum Klappen

NEXT
Halterung zum Klappen
1/3
PREV

Die Vorrichtung hängt nun auf einer Seite. Auf der gegenüberliegenden Seite bringe ich nun einen Haken an und Schraube eine Schraube durch das Gestell in die ich den Haken einhängen kann.

Nun kommt die TKS dran, das Gitter unter der Säge wird komplett entfernt. Säge wird wieder auf den Tisch geschraubt. Das Sägemehl fällt nun in meine Vorrichtung und im Bedarfsfall wird einfach der Haken gelöst, die Klappe geöffnet und das Sägemehl in einen Eimer gefüllt. Klappe zu, Haken eingehängt fertig.

Der Boden ist in Zukunft wieder sauber.

 Die Kosten von 30 Euro habe ich sicher zu hoch angesetzt, ich habe nichts gekauft sondern ausschließlich Material verwendet, das in meiner Werkstatt so herumlag.

30 Kommentare

zu „Sägemehlauffangvorrichtung für PTS 10“

Gute Lösung, habe mir so etwas ähnliches auch vor Monaten unter Sägetisch gebaut....der Boden bleibt sauber, solange man nicht die Klappe öffnet...bei mir habe ich gemerkt, kommt das Sägemehl und Staub vorne aus Höhenverstellung des Sägeblattes ( Front) hält sich aber zu vormals, ohne untere Abdeckung in Grenzen....
2014-01-15 22:07:12

Clever gelöst, den Sägestaub möchte ja keiner in der Säge lassen. Das Material dafür dürfte selbst ich vorrätig haben. Meien Daumen bekommst du ;o)
2014-01-15 22:11:40

Mal schauen, ob das auch bei mir hinhaut, wenn ich die Säge habe. Prima Idee von Dir.
2014-01-15 22:17:46

Gute Lösung 5 D
2014-01-15 22:22:55

Sehr schön gemacht
2014-01-15 22:45:40

Praktisch, gut, genial gelöst... 5 D
2014-01-16 00:38:43

Für die Besitzer der PTS10 sicherlich eine gelungene Hilfe, hast du auch super umgesetzt. Ich glaube, wir hatten sogar schon ein oder zweimal einen Bauvorschlag für den Sägenumbau hier im Form. Trotzem super gemacht
2014-01-16 00:39:56

Schöne Lösung,klappe auf Späne raus, deinen Motor wird es freuen.
2014-01-16 03:43:14

Saubere Arbeit und gut beschrieben, mit ein wenig "anpassung" wird es auch bei mir passen ( habe mir das Untergestell selbst gebaut )
2014-01-16 06:30:46

Nicht nur Besitzer einer PTS 10, ich kenne keine TKS die nicht den ganzen Dreck unter sich läßt ;)
Clevere Lösung, berichte doch irgendwann mal nach einem Langzeittest. Ich glaube nämlich, dass die Klappe viel zu schmal ist und sich einiges links und rechts sammeln wird, was du nicht rauskippen kannst ;)
Mir gehts wie Holzkunst, bei mir bläst ein Teil der Sägespäne bei der Winkelverstellung raus.

Mich würde aber interessieren, warum du keine Schublade gemacht hast.
2014-01-16 06:34:34

Deine Konstruktion ist echt Interessant und finde auch ganz gut gelungen. Allerdings muss ich mich Woody anschließen, ich finde auch das die Klappe zu schmal ist und der Staub und die Späne Doof heraus bekommen lässt. Ich selbst hätte einen Schupper in das ganze Verbaut, den ich einfach heraus ziehen kann, sobald es ein wenig nach unten geklappt ist.

Ich selbst bin Stolzer Besitzter der GTS10XC und bei dir ist das gleiche Problem, zudem kommt die Späne auch noch vorne und Hinten aus der Sägeverstellung. Ich habe mir einfach ne Dünne (5mm) MDF Platte drunter gebastelt.
2014-01-16 07:29:42

ja ich bin auch gespannt wie sich das im Laufe der Zeit bewährt, aber es hört sich ganz praktisch an
2014-01-16 07:56:54

Ich glaube zwar nicht, dass der Boden nun perfekt sauber bleibt, aber zumindest ein Großteil wird aufgefangen. In jedem Fall ist dies eine gute Idee, die du super umgesetzt hast.
Die Beschreibung lässt keine Wünsche offen, ist gut verständlich und bebildert.
Bin auch auf deinen Langzeittest gespannt.
5D
2014-01-16 08:33:58

Klasse geworden .....
2014-01-16 08:52:57

Tolle Idee 5d
2014-01-16 10:46:03

Na da hab ich doch gleich das nächste Projekt: Abdichtung der Höhen- und Winkelverstellung :-)))

Schublade nein, da ich hiefür zum einen Anbauten für Auszüge hätte anschrauben müssen. Und was, wenn ich zu spät leere und es ist ein Haufen in der Lade? Beim Herausziehen schiebt sich der Berg nach hinten und das Sägemehl fällt hinten auf den Boden.

Breite der Klappe ist für einen Eimer gedacht. Mit Hand oder Feger entleeren. Ist die Öffnung zu breit, wird zu viel verschüttet. Wer häufiger entleert, ist klar im Vorteil.

Langzeittest? Halte Euch auf dem Laufenden. Jetzt erst mal Boden sauber machen und dann werden sich ggf. Beim ersten Sägen erste Verbesserungen ergeben.

Ich sehe das hier so: Ziel sollte weniger ein 1:1-Nachbau sein, sondern dass man sich zum einen an solche Projekte herantraut und der Erfindergeist geweckt wird. Wenn solche Projekte anregen, haben wir das Ziel doch scchon erreicht oder? Ganz nebenbei bekommt unsere Firma Bosch Anregungen, um ihre Produkte
2014-01-16 14:39:23

Verbessern. Und so eine Klappe aus Kunststoff kostet in der Prduktion wenig, würde aber einen Zusatznutzen darstellen, den so kein anderer Anbieter bisher im Programm hat. Ne Kreissäge kann jeder. Aber eine die wenig Dreck und Staub macht offenbar keiner.
2014-01-16 14:41:38

schön gelößt und beschrieben 5D
2014-01-16 17:07:18

saubere Lösung !
2014-01-16 19:38:16

super Idee und sieht gut aus. Bin mal auf Deinen Langzeittest gespannt.
2014-01-16 20:38:36

Gute Idee, toll gelöst.
2014-01-16 21:13:48

Gut gemacht !!!
2014-01-16 21:53:36

gute Idee, verändern kann man ja immer noch
2014-01-16 22:19:34

schöne idee und hält mit sicherheit den boden sauberer wie vorher!!
2014-01-18 14:58:13

Nach dem ersten Test. Ja, die PTS 10 bläst aus dem Loch der Winkel-/Schnitthöhenverstellung etwa raus. Und am Sägeblatt wirft sie Sägemehl auf den Tisch. Aber das, was in der Säge nach unten fällt, sammelt sich in meiner Lade. Deutlich weniger Dreck! Test bestanden!

Nachtrag: besser die TKS auf dem Tisch nach dem Entfernen des Kunststoffgitters unten gleich wieder anschrauben und dann erst die Lade montieren. War ein leichtes Gepriemel, die Muttern bei eingebauter Lade festzuziehen.
2014-01-19 14:07:51

Gut gelöst 5D
2014-01-20 21:52:55

Danke für die Tipps bisher... Ich sehe, ich habe nun noch etwas mehr Arbeit... :-) DANKE!!!!
2016-02-03 15:56:16

Ich besitze zwar keine TKS, wenn ich aber mal eine habe, weiß ich aber jetzt schon, bei wem ich zum pimpen abkupfern kann!
2016-03-07 07:46:35

Super Idee. Sowas werde ich für meine auch noch brauchen.
2016-12-27 07:51:38

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!