Rollwagen für Kappsäge Kappsäge,Werkstatteinrichtung,Rollwagen
1/1
Werkstatthelfer
von stiffler2244
26.03.14 08:17
2836 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 3030,00 €

Damit meine Kappsäge nicht immer die halbe Werkbank blockiert, wollte ich einen eigenen Rollwagen bauen, auf dem sie durch die Werkstatt gefahren werden kann. Ich habe die Säge zwar damals mit einem Untergestell gekauft, dieses ist aber zu groß und zu schwer für die Werkstatt (ist eher zum Langgut schneiden). Ausserdem bietet es keinen Stauraum.
Es ist wahrscheinlich der 10.000 Rollwagen hier im Forum :-)


Diesen Beitrag gibt's natürlich auch auf meinem Blog:


Kappsäge, WerkstatteinrichtungRollwagen
4.0 5 21

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Top-Platte  Spannplatte 19mm  62*45 
Fachboden  Spannplatte 19mm  62*44 
Grundplatte  spannplatte 19mm  65,8*46,9 
Seitenteile  Spannplatte 19mm  75,2*46,9 

Benötigtes Werkzeug

1 Material besorgen

Material beschaffen (im Baumarkt) und mit Kanten versehen lassen

2 Schlitze fräsen

NEXT
Schlitze fräsen
1/3
PREV

Nach dem Anzeichnen werden mit der Flachdübelfräse Schlitze gefräst. Am besten eine Platte die der Kantendicke entspricht, unter die Dübelfäse legen, um die Kantendicke auszugleichen.

3 Zusammenbau

NEXT
Zusammenbau
1/3
PREV

Nachdem man die Spanplatten ohne Leim zusammenstecken kann, kann man für die endgültige Verbindung auch Leim verwenden. Den Fehler habe ich schon einige Male gemacht, es nicht vorher "trocken" zu probieren.
Mit Zwingen wird der Wagen dann zusammengepresst, und wenn der Leim trocken ist, kann man die Räder montieren.

4 Löcher bohren

NEXT
Löcher bohren
1/2
PREV

Anschließend habe ich noch die Löcher für die Fächer gebohrt und die Säge samt neuem Rollwagen neben der Bandsäge eingeparkt.



21 Kommentare

zu „Rollwagen für Kappsäge“

Schaut nett aus der Unterschrank.

Unter Umständen kann man beim trockenen Zusammenbau die Kanten der Querbretter anzeichnen und dann in diesen angezeichneten Bereichen der senkrechten Bretter die nicht verleimbare Oberfläche entfernen. Habe das bisher oft mit einer Oberfräse gemacht.
So bekommt man mehr Leimfläche.

Es ist immer gut alles beweglich zu halten.
HighFive hierfür.
2014-03-26 08:31:18

Schönes Ergebnis, die Reihenfolge der Herstellung hätte ich aber anders gemacht. So zBsp die Löcher für die Fachbretter vor dem Zusammenbau.

Mir wäre das viel zu wenig Auflagefläche, meistens längt man ja doch längere Balken ab. Oder hast du die Höhe so gewählt, dass du eben mit deiner Werkbank als zusätzliche Auflagefläche bist?

Vielleicht liest du dir deine Beschreibung vor dem Absenden noch einmal durch, es sind sehr viele Tip- und Flüchtigkeitsfehler drin.
2014-03-26 08:31:28

Ja, die Löcher sollte man vorher bohren. Ich war nur zu euphorisch beim Zusammenbau, so dass ich die Löcher (mit Verrenkungen meinerseits) im fast fertigen Zustand bohren musste... Das ging mir schon einige Male so.
Für die langen Balken habe ich das Originalgestell. Da lassen sich bis zu 6m Balken schneiden.
Tip- und Flüchtigkeitsfehler: Die Euphorie schlägt zu Buche :-)
2014-03-26 09:23:34

Klasse geworden .....
2014-03-26 10:09:17

Ich mache die Räder immer zuerst an die Unterplatte, bevor ein Teil zusammengesetzt wird, damit mir der Boden nicht etwa ausbricht. Aber da hat jeder seine eigene Arbeitsweise :-)
Hast du aber toll gemacht und die Farbe gefällt mir auch gut. Die meisten Rollwagen hier sind in Holztönen gehalten.
5D
2014-03-26 10:20:21

Wirklich gut geworden.
2014-03-26 10:48:57

ist klasse geworden
2014-03-26 10:56:38

Gute Arbeit. 5 D
2014-03-26 11:38:13

Klasse gebaut 5d
2014-03-26 11:55:17

prima Unterschrank und das mit den Löchern - habe ich auch schon fertig gebracht :-)))
2014-03-26 13:02:08

ist doch egal, der wievielte Schrank es ist, jeder macht es ein wenig anders
2014-03-26 17:11:43

jeder so wie es ER haben möchte,klasse
2014-03-26 17:14:58

Super, ich hab auch vieles auf Rollen. Da ist man immer flexibel.
2014-03-26 18:31:32

Sehr sinnvoll umgesetzt .. 5D
2014-03-26 18:44:16

schließe mich Janine an, Hauptsache er erfüllt seinen Zweck und da es anders gabaut wurde, zeigen die später gebohrten Löcher
2014-03-26 19:03:01

Saubere Arbeit.
2014-03-26 19:13:39

Sehr schön 5d
2014-03-26 20:23:52

Hey, da hat wer die Säge, die nicht mit meinem Kontostand vereinbar ist!....
Mir gefällts, und in meiner Werkstatt wird auch vile beweglich sein
2014-03-26 20:31:36

Gute Arbeit
2014-03-26 21:27:31

Schöne Arbeit.
2014-09-08 06:19:03

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!