Rollcontainer für die Kappsäge
1/1
Werkstatthelfer
von ChristianLill
03.01.14 11:54
1710 Aufrufe
  • 1-2 TageMittel
  • 1-2 Tage1-2 Tage
  • 2525,00 €

Da Ich den Thread über Ordnung und Sauberkeit im Forum gelesen habe fühlte ich mich gleich inspiriert da was zu machen. Ich hab auch schon enige Bauanleitungen für Rollcontainer etc. hier gesehen und hab sie meinen Vorstellungen angepasst.
1. Rollbar aber Standstabil
2. Auflage maximieren für saubere Schnitte
3. saubere Stromführung
4. angenehme Arbeitshöhe
5 ausreichend Ablagen für sonstige Säge und Zubehör etc.

4.2 5 26

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
OSB 12mm    50x80 
OSB 12mm    80x80 
12  Flachdübel     
12  Kleine Spax Schrauben     
Last Rollen     

Benötigtes Werkzeug

1 Zuschnitt und erste Anzeichnungen

NEXT
Zuschnitt und erste Anzeichnungen
1/4
PREV

Der Zuschnitt richtet sich natürlich nach der Größe der Kappsäge und der gewünschten Arbeitshöhe. Bei mir sollte die Höhe der Arbeitsfläche der Kappsäge auf dem selben Niveau sein wie meine Werkbank um die Auflagefläche zu erhöhen. Ausserdem sollte der Container natürlich nicht zu wuchtig werden aber den schwenkbereich für die Gehrungen abdecken.
zuerst wurde die Säge auf den "Deckel" aufgesetzt und die Löcher zum Vorbohren angezeichnet. Es sollte eine Lösung mit Schlossschrauben geben, darum natürlich vorbohren. Ich habe zum einen Konterunterlag Scheiben und gummierte Muttern benutzt um ein Losvibrieren zu verhindern 
 

2 Deckel Verstärken

Deckel Verstärken
1/1

Die Säge hat ihr Gewicht und ich stellte fest das ich an der falschen Ecke Kompromisse gemacht habe.
Die Platte erschien mir mit einem mal ziemlich "dünn" 12 mm..... naja man lernt nicht aus!
Also habe ich zur Verstärkung zwei Dachlatten unter der Auflage für die Säge gedübelt verleimt und geschraubt. die werden dann auch den Seitenwänden zusätzlichen Halt geben.

3 Flachdübelverbindung

Flachdübelverbindung
1/1

Ich habe um die Teile Miteinander zu verbinden Flachdübel gewählt. Die geben mir auch bei der geringen Wandstärke den nötigen Halt und Stabilität, ausserdem wollte ich unbedingt mal meine Flachdübelfräse austesten :-)

4 Feinschnitt

Feinschnitt
1/1

da ich vor dem Holzzuschnitt nicht wusste wie hoch meine Rollen sein würden und ich ja den Rollcontainer und die Werkbank auf einem Niveau haben wollte musste ich rechnen.
Seitenwandlänge - (Plattenstärke+Rollendurchmesser) : PKS 16 Multi = Arbeitsergebnis!!!
für die sich gewundert haben warum ich die Ablage an meiner Werkbank beseitigt habe und dafür eine "Sägelücke" gelassen habe.....! es funktioniert!!! nichts kippelt und vor allem nichts fällt!!!

5 Verleimen

NEXT
Verleimen
1/2
PREV

Für den Einlegeboden habe ich ebenfalls Flachdübel benutzt um in mit dem Container zu verbinden. zusätzlich hat er eine horizontale Verstärkung für die Rückwand. damit minimiert sich die Seitenneigung des Containers auch ohne Rückwand... erstmal.
und schließlich wurde natürlich verleimt und ..... man kann nicht genug Zwingen haben

6 endmontage

NEXT
endmontage
1/3
PREV

schließlich konnten die Rollen montiert werden, dazu habe ich aber in den Container noch mal Plättchen in die Ecken geleimt um die Auflage zu verstärken.
Rückwand montieren - die habe ich aus Restlaminat gefertigt den ich zuvor bereits miteinander verschraubt habe.
Säge drauf... passt!
schließlich noch die Leitungen verlegen und eine Schaltbare Steckdosenleiste an die Seite damit ich den Staubsauger stehen lassen kann wo ich mag und die Säge nicht unter Strom ist wenn ich mal nicht daran arbeite.

27 Kommentare

zu „Rollcontainer für die Kappsäge“

Gute Ausführung!!! Und auch ne gute Beschreibung, für die , die es nachbauen wollen. Weiter so.!!!!!!
2014-01-03 12:09:57

Klasse gemacht und beschrieben natürlich 5d
2014-01-03 12:17:22

simpel aber effektiv;-)
2014-01-03 12:22:12

Sehr gute Bauanleitung und dein mobiler Kappsägencontainer schaut stabil aus... 5 D
2014-01-03 12:33:50

einfach , gute Lösung, gute Beschreibung
2014-01-03 12:52:15

klasse beschrieben und sehr gut umgesetzt
2014-01-03 13:13:22

Sehr ansprechende Lösung und Ausführung. Aber wie verhinderst du das Kippeln bei längeren Werkstücken?

Bitte drehe die Bilder vor dem Einstellen in die richtige Position, so auf der Seite liegend ist es schon bisserl mühsam anzuschauen.
2014-01-03 13:21:40

Klasse geworden ....
2014-01-03 15:34:41

Gute Arbeit. 5 D
2014-01-03 15:52:52

Eine gute Lösung hast du da gebaut. Und die Materialkosten halten sich dank OSB Platten dann ja auch im Rahmen. Ich finde OSB Platten übrigen super geeignet um solche Sachen zu verwirklichen. Sieht auch immer super aus. Gefällt mir 5D
2014-01-03 16:51:05

Top gelöst und schön gebaut!
Nur, stören auch mich etwas die verdrehten Bilder!
Aber davon abgesehen: KLASSE
2014-01-03 16:52:24

Da hast Du einen brauchbaren Rollcontainer gebaut , nur den Bildern nach kugelt er auch....grins..... Spaß beiseite, versuche doch bitte noch die Bilder richtig gedreht einzustellen, das wär super
2014-01-03 17:03:37

eine gute Lösung,gefällt mir 3 D
2014-01-03 17:37:16

@Woody, nun bist du auch komott.
2014-01-03 17:59:05

@ Woody: das knibbelt nicht weil ich die Höhe der arbeitspläche der Höhe meiner Werkbank angepasst habe. Also mehr auflagefläche gegen das Kribbeln...
Das mit m drehen der Bilder ist mir auch schon aufgefallen... Ich gelobe Besserung
2014-01-03 20:52:45

einfach und pracktisch
2014-01-03 21:09:58

Ist dir gut gelungen
2014-01-03 21:15:45

sieht sehr stabil aus, gute arbeitshöhe...schöne beschriebene anleitung, gefällt mir...regt zum nachbau an...
2014-01-03 22:22:20

Gut gemacht.
2014-01-03 22:39:52

Finde es total gut dass es hier Tüftler gibt, die ihre "Erfindungen" auch der Allgemeinheit zur Verfügung stellen. Danke ;-)
2014-01-04 06:11:26

gut gemacht 5D
2014-01-04 12:24:46

Jetzt hat die gute Kappsäge ihren festen Platz...
2014-01-04 22:45:23

gute Lösung
2014-01-05 08:42:07

Klasse geworden und gemacht .......
2014-01-05 17:30:47

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!