Reparatur einer Einhandzwinge Einhandzwinge
1/1
Werkstatthelfer
von Alpenjodel
16.02.15 13:28
1111 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 11,00 €

Hier seht ihr ein Miniprojekt, Reparatur einer Einhandzwinge, von mir. Hat nicht viel Zeit gekostet, ca. ne Stunde und das bisschen Holz hatte ich auch noch in meiner Restekiste.

Nachtrag:


Habe heute festgestellt das das Leimholz nicht optimal dafür ist. Beim festen spannen geht es an den Verleimungen, da wo das Material dünner ist (Bohrung für Flügelschraube), auseinander. Also das nächste wird aus Vollholz gebastelt...!


Einhandzwinge
3.7 5 22

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

1 Vorlage erstellen

NEXT
Vorlage erstellen
1/3
PREV

Am PC erstellte ich mir eine Zeichnung und bemaßte sie grob. Das Stück Holz sägte ich mir an meiner PTS 10 passend.

Auf dieses Stück Holz klebte ich mir die Vorlage.

2 Bohren, Sägen, Schleifen und Montage

NEXT
Bohren, Sägen, Schleifen und Montage
1/9
PREV

An der Ständerbohrmaschine bohrte ich eine kleine Vertiefung für die Flügelmutter und bohrte anschließend das Loch für die Schraube.

Als nächstes kamen 2 Bohrungen für die für das spätere Langloch für den Stab der Zwinge dran das ich anschließend mit einem Stemmeisen und einer Feile auf die richtige Größe aufmachte.

Nun war nur noch der Schlitz zu sägen den ich mit einer kleinen Säge machte. Jetzt nur noch ein wenig schleifen und fertig.

3 Fertigstellung

NEXT
Fertigstellung
1/2
PREV

Nichts großes, aber nun brauche ich sie nicht wegwerfen und kann ihren Zweck erfüllen.

24 Kommentare

zu „Reparatur einer Einhandzwinge“

Wenn das Stück abgebrochen ist gehts ja, bei mir war der der Mechanismus hin...
2015-02-16 13:42:16

Wenn es sich lohnt, wie in diesem Falle, kann man es machen. Und es geht. Wenn natürlich die Mechanik putt ist...
Aber wieder ein Stück vorm Müll gerettet.
2015-02-16 14:23:26

not macht erfinderich!
2015-02-16 15:17:23

Das Beispiel zeigt was alles geht, leider wandert das Meiste gleich in den Müll.
Gut Idee.
2015-02-16 16:14:55

Nicht schlecht, das war mal eine richtig gute Idee. Das kann auch jeder mal schnell ohne Probleme nachmachen. Gefällt mir
2015-02-16 16:28:30

Gefällt mir, ich Kauf sonne Dinger nicht mehr, hab Pech gehabt
2015-02-16 16:50:51

Gut gelöst, kein Müll erzeugt und die Umwelt geschont.
2015-02-16 17:33:35

Schöne Lösung, ich hatte auch mal so ein ähnliches Problem, bei mir waren die Stifte vom Griff abgebrochen, hab sie durch Schrauben ersetzt, also pass auf.
2015-02-16 17:56:04

Klasse Lösung 5d
2015-02-16 18:28:14

Leider taugen diese Zwingen nicht viel. Habe aktuell auch eine geliefert. Bei der hängt der Griff. Ich kaufe sowas definitiv nicht mehr. Aber man hat eben noch solchen Mist und der bleibt bis zum letzten Ende ...

Alpenjodel: Gute Umsetzung!
2015-02-16 18:56:48

Genau, Geld für Neues kann man immernoch ausgeben. So bleibt mehr für Sonderwünsche.
2015-02-16 19:00:15

Auf den ersten Blick meint man evtl, dass sie soetwas nicht lohnt!

ABER, wie man sieht lohnt es sich absolut, ich versuchge auch immer alles zu reparieren!

Danke fürs Einstellen und die Idee!!!
2015-02-16 19:10:00

Gutes Recycling das du da beschrieben hast. Leider ist man schon oft geneigt bei solchen Artikeln den Neukaufen zu bevorzugen. Von daher toll gelöst.
2015-02-16 19:19:14

Ich sag's doch. Man muss nicht immer alles wegwerfen, so lange man es reparieren kann. Gut gemacht.
2015-02-16 19:30:15

Gut gemacht, bei mir ist leider der Drehpunkt des Handhebels ausgebrochen -> irreperabel.
2015-02-16 21:30:10

Das scheint die eingebaute Schwachstelle zu sein, damit man wieder eine neue kaufen kann. War bei mir das Gleiche und an der selben Stelle gebrochen.!!!
2015-02-17 00:30:19

@ TroppY - Die von Wolfcraft sind auch sehr gut. Kaufe mir auch nichts anderes mehr. Das zum Thema "Lehrgeld" *hahaha*
2015-02-17 08:53:16

Sicher gibt es Unterschiede in der Qualität. Aber man sollte nicht vergessen das diese Teile, egal welche Größe und was drauf steht, aus Plaste sind und ihre Grenzen haben. Wobei man auch sagen muß, ob da TOOM oder Wolfkraft oder OBI oder sonstwer draufsteht. Das sind nicht die Hersteller das sind die Händler. Hergestellt werden sie warscheinlich alle vom selben Hersteller. Nichts geht über eine ordentliche Schraubzwinge oder einen Bankknecht. Und da vorzugsweise die vom Opa.
2015-02-17 09:13:27

Gut gelöst,

Hatte auch mal so eine Billig-Eigen-Marke-Zwinge, in meinem Fall vom Baumax. Da brach mir der Griff ab und hab ihn mit einem Stück Eiche ersetzt. Hielt zwar eine Zeit lang, aber beim nächsten Schaden hab ich dann gleich beide entsorgt. Arbeite zur Zeit mit denen von Wolfcraft und bin mit denen sehr zufrieden.
2015-02-17 12:52:35

Klasse lösung .....
2015-02-18 12:57:40

ich finde es gut, das Du erst versuchst das Teil zu retten.
2015-02-19 09:13:11

ich kann da cybermann nur Recht geben, wegwerfen kann jeder..............
2015-02-20 17:52:35

1-2-do Wettbewerb

Selbstgebaute Holzmöbel
Noch
10
 
Tage

Jetzt Bewerbung einreichen

Aktuelle Teilnehmer
Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!