NEXT
Reparatur Dekupiersäge Reparatur der Dekupiersäge,Einbau der Dekupiersäge
1/3
PREV
Technik
Werkzeug
von WPA_52
14.08.11 21:36
2321 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 3030,00 €

Die Tischplatte meiner Dekupiersäge ist aus der Spritzgusshalterung herausgebrochen. (ohne Einflüsse von Außen - vermutlich Materialermüdung) Im Klartext: Die Säge ist nicht mehr einsatzfähig.

Da ich nun sowieso die Säge für eine zukünftige Arbeit im Sitzen umbauen wollte, wurde der Motorblock der Säge auf einen Zwischenboden gestellt. Die Werktischplatte wurde im hinteren Bereich eingesägt, für den Bügel. Im vorderen Bereich spendierte ich der Platte ein Loch (30mm) für das Sägeblatt.

Entschuldigt bitte die Winkeleisen. Erstens habe ich noch eine Menge von dieser Sorte und 2. war mir das auch sicherer. Immerhin entstehen doch größere Schwingungskräfte.

Ein Objekt habe ich bereits ausgesägt. Es geht prima. Einzigster Nachteil, ich kann keine Gärungsschnitte mehr mit der Dekupiersäge machen.

Hier geht es wirklich nicht um das Werkbankteil, sondern nur um die Idee. So wie die Uhr, braucht also auch meine Dekupiersäge nicht zum Müll.


Reparatur der Dekupiersäge, Einbau der Dekupiersäge
4.6 5 19

19 Kommentare

zu „Reparatur Dekupiersäge“

Na, das doch Prima umgesetzt. Wenn das aber zum Sitzen ist, stellst du die Beine dann in die Werkbank? Oder stört die Kante nicht?
Wie sieht das mit den Schwingungen aus? Sind die doll?
2011-08-14 22:25:11

super Sache, so tut sie sicher noch etliche Dienste
Die Frage nach der Behandlung der Plattenoberfläche,
würde mich auch interessieren
2011-08-14 23:09:51

Die Oberfläche ist noch Original OSB Platte. Bei meinem ersten Versuch hatte ich keinen Unterschied feststellen können: Ich war selbst überrascht, wie gut das ging. Sollte es dennoch irgendwann Schwierigkeiten geben, tausche ich ggf. die Platte aus. Ich glaube verspachteln und Lackieren ist für diese Zwecke zu aufwendig.

Die Säge ist auf dem Zwischenboden festgeschraubt. Die Säge lief sehr ruhig. Keine Schwingungen ec. festgestellt.

Zum sitzen ist der Platz vor der Werkbank ausreichen. Mir war es wichtig, im Sitzen von oben auf das Werkstück zu schauen. Wohin ich die Füße in 4-5 Wochen stellen kann, will ich mir auch noch nicht so richtig vorstellen. Mit dem Rollstuhl müsste es hinhauen. Ansonsten wickele ich meine Füße um den Hals.
2011-08-14 23:48:43

Gut gelöst - wenn dir mal so eine alte weise Küchenschrankttür oder ähnliches über den Weg läuft, die Teile sind oftmals noch recht gut in der Oberflächenhärte und schön glatt, und ideal falls die OSB Platte mal da wegen der Oberfläche Probleme macht. Was auch ganz brauchbar ist, ist so dicke Plastikfolie für Arbeitsplatten neu zu beziehen - die halten auch was aus - natürlich nur wenns überhaupt nötig werden sollte ;)
Auf jeden Fall 5 Sägeblätter für die Reparaturidee ;)
2011-08-15 07:31:20

Haste echt gut gelöst, deine Reparatur.
2011-08-15 07:53:08

Aus "Alt" mach "Neu" - super Idee, denn nun kannst du dein Werkzeug weiter nutzen und es muss nicht entsorgt werden! Prima!
2011-08-15 09:32:00

Statt zu den OSB Platten hätte ich lieber zu stabilen Tischlerplatten geraten.
Könnte da noch ein Loch für einen Staubsaugerschlauch im Arbeitsbereich gemacht werden, so würde auch die Sägespanentsorgung gleich miterledigt ?
2011-08-15 10:39:05

auch eine Idee -stationäre Laubsäge ...nach 'ner Stunde sägen, musst Dir sowieso die Beine vertreten ... jedenfalls geht mir immer so.
2011-08-15 19:00:17

interessante lösung .warum immer gleich wegschmeissen,so geht es doch auch ,super 5 gute von mir
2011-08-15 22:20:21

find ich gut und ich überlege, ob ich das nicht auch umsetze, nur meine ist ja heil, da würde ich es wie mit einer Einbaunähmaschine halten und die Sägefläche plan in den Tisch bauen (hab ich mit altem Nähmaschinentisch und neuer Nähmaschine so gemacht...)
Aber ich hab halt das Problem immer im Stehen sägen zu müssen, weil ich im Sitzen zu klein bin ;) ... und wenn man mehr zu sägen hat, nervt das (im Rücken vor allem)
2011-08-15 23:32:40

Ich hoffe doch, dass das Problem mit dem Sitzen nur zeitlich ist bzw. wird!!!! Hoffnung wurde mir leider keine gemacht. Wäre halt ein größerer Eingriff. - Da die Hoffnung zuletzt stirbt, habe ich das Werkschränkelchen gleich auseinander genommen und höhere Seitenteile angebracht. (Diese Nacharbeit werde ich dann mit Freuden genießen!)
2011-08-17 04:19:09

Klasse Wpa, man muss wirklich nicht immer alles wegwerfen. Der Umbau ist Dir wirklich gut gelungen. 5Blaetter fuer die Saege.
2011-08-19 14:46:49

warum stutzen? man kann doch eine Aussparung reinsägen...so halbrund oder so und dann muss man gar keine extra Wände einziehen!!! ;)
2011-08-19 23:04:22

super idee und besser als wegwerfen.
2014-01-08 21:02:58

ein schönes Projekt gefällt mir gut Daumen hoch
2014-08-21 21:29:26

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!