Renovierung des Eingangsbereiches

Renovierung des Eingangsbereiches
1/1
Tapete- und Wandgestaltung
Dekoration und Wandgestaltung
von ThomasPuetz
09.03.13 14:45
964 Aufrufe
  • 1-2 TageMittel
  • 1-2 Tage1-2 Tage
  • 100100,00 €

Dies ist ein Projekt aus der Zeit wo ich dieses Portal noch nicht kannte und daher gibt es leider keine Fotos von der entstehung nur vom fertigen Endprodukt.

Da ich beruflich viel unterwegs bin und auch mal im Garten mit meinem Laptop sitzen und auch dort das WWW nutzen wollte habe ich mir einen W-lan Router in den Eingangsbereich gehangen und dort hin Netzwerkkabel vom Hauptrouter gezogen, da ich aber gelernter Elektroinstallateur bin und ja der Schuster die schlechtesten Schuhe hat blieben die kabel erst mal so unter der Decke hängen.

Als dann die Mieterin der Oberwohnung ausgezogen ist und unserer Vermieter uns die Oberwohnung zu einem Spotpreis zur Miete anbot, haben wir diese gleich mitgemietet. So wurde dann weiteres Netzwerkkabel ins Obergeschoss verlegt, unter der Bedingung meiner Frau das keine Kabel mehr im Eingangsbereich rumhängen durften. Also werden die kabel verkleidet, meine Frau hatte wohl gedacht das ich mir Kabelkanal besorge und die Leitungen so wegretuschiere ober so einfach wollte ich das dann auch nicht haben. Ich hatte noch Dachlatten und Rigibsplatten von anderen Renovierungsaktionen im Schuppen stehen. Also ran ans Werk.

2.1 5 14

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

1 Renovierung des Eingangbereiches

NEXT
Renovierung des Eingangbereiches
4/6
PREV

Ich habe mir als erstes die Dachlatten auf eine Länge von 28 cm mit einer Schrägen von 45° gekürzt, diese habe ich dann an der Decke und an der Wand montiert, danach habe ich mir Rigibsplatten zurechtgeschnitten und montiert. Bei der Montage kam mit die Idee nach einer Beleuchtung die über einen Bewegungsmelder gesteuert wird, also schnell zum BM meines Vertrauens ein Hallogensystem und einen Bewegungsmelder gekauft und schnell wieder zurück an die Arbeit. zuhause angekommen schnell festgelegt wo die Leuchten hinsollen, Leitungen verlegen, restlichen Rigibsplatten montieren, alle Stoßstellen und ecken verspachteln. Nun kam meine Frau wieder ins Spiel die nun Ihrer Vorstellungen der Farbgestalltung des Eingangbereichs hatte drückte Sie mir die Tappete die sie gerne haben wollte in die hand und da sie mich kennt auch gleich noch Abtönfarbe im selben Farbton. Schnell Kleister angerührt und an der ersten Seitenwand angefangen die Tapeten zu montieren. Mitten bei der Arbeit fragt meine Frau mich was ich den mit dem alten Hausanschlußhasten von der Überlandleitung vor hätte, ob dieser Sichtbar bleiben sollte. Nach dem ich die erste wand fertig tapeziert hatte, wurde der alte Hausanschlußkasten auch kurzerhand mit Rigibs verkleidet. Während der Spachtel trocknete habe ich dann die zwei anderen Wände mit Raufaser tapeziert. Die letzte Wand noch mit der Tapete meiner Frau tapeziert. Am nächsten Tag dann die Löcher für die Leuchten gebohrt,  die Raufaser mit der grünlichen Farbe gestrichen, nach dem Trocknen Leuchten und Bewegungsmelder montiert fertig. Zum Schluß noch neuen Lenolium verlegen und fertig war der neugestalltete Eingangsbereich.

14 Kommentare

zu „Renovierung des Eingangsbereiches“

Ich will Dir nicht zu nahe treten und vielleicht kommt das auf den Fotos falsch rüber, aber irgendwie wirkt das alles sehr unsauber.. :-(

Warum hast Du den Router eigentlich nicht auch gleich unter einer Verkleidung versteckt?
2013-03-09 15:14:23

Sieht interessant aus.
2013-03-09 15:44:31

schade,vorher-nachher,wär besser.
2013-03-09 16:38:07

Naja , aller Anfang ist schwer. Die Farbgebung ist Geschmackssache , die Decke las deine Frau noch mal begutachten, sie hat da bestimmt noch eine Idee. Die Lösung mit dem Bewegungsmelder .... ne. Du als Elektriker kennst ne bessere Lösung , bin ich mir ganz sicher ! Für den Anfang 1 D.

2013-03-09 16:40:28

sehr gut gelungen ....
2013-03-09 18:27:34

sauber
2013-03-09 20:40:41

so weit so gut, nach den Riss in der Decke zu urteilen, ist dies' schon einige Jahre her.
den Bewegungsmelder konntest wirklich besser verstecken, da gebe ich 'Schnick' Recht.
2013-03-10 07:18:15

mit vorher und nachher Bldern könnte man es besser beurteilen . Aber ich finds gar nicht ma so schlecht.
2013-03-10 09:19:48

Ich gebe meinen Vorredner Recht...
2013-03-10 11:04:57

schade,vorher-nachher,wär besser.
2013-03-10 11:38:09

die arbeit ist dir gut gelungen
2013-03-13 19:21:47

Schön gemacht
2013-03-14 11:24:50

hmm so richtig beurteilen kann ich das nicht
2013-03-16 15:46:44

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!