Reifen- oder auch Tischplatten-Lift

NEXT
Soll-Vorhaben
3/4 Soll-Vorhaben
PREV
Technik
von Stromer
13.03.13 20:39
17354 Aufrufe
  • 3-4 TageMittel
  • 3-4 Tage3-4 Tage
  • 3030,00 €

Platz ist in der kleinsten Hütte, man muß ihn nur finden und nützen.
Nach dem @Ekaad seinen Reifenlift ala Flaschenzug vorgestellt hatte, habe ich mich wieder an einen vor langer Zeit geplanten Spezial-Reifenliftes erinnert.
Grundidee alle 4 Reifen mit einem Seil hochheben.
Damit nicht zuviel Seil-Zugmeter durchlaufen, wollte ich den Anfang und das Ende gleichzeitig "rundum" hochziehen.


Lagerung, Flaschenzug, autoreifen, Decken-Aufhängung
4.8 5 50

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Längsträger   Holz  1,5 m, 40 x 60 mm 
Dachlatten  Holz  1,20 m lang 
Schäkel   Eisen  25mm Maulweite 
Schäkel  Eisen  30mm Maulweite 
Kugellager  Eisen  22mm, 7mm breit, 8mm Achse 
Kunststoffrollen  PVC  40mm, 8mm breit 
Winkelstahl  Eisen  30 x 30 x 150mm 
Schwerlastschraubdübel  Eisen  8 x 70mm 
16  Unterlegscheiben  Eisen  6 x 30 mm 
Unterlegscheiben  Eisen  8 x 40mm 
10  Dübel  PVC  8 mm 
Dübel  PVC  10 mm 
Senkschrauben  Eisen  6 x 60 mm 
Holzschrauben  Eisen  6-kant 6 x 60 
Schloßschrauben  Eisen  8 x 80 mm  
Muttern  Eisen  M 8 
Flacheisen  Eisen  8mm dick ca 100 x 100 
Golfball-Griff  PVC  40 mm 
Langschrauben  Eisen  M6 x 60mm 
Popnieten  Alu  4 mm 
Sammelrolle  Span  40 x 40mm, 6er Bohrung 
Leithülse/Röhre  PVC  10 x 40mm 
Trommel  Span  40 stark, 200 Durchmesser 
Trommelseitenwand  Laminat  ~ 8 mm 300 Durchmesser 
Federsteckerklammer  Eisen  3mm x 50mm/Achse -Trommelfixierung 
kleinteile  Eisen  U-Scheiben, Spaxschrauben, Bleche etc. 
Kurze Gerüst-Seile  Nylon  6 mm je 1 M 
Paracord 550  Nylon  4,5 mm x 25 M 
Kurbel  Eisen  65 cm x 25 mm 
Holzschraube  Eisen  8 x 100 mm Sechskantkopf 

Benötigtes Werkzeug

  • Schlagbohrmaschine
  • Handbügelsäge
  • Schweissgerät
  • Gabelringschlüssel
  • Drechselvorrichtung
  • Blindnietzange
  • verschiedene Bohrer

1 Planung

NEXT
Probeliegen des Gerüstes/Balken
1/3 Probeliegen des Gerüstes/Balken
PREV

Die Vorstellung bestand darin, daß alle 4 Reifen gleichzeitig mit einer Winde/Kurbel an die Decke angehoben werden sollten. Statt den Reifen kann natürlich auch eine Biertischgarnitur oder Sonstiges an die Decke befördert werden.
(Siehe auch hierzu den schwebenden Tisch , oder Bett an die Decke , der Kleiderlüfter usw.)

Die Größe ergab sich aus der Dimension der Autoreifen. 15"
2 Längsbalken sollten als Tragegerüst im Abstand von 75 cm (Biertischbreite) mit 4 Dachlatten als Auflage verbunden werden.
An den Enden der Tragbalken werden mit kurze Seile die Umlenkrollen angeknotet.
Von der Decke kommen Flaschenzugseile, die über weitere Umlenkrollen zu einer Trommel mit Kurbel führen.

2 Deckenhalterung herstellen.

NEXT
zusägen und einkerben
1/10 zusägen und einkerben
PREV

Da an jedem Eck 2 Rollen für den Flaschenzug an der Decke befestigt werden sollten, hab ich mir aus Winkeleisenresten 4 Stücke (30 auf 30mm) mit je ca 15 cm abgelängt. Mittig gebohrt, 45° eingesägt, gebogen und verschweißt. Anschließend die Löcher für Dübel und die Rollenhalterung (Schäkel) gebohrt und zu Langlöchern gefeilt.
Die Schäkel gabs (im Januar glaub' ich) bei Aldi im Angebot, davon hatte ich einen Satz Kleiner (8 Stück) und einen Satz Großer (6 Stück) gekauft, dazu noch Kettennotglieder.
Diese Schäkel habe ich mit Kugellagern (aus alten Inlinern) zwischen Unterlegscheiben 6 x 30 + Distanzstücken versehen (damit die Kugellager mittig sitzen und das Seil geführt wird).

3 Befestigen

NEXT
mit Lot auf die Ecke
1/5 mit Lot auf die Ecke
PREV

Nachdem die Teile fertig waren, ging es an die Deckenmontage.
Dazu wurden an jeder Ecke zwei 8 mm Dübellöcher gebohrt. Mit 4 Schwerlastdübeln (die hätten das bischen schon alleine gehalten)  + zusätzlichen normalen Dübeln /6er Holzschrauben die Teile angeschraubt.
Die Position für die Deckenhalterungen wurde zuvor mit Lot festgelegt.

4 Probelauf Nr. 1

NEXT
So sollte es fertig aussehen.
1/2 So sollte es fertig aussehen.
PREV

So, alles war erledigt, (dachte ich) und wollte nun meine Arbeit überprüfen.
Doch was war das..... es funzte nicht so wie gewollt.
Die äußersten Rollen+ Seile wollten einfach nicht mit den inneren Rollen parallel auf- und abwärtslaufen.
Also einen Reifen drauf, testen ob er sich einschaukelt. Pustekuchen das war immer noch nichts, da pendelte sich nichts ein. Was war nun zu tun....
Die Halterungen hatte ich ja schon; abschrauben, aufgeben, NEIN, NEIN, nein?
Es folgte eine Zeit des Grübelns..... (Tage um nicht zu sagen Wochen vergingen, andere Projekte wurden dazwischen geschoben...)

5 Neuer Anlauf!

NEXT
das Ganze mit den aufgezeichneten Rollenumrissen
1/6 das Ganze mit den aufgezeichneten Rollenumrissen
PREV

Da es nicht mit einem einzigen Seil, wie vorgehabt ging, beschloß ich, daß es 4 einzelne Flaschenzüge sein sollen, die auf einer Trommel zusammengeführt werden.
Doch jetzt wollte ich es mir auch noch "Leichter" machen, in dem ich eine 4 fache Untersetzung (4:1, = Vier Meter ziehen : ein Meter heben) einbaute, dazu mußte ich die Seil und Rollenführung ändern. Zusätzlich benötigte ich noch weitere "Flaschenzugrollen"
Diese Kunststoffrollen fertigte ich aus 8mm breitem Kunststoff, damit sie in die unteren großeren Schäkel gerade noch so nebeneinander rein passten. Und wo nimmt man das Material dafür her..??. Bei Ikea hatten wir ein Schneidebrett für 1,49 Euro gekauft, dieses wurde kurzerhand einfach mal um 4 cm gekürzt. Unterlegscheiben draufgelegt kurz angezeichnet, 6mm Loch gebohrt und mit der Stichsäge grob zugeschnitten. Dann 4 Stück auf eine lange 6 mm Schraube gespannt und ab damit in die Bohrmaschine. Schnell die Drechselhalterung angeschraubt und schon wurde aus eckig rund. Anschließend noch die Laufrille für das Seil eingelassen.

Ja Seil, was für ein Seil nehme ich jetzt. Paracord 550!, wie das kennt ihr nicht? Fallschirmleinen halten 550 engl. Pfund ~ 250 Kg! (eine Leine bei ~5 mm Durchmessern!)

Also ein bischen Mathe.
Die Reifen wiegen ca je 16 kg mal 4 = 64 kg, + ca 2 Kg Gestell macht 66 Kg alles in allem.
66 kg : 4 Flaschenzüge = 16,5 kg je Flaschenzug, Ein Flaschenzug mit 4 Strängen also etwas mehr wie 4 Kg runden wir großzügig zu 5 Kg auf.  250 : 5 = 50 !
Also die Leine hält mehr als das 50-fache bevor sie zerreisen darf!.
Und jetzt komme mir noch einer und sage, man braucht dazu Stahlseile.... tsss.

6 Trommel + Kurbel

NEXT
Zirkel, Kreis anzeichnen und mit Stichsäge aussägen
1/8 Zirkel, Kreis anzeichnen und mit Stichsäge aussägen
PREV

So was jetzt noch gebraucht wurde ist eine große Trommel und eine Kurbel mit Griff.
Eine Abfall-Spanplatte mit 40 mm stärke lag noch rum ok, das wird die Trommel. Jetzt aber wie die Seile auf der Trommel halten, hmm Platten oben + unten klar, aber was.
Ahaa, Laminatreste verwenden!
So alles mit dem Zirkel vorgezeichnet und los kann es gehen mit der Stichsäge.
Von wegen, das war alles andere als perfekt/rund. Das Sägeblatt führte ein Eigenleben und machte aus rund "oval-elliptisch".
Die POF 1200 kam wieder mit Zirkelanbau zum Einsatz, bis es runder war.
Jetzt brauchts nur noch eine Achse, damit man die Trommel draufstecken kann.
Quadratisches Blech mit 8 mm Stärke (ca 10/10cm) mit 6,5er Löcher versehen, gesenkt und einer Achse 12 mm Durchmesser zusammengeschweißt. (Länge erst nach dem Zusammenbau bestimmt)

7 Montage die 2.

NEXT
Fertige Trommel mit Kurbel/Golfballknauf
1/5 Fertige Trommel mit Kurbel/Golfballknauf
PREV

Alle Teile zusammentragen und montieren.
Die Kurbel fehlte noch, ein gebogene Profil mit vorgegebenen Löchern lag noch auf meinem Vorratslager, das muß es sein. Die Langlöcher wurden entsprechend der Achse und den Verbindungsschrauben (Schloßschrauben 8 x 80) aufgebohrt.
Als Griff mußte ein Golfball herhalten, diesen mit 6mm durchgebohrt und mit einer Langschraube Unterlegscheiben und Kontermuttern auf dem Profil angeschraubt.
Fertig ist der Griff bzw. Knauf, drehbar und liegt gut in der Hand.

8 Sammelrolle für die Seilzusammenführung

NEXT
Fertige Sammelrolle mit kleiner Querrolle
1/10 Fertige Sammelrolle mit kleiner Querrolle
PREV

Was noch benötigt wurde, war eine Sammelrolle, welche die 4 Stränge Richtung Wand und weiter zur Trommel leitete.
Der Kern aus einer Tischplattendurchführung (mit der Lochsäge) war noch im Abfalleimer.
Dieser bot sich gerade dafür an. Das 8er Loch wurde auf 6mm reduziert. (Röhrchen eingeklebt uhu+) anschließend taillierend gedrechselt. Da sie noch eine grobe Oberfläche hatte  wurde mit Kaltleim und Sägemehl verfüllt. Nach dem Trocknen nochmals abschmirgeln und anschließend Klarlack drauf, damit es schön glatt wird.
Ok, wie aber das Teil festschrauben?  2 fertige Winkelstücke wurden mit 2 Popnieten zu einem "U" verbunden. 2 gegenüberliegende Löcher für die (Schrauben)-Achse  und noch eins mit 8mm für die Wandbefestigung. Das sollte genügen, denkste.!
Wie es sich zeigte brauchte ich noch eine 2. Rolle damit auch die letzten Seile mittig der Sammelrolle zugeführt werden.
Jetzt war mal wieder Tüftel angesagt. Ein Winkelblech in "leichter-S-Form" hergestellt und erneut mit der "U"-Halterung vernietet. Eine doppelte Röhre zusammengesteckt und passend abgesägt wurde als Rolle auf eine 6mm Langschraube gesteckt und festgeschraubt.
Probelauf: Eijajeiajei, da klemmt und streift was. So gings wieder nicht. Ein Keil mußte dazwischen, daß die Seilstränge nicht an dem Rollen-Führungsblech streiften.
Wieder absenken, ausbauen, Keil zurecht schneiden, bohren, einbauen. Na das können wir ja schon.

9 Prüfungen

NEXT
hochziehen bei ca 8 Kg!
1/4 hochziehen bei ca 8 Kg!
PREV

Jetzt wollte ich es aber genau wissen, wie schwer habe ich wirklich an der Kurbel zu drehen, wieviel Zug haben die Paracords?

Kofferwaage geschnappt und los konnte es gehen.
Wir erinnern uns, 66 Kg mit 4 Flaschenzügen á 4 Rollen, Trommeldurchmesser 20 cm, Hebelarm Mitte bis zum Golfball 40 cm, kürzere Gegenseite noch "unbeGolfballt" ca 25 cm
(nochmalige Übersetzung wieder 1:4)

Ergebnisse sind den Fotos zu entnehmen.

Trotz der Umlenkerei, Kugellagern, "Gleitrollen" trägt jeder Strang zwischen 5 und 8 Kg
Die Trommelachse hat beim hochkurbeln also zwischen 20 und maximal 32 Kg zu halten! (4 gleiche Stränge mit je 8kg treffen zusammen)

somit läßt sich sagen, daß das Kräfteverhältnis Ballast-Gewicht : Kurbelkraft = 66 : 8 ist.
Entsprechend 8,25 : 1.

10 Nachlese

NEXT
überarbeitetes Bild von Leonardos Flaschenzug-Modellnachbau
1/2 überarbeitetes Bild von Leonardos Flaschenzug-Modellnachbau
PREV

  1. Manch einer, der nachrechnet wird auf ein anderes Ergebnis kommen.
  2. 16 Rollen bzw. tragende Stränge gibt ja bekanntlich eine Untersetzung 16:1 , Tja da sieht man wieder den praktischen Test und das Ergebnis von ca 8:1. Es liegt an den 2 Umlenkrollen, 8 Kugellagern, dann den 8 Kunststoff(gleit-)rollen und der Seilverformung, sowie dem Gleitlager der Trommel.
  3. Einige bekommen verständliche Zweifel an der Tragfähigkeit der Seile. Nun es wären schlechte Rigger/Takler, Segler und Bergsteiger wenn sie sich nicht auf die "Seilkräfte" verlassen würden.
  4. Was wäre aus Kolumbus und der Neuen Welt geworden, wenn er diese Zweifel an Bord gehabt hätte?
  5. Aber selbst ein Genie wie Leonardo da Vinci machte bei seinen Aufzeichnungen Rechen- oder Denkfehler. Siehe Bild mit 20 Rollen, entsprechend 1:20. Er kommt (rechts im Bild) auf 1:1024  (bzw er schreibt {links Gewicht} 100 : 102400 {Zugkraft rechts}). Schon bei der linken 3. unteren Rolle liegt der Fehler, statt 800 müßte es 600 lauten. Er verdoppelte mit jeder Rolle, was bewiesenermaßen nicht stimmen kann. (in Spiegelschrift ist oben die Nummerierung der Rollen zu sehen)

58 Kommentare

zu „Reifen- oder auch Tischplatten-Lift“

Du meine Güte, ich bin sprachlos. Gut, ich bin ab Versuch 2 geistig und intellektuell bereits ausgestiegen, aber das letzte Foto gefällt mir. Den Weg dorthin versteh ich nicht, will ich nicht verstehen, brauch ich nicht :D

5 cm für das abgeschnittene Schneidbrett (hab ich auch, ist echt a Klump gg)
2013-03-13 21:04:38

Das ist ein technisch anspruchsvolltes Projekt. Super Bauanleitung
2013-03-13 21:07:41

sieht gut aus,sehr schön beschrieben, nur schade um den platz den die kurbel einnimmt.
2013-03-13 21:13:25

Coole Idee.
Samma froh, dass wir den Spaß schon in der Mittelstufe in Physik hatten
2013-03-13 21:26:44

Da hast Du Dir aber eine Arbeit gemacht....alle Achtung.....natürlich 5 Reifen dazu, aber ob die da mit rauf Passen?????????????
2013-03-14 06:29:13

Klasse Idee super umgesetzt, prima Bauanleitung ......
2013-03-14 07:23:27

Prima Idee!

Die Bauanleitung liest sich sehr Kurzweilig und flüssig - gut Nachvollziehbar!

Hier hat sich Hartnäckigkeit ausgezahlt...

2013-03-14 07:48:45

Gute Idee,leider kann ich das in meiner Garage wegen der Deckenhöhe nicht machen,5D
2013-03-14 08:03:04

gute Idee, die Beschreibung passt auch

die 2 äußeren Rollen hättest Du als 'lose' Rollen machen sollen - also Seilende mit Festpunkt an der Decke
2013-03-14 08:09:59

da Vinci mit Schweissgerät. Tolle Anleitung. 5tes Rad
2013-03-14 08:44:52

@shortyla, ei Du adelst mich ja richtig :-))
@Muldenboy, die 4 Gerüstrollen sind die losen Rollen, und die Seilenden sind in der letzten Version je an der Deckenhalterung verknotet, sieht man evtl nicht so ganz, weil das Reststück vom Seil noch dabei rumhängt.
@Hoppel, meine Decke hat normale 2,40m
@Kneipianer, war auch Sinn der Anleitung, daß "Mann" es blickt.
@Lissy, ja 5 zusätzliche Reifen wären eine ungerade Zahl, da müßte der 5. in die Mitte der 3. "Etage". Da wäre das Gerüst etwas sehr weit von der Decke weg und wieder im Weg.
Aber 8 Stück in 2 Lagen wäre platzmäßig machbar, aber meine Kurbel müßte Schwerstarbeit leisten, bzw. der Flaschenzug müßte noch um einige Rollen erweitert werden und dann wäre das Seil vmtl. schon wieder zu kurz.
@Holzharry, ich weiß, das geht auch, aber ich wollte unbedingt das mal austesten, alternativ paßt da nämlich auch eine/zwei Biertischgarnituren rauf, oder Modellbauer könnten so ihre Eisenbahn an die Decke liften
2013-03-14 09:31:38

Klasse Projekt und grandios beschrieben!!
5D
2013-03-14 09:45:42

toll geworden
2013-03-14 10:45:59

sieht gut aus,sehr schön beschrieben
2013-03-14 11:13:03

Ich bin begeistert und kann nur meinen (nicht vorhandenen) Hut ziehen.
TOLL!!!
2013-03-14 11:22:05

Super gemacht! Ideen muß man haben (Laminatreste, Golfball ec). 5 Daumen
Hätte ein Seil das mittig läuft nicht auch getan?
(Faulheit ist mein 2. Vorname)
2013-03-14 11:22:44

@charly4ever; Tja Golfbälle muß man haben, äääh ich mein Ideen (auch).
Bezüglich mittig laufendem Seil, das paßt leider von der Länge nicht, bedenke jeder Flaschenzug hat rund 9 Meter senkrechtes Paracord-Seil (4*2,25m+ zur Wand + zur Trommel + mindest eine Runde.), der Abstand von der Wand zur letzen "Deckenrolle" ca 1,70 Meter, wo soll da ein zentrales Seil hin, bzw. was bringt 1,70m Zentralseil bei 7,30 m Rest? Die Trommel wurde ja mit den Laminatplatten extra großzügig dimensioniert, daß da viele Wicklungen (im 4er Pack) drauf passen. Im jetzigen endgültigen Zustand lassen sich die Trommelplatten im Durchmesser verkleinern, dann sieht das auch nicht mehr so protzig aus.
@Birkenbastler, Dein Hut ist angekommen, Danke :-)
@Katymaus, Danke 8-)
@el_gringo; auch Dir Danke für das "Grandios", Das Urteil meiner Frau dazu: "hab' nicht mehr alle Hufeisen in der Lasagne".
2013-03-14 13:10:12

das hast du ja nach reiflichem probieren und überlegen toll hinbekommen
2013-03-14 13:11:17

Praktisch den Raum genutzt, hoffe die Seile und Rollen geben nie ihren Dienst auf....... ;)
2013-03-14 14:23:38

Super Idee, sehr gut beschrieben und bebildert. Da steckt ordendlich Hirnschmalz drin.
5Daumen
2013-03-14 14:30:34

@Munze1,
Wenn die Paracords nicht gerade ständig mit UV-Strahlen beschossen werden, (muß ich mal nachlesen wie die Haltbarkeit ist, nur dies habe ich dazu gefunden UV-Beständig soll es sein!
http://de.dawanda.com/product/39620322- Paracord---Uhrenarmband-fuer-KHS-Luminox-und- Traser ) hält die vereinfachte "Version I" mit 43 Kg -habe die Version mit 250 kg!- schon genug aus. Hab' ja gerademal max 8 kg Belastung pro Strang unter Zug
2. Die Kunststoff-Rollen könnten sich auflösen, dann sind da immer noch die Eisenschäkel die halten das dann immer noch.
@ThomasMeier & @Geronimo; Ja, dazu hat man doch das Hirnschmalz .... ;-))
2013-03-14 14:52:27

Wenn ich das Ergebnis sehe, dann gefällt mir das.

Der Weg dahin erinnert mich irgendwie an den Comic mit dem Kojoten, der immer megakomplizierte Fallen baut, um seinen Gegner zu erwischen...

Wie schon Woodworkerin gaaanz oben schreibt, ist das ´ne Menge Aufwand, der sich offensichtlich rechnet, aber für mich wäre das auch zu kompliziert.

Macht nix, Du hast es hin bekommen, und dafür von mir 5 Heringe - mehr geht ja leider nicht!
2013-03-14 18:55:18

Klasse gemacht.
2013-03-14 19:13:08

Pracktisch Quadratisch Gut
2013-03-14 20:38:59

Super Konstruktion. Hoffentlich hält das auch auf Dauer. 5D
2013-03-14 21:07:06

Tolle Idee, vor allem wenn man wenig Platz hat.
Man sieht auch deutlich das du dir viele Gedanken gemacht hast und dementsprechend ist auch das Projekt geworden.

5 Daumen dafür ;)
2013-03-14 22:45:40

5 Reifen für die gute Idee
2013-03-14 23:11:14

super Arbeit und sehr gute und ausführliche Beschreibung
5 Daumen
2013-03-15 00:54:45

Gefällt mir ausnehmend gut! Schade, daß ich diese Idee nicht hatte!
2013-03-15 15:00:12

@ Ekaat, macht nichts, Du hast mir wieder den Anstoß dazu gegeben. (in diesem Sinne Danke dafür!)
2013-03-15 15:02:56

super idee
2013-03-16 14:20:17

Bevor ich lange Texte verfasse muss ich sagen ab Abschnitt 4 bin ich schon nicht migekommen. Also 5 D und ENDE. ;)
2013-03-17 11:07:44

@jumanji, danke für die 5. Doch wo ist das Problem- kann ich etwas erklären?
Flaschenzug im "Kreisherum" funzt nicht, es muß an jedem Eck einer sein und alle müssen gleichzeitig gezogen werden. So einfach ist das. :-))
2013-03-17 15:59:35

Klasse klasse sache 6 Daumen
2013-03-17 18:01:19

Tolles Projekt. Bringt Ordnung
2013-03-19 15:12:16

@Timo1981, wo bringst du den 6. Daumen unter? Und meine Frau sagte ich hab' einen Knall.
@Hargon, ja so kann man es auch sagen. :-)
2013-03-19 15:25:40

so praktisch es auch ist, es ist mir viiieeeel zu kompliziert. Aber sag mal, hast Du nicht Angst, daß die Schlaufen mal runterrutschen, die sind so nah am Rand?
2013-03-21 13:18:42

@Janinez, runterrutschen??? nee, siehe Planung Bild Nr. 3, da sind Kerben, darum "Würgeknoten", eher brechen die Balken bevor die Schlingen rausrutschen! (Schau mal 4. Probelauf, Bild 2. das hält bombig!)
2013-03-21 17:26:56

super getüfftelt, 5D was sonst
2013-03-23 06:32:48

Einfach und geniale Idee. Aber auf solch eine Idee kommt man nicht selbst. Danke für den Tipp
2013-03-23 22:45:46

Respekt! Super Lösung und Ing.-mäßige Arbeitsleistung! :)
5 Umlenkrollen von mir!
2013-03-26 10:22:44

Tolle Idee... klasse beschrieben *TOP*-Five
2013-04-11 18:45:48

Da hast Du dir aber echt Gedanken gemacht. Respekt! = 5D
2013-04-20 11:58:54

Ich möchte etwas Ähnliches bauen, um den Dachgepäcksträger vom Bus abnehmen und verstauen zu können. Über dem Abstellplatz ist ein Dach mit Stahlrahmen, Platz ist genug. Geht's nicht vielleicht doch mit nur 2 Seilen?
2013-10-23 12:34:21

@Jo Cudoba, also so dachte ich auch, aber wenn Du im Abschnitt 4 das 2. Bild angeschaut hast, dann dürfte es dir ja auch einleuchten, daß es da ein Problem gibt.
und Falls du vor hast 2 Seile herabhängen zu lassen, dann Pendelt das. Also an den 4 Eckpunkten würde ich unbedingt bleiben.
Aber ich würde es jetzt ganz anders lösen; lese hier weiter:
http://www.1-2-do.com/forum/wie-lagert-ihr-e ure-holzreste-holzschaetze-thema-12408-2.html (evtl. leerstellen im link entfernen!)
Mittels Schneckengetriebe und zentraler Walze!
2013-10-23 16:44:02

Wie wo was!? Wasn das bitte für eine geile Idee (man verzeihe mir den Ausdruck) aber es is so. Ohne weitere Worte GENIAL.

Ohne Frage 5 D dafür.
2014-01-29 21:41:50

Gute Idee, und vor allem die Herstellung der Kunststoffrollen geht direkt in den Hauptspeicher.
Die Seile hast du ja als genügend stabil beschrieben. Fallschirmseile sollten für enorme, plötzliche Last super geeignet sein. Wie sich das bei Dauerlast verhält, merkst du als erster ☂.
So wie das nach den Bildern aussieht, ist auch nicht das Seil, sondern der Dübel in der Wand, der die Sammelrolle hält, das schwächste Glied in der Kette.
Hier läuft das gesamte Gewicht der Konstruktion + Last inklusive der Kraft die alles oben hält drüber - dauerhaft.
Ein Seil wirkt hier direkt der Haltekraft des Dübels entgegen (direkte Zuglast), eins leicht im Winkel und 2 weitere etwas steiler im Winkel dazu.
Wie gut ein Dübel hält, hängt auch von der Wand ab, in der er steckt.
Du hast hier eigentlich dauerhaft eine statische Belastungsart auf dem Seil und dem Dübel, bzw. eine dynamisch schwellende Belastung beim Kurbeln.
2014-02-24 21:50:08

sorry kein Platz mehr gehabt hier Teil II

Also wenn das Ding aus der Wand kommen sollte, wird nicht gleich alles bis auf den Boden fallen. Für 30-40 cm tiefer sollte es aber reichen und ob die gleichmäßig an allen 4 Punkten runterkommen oder die Konstruktion dann etwas schräg hängt und die Ladung rutscht…

Der nächste Punkt sind die blauen „Seile“. Hier tragen - so wie ich es erkennen kann - 8 Seilstücke das Gesamtgewicht.

Zur Kräfteverteilung beim Flaschenzug gibt es hier ein anschauliches Bild: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons /6/6b/Four_pulleys_FH.svg

@JohannesChudoba
Wenn man etwas weniger Seil verwenden wollte, könnte auch eine Konstruktion mit 3 Seilen funktionieren.
2014-02-24 21:51:24

Nur so eine Idee... wenn auf einer Seite etwas angebracht wäre, dass einer halben Scherenhebebühne ähnelt und auf der anderen Seite ein Seil... würde das verkanten?
Eins links und eins rechts mit dem Seil in der Mitte sollte wohl gehen...
hier ein Bild zu der Scherenbühne - hoffe es ist nachvollziehbar was ich meine..
http://upload.wikimedia.org/wikipedia /commons/6/62/Hebebuehne_Scissorlift.jpg

2014-02-24 22:11:23

@KK schau mal, wer dies Bild gezeichnet hat: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Four_ pulleys_FH.svg >>derivative work: StromBer ! klingelts da?
Und die 2 Dübel für die Sammelrolle an der Wand, die halten ganz sicher, solange es kein Feuer gibt und diese anfangen zu schmelzen. Die Kurbel wurde mit 4 Dübeln fixiert.
Bei 3 Seilen stellt sich die Frage wo&wie die Aufhängung wäre, damit das Gewicht gleichmäßig verteilt ist. (es sind ja 4 Reifen und der Platz begrenzt)
Mit der "Schere" kann ich Dir nicht ganz folgen, was soll die Schere bezwecken? Die Schere muß auf einer Seite fest, auf der Anderen gleitend sein.
siehe hier>> http://www.rogge-online.de/heber10.jpg
Bringt die Konstruktion etwas durcheinander und kompliziert das etwas+ zusätzlichem Gewicht. Wo wäre der Vorteil bei einer gezogenen Schere? Dein Bild zeigt eine "drückende" Hebe-Ausführung.
Du meinst sicher sowas : http://www.stephan.ch/sites/default/files/sty les/produit/public/63727420420030519092354.jp eg?itok=At57ML7i
2014-02-25 01:10:25

Gratuliere zu dem Bild... welch ein Zufall einfach Flaschenzug ins Google und dann gleich dies Resultat.
Hier hat sich alles um das Seil gedreht (und vielleicht auch um die Deckendübel). Da Projekte wohl durchaus als Ideengrundlage Verwendung finden, verstehe ich den Kommentar als Hinweis für den Nachbauer, damit es keine bösen Überraschungen gibt.
Auch einen Rechteckrahmen kann man mit 3 Seilen aufhängen (2 in je einer Ecke und 1 gegenüber in der Mitte) und die Frage war, ob es auch mit 2 Seilen geht, was wegen der Schaukelbewegung nicht zu empfehlen ist. Die Schere blockiert die Freiheitsgrade in X und Y, was das Schaukeln komplett verhindern würde. Allerdings ist der Aufbau deutlich aufwendiger (2x gleitende Seite pro Schere). Würden 2 Scheren benutzt könnte man mittig mit nur einem Seil ziehen oder auch mit einem an jeder Schere. Mit der Schere kann eine Beladehöhe definiert werden - muss also nicht bis auf den Boden. Dein Kranbild ist super - hab nach meinem nicht lange gesucht.
2014-02-25 21:24:48

3er-Aufhängung ist mir schon klar, jedoch ist dann eine Seite/Seilzug mit der doppelten Belastung bzw. (50% statt 25% des Gesamtgewichtes). Die Schaukelbewegung ist zwar möglich, ist aber so gut wie nicht störend, da nur einige cm. 2 Seile (oder nur 1) gehen auch, jedoch muß dann eine Zug-Gewichtsverteilung durch eine ~Dreiecks-Angel-Befestigung gemacht werden, was aber wieder zu lasten (Verlängerung) der Deckenhöhe beim Hub geht, in etwas so wie auf diesem Bild:
http://www.kranxpert.de/images/de/riggi ngrobs.png
2014-02-26 09:41:27

Genau soetwas habe ich gesucht für meine Bierzeltgarnitur! Mal sehen das ich meine Zeichnungung anfertige und mir ein Stabile Grundgerüst bauen....
5D verdient dieses Projekt alle mal!
2014-03-18 12:05:00

Klasse Idee .Ich habe nur eine feste Version für Platten an der Decke.5D
2016-10-29 10:23:45

1-2-do Wettbewerb

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!