Regalsystem Verlängerung zwecks Optimierung der Platzverhältnisse

NEXT
Die Ausgangssituation 1
1/2 Die Ausgangssituation 1
PREV
Holz
von Samir
05.06.16 00:31
408 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 8080,00 €

Ursprünglich war zwischen meinem Regalsystem aus Metall und der Wand eine Wasserhahn.
Es war immer sehr umständlich damit einen Kübel mit Wasser zu befüllen, weil man jedes Mal nach hinten greifen muste und oft aufgrund der Platzverhältnisse (z.B. weil ein Rad davor stand) schlecht dazu kam.
Also lies ich den Wasserhahn durch einen Installateur nach vorne versetzen.
Nun konnte man bequem Wasser entnehmen und ich bekam neuen Platz den ich mit einer Verlängerung des Regalsystemen nutzen wollte.


Platzoptimierung
4.0 5 27

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
3 Schichtplatte in Fichte  Fichtenholz  125 x 43,5 x 1,9 cm 
3 Schichtplatte in Fichte  Fichtenholz  30,0 x 46,0 x 1,9 cm 
Winkel  Metal   
Stichsäge Bosch     
Akkuschrauber Bosch     
Arbeitsböcke     
Oberfräse Festool     

Benötigtes Werkzeug

  • Akku-Schrauber
  • Stichsäge
  • Oberfräse
  • Schlagbohrmaschine

1 Zuseher

Spider
1/1 Spider

Oben an der Decke saß eine Garagenspinne namens Spider welche interessiert dem Treiben zusah.

2 Schwierige Platzverhältnisse

NEXT
1
1/4 1
PREV

Links hatte ich die Wand, in der Mitte das vorhandene Regalsystem, und rechts ein Wasser Abflußrohr und die Werkbank.
Aufgrund dieser vorgegebenen Konstelation war es nicht möglich die zu bearbeitenden Bretter einfach seitlich durchzuschieben, weil es immer dort oder da zu eng wurde.
Also hob ich den Boden jeder Ebene des Regalsystems hoch.
Daduch war es dann leicht möglich die Bretter von unten durchzuschieben.
Dann habe ich die Stellen markiert, wo ich danach mit der Stichsäge einen Teil aussägen werde.

3 Verbesserte Arbeit mit der Stichsäge

NEXT
1
1/5 1
PREV

Bei diesem Arbeitsschritt ging es einfach nur darum Kerben in die Holzplatte zu sägen, damit ich es danach zwischen dem Metallregalsystem einspannen konnte.
Ich habe diesen Arbeitsschritt deswegen "verbesserte Arbeit mit der Stichsäge" genannt, weil ich dabei folgendes von einem Tischler Freund gelernt habe.
Früher habe ich mit der Stichsäge immer mit dem Sägeblatt nach unten gesägt. Ich kam einfach nicht auf die Idee es anders zu verwenden.
Mein Tischlerfreund machte es aber genau umgekehrt. Er meinte die Profis machen dass so, und außerdem hat es auch den Vorteil, dass man besser sehen konnte wie man sägt.
Und ich muß sagen, es ging auf diese Weise wirklich besser.
Mag vielleicht für die meisten dieser Community banal sein, aber ich schreibe diese Zeilen, weil ich sicher bin, dass es noch andere als mich gibt, die bis jetzt das Sägeblatt nach unten hielten. Probiert es mal umgekehrt. Ihr werdet merken, es geht so einfach besser.

4 Zum ersten Mal eine Oberfräse verwendet

NEXT
1
1/2 1
PREV

Ich kannte bis zu diesem Zeitpunkt Oberfräsen nur von der Ferne, interessant war oft zu lesen welch tolle Ergebnisse Bine damit erzielen konnte.
Leider besitze ich so ein Gerät nicht, aber mein Freund der Tischler hat so ziemlich alles was man benötigt.
Er hat ein Oberfräse von Festool mitgebracht und mir gezeigt wie man damit arbeitet.
Ich muß sagen ein tolles Werkzeug, und vielleicht werde ich mir bald eine Oberfräse von Bosch zulegen.
Um sich bei den Kanten nicht zu verletzen wurden diese gefräst, und die Kanten wurden dadurch auch schöner.

5 Nun kamen die Winkeln ins Spiel

NEXT
Nun kamen die Winkeln ins Spiel
1/4
PREV

Die Bretter wurden zwar einfach nur auf den Metallboden des Regalsystemes gelegt, denoch wollte ich zwecks Stabilität Winkeln anbringen.
Dadurch wurde es kein Probelm, falls die Bretter mal Gewichtsmäßig zu einseitig belastet wurden.
Pro Ebene war 1 Winkel nötig, lediglich beim obersten und kleinsten Brett habe ich oberhalb des Brettes einen Winkel und unterhalb 3 Winkel an die Wand gebohrt.
Das kleinste Brett ganz oben hatte keine Stabilität durch das aufliegen wie die langen Bretter, da es solo an der Wand hing.
Deshalb waren für das kleinste Brett die meisten Winkeln nötig.

6 Das fertige Projekt

NEXT
1
1/3 1
PREV

Am Endes dieses kleinen Projektes durfte ich mich über mehr Platz für mehr Ordnung freuen.
Es macht Spass wenn alles schön sortiert ist und man nicht lange nach dem gewünschten Werkzeug suchen muß.
Sicherheitshalber habe ich ein wenig Platz gelassen ---- weil es könnte ja sein, dass sich mal eine Oberfräse in meine Garage verirrt ggg.

25 Kommentare

zu „Regalsystem Verlängerung zwecks Optimierung der Platzverhältnisse“

Was soll ich sagen? Es ist schön zu sehen, wie du dich weiterentwickelst. Jetzt bist du sogar noch auf den geschmack gekommen, zu fräsen. Und wie du die Stichsäge von unten führst, ist ja auch sehr professionell. Das Ergebnis kann sich echt sehen lassen. Super gelöst, auch mit dem Winkel an der Wand als Auflage. Gefällt mir sehr
2016-06-05 01:14:55

Danke schön fuffy für das positive feedback. Es macht echt Spass, schade nur dass ich für meinen Geschmack zu wenig Zeit zum Heimwerken habe. Ich habe schon große Projekte im Kopf, aber die Umzusetzen dauert noch ein wenig.
2016-06-05 01:17:29

Ist doch nett geworden. :-)
Kein Brett einfach daneben "getackert" sondern durchgehende Bretter sauber ausgeklinkt und kleinen Stützwinkel verwendet. Prima.
Fluffy hat recht. Schön, wie Du Dich weiterentwickelst.
2016-06-05 06:57:40

Eine Saubere und Einfache Lösung,
2016-06-05 08:01:29

Ein bessere und einfachere Lösung um Platz nicht zu verschenken gibt es nicht. Sehr saubere Arbeit und die Bilder und Beschreibung dazu passt auch.
2016-06-05 08:05:40

Eine gute Lösung, den neu gewonnenen Platz zu nutzen . Danke für den Trick mit der Stichsäge ! Damit ist deine Beschreibung nicht nur interessant, sondern auch lehrreich für uns . Hast du erst eine Oberfräse, kommt noch der Spaß am Ausprobieren und die Freude am Ergebnis dazu ...
Fünf Daumen von mir dafür .
2016-06-05 08:46:17

dank der Mitarbeit Deines Freundes gut geworden
2016-06-05 09:23:35

Einfache Lösung, super ausgeführt
2016-06-05 09:58:05

Vielen vielen Dank für das tolle Feedback. .................................
2016-06-05 10:22:39

Saubere Arbeit. Das du deine Bretter noch mit Winkel befestigt hast, dient auch der Sicherheit.
2016-06-05 10:38:58

Jaja, das OF-Fieber hat nun auch samir gepackt ;)

Ich zolle größten Respekt, dass du die Stichsäge von unten geführt hast, wobei ich mich aber frage, wie du da an die Bedienknöpfe gekommen bist. Normalerweise nimmt man dafür andere Stichsägenbauarten. Ich säge nach wie vor lieber von oben.

Tolle Weiterentwicklung und saubere Arbeit.
2016-06-05 11:27:46

Hallo Woody,
vielen Dank, es ist schön zu lesen, dass schon einige user meine Fortschritte bemerkt haben. Wobei ich dies bzgl. noch bescheiden bleibe-aber es freut mich ungemein.
Bzgl. Bedienknöpfe und Führung von unten: ich habe das Gerät eingeschaltet und habe erst danach die Stichsäge umgedreht um sie von unten zu führen. anders wäre es nicht gegangen.
Es würde mich sehr interessieren wie die Tischler unter uns so darüber denken.-vielleicht meldet sich ja jemand der Tischler ist.
2016-06-05 13:20:42

Ich säge auch mit umgedrehter Stichsäge. allerdings habe ich mir dafür extra eine vorrichtung gemacht.
2016-06-05 14:18:48

Schöner Fortschritt in der Heimwerker-Karriere Samir!
Bin froh daß meine antike Stichsäge noch keinerlei Sicherheitseinrichtungen hat. Wenn man da den Knopf drückt legt sie los. Prima um auch über Kopf zu arbeiten. Damals ging mal halt noch davon aus daß Käufer das nicht zuerst als Selbstverstümmelungsmaschine verwenden wollten.
2016-06-05 14:56:53

Toll- Toll- Toll, Klasse Beschreibung (Überstunden gemacht ;O))))) )
2016-06-05 14:57:24

Auch mir sind Deine Fortschritte nicht entgangen.Löblich, der Mensch wächst mit und an seinen Aufgaben. 5 Daumen.
2016-06-05 18:24:28

gute Nutzung des Leerraumes
2016-06-05 22:54:07

Maximale Ausnutzen des vorhandenen Raums ist immer eine gute Sache. Tolle Beschreibung und auch wenn die Profi's ihre Stichsägen verkehrt herum halten so würde ich mich dem nicht anschließen wollen. Womöglich ist es nur eine Sache der Gewöhnung, dass weiß ich nicht.

Ja, kaufe dir auf jeden Fall eine Oberfräse denn die kannst du immer gebrauchen. Achte darauf das du dazu Fräser von guter Qualität kaufst.
2016-06-06 07:35:39

Feines "Löcher stopfen". Oberfräse ist geil, oder? Und du hast gleich den Porsche nehmen dürfen. Die durfte ich nur mal kurz anfassen... Weiter so!
2016-06-06 07:39:41

ja die Oberfräse ist schon schönes Spielzeug und Festool sowieso
aber aus eigener Erfahrung sollte man auch sehr oft üben das Teil verzeiht keine
Bedienungsfehler
von mir Daumen hoch
2016-06-06 07:55:10

praktische Raumausnutzung und gut, daß der Freund geholfen hat
2016-06-06 09:24:34

Gefällt mir gut 5d
2016-06-07 17:16:45

toll gelöst und sieht auch noch gut aus.
2016-06-08 07:31:41

du wirst langsam immer besser
2016-11-20 23:13:18

Danke schön Janinez-das ist schön zu lesen und tut gut.
2016-11-21 10:17:00

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!