Regal für Schraubzwingen und Klemmen

NEXT
Zwingenregal
1/2 Zwingenregal
PREV
Holz
von kaosqlco
04.02.16 23:57
1279 Aufrufe
  • Unter 1 TagMittel
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 3030,00 €

Bisher hatte ich in meiner Werkstatt nur eine sehr provisorische Lösung für die Aufbewahrung meiner Schraubzwingen. Im Rahmen eines Produkttests bot es sich an, hier etwas Neues zu bauen und den vorhandenen Platz besser auszunutzen.

Hier kannst Du noch weitere interessante Projekte von mir anschauen!


RegalEinhandzwinge, Schraubzwingen, Zwingenregal
4.8 5 28

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Möbelbauplatte    2200x200x20 
Hartfaserplatte    2200x930x10 
MDF-Platte    930x140x20 
Glattkantbrett    2500x160x16 

Benötigtes Werkzeug

  • Akku-Schrauber
  • Handkreissäge
  • Tischkreissäge
  • Akku-Multischleifer
  • Tischbohrmaschine
  • Stichsäge
  • Bohrer
  • Versenkbohrer
  • Forstnerbohrer 15mm
  • Metallsäge

1 Ausgangslage & Planung

NEXT
Bisherige Zwingenbefestigung
1/4 Bisherige Zwingenbefestigung
PREV

Meine Werkstatt ist ein kleiner Raum, den ich selbst mit Trockenbauwänden von der Garage abgeteilt habe. Als Türen sind zwei Doppelstegplatten aus Acryl verbaut, die an Schienen als Schiebetüren laufen. Auf einer Wandseite hatte ich vor eine dieser Schiebetürhälften ein Gestell aus Restholz (Kantholz 70 x 35) gebaut und daran meine Schraubzwingen einfach angeklemmt. Das sah unschön aus und wirklich griffbereit waren die Zwingen leider auch nicht.

Das neue Regal sollte vor die bestehende Holzkonstruktion aus 70x35 Kanthölzern gebaut werden und grundsätzlich aus zwei Seitenteilen plus Rückwand bestehen.
Es sollte die Möglichkeit bieten, möglichst viele meiner ca. 50 Schraubzwingen und 20 Spannklemmen griffbereit aufzuhängen und noch eine Ablage für Messwerkzeuge haben, damit die auf der Werkbank nicht immer im Weg sind.
Ausserdem sollte das Regal nicht auf dem Boden stehen, um darunter besser sauber machen zu können.

Die Zeichnung habe ich erst im Nachhinein erstellt, da ich eigentlich eher intuitiv gebaut habe und die einzelnen Bretter immer gleich passend mit der HKS / TKS zugeschnitten und anschliessend verarbeitet habe.
Die Maße in der Zeichnung wurden vom fertigen Original abgenommen.

Bevor es mit dem eigentlichen Regalbau losgehen konnte, habe ich an der Holzkonstruktion eine Leiste eingeschraubt, weil sich die Schiebetür hier immer verhakte. Das geht jetzt nicht mehr.

2 Seitenteile

NEXT
Seitenteile mit HKS ablängen
1/4 Seitenteile mit HKS ablängen
PREV

Als Seitenteile habe ich weiße Möbelbauplatten aus dem Baumarkt (2500 x 200 x 20 mm) verwendet. Hier war eine Längskante schon umleimt, was eine ordentlich Vorderansicht ergibt.
Meine Werkstatt ist 2,3 m hoch; also habe ich die Seitenteile mit der Handkreissäge auf 2,2 m abgelängt. Dabei habe ich ein Teil der teilbaren Führungsschiene der Bosch-HKS genutzt, die man gut mit den mitgelieferten Klemmen auf dem Werkstück festspannen kann.

Danach habe ich an den Hinterkanten der Seitenteile im Abstand von 40cm Löcher gebohrt (Abstand zur Hinterkante 20 mm) und die Löcher gesenkt, damit die Schrauben nach dem Einschrauben nicht vorstehen.

Anschliessend wurden die beiden Seitenteile von rechts und links an die bestehende Holz-Konstruktion geschraubt.

3 Rückwand

NEXT
 Platte für Rückwand
1/2 Platte für Rückwand
PREV

Als Material für die Rückwand habe ich eine große Spanplatte (ca. 2500 x 1000 x 10 mm) verwendet. Diese diente bei einer Holzlieferung als Schutz für Multiplexplatten und der Fahrer hatte sie mir geschenkt. Jetzt konnte ich die Platte verwenden.
Mit der HKS und einer 140er Führungs-Schiene wurde die Platte passend gesägt, sodass sie zwischen die Seitenteile paßte. Maß: 930 x 2200.

Danach habe ich wieder Löcher im Abstand von 40 cm (2cm) von aussen gebohrt, die Löcher gesenkt und die Platte an die Holzkonstruktion zwischen die Seitenteile geschraubt.
Die Rückwand ist mit ca. 10 mm Stärke so stabil, dass sie sich nicht durchbiegt und ggf. sogar kleine Schrauben eingeschraubt werden können.

4 Haltestange für Spannklemmen

NEXT
Bohrung für Stange
1/3 Bohrung für Stange
PREV

Um meine vielen Spannklemmen aufhängen zu können, habe ich ein 16mm Alu-Rohr waagerecht ins Regal gebaut.
Das hatte ich mal im Internet gesehen und auch als pratisch für mich befunden.
Nachdem ich festgelegt hatte, in welcher Höhe die Stange befestigt werden soll, habe ich in der linken Seitenwand ein Sackloch (ca. 10mm tief), in der rechten Seitenwand ein durchgehendes Loch gebohrt.
Leider hatte ich keinen 16mm Bohrer. Deshalb benutzte ich dafür einen 15mm Forstnerbohrer und habe die Löcher mit Sandpapier auf 16mm aufgeweitet.
Danach habe ich das Alu-Rohr passend abgelängt, durch die rechte Seitenwand gesteckt und ins Sackloch in der linken Seitenwand eingesteckt. Trotz dem die Stange recht fest sitzt, habe ich an der Aussenseite der rechten Seitenwand noch ein kleines Holzbrettchen aufgeschraubt. - Nun kann hier nichts mehr verrutschen.

5 Zwingenhalterung, oben

NEXT
Zukünftigen Abstand der Zwingen ermitteln
1/12 Zukünftigen Abstand der Zwingen ermitteln
PREV

Als nächstes wiurde die Halterung für Einhand- bzw. Schraubzwingen gebaut.
Dafür habe ich zunächst ein paar die Zwingen auf ein Brett gespannt, um die notwendigen Mindestabstände für die Schlitze im Brett zu ermitteln: 5 cm waren ein passender Wert; auf meine Halterung würden 18 Zwingen passen.

Als Material für die Halterung hatte ich eigentlich ein Glattkantbrett vorgesehen. Das Brett hatte leider sehr viele Äste und ich war nicht sicher, ob es mit den vielen herzustellenden Schlitzen noch halten würde.

Deshalb habe ich mir eine passende 20mm MDF-Platte gesucht, diese auf 930 x 140 mm mit der Tischkreissäge zugeschnitten und die Markierungen für die Schlitze aufgezeichnet.

Um in der Halterung auch normale Schraubzwingen incl. Spindel einführen zu können, sollten die Schlitze 15mm breit sein.
Mit dem 15mm Forstnerbohrer habe ich nun entsprechend der Markierungen Löcher im Abstand von 5cm in die MDF-Platte gebohrt. Danach habe ich mit einem Winkel die Markierungen für die Schlitze angezeichnet.

Danach mußten die Schlitze gesägt werden. - Dafür habe ich zunächst die TKS mit Schiebeschlitten benutzt.
Das Problem hierbei war u.a., dass ich einen Anschlag brauchte, um die Schlitze nicht zu weit zu sägen. Den Anschlag konnte ich mit einer an der TKS angeklemmten Schraubzwinge herstellen. Das zweite Problem war, dass ich keinen seitlichen Anschlag hatte und ausserdem wegen des Sägeblattschutzes nicht wirklich gesehen habe, wo genau gesägt wird.
Ich habe zwar tapfer recht viele (akurate) Schnitte gesägt - und dabei viel Staub erzeugt - bin dann aber entnervt auf die Stichsäge umgestiegen. Hier ist zwar nicht durch die Maschine sichergestellt, dass die Schnitte gerade werden, es reichen aber im Idealfall zwei Schnitte pro Schlitz und es staubt auch nicht so sehr wie bei der TKS.

Als alle 18 Schlitze fertig gesägt waren, habe ich mit der Feile noch ein paar Ecken weggefeilt und mit Schleifpapier alle Kanten geglättet.

Danach konnte die Zwingenhalterung im Regal mit je 2 Schrauben von jeder Seite befestigt werden. Die Löcher in den Seitenteilen wurden vorher gebohrt und gesenkt.
Damit die Zwingenhalterung nicht durchhängt (18 Zwingen sind ganz schön schwer), habe ich sie von unten noch mit einem passenden Brett unterstützt und die Zwingenhalterung von oben mit 3 kleinen Schrauben an dieses Brett angeschraubt.

6 Ablagefach

Ablage für Kleinkram
1/1 Ablage für Kleinkram

Unterhalb der Stange für die Klemmen habe ich ein kleines Ablagefach ins Regal eingebaut. Hier kam jetzt ein Glattkantbrett zum Einsatz, das ich mit der TKS passend abgelängt und auf eine Breite von 120 mm gesägt habe. Ausserdem habe ich noch eine passende Leiste für die Vorderkante mit 20mm Breite zugeschnitten.
Das Brett habe ich von beiden Seiten durch die Seitenteile festgeschraubt, danach frontal die Leiste am Brett angeschraubt.

7 Zwingenhalterung, unten

NEXT
Zwingenhalter, MDF-Platte nur eingeklemmt
1/12 Zwingenhalter, MDF-Platte nur eingeklemmt
PREV

Den Platz unterhalb des Ablagefachs wollte ich zum Teil noch für meine selbstgebauten Leimzwingen bzw. andere Zwingen nutzen.
Die Klemmzwingen sollten auf eingeleimte Dübel gesteckt werden, die normalen Zwingen einfach über das Brett gehangen werden.

Meine Schraubzwingen sind am Griff (wenn zusammengeschoben) ungefähr 20 cm hoch, Also sollten 22 cm Abstand zwischen Oberkante des Brettes und Unterkante des Ablagefachs ausreichen, um die Zwingen hier vdurchstecken zu können.
Als Brett habe ich den Rest der MDF-Platte gewählt, die ich schon für die obere Zwingenablage genutzt hatte.

Der Rest hatte ein Maß von 930x80x20 mm und paßte haargenau zwischen die Seitenteile. - Ich hätte nicht mal schrauben müssen.

Nach dem Einklemmen habe ich

  • das Brett ausgerichtet, hochkant, 30 mm von der Rückwand entfernt,
  • die Position angezeichnet,
  • die Löcher in den Seitenteilen gebohrt (von innen),
  • von außen gesenkt,
  • danach nochmal von außen bis in die Platte gebohrt
  • und Schrauben eingeschraubt.
Leider ist dabei die MDF-Platte gerissen.

Also habe ich wieder ein Brett auf das Maß gesägt und statt dessen angeschraubt.
Danach habe ich auf dem Brett

  • 30mm von der Oberkante entfernt, im Abstand von 50mm Markierungen angezeichnet,
  • dann mit einem 8er Bohrer Sacklöcher gebohrt und
  • in diesen Löchern 8er Dübel verleimt
Die Klemmzwingen wurden danach an den Dübeln aufgehangen, die Stoppklötzchen liegen jeweils oben auf dem Brett.
Die restlichen normalen Zwingen habe ich jeweils mit dem Griff nach hinten über das Brett gehangen.

8 Sonstige Halterungen

NEXT
Bohrer (mit Tiefenstopp) und Dübel für Aufhängung Wasserwaage und Lineal
1/5 Bohrer (mit Tiefenstopp) und Dübel für Aufhängung Wasserwaage und Lineal
PREV

An der linken Seitenwand des Regals - gleich bei der Tür zur Werkstatt - bot es sich an, die Wasserwaage und ein langes Lineal aufzuhängen, damit beides sofort griffbereit ist.
Hierfür habe ich 2 6er Sacklöcher gebohrt und passende Holzdübel aufgeleimt.

Unterhalb der zweiten Zwingenaufhängung habe ich noch ein passendes Stück Restholz eingeschraubt und die mit 2 8er Dübel eine Aufhängung für einen Massiven Winkel gebaut.

9 Fazit

Ansicht von rechts vorn
1/1 Ansicht von rechts vorn

Mit relativ wenig Aufwand und größtenteils schon vorhandenem Material konnte ich dieses praktische Regal bauen und Zwingen und andere Hilfsmittel, die man beim Basteln ständig braucht, sind stets griffbereit und auch leicht wieder verstaut.

Eine direkte Vorlage für mein Projekt gibt es m.W. nicht. Ich wurde aber durch etliche Beispiele im Netz inspiriert, wie auch durch die hier schon vorgestellten Zwingenregale von Woody und cyberman.

28 Kommentare

zu „Regal für Schraubzwingen und Klemmen“

Das nenne ich mal eine ordenliche Aufbewahrung der Zwingen. Da sind sie jederzeit immer griffbereit. Ein sehr sauber Arbeit, und sehr gut Beschreibung.
2016-02-05 00:15:27

Saubere Arbeit, super Beschrieben und jedem sein Plätzchen
2016-02-05 01:57:29

Schön aufgeräumt, die Beschreibung ist auch verständlich und auf Deine Zwingen bin ich Neidisch ☺
2016-02-05 05:13:02

Einen schönen Platz für deine Zwingen und Zubehör. Sauber gemacht, gute Beschreibung und Fotos.
2016-02-05 05:14:52

Klasse gemacht un 5D. Was hast denn da links hängen? Was sind das für Holzzwingen? Was mir bei dir immer gefällt ist dass du im CAD aufreisst bevor du baust.
2016-02-05 07:00:20

Wow, was für ein schickes Aufbewahrungseckchen für die Auswahl an Zwingen! Perfekte Beschreibung zum Nachbau dazu! Was mir in Gänze abgeht, ist der Inhalt des Schrankes! Leider bin ich nicht im Besitz solch feiner Spannelemente!
2016-02-05 07:14:00

Auch nicht erade wenig zwingen, aber vermutlich auch zu wenig......
2016-02-05 08:39:09

Super Beschreibung und tolles Aufbewahrungssystem. 5 Däumchen hoch.
2016-02-05 09:21:38

Sehr sehr schick geworden und erfreut mein ordnungsliebendes Auge ungemein. 50 Zwingen - da hab ich noch einen weiten Weg bis dahin.
2016-02-05 09:31:46

Du kannst Dir aussuchen, was mich am meisten neidisch macht. Dass Du so viele Zwingen Dein Eigen nennen kannst, dass Du einen Werkraum hast, denn Du nach Herzenslust und ohne Rücksicht auf andere einsauen kannst, oder dass Du so gut mit Sketchup umgehen kannst. Bis Du Dich entschieden hast, neide ich Dir erst mal diese hervorragende Aufbewahrungsmöglichkeit und dokumentiere das mit 5 Daumen.
2016-02-05 09:53:10

Wow, das ist mal mein Ziel so viele Zwinge zu besitzen ;-)
Sehr schönes Aufbewahrungssystem. 5D
2016-02-05 10:21:02

Vielen Dank für Eure wohlwollenden Kommentare und Daumen.
Ich habe mal gelesen: "Wenn Du zuwenige Zwingen hast, dann kauf Dir welche. Hast Du dann immer noch zuwenige Zwingen, kauf mehr."
Ich mag die Einhandzwingen sehr und nutze die am häufigsten. Die anderen kommen aber auch ab und zu zum Einsatz. Die normalen Zwingen habe ich z.B. bei eBay für 2,60 Euro das Stück im 25er-Pack gekauft. Bei Interesse kann ich den Link schicken.
Und die Leimknechte (unten links) habe ich selbst gebaut und hier als Projekt veröffentlicht.
2016-02-05 11:38:58

Ein sehr schönes Projekt mit einem beneidenswerten Inhalt ;-)
2016-02-05 12:07:52

Klasse geworden 5d
2016-02-05 12:31:50

ein schönes Projekt
2016-02-05 15:03:48

Toll gemacht und Übersichtlich, jedes mal soviel Zwingen... bin immer Neidisch...
2016-02-05 17:01:50

Schönes Projekt: gut aufgeräumt, ordentlich, übersichtlich und Bau gut beschrieben
ein kleines Heereslager für ein Heer an Zwingen. Bekommst trotzdem noch 5 von mir dazu
2016-02-05 17:28:48

Sehr schön geworden. Das gibt mir eine gute Vorlage. Danke 5 d
2016-02-05 20:40:53

Ein ordentliches Regal - und so schön gefüllt . Gefällt mir .
Und danke für die gute Beschreibung .
Fünf Daumen von mir dafür .
2016-02-05 21:11:09

Die Zwingen sind ja wie bei der Bundeswehr in Reih und Glied aufgeräumt... 5 D
2016-02-06 13:47:14

Woww ein ...nee Mein Traum . Noch habe ich nicht so viele Zwingen das ich so eine Wand bräuchte . Hast du sehr gut gebaut und vor allem Beschrieben .
2016-02-06 17:07:53

Sehr gut aufgeräumt. Das inspiriert zum Nachbau. 5D
2016-02-06 19:18:50

sehr schön, Du hast aber auch eine gute Auswahl an Zwingen
2016-02-07 14:37:28

Wow! Was für eine Ordnung! Toll gebaut und beschrieben.
2016-02-16 21:44:32

Super Idee, das werde ich auch ausprobieren beim Umbau der neuen Werkstatt!
2016-02-23 15:56:21

Da haben die Zwingen einen schönen Ruheplatz. Mit Zwingen bist du gut ausgestattet-
2016-03-04 17:38:29

Schön übersichtlich und jede Zwinge schnell zur Hand!
2016-03-16 08:46:28

sieh wie ein Verkaufsstand aus - sehr ordentlich
2016-11-26 17:24:46

1-2-do Wettbewerb

Selbstgebaute Holzmöbel
Noch
11
 
Tage

Jetzt Bewerbung einreichen

Aktuelle Teilnehmer
Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!