Raumteiler - schnell, einfach und chic

NEXT
Nachher
1/5 Nachher
PREV
Heimwerken
Kreatives Verschönern
von Home_Romantik
14.11.09 17:31
3235 Aufrufe
  • 1-2 TageLeicht
  • 1-2 Tage1-2 Tage
  • 3030,00 €

Vor kurzem haben wir aus unserem Schlafzimmer, welches lang und schmal ist, zwei "Räume" geschaffen. Unser Anliegen war, aus den vorhandenen Möbeln und ohne großen baulichen Aufwand die Bereiche optisch zu trennen und doch "luftig" wirken zu lassen.

3.5 5 4

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Profilholzleisten  Holz  a 2,40m lang 
Pinsel     
20  Nägel     
  Acrylfarbe RAL 9001     
  Klebeband     
  Holzspachtelmasse     

Benötigtes Werkzeug

1 Tag 1

Als Raumteiler boten sich die zwei vorhandenen Bücherregale an, welche zum Glück auch von "hinten" nett anzuschauen waren. Denn die Rückwände waren aus massiven Holzleisten.
Am ersten Tag habe ich also die Rückwände der Bücherregale mit Wasser verdünnter weißer Acrylfarbe (RAL 9001) gestrichen und trocknen lassen.So war die Maserung des Holzes noch gut zu erkennen. Zuvor habe ich die Stellen mit Malerkreppband abgeklebt, welche nicht gestrichen werden sollten.

2 Tag 2

Am zweiten Tag habe ich die 2,40 Meter langen Profilholzleisten auf die richtige Länge mit der Gehrungssäge zugeschnitten und mit kleinen Nägeln an der Regalrückwand befestigt. Da ich auch die Holzabschnitte verwenden wollte, habe ich diese an den Übergängen mit Holzspachtelmasse verschlossen, trocknen lassen und anschließend mit Schleifpapier glatt geschliffen. So waren die Übergänge nicht mehr sichtbar.
Anschließend wurden die Leisten wie am Tag 1 gestrichen. Bild 3 bis 5
Naja, und Frau hat`s ja irgendwie mit Deko, also durfte die natürlich auch hier nicht fehlen ;o)
Anstatt der Nägel solltet ihr Stahlstifte benutzen. Kleiner Tipp von Dirk!

8 Kommentare

zu „Raumteiler - schnell, einfach und chic“

Hübsche Geschichte ... mit geringem Aufwand einen guten Effekt erzielt!
2009-11-14 19:32:16

Zwei Tipps für alle, die sich von dieser Trennwand inpiriert fühlen:

Statt der Nägel kann man | frau auch Stahlstifte (Nägel ohne Köpfe) benutzen.

Alternative: Die Nägel mit einem Versenkstift versenken, die Vertiefung mit Holzkitt füllen und nach Trocknung überstreichen.
2009-11-14 19:38:24

Herzlichen Dank für diese Tipps, Dirk. Schade, hätte ich vorher wissen sollen. Auf die Idee mit den Stahlstiften bin ich leider nicht gekommen. Beim nächsten Mal ;o)
2009-11-14 21:54:12

Super Anleitung. Danke
2012-06-20 11:51:52

Klasse .....
2014-01-14 10:16:35

Tolle Idee 5d
2014-05-08 19:44:22

1-2-do Wettbewerb

Selbstgebaute Holzmöbel
Noch
16
 
Tage

Jetzt Bewerbung einreichen

Aktuelle Teilnehmer
Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!