NEXT
Rasen anlegen Garten,Rasen,Bodenvorbereitung
1/2
PREV
Gartengestaltung
Frühling
von mwanders
25.05.15 08:31
1098 Aufrufe
  • Mehr als 4 TageLeicht
  • Mehr als 4 TageMehr als 4 Tage
  • 300300,00 €

Neuen Rasen anlegen mit Boden Vorbereitung

Sobald es grünt folgen Weitere Bilder.


Garten, RasenBodenvorbereitung
4.9 5 15

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
50m³  Boden  Ackerboden   
2Kg  Sanfsaat     
5m³  Kompost-Sand  Mischung mit ca. 70%Sand   
2KG  Rasensamen  z. B. Fa. Wolf   
2KG  Rasenstartdünger  z. B. Fa. Wolf   

Benötigtes Werkzeug

  • Motorhacke, Gartenfräse
  • Schaufel, Rechen, Laubrechen
  • Rasenwalze, Streuwagen
  • Rasensprenger & Schlauch

1 Boden vorbereitung

Wir hatten in unserem Garten leider nur steinigen, lehmigen Boden, der zur Rasenanlage völlig ungeeignet ist, da hier bis vor 4 Jahren noch eine Scheune stand.
Daher mussten wir uns zuerst (bereits 2014 im Frühjahr passiert) Oberboden besorgen - diesen kann man entweder bei Bodenwerken oder Erdbaufirmen fix und fertig mit Sand gemischt und gesiebt kaufen, oder man sieht sich in der Gegend nach Baustellen um und fragt dort nach, ob der Oberboden zu haben ist.
Da wir ca. 40-50m³ Oberboden benötigten habe ich mich für die zweite Variante entschieden. Gesiebter, sandiger Oberboden kostet so um die 20,00€/m³ zzgl. Transport. Dies hätte bei uns also mit ca. 1000,00€ zu Buche geschlagen.
Daher Variante zwei.

Nachdem der Ackerboden aus einem Gewerbegebietneubau nun bei uns im Garten lag und wir Ihn verteilt hatten, haben wir uns entschlossen zur Verbesserung des Nährstoffgehaltes direkt Senf auszusäen. Die Samen haben wir von einem befreundeten Landwirt bekommen. Der Sanf brauchte ca. 4-5 Wochen zum aufgehen. Anschließend, nachdem er abgeblüht war habe ich Ihn mit einer Motorhacke eingefräst. Sehr Mühsam, da der Boden doch auch noch relativ hohen Lehmanteil hatte. Anschließend gleich nochmal Senf ausgesät und über den Winter stehen gelassen. Im Frühjahr erneut eingefräst.
Dann kam Sand-Kompost Gemisch aus einem Erdenwerk drauf (ca. 5-10cm stärke wurde hier bei unserem Boden empfohlen. Dies wiederum eingefräst - nachdem nun ein Winter über den Boden gegeangen war ging dies schon deutlich besser. Und der Boden wurde durch das Sand Kompost Gemisch nun endlich schön feinkrümelig - Gefräst wurde jeweils ein bis zwei Tage nach einem Regen.

2 Rasen anlegen

Nun nachdem der Boden meinen Vorstellungen entspricht geht es an die Feinarbeit.
Ich habe zuerst eine Grobe Planie hergestellt, d. h. Mit Schaufel & Rechen den Boden ebenmäßig verteilt - da ich ringsum eine Einfassung habe hatte ich überall eine Höhenvorgabe - dies ist jedoch für einen Anfänger wie auch ich einer bin eine Arbeit die nicht sehr leicht von der Hand geht - habe nach wie vor einige Senken in der Oberfläche.
Nun wurden mithifle eines Laubrechens Steine und v. a. Wurzelreste ausgelesen.
Für die Planie und das Auslesen habe ich für unsere 100m² fast zwei Tage gebraucht - ein Profi schafft dies sicher viel schneller.
Danach habe ich mit einer Rasenwalze den Boden kreuzweise drei bis vier mal abgewalzt und anschließend mit dem Rechen die Oberfläche wieder leicht aufgeharkt.
Nun kam mit dem Streuwagen das Saatgut drauf - auch hier bin ich Kreuzweise vorgegangen. Anschließend habe ich noch nach der Empfehlung des Samenherstellers Rasenstartdünger aufgebracht (ebenfalls mit dem Streuwagen) - zur Ermittlung der Streumenge habe ich vorher auf einer Plane einen Streifen mit 2,5m Probegestreut, das Saatgut aufegekehrt und gewogen. Dies so oft wiederholen mit jeweils anderer Einstellung am Streuwagen bis die gewünschte Menge erreicht ist.

Nach dem Saatgut und Dünger ausgestreut waren habe ich die ganze Fläche nochmal leicht mit dem Rechen bearbeitet um die Samen ein wenig in den Boden zu arbeiten (nicht zu stark, Rasensamen sind Lichtkeimer - d. h. diese dürfen nicht mehr als 0,5-1cm im Boden liegen.
Seither achten wir darauf dass der Boden nicht austrocknet. Beim Wässern aber ebenso drauf achten, dass sich keine Pfützen bilden, da sonst das Saatgut zu stark verschwemmt wird.

3 Futterstellen einrichten

NEXT
Futterstellen  einrichten
2/2
PREV

Da wir viele Wildvögel mit Nestchen und Jungvögeln im Garten haben, haben wir uns dazu entschlossen diesen gezielt Futterstellen anzubieten um so von dem Saatgut abzulenken. Dies klappt bis dato auch sehr gut. Die Futterstellen sid stark frequentiert und auf dem künftigen Rasen konnten wir noch keine Vögel entdecken.

19 Kommentare

zu „Rasen anlegen“

Sowas ist ne ganze Menge Arbeit - aber sieht schon sehr gut aus - immer schön Wässern nicht vergessen ;) 5 D
2015-05-25 10:04:27

Ich weiß wieviel Arbeit das ist. Sehr gut gemacht. Gut sprieß...
2015-05-25 10:30:11

Da hast du ja ganz schön geackert. Die Idee mit den Futterstellen gefällt mir und wenn es klappt, umso besser.
2015-05-25 10:30:26

Vom fachlichen her gibt es kaum was zu beanstanden, für einen Laien hast du das sehr gut hinbekommen. Insbesondere die Senfsaatvariante zur Bodenverbesserung hat was, wird allerdings kaum verwendet. Denn wer hat schon die Zeit dafür?

Wenn ich richtig gerechnet habe, hast du gut 50cm aufschütten müssen? Das ist enorm viel und wird dir wahrscheinlich im Laufe der nächsten Jahre noch einige Bodensetzungsbereiche bescheren. Ratschlag für jene, welche sowas auch mal vorhaben: man gibt ca. 80% der benötigten Erdmenge eher grobkörnige Gartenerde (gleichzeitig auch Drainagewirkung) und darauf dann erst feingesiebte Erde fürs Planum. Zwischenwalzen ist hier das um und auf.

Ackererde - auch wenn sie noch so billig ist - ist denkbar ungeeignet für einen Rasenunterbau, da sie extrem viel Unkrautsamen beinhaltet.
2015-05-25 11:25:39

Zusatzfrage: warum hast denn nicht gleich eine automatische Bewässerung installiert? Wär in einem Aufwaschen gegangen.
2015-05-25 11:26:42

Schön und gut erklärt. Wenn ich das vor ca. 4 Wochen gelesen hätte, hätte ich mir die Mühe mit meinen knapp 30 Quadratmeter Garten als Projekt nicht gemacht... *schnüff * Da warst du schneller und hast es aber um Längen besser gemacht als ich.

Allerdings bin ich mit meinem "Grün" (und wächst und wächst) auch sehr zufrieden.

Gerne Fünf Rasensamen für dich!
2015-05-25 11:57:44

Eben kam ein Starkregenereigniss runter... 10Minuten extrem heftiger Regen, ich fürchte nun ist mein Rasensamen im Eimer...

Kann mir jmd den Schock nehmen?!
2015-05-25 13:03:12

Mach ich mal. Der Samen kann einiges ab. Hat bei uns auch mächtig geschüttet, nachdem ich ausgesät hatte. Entspann dich. Musst eben heute nicht mehr soviel wässern.
2015-05-25 14:29:58

Okay, da bin ich etwas beruhigt! DANKE
Nun heisst es hoffen und warten in gut ner woche sollte ich ja schon was grünes sehen - und hoffentlich kein unkraut!
2015-05-25 15:07:10

super gemacht 5d
2015-05-25 15:31:46

Klasse gemacht 5d
2015-05-25 16:17:09

Sehr Schön gemacht, na da lass dich denn mal Überraschen, wir hatten auch Muttererde als Untergrund genommen, aber bestimmt 3 mal gehackt, bevor der Grassamen drauf konnte
2015-05-25 18:29:12

Sehr schön beschrieben.
Senfsaat kannte ich noch nicht, nur Kartoffeln (hat mein Schwager gemacht..)

Statt Streuwagen kann ich Dir den Wolf-Universal-Handstreuer empfehlen (zum Nachsäen, Düngen, etc.) Der spart jährlich wirklich Stunden an Zeit und verteilt das Streugut sehr schön. Den Streuwagen würde ich höchstens für den Rand verwenden.
2015-05-26 14:11:49

Was soll ich sagen, gute Arbeit bis jetzt, meinen Rasen habe ich einfach gestreut, der sieht nicht halb so gut aus ;O)
2015-05-28 21:23:43

Jetzt muss es nur noch grün werden . gut gemacht.
2015-05-29 19:54:03

Heute ist genau 1 Woche rum, und nicht ein Hälmchen zu sehen... Hoffe da passiert die nächsten Tage was...
2015-05-30 12:14:46

Sehr gut beschrieben, danke, hab ich noch vor mir. Super Tips!
2015-06-10 19:35:49

hast du schön hinbekommen und eine super Idee mit den Futterstellen
2015-07-01 20:39:32

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!