Rändelschraubenköpfe aus Holz - kleiner Werkstatthelfer

NEXT
gesägte Holzköpfe
1/4 gesägte Holzköpfe
PREV
Werkstatthelfer
von Maggy
08.01.16 10:52
1159 Aufrufe
  • Unter 1 TagMittel
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 55,00 €

Das ist kein großes Projekt - aber mir gefällt es und ich finde es sehr praktisch und vielseitig anwendbar.
Für eine meiner Holzarbeiten benötigte ich eine Halterung mit Gewindestange und Flügelschraube. Da ich mir dieses Teil nicht teuer kaufen wollte, nahm ich einen Rest Gewindestange, sägte ihn auf die passende Länge zurecht und.....es fehlte die Flügelschraube - keine mehr in der Kruschkiste und das nach Ladenschluß. Da ich unbedingt weiter machen wollte, beschloß ich mir einen Ersatz für die Flügelmutter zu sägen. Es entstand ein Holzkopf als Flügelschraubenersatz in Form eines Rändelschraubenkopfes. Bei Steve Good habe ich danach einen ähnlichen Kopf gesehen. Mittlerweile habe ich etliche Imbusschlüssel, eine Schnellspannhalterung und diverse andere Sachen alle mit diesem Holzkopfanfasser ausgestattet. Auch meine neue Mini-PKS hat zum Verstellen des Parallelanschlags solch eine Kombination verpaßt bekommen.
 Für mich ist der Vorteil der, daß ich gefühlvoller drehen kann, also besser feineinstellen und daß sich das Holz besser anfühlt als Metall und auch schöner aussieht.
Anfangs hatte ich Bedenken, daß die Kombination Holz + Metall nicht  halten wird, auch wenn man mal ganz feste anzieht. Aber mittlerweile nutze ich diese Köpfe schon fast ein Jahr und noch keiner hat sich vom Metall gelockert.
Es ist ein Gegenstand den man sicherlich nicht braucht, der aber praktisch ist und bei mir, die gerne alles mit Holz macht eben auch ästhetisch gut zu meiner Arbeitsweise paßt.

Weitere interessante Projekte von mir gibt es HIER


Holz, DekupiersägeWerkstatthelferHolzschraubeen
4.9 5 53

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Hartholz  Ahorn oder anderes sehr hartes Holz  10x10x1,5 cm 
Gewindestange    nach Bedarf 
  Imbusschlüssel    nach Bedarf 
Kleber  UHU Plus   

Benötigtes Werkzeug

  • Bosch Tischbohrmaschine, PBD 40
  • Dekupiersäge, Hegner, Multicut S2
  • Hammer
  • Schleifpapier
  • Metallfeile

1 Vorlage erstellen

Vorlage
1/1 Vorlage

Am Computer habe ich mir eine Vorlage erstellt. Darauf habe ich gleich mehrere aufgezeichnet um auf Vorrat zu sägen. Auch habe ich unterschiedlichen Durchmesser für verschiedene Schraubenköpfe aufgezeichnet. Da ich auf Vorrat gearbeitet habe, habe ich die Größen so berrechnet, daß sie für Gewindestangen oder andere Stangen von ab 4mm Durchmessser bis 8 mm Durchmesser passen werden. Später habe ich dann nochmals, nach dem sich die Holzköpfe bewährt hatten, auch in anderen Größen nachgelegt.

2 Holzauswahl

Hartholz Ahorn
1/1 Hartholz Ahorn

Damit die Holzköpfe beim Drehen auch gut halten und nicht splittern, muß das Material wirklich gutes Hartholz sein. Ich habe mich für Ahorn entschieden. Natürlich geht auch anderes Hartholz. Ich hatte Ahornreste noch von meinem Schlüsselbrett, auch in der richtigen Stärke und so wurde dieser Rest anfangs verarbeitet. Später - für einen dickeren Stangen-Durchmesser habe ich einen Rest von einem Kotibe-Brett genommen mit 2cm Stärke und 6 cm Durchmesser. Man muß eben immer die Holzstärke an der Größe des Kopfes angleichen und sich überlegen, was fühlt sich noch gut an, was dreht sich in meiner Hand schön. Große Männerhände wollen hier eventuell dickeren Durchmesser und größerre Köpfe als kleine Frauenhände.

3 Aussägen

NEXT
Restholz abgeklebt
1/4 Restholz abgeklebt
PREV

Das Stück Ahornholzrest wurde wie immer mit Tesa abgeklebt, die Vorlage mit Sprühkleber aufgebracht und dann ausgesägt.

4 Metallstangen zuschneiden

NEXT
Gewindestange absägen
1/2 Gewindestange absägen
PREV

Von meiner Gewindestange habe ich mit der Dekupiersäge und einem Metallsägeblatt ein Stück abgesägt. Das ging recht gut. Später, als ich den Holzkopf auch noch für Imbusschlüssel verwenden wollte, hatte ich große Probleme, den Kopf mit der Dekupiersäge abzusägen. Das ging nicht gut, nur ganz zäh und mühsam. Es ging nur ganz, ganz langsam, mit niedrigster Drehzahl im Schneckentempo und ich habe zwei Sägeblätter gebraucht. Hier wäre ein Trennschleifer besser, hatte ich aber nicht. Mit einer Metallfeile habe ich das Ende noch geglättet.

5 Loch bohren

NEXT
Loch bohren
1/2
PREV

Um die Gewindestange auch in den Schraubenkopf versenken zu können, habe ich mit der PBD jeweils in jeden Holzkopf mittig das passende Loch gebohrt. Ich habe jeweils immer eine halbe Bohrergröße kleiner genommen als der Stangendurchmesser war, damit später die Stange auch wirklich ganz feste sitzt.

6 Gewindestange einbringen

NEXT
einschlagen
1/2 einschlagen
PREV

Meine Gewindestange habe ich an dem Ende, das ins Holz soll, mit UHU Plus bestrichen. In das vorgebohrte Loch habe ich dann die Gewindestange gesteckt und mit dem Hammer ordentlich feste reingeklopt. Dazu habe ich auch einen Winkel genutz, damit die Stange wirklich senkrecht ins Loch kommt. Dann habe ich die Vorlage abgezogen.
Anfangs hatte ich bedenken, daß die Stange bei Anwendung durchdreht und sich im Holz lockert. Aber jetzt habe ich schon etliche Gegenstände so umgerüstet und alle halten, teils nach fast einem Jahr Anwendung, immer noch feste.

7 Fertig

NEXT
fertig eingelassenes Kantrohr
1/3 fertig eingelassenes Kantrohr
PREV

Da ich Hartholz verwendet habe, war eigentlich kein Nachschleifen des Holzes nötig. Auf eine Weiterbehandlung mit Öl oder Wachs habe ich verzichtet, damit das Holz schön griffig bleibt.
Da ich die Mini-PKS testen durfte, habe ich auch dort gleich statt des mitgelieferten Imbusschlüssels, der an einer ganz blöden Stelle eingesetzt werden soll,  eine meiner Holzkopfstangen zum Einsatz gebracht, was für mich viel praktischer war.
Der User Cib1976 war der erste, der diesen Konstruktionsfehler entdeckte. Ich bekam meine Säge eine Woche später und konnte seine Mängelanzeige nur bestätigen und habe sie dann eben auf meine Weise geändert.
Die Anwendungsmöglichkeiten sind sehr vielseitig und bei jedem verschieden.

52 Kommentare

zu „Rändelschraubenköpfe aus Holz - kleiner Werkstatthelfer“

Deine Idee ist einfach klasse und genau das was ich suche. Ich habe hier noch eine alte Dekupiersäge stehen, nur zum anschrauben des Tisches fehlt so eine Schraube. Jetzt versuche ich sie auch nach deinem Vorbild selber zu basteln. Mal schauen ob ich das auch so gut hin bekomme. Fünf Daumen von mir für die Idee.
2016-01-08 11:02:32

Hi Maggy
Du erstaunst mich immer mehr. Jetzt machst du die schon deinen Schrauben und Inbusschlüssel selbst. Echt krass. Mir gefällt dein Projekt echt super, so wie du das gemacht hast, aber ich frage mich halt, wie stabil die eingeklebte Gewindestange ist. Ob die sich nicht irgendwann doch mitdrehen wird. Ich habe mit dem Kleben keine große Erfahrung, und bin deswegen wahrschienlich so skeptisch gegenüber Kleben. Ich hätte wahrscheinlich einen Gewindeeinsatz (Rampamuffe) eingedreht, und wenn nötig noch ein Kontermutter gegen das lösen benutzt. Aber nichts desto trotz, einfach Spitze gemacht
2016-01-08 11:40:10

Hy
hast Du Vorlagen gemacht?
Aja habe gelesen Am Computer habe ich mir eine Vorlage erstellt
Könntest du mir eine eine Vorlage senden.
Gruß Ralph
2016-01-08 11:41:44

Sehr aufwändig produziert und deshalb auch optisch ein Hingucker.

Ich machs mir einfacher: Lochsäge, dann mit Bohrer die Aussparungen, schleifen, fertig :D
2016-01-08 11:45:22

Klasse Schrauben und saubere Arbeit, könnte Mir nur Vorstellen das die Hebelwirkung recht groß ist bei dem Ø
2016-01-08 11:45:25

klasse Idee, sieht auch sehr schön aus
2016-01-08 12:04:23

Klasse Idee, praktisch und dennoch schön anzuschauen. Stehe dem Kleben auch etwas kritisch gegenüber, aber wenns hält... . Hab den selben Kleber seit 1 Jahr unbenutzt herumstehen.
2016-01-08 12:51:36

Danke für Euere Kommentar. Ich habe die geklebten Holzköpfe jetzt fast ein Jahr im Gebrauch und sie sind immernoch fest. Wenn jetzt wirklich irgendwann mal was locker werden sollte, dann nehme ich einfach eine neue Holzschraube, wieder die Stange rein geklebt und wieder über ein Jahr Lebenszeit, das fände ich jetzt nicht so schlimm, dafür habe ich immer was angenehm und schönes zum Anfassen und habe mir ja Vorrat gesägt.
2016-01-08 13:40:05

Maggy, das war ja nur als Vorschlag gedacht, wie man das auch machen kann. Keine bösgemeinte Kritik. Wenn andere Vorschläge unterbreiten, ist das als alternative gedacht, und heißt nicht, das deine Version schlecht gemacht ist.
2016-01-08 14:32:31

Klasse Idee, kleine nützliche Helferlein.
2016-01-08 14:56:10

Super Idee und die immer gut umgesetzt und beschrieben.
Beim (nur) Einkleben von Gewindestangen hätte ich auch Bedenken, ob das dauerhaft hält, bzgl. Sechskanteisen (Inbus) aber nicht. - Aber Du hast ja langjährige Erfahrungen damit.
2016-01-08 14:59:28

Eine gute und super Idee 5d
2016-01-08 16:56:57

Schöne Idee und diese Kleber sind super . Ich hab auch schön eine Schraube herausgesägt, die nur eine frisch eigeklebte Gewindebuchse halten sollte bis der Kleber fest ist ...
Fünf Daumen von mir dafür.
2016-01-08 17:30:49

Kann man nie genug von haben. Sehr schön.
2016-01-08 17:34:25

Super gemacht . Kann man immer gebrauchen . Top.
2016-01-08 19:20:43

Klasse Arbeit, ich hätte bei 4 den Winkelschleifer genommen, TOLL
2016-01-08 19:54:59

Hallo Maggy
kannst Du mir einen Abzug von deiner Vorlage senden?
Mit MFG
Ralph1
2016-01-09 07:51:25

Profihafte Ausführung - 5 Daumen, obwohl ein "Abzug" erfolgen sollte, da du das schöne Ahorn dafür verwendest. ;-)) Ich nehme immer Buche.
2016-01-09 09:35:21

Eiche, Buche, Ahornholz ... - ist egal. Es sieht klasse aus und das Blümchenprofil ist dazu noch hübsch. 5 Rändelschrauben
2016-01-09 23:48:24

Super Lösung, saubere Arbeit
2016-01-10 08:58:20

Super gemacht, wäre es möglich das Du mir die Vorlage schickst, würde ich gerne nachmachen.5 D
2016-01-10 12:11:53

Tolle Umsetzung und Anleitung. Werde es mal mit Buche versuchen
2016-01-10 13:03:21

gut gemacht, selbst hergestellte Griffe haben schon was besonderes.
2016-01-10 15:12:48

Ralph1 - PN wg Vorlage ist weg
2016-01-10 15:24:03

Das gefällt mir sehr gut, sieht sehr schön aus, ich möchte bitte auch die Vorlage
2016-01-12 15:00:48

praktische Lösung, vielseitig verwendbar, sehr gut
2016-01-13 09:11:04

Klasse gemacht! Super Idee
2016-01-15 10:50:20

Danke für die vielen lobenden Kommentare, freu.......und es spornt wieder mal an für Weiteres.
2016-01-16 09:17:07

klasse gemacht, die Idee kommt wie gerufen
2016-01-16 09:49:05

Das ist ja total klasse. Ich hätte nicht gedacht dass man, mit kleben, zwischen den beiden Werkstoffen eine so feste Verbindung hinbekommt
2016-01-19 20:45:05

Klasse Lösung, preiswert und elegant gelöst
2016-01-31 08:46:13

Die Teile sehen richtig edel aus. Das werde ich mir auch machen. Da ich keine Dekupiersäge habe gehe ich einen anderen Weg:
Vorlage ausdrucken, aufkleben, ringsum Löcher bohren und dann die Lochsäge ansetzen. Das müsste ja wohl auch funktionieren.
2016-02-10 18:23:24

@Urs
Mit Lochsäge einen Kreis bohren und mit Bohrer die Rundungen, so geht das auch gut, hatte ich mal testweise versucht. Aber da ich eine Deku habe, gefiel mir die Lösung besser.
Viel Erfolg für die Umsetzung und danke fürs Lob.
2016-02-10 21:07:57

Tolles Projekt. Werde ich mal nachbauen.
Die meisten Vorlagen bekommt Ihr bei Steve Good ( http://stevedgood.com/catalog/ )
2016-02-14 18:49:32

elegante Schraubenköpfe, tolle Idee
2016-02-21 14:10:55

tolle Idee, sieht gut aus
2016-04-12 12:04:03

sind dir gut gelungen
2016-04-28 05:56:42

Danke, es freut mich, daß Euch die kleinen Schraubenköpfe so gut gefallen.
2016-05-03 16:07:34

schöne Holzschrauben
2016-05-14 09:05:36

sehen gut aus
2016-05-24 22:40:37

klasse Idee, Holz sieht schöner aus
2016-07-02 17:54:47

Holz sieht immer besser aus, die Idee ist klasse
2016-08-17 12:54:35

die hölzernen Schraubenköpfe sehen klasse aus, muß ich mir auch machen
2016-08-30 23:20:08

Die Schrauben sehen edel aus, muß ich auch nachmachen
2016-09-01 15:15:23

genau das habe ich gesucht
2016-09-03 15:18:40

Ich danke Euch sehr für die Daumen, ich freue mich über jeden einzelen, aber ich freue mich auch über Euere Kommentare.
2016-09-07 21:20:54

Sehr schön und praktisch.Von diesen Dingern kann man nie genug haben.Ich mach mir meine auch selbst,aber nicht so filigran.Ich schneide sie mir mit der Lochsäge aus einer Siebdruckplatte Sind meistens mit vier Nasen und statt kleben werden sie bei mir mit einem Stift fixiert. 5D für Dich
2016-09-07 21:28:24

a good work
2016-09-09 17:16:30

@ bundschuh
Deine selbstgemachten Schraubenköpfe sind bestimmt auch praktisch. Bei mir muß aber halt alles immer auch zusätzlich hübsch aussehen, da bin ich ganz eigen.
2016-09-22 10:46:59

wieder so ein kleines Teil, das gut aussieht - schön und praktisch
2016-09-24 10:59:32

sehr schön und praktisch, davon kann man jede Menge brauchen
2016-10-06 13:04:37

die sehen richtig edel aus
2016-11-27 11:24:01

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!