Quick and dirty: Rette meinen Lavendel

NEXT
Lavendel wie er sein sollte
1/2 Lavendel wie er sein sollte
PREV
Sommer
Balkon und Terrasse
von Nekesama
22.08.16 20:36
658 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 55,00 €

Vergangenes Jahr sind wir endlich nach langer Zeit in unsere neue Wohnung gezogen. Einer der wichtigsten Gründe für diese Wohnung war der "große" Balkon und die damit vorhandene Fläche für Blumen. 


Da wir bisher kaum Erfahrung mit "lebenden" Blumen hatten haben wir uns unter anderem für Lavendel entschieden. Dieser sollte den uns vorliegenden Informationen nach pflegeleicht und auch witterungsbeständig sein. Das Wetter diesen Jahres lehrte uns: Pustekuchen. Lavendel kann, wie anscheinend viele andere Pflanzen, keine Staunässe ab. Bei den herausragenden klimatischen Bedingungen dieses Jahr haben sich leider 6 von 8 Lavendel in den Blumenkästen sang und klanglos verabschiedet. 

Unsere großen Blumenkästen haben alle ein Reservoir und einen Überlauf, die kleinen welche auf das Geländer gesteckt werden hingegen nicht. Dumme Entscheidung diese so zu kaufen, aber Lehrgeld muss man auch mal zahlen. 

Um die verbliebenen Pflanzen zu retten und auch neue Genossen dazu setzen zu können war somit eine Modifikation der vorhandenen Kästen notwendig. Neu kaufen stand nicht zur Debatte, schließlich will man nichts unnütz wegwerfen. Somit wurde ein Plan erdacht welcher sich auch schnell und dreckig umsetzen lies.

Die 5 Euro als Kosten sind nur der geschätzte Wert des Bastelglases. Es ist eben ein Resteprojekt.


BalkonRegen, Lavendel, Balkonkasten, Wurzeln verfault, Abhilfe
4.6 5 14

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
  Reststück  Bastelglas   
Schrauben  Edelstahl  3 x 15 mm 

Benötigtes Werkzeug

  • Akku-Schrauber
  • Anreißnadel
  • Schraubendreher
  • Bohrer

1 Ausgangssituation

Ausgangssituation
1/1

Hier sehen wir einen der Übeltäter, insgesamt gibt es 3 davon. Eine Erhöhung für das Reservoir ist bereits vorhanden, aber die innere Form ist ein wenig ungüstig. Wie man hier oben rechts anhand der Algen sehen kann, es war wirklich dauerhaft nass.

2 Maße innen abnehmen

NEXT
Abzeichnen der Form.
1/2 Abzeichnen der Form.
PREV

Wie schon gesagt, die Form innen war suboptimal. Also musste so ein Stück Pappe als Schablone herhalten. Zu erst dachte ich das sei schnell gemacht. Einmal oben angehalten und dann parallel zur Form angezeichnet. Naja das übliche Problem beim denken wieder mal, hat nicht geklappt. Nach unten hin verjüngen sich die Kästen und somit passt das was oben angezeichnet wurde unten nicht mehr. Nach einigen Korrekturen war aber die Form gefunden welche benötigt wurde.

3 Übertragen auf Bastelglas

Schablone unter Bastelglas
1/1 Schablone unter Bastelglas

Nachdem klar war welche Maße die Form es haben muss habe ich das Muster auf 5 mm Bastelglas übertragen. Warum Bastelglas? Weil ich es da hatte und es mir für den Zweck am sinnvollsten erschien. 


Nun folgte das aus- und zuschneiden. Dabei habe ich wieder einiges gelernt. Samstag-Abends ist eine Stichsäge bei uns im Haus eindeutig zu laut. Also nehmen wir etwas leiseres. Es folgte der Versuch das Glas mit dem Cuttermesser zu schneiden, dies erwies sich als nicht tragbar. Das Material war einfach zu dick. 
Thema Kunststoff und Dremel: Zu hohe Umdrehungszahl und die tolle Angewohntheit des Kunststoffes weich zu werden = Schöne Schweinerei. Eine normale Säge fiel leider auch aus da sich damit die Rundungen nicht schneiden lassen. Somit blieb mir, aufgrund der Dezibelbegrenzung, nur noch die Laubsäge. Geht, aber dauert seine Zeit. Die geraden Schnitte wurden dann doch wieder mit einer alten Japansäge gemacht. 

4 Ergebnis / Finale

Passt doch
1/1 Passt doch

Nach einiger Zeit war ich dann fertig und konnte die gefertigten Teile in die Kästen einlegen. Passt, wackelt und hat gewollte Luft. 


Wackelt.... verdammt. Aber auch das lässt sich regeln. Mit einem stumpfen 2,5 mm Stahlbohrer wurde jeweils an den Auflageflächen ein Loch gebohrt in dem eine 3 * 15 mm Edelstahlschraube ihren neuen Heimatort gefunden hat. Warum ein stumpfer Metallbohrer? Ich habe vor vielen Jahren in meiner Ausbildung den Tip von meinem Meister bekommen einen stumpfen Bohrer zu nehmen da die Spanabnahme damit geringer ist und sich der Bohrer nicht zu schnell in das Material frisst. Hat bisher immer super geklappt.

Der Spalt an den Seiten rund herum ist übrigens Absicht, was nützt mir dieses "Reservoir" wenn ich es wieder so dicht mache das sich das Wasser oben drüber staut. Gegen durchfallende Erde wurde das Ganze noch mit einer alten Gardine gesichtert und knapp unter der Bastelglasscheibe sind nun 2 4mm Löcher für überschhüßiges Wasser.

Wie gesagt, Quick and dirty.

17 Kommentare

zu „Quick and dirty: Rette meinen Lavendel“

Man muß sich nur zu helfen wissen und du hast genau die passende Lösung gefunden. Beschreibung ist auch gut. 5 Lavendel dazu.
Dass man Glas auch mit der Stichsäge sägen kann, wußte ich noch nicht, wieder etwas dazu gelernt.
2016-08-22 21:15:10

Danke Maggy. Ja das geht. Allerdings sollte man ein wenig Schneidöl zur Kühlung verwenden und ich habe die besten Ergebnisse bisher erreicht wenn ich den Penfelhub auf die kleinste Stufe gestellt habe.
2016-08-22 21:24:37

Maggy, Bastelglas ist glaube ich Plexiglas, also Kunststoff. Und der lässt sich mit der Stichsäge schneiden.

Die Idee, einfach den Pflanzbereich zu begrenzen ist per se gut. Ich fürchte aber, für den Lavendel wird es zuwenig tief sein.
2016-08-22 21:25:56

Der Gedanke kam mir auch schon Woody. Abwarten, die Kästen sind trotz "Einlage" noch 25 cm tief. Und wenn die letzten beiden auch nicht überleben, dann bekomme ich Astern!

Nachtrag: Ja genau. Woody liegt da vollkommen richtig. Bastlerglas ist ein klarer Kunststoff welcher sich unter Wärme auch super biegen lässt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Polyst yrol
2016-08-22 21:28:54

Rettung gelungen . Patient lebt wieder .. Sehr schön.
2016-08-22 21:30:40

Dann hoffe ich das im nächsten Sommer der Lavendel bei dir blüht und gedeiht.
2016-08-23 06:21:15

Operation Gelungen ob der Patient überleb ????,
aber ich Wünsch es Dir. 5D
2016-08-23 07:45:34

Hast du gut gemacht. Hoffen das die Pflänzlein überleben.
2016-08-23 09:38:17

Hoffentlich eine gelungene Rettungsaktion. Sonst mußt Du mal bei mir vorbeikommen denn mein Lavendel muß dringend verkleinert werden weil er so wuchert.
2016-08-23 10:25:36

Ich hoffe das der lavendel überlebt. Wenn nicht kjs stell schon mal das Bier kalt und reiss den Grill an. :-D
2016-08-23 10:35:32

Tolle Idee, eine sehr gute Lösung und ich kenn die Gefäße sehr gut, da hat der Lavendel sehr viel Platz
2016-08-23 19:01:09

Man muß sich nur zu helfen wissen, und schon gedeit der Lavendel.
2016-08-23 19:07:33

Not macht erfinderisch ich drück dir die Daumen das der Rest
vom Lavendel noch lang erhalten bleibt.
2016-08-24 09:05:08

Gute Idee und schöne Balkonblumen machen einfach Freude .Nach der Arbeit auf den Balkon zu gehen und die Pflanzen zu giessen und zu pflegen ist eine gute Entspannung .
Fünf Daumen von mir dafür .
2016-08-27 10:43:36

das wird dem Lavendel trockene Füße bringen.
2016-08-28 23:05:12

hoffentlich hast du Erfolg mit Deiner guten Arbeit
2016-09-03 16:01:19

ich wünsche dir viel Erfolg
2016-09-23 16:44:35

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!