Queranschlag für den Frästisch Schrauben,Oberfräse,Multiplex,Frästisch,Queranschlag,U-Profil,Sternmuttern
1/1
Holz
von Teckel
03.05.12 21:50
5118 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 1212,00 €

Inspiration durch Herrn Guido Henn. Hier von mir umgesetzt und beschrieben.
Zunächst muss am eigenen Frästisch bestimmt werden, welche Maße der Queranschlag haben soll. Bei mir : 19 mm Nut, deren Mitte genau 120 mm von der Fräseröffnung im Tisch entfernt war. Maß Queranschlag 200 mm. (Siehe hierzu letzen Punkt der Bauanleitung)

PS:
Weil ich lange nach einer konkreten Bauanleitung gesucht hatte war das hier mein erster Beitrag. Ich hatte es leider direkt im "Wissen" gepostet.


Schrauben, Oberfräse, Multiplex, FrästischQueranschlag, U-Profil, Sternmuttern
4.9 5 15

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
U - Profil (alfer)  Aluminium  19mm x 10 mm x 1000 
Sternmuttern  Kunststoff  M6 Gewinde 
Schrauben  Metall  M6 
Multiplexplatte  holz  21 mm Stärke 

Benötigtes Werkzeug

  • Bosch Oberfräse, POF 1400 ACE
  • Oberfräse
  • Nutfräser 6 mm
  • Staubsauger
  • Schmiergelpapier 60er, 120er

1 Holz besorgen

Holz besorgen
1/1

Hier reichen i.d.R. Reststücke aus. Ich war extra im Baumarkt und habe mir fettes Multiplex aus der Grabbelkiste gekauft. Der Trick im Baumarkt wegen des kleinen Holzstücks. (Im Baumarkt darf ja eigentlich nicht unter 10 cm zugesägt werden. Reststück messen und aufs passende Maß kürzen lassen, damit das Reststück in der richtigen Größe abfällt ;)

2 Passgenauigkeit prüfen

Passgenauigkeit prüfen
1/1

Bauteile aneinander legen und die Winkel prüfen.

3 Mittelloch

Mittelloch
1/1

Vom Quadrat den Mittelpunkt anzeichnen und passend für den Fräszirkelstift bohren. Hier 4 mm für die M4 Schraube meines Zirkels.

4 Grobeinstellung des Fräsradius

Grobeinstellung des Fräsradius
1/1

Durch das Fräserloch geschaut, sollte der Fräser ja ziemlich genau an den vorhandenen Rändern anliegen. Hier der Grobcheck. (Durch das Loch ist die Holzplatte darunter kaum zu erkennen)

5 Gleitplatte entfernen

Gleitplatte entfernen
1/1

Wegen der Frästiefe habe ich die Gleitplatte entfernt. Wegen der Feder bezüglich der Kopierhülsen - Rastung muss man sich eigentlich keine Sorgen machen. Da fliegt nix so leicht weg.

6 Fräse auf Zirkel montieren und aufsetzen

NEXT
Fräse auf Zirkel montieren und aufsetzen
1/2
PREV

Hier habe ich die Oberfräse am Zirkel befestigt und Selbigen auf dem Werkstück fixiert. Der Blick von der Seite wird dann zur Feineinstellung des Fräsradius genutzt. Gut zu sehen ist auch, dass bei der Materialstärke des Multiplex die Fräsertiefe nicht ausreicht. Es ist also beidseitiges Fräsen angesagt.

7 Fräsung der Außenrundungen

Fräsung der Außenrundungen
1/1

Multiplex ist hart. Also eine niedrige Drehzahl wählen und konstant weiterbewegen. Das geniale am Mulitplex sind die Schichten. Man kann mit der Feineinstellung immer genau eine Schicht weiter drehen :)

8 Umdrehen und Ecken sind ab

NEXT
Umdrehen und Ecken sind ab
1/2
PREV

Nach dem Umdrehen werden die Ecken sich lösen. Dies bitte im Vorfeld beachten, wenn das Werkstück fixiert wird.

9 Führungsnut fräsen

Führungsnut fräsen
1/1

Das gleiche Spiel nochmal. Diesmal muss jedoch der Fräser dem Schraubenmaß entsprechen. Hier also 6mm Nutfräser, da M6 Schrauben eingesetzt werden. Dann mit Schmiergelpapier nachbearbeiten (feiner Holzstaub - also Atemwege schützen) und die Nut auf Gängigkeit der Schraube prüfen.

10 Anschlag fixieren

Anschlag fixieren
1/1

Ich habe angelegt, festGEZWUNGEN, vorgebohrt, verleimt und noch verschraubt. Holzdübel oder Falchdübel wer mag.

11 Aluprofil anlegen und anpassen

Aluprofil anlegen und anpassen
1/1

Die länge des Aluprofils muss a) ans Werkstück und b) an die Tischlänge angepasst werden. Wer die Materialien in der Hand hält bzw. in der Nut hin und her bewegt, bekommt sofort einen Eindruck bezüglich der Maße, die er braucht. Ich habe das U - Profil auf 400 mm gekürzt und fein entgratet. Das Mittelloch noch auf 6mm aufbohren für die Schraube.

12 U - Profil bohren

U - Profil bohren
1/1

Schön mittig ankörnen, klein vorbohren und dann auf 6 mm aufbohren. Entgraten und die Schrauben einstecken.

13 Sternmuttern anbringen

Sternmuttern anbringen
1/1

Sternmuttern heissen die Griffe mit M? Gewinde drin. Gibt es in der Bucht für ca. 1 - 2 Euro pro Stück. Im Baumarkt für 8 Euro :-)

14 Endprüfung

Endprüfung
1/1

So.... fertig ist der Queranschlag. Wie auf dem Foto schön zu sehen ist, sollte ich meine Maße bezüglich der Anschlagbreit noch mal einer Prüfung unterziehen. Zur Praktikabilität kann ich noch nichts genaues sagen, aber der Queranschlag sollte bestimmt auch im "ungünstigsten Winkel" am Fräser vorbeigeführt werden können, ohne selbst gefräst zu werden :D

Wer bestimmte Winkel aufzeichnen mag möge das tun. Allerdings wird in der Praxis wohl eher am Werkstück selbst gemessen werden.

16 Kommentare

zu „Queranschlag für den Frästisch“

Sehr Detailreiche Bauanleitung mit Tips für den Nachbau, gefällt mir gut. 5D
2012-05-03 22:40:40

Gute Doku und schön gearbeitet. 5D
2012-05-03 22:53:52

Gute Beschreibung und toll gelungen... 5 D
2012-05-03 23:11:38

Siehe Vorredner, haste toll gemacht. 5D
2012-05-04 07:43:50

Wieder eine Gelungene Sache von dir ;)
2012-05-04 08:48:21

Detailreich Erklärt, klasse geworden.... 5D
2012-05-04 09:59:19

Danke für das Lob. Bitte aber auch Wünsche und Verbesserungsvorschläge äußern :)
2012-05-04 10:29:15

Wünsche und Verbesserungsvorschläge? Die würdest du viel leichter kriegen, indem du Bilder ganz weg lässt und den Text auf maximal zwei Sätze begrenzt ;)

Ne, aber mal im ernst - Ist schon sehr gut was du hier gemacht hast. Da ich vor zwei Wochen einen ähnlichen Queranschlag gebaut habe sehe ich die wie vollständig das hier ist.
2012-05-04 10:50:28

Klasse Anleitung!
Aber warum verringerst Du die Drehzahl beim Fräsen? - Bei hartem Material würde ich eher weniger Material in einem Durchgang wegnehmen die Drehzahl ist da meiner Meinung nach eher zweitrangig und hat eher was mit der Vorschubgeschwindigkeit zu tun.
2012-05-04 12:43:03

tolle Sache....prima erklärt und sehr gut und ausführlich beschrieben !!
5 x 1 A !!!
2012-05-04 13:27:00

Ich zitiere bzw. kopiere mal aus dem Wissensartikel...

(3) Drehzahlvorwahl
Mittels des kleinen Rädchens kann die Drehzahl auch während des Fräsvorgangs eingestellt werden. 1 ist die niedrigste und 6 die höchst mögliche Drehzahl. Grundsätzlich gilt, je härter das Material desto geringer sollte die Drehzahl sein.

Von der Logik erkläre ich es mir folgendermassen:
Da bei hartem Material die Vorschubgeschwindigkeit gering ist, hat der Fräser bei einer hohen Umdrehungszahl mehr Möglichkeit das Holz mit dem Fräserrand zu verbrennen.

Gruß Teckel


2012-05-04 14:43:46

Nachbau ist in Planung :D
2013-02-01 23:34:40

GUT gemacht 5d
2014-01-27 10:49:34

... langsam gibt es "Projektstau" bei mir ... 5D
2014-04-08 18:07:34

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!