Puppenhaus Puppenhaus,Puppenstube
1/1
Ideen und Projekte für Kinder
von AnJuJo
19.12.10 21:15
22123 Aufrufe
  • Mehr als 4 TageMittel
  • Mehr als 4 TageMehr als 4 Tage
  • 100100,00 €

Das diesjährige Weihnachtsgeschenk ist nun "fast" fertig und da dachte ich mir, ich kann es schon als Projekt hier einstellen. Die Kosten konnte ich nur schätzen.
Ideen es weiter zu bauen habe ich noch viele (also auch eigene Möbel), für drunter ein paar Kisten zum aufbewahren, aber das schaffe ich vor Weihnachten nun eh nicht mehr.


Puppenhaus, Puppenstube
4.8 5 15

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
  MDF-Platten     
  Holzdübel     
  Holzleim     
  MDF-Grundierung     
  Lack     
  Tapetenreste     
  Fußbodenbeläge-Reste     
  Kabel     
  Zubehör (Lampen, Möbel)     

Benötigtes Werkzeug

  • Akku-Schrauber
  • Schlagbohrmaschine
  • Handkreissäge
  • Stichsäge
  • Pinsel
  • eventuell Dübellehre,

1 Hausteile zusägen und verbinden

NEXT
Hausteile zusägen und verbinden
4/4
PREV

Als erstes sollte man sich natürlich Gedanken machen wie das Haus am Ende aussehen soll. Dabei sollte man auch den mitlerweile üblichen (denke ich) Maßstab von 1:12 beachten, so das nachher Möbel, Puppen und Zubehör auch rein passen.
Ich habe alles aus MDF (weil ich das einfach noch da hatte) gebaut und mußte dann natürlich alles grundieren und lackieren. Eine Arbeit die ich gar nicht mag ;)

Nachdem die Skizze also steht, beginnt man alle Teile zurechtzusägen. Bei mir besteht das Haus aus insgesamt 3 Etagen. Unter dem Haus habe ich noch einen Unterbau eingeplant, so muß man zum bespielen nicht immer auf dem Bauch rumliegen oder Knien, sondern kann bequem davor sitzen oder stehen. Den Unterbau habe ich etwas größer geplant, so kann ich direkt ans Haus mal noch eine kleine Terrasse oder Garten bauen. Fenster habe ich mit Absicht weggelassen, so kann man die Möbel einfach besser stellen, aber das ist natürlich Geschmackssache.

Die Türöffnungen habe ich angezeichnet und dann mit der Stichsäge ausgesägt.

Nachdem alles zurechtgesägt ist, beginnt man damit Dübellöcher zu bohren und steckt alles schonmal Probehalber zusammen.

Danach kommt noch die (für mich) lästige Arbeit des einzelnen grundierens und lackierens. (Gilt eigentlich nur für den Unterbau

Im Unterbau sieht man noch einen extra eingebauten kleinen Kasten, in diesen habe ich die ganzen Kabel für die Elektrik geführt und am Ende sind sie dort dann versteckt.

2 Kabel unter "Putz" verlegen

NEXT
Kabel unter "Putz" verlegen
1/2
PREV

Wenn man sein Puppenhaus beleuchten will, kann man die Kabel "unter Putz" verlegen.
Ich habe dazu an den entsprechenen Stellen kleine Löcher gebohrt und dann auf der jeweils anderen Seite (wo später nicht der Schalter, die Lampe oder die Steckdose ist) einen Kabelkanal gefräst, zur Rückwand des Hauses. Dort habe ich dann wieder kleine Löcher gebohrt und die Kabel nach hinten rausgelegt.
Bei den Kabeln die ums Eck gehen (von der Seitenwand zur Rückwand) habe ich Schräg nach hinten durchgebohrt (an der Außenecke).
Alle Kabel gehen dann in die kleine extra Kiste (in den Deckel des Unterbaus habe ich ebenfalls Löcher gebohrt durch die die Kabel da rein geführt werden können)

(Puh, ich hoffe meine Beschreibungen sind auch nur HALBWEGS verständlich)

3 Tapezieren und Fußböden verlegen

Tapezieren und Fußböden verlegen
1/1

Wenn alles lackiert ist, schleppt man die ganzen Teile vom Keller unters Dach :) um sie dort einzeln zu tapezieren. Dazu habe ich Holzleim mit Wasser verdünnt, mit dem Pinsel aufgestrichen und dann die Tapete (die ich vorher zurechtgeschnitten hatte) aufgelegt und festgedrückt. Hält super und geht schnell.Dann die tapezierten Teile wieder in den Keller schleppen und ENDLICH das Haus mithilfe von Holzdübeln und Leim zusammenbauen.Danach kann man die Fußböden verlegen. Ich habe alles mit doppelseitigem Klebeband festgeklebt.

4 Lampen anschließen

NEXT
Lampen anschließen
2/2
PREV

Gleich vorweg....ich bin absolut kein Kabelmops :) Es war auch geplant das mein Papa mir alles anschließt. Ich hätte mich ja sehr genau an eine Anleitung gehalten die ich im Internet gefunden habe, bei der jede Lampe, jeder Schalter und jede Steckdose einen einzelnen Stecker bekam, der dann beim Trafo eingesteckt wird.Mein Pap meinte natürlich gleich wieder...alles viel zu kompliziert, kauf nur DAS, DAS und DAS...ich schließ dir das dann zusammen....HAHA...wäre da nicht der viele Schnee dazwischen gekommen.Auf jeden Fall fertigte er mir noch eine Zeichnung an und erklärte mir haargenau wie es funktioniert. In der Theorie klang das auch sehr einleuchtend (im wahrsten sinne des wortes), kaum saß ich vor dem Kablwirrwarr, sah das ganze anders aus.Also nochmal schnell angerufen und abschließende Fragen gestellt, dann aber losgelegt.... :)Mit etwas zittrigen Fingern, zugegeben. Ich hatte Angst das Kabel beim abisolieren so zu "verletzen" das ich es nicht mehr nutzen kann und die ganze arbeit (mit unter Putz verlegen) nun zu meinem Nachteil wird.Ich habe mir übrigens einen Trafo gekauft bei dem 5 Steckplätze dabei waren (für so kleine Puppenhaustecker). Mein Pap meinte also, ich könnte alle Steckdosen auf einen Stecker legen und jeweils 2 Lampen mit dazugehörigen Schaltern zusammen. Die Stecker bekam ich einfach von meinen gekauften Hängelampen (die wurden ja mit den aus der Decke hängenden Kabeln verbunden), bei denen ich sie abgeschnitten habe.Für genauso unwissende wie mich: es ist wirklich nicht schwer und nach der ersten Lampe die leuchtete und sich auch noch ein- und ausschalten ließ, hatte ich Mut für den Rest :)So hängt man zwei Lampen zusammen:Am Beispiel Wohnzimmer (WZ) und Esszimmer (EZ)Lampen in WZ und EZ an den Deckenkabeln befestigen (man muß hierbei noch nicht darauf achten welches Kabel wohinkommt, einfach ein Kabel der Lampe an eins aus der Decke und das andere der Lampe ans andere aus der Decke). Ebenso mit den Schaltern in WZ und EZ verfahren. Schalter mit kleinen Schrauben befestigen (hierbei hat mir übrigens WUNDERBAR mein Ixo geholfen...(danke an der stelle, ohne ihn wäre ich spätestens hier gescheitert).Alle abisolierten Kabel wieder isolieren nachdem man sie miteinander verbunden hat.Dann sucht man sich die richtigen Kabel auf der Rückseite. Je ein Kabel vom Schalter WZ und Lampe WZ werden miteinander verbunden, abisolieren. Nun hat man hier noch ein Kabel von der Lampe WZ und ein Kabel vom Schalter WZ. Am besten beschriftet man sich diese um sie nachher nicht zu verwechseln.Das gleiche macht man nun mit den Kabeln vom EZ. Also wieder je eins von Lampe und Schalter miteinander verbinden und abisolieren. Die anderen beiden wieder beschriften.Nun kann man auch erst mal die losen Kabel Probehalber in die steckdose stecken um zu prüfen ob alles funktioniert.Wenn dem so ist, verbindet man jeweils die beiden Schalterkabel WZ und EZ und die beiden Lampenkabel WZ und EZ miteinander. Hier darf man nichts vertauschen, sonst wird es sicher nicht gehen, oder es gibt nen Kurzen ? (keine Ahnung, habs nicht probiert)Danach muß man nur noch den Stecker anbringen. Einfach ein Kabel des Steckers an die Schalterseite und das andere an die Lampenseite und wieder verbinden. Zuletzt natürlich alles wieder isolieren.Hoffe das war nun auch ein bisschen verständlich...wenn nicht... Sorry.... :)Bei mir funktionieren auf jeden Fall alle Lampen. (Die im Dachgeschoss hab ich allerdings auf dem Bild noch nicht angeschlossen und die Steckdosen fehlen hier auch noch.)

5 Steckdosen anschließen und Verschönerungsarbeiten :)

NEXT
Steckdosen anschließen und Verschönerungsarbeiten :)
1/4
PREV

Nun habe ich auch die Steckdosen angeschlossen.

Außerdem habe ich die sichtbaren Kanten und die Türinnenrahmen weiß angemalt.

Die Seitenteile des Hauses habe ich mit ausgedrucktem Steinmuster beklebt. Dabei habe ich einfach ein etwas stärkeres Papier genommen und wieder mit verdünntem Holzleim festgeklebt. Anfangs sah es ganz schön wellig aus, aber das hat sich dann wieder rangezogen.

Das Dach habe ich angefangen zu decken. Das ich nicht ganz so viele Schindeln brauche, lasse ich sie nicht so weit überlappen. Die Schindeln sind Mundspatel aus der Apotheke (100 Stück ca. 1,80 Euro) bei denen ich die beiden Seiten einfach abgesägt habe. Ich bringe sie lediglich mit holzleim auf, da das Dach nicht bespielt wird, muß es keinen großen Kräften standhalten und somit denke ich, das das reicht.

Die Rückseite verkleide ich noch mit einem Holzbrett.

Auf Bild 4 seht ihr nochmal den eingebauten Kasten von hinten mit den Kabeln drin.

6 Fertig

NEXT
Fertig
1/3
PREV

Endlich habe ich alles so weit fertig.
Das Dach ist gedeckt und im Baumarkt hab ich für 1,99 Euro 1 m² Rasenteppich gekauft. Hab jetzt zwar noch sehr viel übrig, aber wer weiß für was ich es mal noch brauchen kann

Außerdem hab ich zwei Boxen gekauft zum aufbewahren der Spielsachen. Da es nichts farblich passendes (gelb, grün, orange) zum Zimmer gab, hab ich erst mal die genommen (siehe Foto) und mit Serviettentechnik ein paar bunte Bilder drauf gemacht. Kann ich ja immernoch austauschen bei Gelegenheit.

19 Kommentare

zu „Puppenhaus“

Sieht toll aus - gefällt mir. Meine Kinder hätten eine riesen Freude daran gehabt. Funf Daumen dafür.

Lieben Gruß
2010-12-19 23:43:10

einfach toll was Frau da gezaubert hat. Ja, Elektrik ist schon mühseelig, hast aber gut hinbekommen.
:-)) war das so staubig, dass knapp 2 Kisten Bier draufgegangen sind?? :-)))))))))

frohe Weihnachten
Muldi
2010-12-20 19:45:42

lach....danke.....wahrscheinlich für meinen mann...ich bin nicht so der biertrinker.... :)
2010-12-20 20:25:39

Hammerteil, hoffentlich will unsere Kleine nicht auch so ein Puppenhotel, sieht wirklich Klasse aus.
2010-12-20 20:39:27

hab im internet gesucht und dann ein paar shops gefunden, kann dir die links gern pr pn schicken
2010-12-23 22:43:16

das ist sooooooooo toll!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
2010-12-27 11:46:18

das ist sooooooooo toll!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
2010-12-27 11:46:18

wow super schöööööööööön
2011-01-07 14:02:34

Das ist sehr schön geworden und mach dir keine Sorgen, man kann deine Anleitung super verstehen.... :-))) super Idee mit den vorgefrästen Leitungen für die Beleuchtung.... LG
2011-01-23 23:41:08

Wow - da möchte man ja sofort einziehen.
2011-12-28 11:38:40

Die kleinen Details und dann die Beleuchtung... klare 5 Daumen
2012-08-09 21:17:59

Sehr schön gworden!
2013-01-20 17:09:09

sollte meine frau mich nicht mehr ins haus lassen,komme ich vorbei ;0))
2013-02-24 19:41:19

Sieht super aus 5d
2014-02-24 18:32:50

Oh super gemacht. So ein Puppehaus macht ganzschön Arbeit.top
2015-01-29 12:38:38

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!