Prototyp Walzenschleifer, Drum Sander

Gesamtansicht
1/1 Gesamtansicht
Werkstatthelfer
Werkstatthelfer
von Holzwurm63
20.06.16 14:17
1158 Aufrufe
  • Unter 1 TagMittel
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 1010,00 €

Es handelt sich hier um ein kleines Helferlein, da ich eine zylindrische Vertiefung in ein Werkstück einbringen mußte. Während des Baues kamen immer weitere Ideen und Gedanken hinzu. Somit kann man es auch als Prototypen für einen Walzenschleifer betrachten, wenn man noch einen Schleiftisch hinzudenkt...

Einschränkend muß ich sagen, daß das Projekt eigentlich nicht zur Veröffentlichung vorgesehen. Aus diesem Grund gibt es auch weniger Bilder als gewöhnlich. Aber ab dem Punkt des Antriebs kommen dann mehr Bilder  ;)

Für Fragen, Anregungen usw. stehe ich natürlich gerne zur Verfügung.


Drumsander, Walzenschleifer, Drum Sander
4.8 5 31

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Seitenteile  Multiplex Fichte  300x200x21 
M10 Gewindestange  Stahl  M10x600 
Sechskantmutter  Stahl  M10 
Karosseriescheiben  Stahl  10,5x40 
Kupferrohr (Flaschnereibedarf)  Kupfer  12x1 
HT-Rohr (Flaschnereibedarf)  Kunststoff  75x500 

Benötigtes Werkzeug

  • Bohrständer
  • Schlagbohrmaschine
  • Akku-Schrauber
  • Bügelsäge Metall
  • Stechbeitel

1 Einzelteile

Einzelteile
1/1 Einzelteile

Ich wollte das Projekt ursprünglich gar nicht publizieren, aus diesem Grund habe ich von den ersten Arbeitsschritten keine Bilder gemacht.

Auf dem Bild sind die Einzelteile zu sehen:

  • die beiden Seitenteile aus Sperrholz
  • die Walze bestehend aus Gewindestange, HT-Rohr und dem aufgeklebten Schleifpapier
  • eine Schlagbohrmaschine mit 43mm Eurohals, sowie die Anleihen vom Wolfcraft Tellerschleifer um die Walze von der Bohrmaschine anzutreiben

2 Lagerung der Walze

Lagerbuchse
1/1 Lagerbuchse

Wie bereits im Projekttitel festgehalten, sollte das Projekt ein Prototyp werden, bzw. ein Helferlein das vermutlich nicht besonders oft zum Einsatz kommen wird. Für diesen Zweck machte ich es mir leicht und nahm als Gleitlagerbuchse ein Stück Kupferrohr, in dem die Gewindestange sich dreht. Wer nun Bedenken hat und die Hände überm Kopf zusammenschlagen möchte.... Don't worry... es geht... nicht für Dauerbetrieb, sondern für solche "Schnellschüsse", wenn man mal etwas auf die Schnelle braucht bzw. um was zu probieren.

Damit die beiden Lager auch fluchten, wurden die beiden Seitenteile aufeinander geschraubt, dann die Lagerbuchse mit einem 12mm Bohrer mit der Tischbohrmaschine gebohrt. Zu diesem Zeitpunkt war ich mir noch nicht klar, wie ich die Walze angetrieben werden sollte.... In den einschlägigen US-Videos wird ja häufig der Akku-Schrauber eingesetzt. Da habe ich aber immer ein Stück Bauchweh, weil die Fixierung des Akku-Schraubers manchmal... nun ja...

3 Aufbau der Schleifwalze

NEXT
Abgesägter Flansch
1/3 Abgesägter Flansch
PREV

Die Schleifwalze besteht aus einem HT-Rohr 75x500. Warum ausgerechnet 75mm Durchrmesser? Weil ich eben diesen Durchmesser für den konkreten Anwendungsfall benötigte. Vom HT-Rohr wird dann der Flansch abgetrennt.

Die Verbindung zwischen Gewindestange und Schleifwalze ist über zwei Holzronden realisiert, die auf den Innendurchmesser des HT-Rohres abgestimmt sind und mittig eine 10mm Bohrung für die Gewindestange haben. Die Holzronden sind mit Muttern und großen, dicken Unterlagscheiben (am besten Karosseriescheiben) festgeklemmt - jede Ronde für sich!

 Bei mir war die Gewindestange relativ lang und ich hatte entsprechend viel Abfall. Ich habe jedoch das Glück, daß ich günstig bis sehr günstig an Gewindestangen rankomme, insofern ist der Abfall verschmerzbar... ;-).

Das HT-Rohr ist dann über Holzschrauben radial befestigt. Auf die Schnelle habe ich erstmal nur eine Schraube verwendet, kann ich aber noch auf drei Stück erhöhen, falls es sich als erforderlich erweisen sollte.

4 Antrieb der Schleifwalze

NEXT
Die Lösung für den Antrieb!
1/13 Die Lösung für den Antrieb!
PREV

Wie bereits erwähnt, sind in den einschlägigen Youtube-Videos oftmals Akku-Schrauber als Antrieb verwendet. Was mich an diesen Lösungen stört, ist die unsichere Befestigung der Schrauber. Kabelgebundene Maschinen haben meist einen 43mm Eurohals. Warum die bei den Akku-Schraubern nicht sind? Vielleicht kann da ja jemand was dazu sagen/schreiben. Ich selbst habe keinen Akku-Schrauber, der einen 43mm Eurohals hat.

Zufälligerweise hatte ich gerade meinen Tellerschleifer von Wolfcraft montiert und ich sah die Lösung meines Problemes... Was dem Tellerschleifer recht, kann einem Walzenschleifer nur billig sein ;).

Gesagt, getan... immer die 43mm im Hinterkopf suchte ich ein Stück Restholz um den Flansch zu drechseln, der die Gegenseite der Bohrmaschine bilden soll... Frohen Mutes an die Drechselbank... schön genau auf 43,2mm gearbeitet.... Wieder zurück... Bohrmaschine vom Tellerschleifer getrennt... (die beiden waren jahrelang wie siamesische Zwillinge)... Irgendwie sieht das doch komisch aus... Verdammt viel Platz zwischen der Blechklemme und dem neuen Flansch... Dann Schieblehre zur Hand genommen *grmpf*.... Damit die Wolfcrafter genügend Sicherheitsabstand zwischen Blechklemme und Bohrfutter bekommen, haben die einen Reduzierring für den 43mm Eurohals der Bohrmaschine gemacht.. Wie gesagt, vor zig Jahren montiert, total vergessen, und nun... Mein schöner Flansch aus einem Reststück zusammengeleimter Dreischichtplatten... samt Zentrieransatz für die Lagerbuchse *nix wars*....

Neues Reststück gesucht, Multiplex gefunden... Zentrierung für die Lagerbuchse gebohrt... Probiert.... warum wackelt die denn so komisch.... ich hatte doch einen 12mm Bohrer... oder wars doch der 13mm... tatsächlich *grrrrrmmmpf* Davon habe ich keine Bilder gemacht... ;(....

Also drittes Reststück gesucht.... diesmal den 12mm Bohrer (sic!) genommen und außen auf 48mm abgedreht. Das Kupferrohr der Lagerbuchse hat 12mm Außendurchmesser. Deshalb hilft mir die 12mm Bohrung den Flansch an der leicht überstehenden Lagerbuchse genau zentrisch zu platzieren.

5 Markieren der Rondenstärken

NEXT
Bleistiftmarkierung
1/2 Bleistiftmarkierung
PREV

Ich hatte ja das HT-Rohr bisher nur mit einer einzelnen Schraube auf den Ronden fixiert. Ich wußte jedoch nicht, ob ich vielleicht noch mehr brauche, hatte ich eine Bleistiftmarkierung aufgebracht. Da Bleistift jedoch "vergänglich" ist, habe ich mit einem Stechbeitel eine kleine Markierung eingedreht. Dabei wurden auch gleich die Sägekanten vom Kürzen des Rohres "schön gemacht" ;).

6 Befestigung des Schleifpapiers auf der Walze

NEXT
Klebetest
1/4 Klebetest
PREV

Nachdem die Antriebssituation geklärt war, gings an die Schleifpapierbefestigung.

Ich wollte auf jeden Fall auch die Körnung mal wechseln können. Ich habe zwar noch Klettband samt Schleifpapier in meinem Fundus, aber das war mir zu schade für einen Test/Prototypen. So entschied ich mich für Sprühkleber. Der kann verschiedene Modi/Klebeverfahren:

  • permanent und fix
  • korrigierbar
  • wiederablösbar
Wiederablösbar war meine Wahl... Aber: hält der überhaupt auf dem Trägerwerkstoff? Muß angerauht werden, oder glatt? So nahm ich 2 kleine Reste des Schleifpapiers und führte mit dem Flanschabfallstück Versuche durch. Einmal das Rohr anrauhen, einmal glatt.... Obwohl beide Varianten der Klebeverbindung hielten, hatte ich das Gefühl, daß mit Aufrauhen die Verbindung etwas fester war. Und das Wichtigste: auch nach Ablösen des Teststreifens konnte ich den wieder mehrfach draufkleben.

7 Im Einsatz

NEXT
Schleifeinsatz
1/2 Schleifeinsatz
PREV

Nachdem das Schleifpapier drauf war, konnte es endlich losgehen.... Auf den beiden Bildern ist zu sehen, daß die zylindrische Vertiefung wunderbar geklappt hat, somit das Projekt selbst seinen Zweck erfüllt hat.

8 Erfahrung

Wie gesagt: es handelte sich zunächst um ein Helferlein zum Schleifen. Nach und nach kamen immer mehr Ideen hinzu, was man noch daraus machen könnte.

Folgendes ist festzuhalten:

  • Gewindestange ist krumm, dadurch ist der Rundlauf auch nicht einwandfrei.
  • Gewindestange in einem Gleitlager aus Kupferrohr geht auf Dauer natürlich gar nicht. Für einen solchen "Schnellschuß" und auch für Prototypen kann man aber durchaus wagen. Obwohl ca. 1h geschliffen wurde, waren nur wenig Abriebspuren in den Kupferlagern feststellbar.
  • Rundlauf des HT-Rohres erfüllt keine hohen Ansprüche für einen dauerhaften Betrieb.
  • Antriebsleistung der 450W Bohrmaschine reicht nicht aus für eine Breite der Schleifwalze von ca. 450mm
  • Bohrmaschine ist nicht für Dauerbetrieb ausgelegt, mit obiger Feststellung scheidet eine Bohrmaschine als Antrieb auf Dauer aus.

9 Ausblick

Ich gehe schon länger mit dem Gedanken an einen Walzenschleifer mit Tisch und einem "Dickten-Schleifer" schwanger. Zumindest ersteres ließe sich mit diesem Prototypen leicht bewerkstelligen. Letzteres würde etwas mehr Aufwand bedeuten.

Der kleine Prototyp hat mich bestärkt, mich da ran zu wagen.

Wer sowas schon gemacht hat und Erfahrungen/Ideen hat, darf sich gerne bei mir melden. Ich muß aber vorausschicken: mein Projektplan verträgt zur Zeit keine neuen Projekte... erstmal Altlasten abarbeiten ;)

36 Kommentare

zu „Prototyp Walzenschleifer, Drum Sander“

So fangen viele Gute Ideen an. Zumindest weiß du jetzt was du verbessern musst. 5 Schleifbänder von mir für die gute Idee und wie man sieht, hat es ja auch geklappt.
2016-06-20 14:29:13

Super Idee wenn man Radien mitten in ein Werkstück machen will. Fünf Schleifbänder.
2016-06-20 15:08:54

Schon mal sehr interessant.....aber was soll den aus dem Werkstück mal werden??
2016-06-20 15:43:30

Klasse Idee für Schnellschüsse! Mal sehen was da am Schluß als Dicken-Schleiftisch daraus wird.
5 Kupferrohre dazu falls die jetzigen mal durchgeschliffen sind.
2016-06-20 15:46:34

@sugrobi... das werde ich Euch dann hier natürlich auch nicht vorenthalten ;)
2016-06-20 16:00:33

Das nenne ich mal eine Idee.
Sowas muss ich mir merken.
Von mir 5 Walzen
2016-06-20 17:21:22

Keine schlechte Idee und relativ günstig herstellbar.
2016-06-20 18:23:37

Eine schöne Idee, da muss ich erst mal drauf kommen, Klasse
2016-06-20 18:32:11

Wow, was für eine gei-le Idee. Mit HT Rohr eine Schleifwalze bauen. Da muß man auch erst einmal draufkommen. Gefällt mir absolut. Klasse Teil
2016-06-20 18:32:28

Gute Idee habe so etwas vor kurzem mit der TKS gemacht ging auch sehr gut.
2016-06-20 19:58:38

Spitzen Idee . Sehr schön . Klasse Projekt.
2016-06-20 20:16:05

Die Idee ist beeindruckend. Umsetzung auch. 5 D
2016-06-20 21:02:47

Da sind doch ein paar gute Ideen dabei. Da es für den Dauerbetrieb besser sein wird, bekommst als Ersatz für das Kupferrohr von mir 5 Kugellager...;-)
2016-06-20 21:28:04

@chief: so soll es ja auch sein! Jeder lernt von jedem und entwickelt seine Ideen weiter... und wenns ganz gut läuft, dann gibt der sein Wissen/seine Erkenntnisse auch preis :)

Wie gesagt: kein Anspruch auf Perfektion... war ursprünglich nicht zur Publikation gedacht....
2016-06-20 21:33:18

Kein Grund sich zu rechtfertigen! Da steckt eine Menge drin, bzw kann man als Leser sich das eine oder andere rausziehen. Veröffentlichung ist absolut gerechtfertigt.
2016-06-20 21:37:37

Ich finde es toll, dass Du Deinen Testlauf zeigst. Klare 5 D für eine interessante Anregung!
Tipp: Band vom Bandschleifer verwenden. Die Standzeit ist um ein vielfahces höher.
2016-06-20 22:05:54

Da steckt mehr als ein Prototyp drin.

Eine Handvoll Nadelhülsen für das Gesamtpaket.
2016-06-21 02:09:05

Ich habe es verschlungen! Das ist definitiv mehr als ein Prototyp! Von mir 5 Schleifleinen für den Erfindergeist, den Einfallsreichtum und das Zeigen! Sehr schön beschrieben!

Nachtrag: Stimme für den Erfinder ist ebenfalls gegeben!
2016-06-21 07:59:37

Vielen Dank für die tollen Kommentare und Bewertungen.. :)
2016-06-21 08:57:36

Tolles Projekt. Das du deine Erfahrungen einbringst finde ich großartig.
2016-06-21 12:00:09

Man muß so Manches probieren und dann wieder für eine Zeit weglegen , aber man hat gelernt . Danke, dass du uns das gezeigt hast . Mit meinem Tellerschleifer hab ich auch lange gegrübelt und bin heute dankbar, dass ich ihn habe und er sich absaugen lässt.
Fünf Daumen von mir dafür .
2016-06-21 12:06:26

Die Idee ist super 5d
2016-06-21 16:37:51

also das mal auf die Schnelle ... gutes Ergebnis
2016-06-22 17:17:38

cool sogar super cooles Teil.5D
2016-06-22 19:20:34

Hallo,
ein tolles Projekt und gut erklärt.
5 Daumen gerne für den Schleifer und einen Gruß

Ich wollte auch mal so einen Schleifer bauen.
Warum das nichts wurde, weiß ich nicht mehr.
Mit dem Muldenboy wurde dann
http://www.1-2-do.com/de/projekt/Bandschleif er-Gemeinschaftsprojekt-vom-Muldenboy-und-Dan ielduesentrieb/bauanleitung-zum-selber-bauen/ 7001/
so ein Teil.
2016-06-22 21:58:12

Vielen Dank für die aufbauenden Kommentare und Bewertungen!

Ich kann nun soviel schon verraten: das Projekt, für das ich den Schleifer benötigte (beste Frau von allen würde sicher sagen: für das Du den Schleifer haben wolltest, weil Du zu faul für Handarbeit warst... ;) ) ist heute Abend fertig geworden...
2016-06-22 22:05:48

ich hatte auch schon bedenken das es für den Dauerbetrieb ungeeignet ist
zum einen das aufgeklebte Schleifpapier und zum anderen die Lagerung
aber du hast ja selbst geschrieben das es eigentlich nur eine Norlösung war
aber wie ich finde eine sehr gut Notlösung
alles was einem den Alltag in der Werkstatt erleichtert ist Gold wert
von mir 5x Daumen hoch
2016-06-23 08:35:13

Klasse Lösung, kan mich den anderen nur anschließen
2016-06-23 17:02:53

Eine Wunderbare Arbeit
2016-06-25 14:19:40

Für ein Provisorium ganz ordentlich................................... .........................................
2016-06-27 22:58:23

Tolle Idee und gut gebaut!
2016-06-30 16:23:27

interessante Umsetzung, und gut beschrieben!
2016-07-23 06:59:41

Interessante Idee
2016-09-01 03:18:34

Super Idee und gut umgesetzt. 5D
2016-10-09 18:24:22

Sehr brauchbarer Helfer ist schon notiert. D
2016-10-11 20:35:07

immer wieder neue Ideen
2016-11-20 14:17:59

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!