NEXT
Projekt Dekupiersäge
1/3
PREV
Technik
Werkzeug
von Muldenboy
02.12.11 23:39
10071 Aufrufe
  • Mehr als 4 TageSchwer
  • Mehr als 4 TageMehr als 4 Tage
  • 2020,00 €

angeregt von dem Video:
http://www.youtube.com/watch?v=xP6HcNi7GsQ
wollte ich auch so ein Teil ...demzufolge schaute ich diese Videos mehrfach an.

Also schaute ich im Internet nach Dekupiersägen und fand ein Bild einer altertümlichen Deku-Säge mit einer Autoblattfeder.
dort kam ich auf die Idee mit einem Pleuel die Hubbewegung zu bauen.

4.8 5 37

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

1 der Antrieb

NEXT
der Antrieb
1/3
PREV

Motor hatte ich noch von einer alten Deku-Säge, ebenso das alte Pleuel, welches ich nur verlängerte. Riementrieb baute ich aus Bandeisen Ø 50mm x 3mm stark und PVC Riemenscheibe, die ich auf der Drechselbank fertigte.
Lagerbock machte ich aus einem Eisenblock mit Ø 16mm für Kugellager(Ø16x5x4mm)

2 Halterung für Antrieb

NEXT
Halterung für Antrieb
1/3
PREV

die Aufnahme für Motor und Riemenscheibe fertigte ich aus 1,8mm Blech.
Das Loch für den Motorflansch schnitt ich mit der PST 18 Li-Ion, dann bohrte ich noch den Lagerbock für die Riemenscheibe mit M4.
An die Riemenscheibe befestigte ich das Pleuel mit einer Inbusschraube M5

3 der Arbeits-Hub

NEXT
der Arbeits-Hub
1/5
PREV

nun musste ich nur noch die Länge des Gleitlagers ermitteln ...der Arbeitshub betrug ca. 40mm, also verwendete ich für die Gleitschiene Alu-Profil (15x8x90mm) Den Gleitschuh fertigte ich aus Alu-Winkel (40x40x5mm) in welchen ich das Lager für die Drehstange einsetzte. Hierfür bohrte ich Ø 16mm und fräste es mit dem Dremel winklig 4mm tief (Lager Ø16x4x4mm)

4 Zusammenbau des Antriebes

NEXT
Zusammenbau des Antriebes
1/4
PREV

jetzt konnte ich alles zusammenfügen. Damit alles im richtigen Abstand laufen soll, musste ich noch eine Zwischenscheibe am Motorflansch anbringen. Die Gleitführung montierte ich noch zusätzlich auf 4mm Flacheisen ...nud hatte alles den gleichen abstand und ich konnte das erste mal einschalten ....

5 Gestell

NEXT
Gestell
1/2
PREV

das alles musste aber noch in ein Gestell gefügt werden.Dazu verschweißte ich Quadratrohr 30x30mm nun konnte ich die Antriebseinheit montieren.Der "Galgen" wird die obere Aufnahme des Laubsägeblattes

6 Drehachse, Sägeblatthalter

NEXT
Drehachse, Sägeblatthalter
1/2
PREV

die Drehachse besteht aus 6-Kant SW 7mm als Führung wird eine 7er Nuss verwendet, die in ein Kunststoffzahnrad eingelassen ist. Es wird später an die Verkleidung montiert.der untere Sägeblatthalter ist aus Ø10mm Messing mit Ø3mm Loch für Sägeblatt und M3 Feststellschraube.ist auch im letzten Bild im Schritt 5 gut zu sehen

7 obere Halterung

NEXT
obere Halterung
1/3
PREV

die obere Sägeblattaufnahme ist wiederum aus Ø10mm Messing wie unten ...nur das ein Drehlager (Venetel) Bild 2 (Oberteil)zwischengesetzt werden muss. Damit es sich drehen kann, endet der Bowdenzug am Lager. Das Oberteil wird nun verschraubt. Alles in ein Ø11,5mm Führungsrohr eingelassen. Das Abstimmen der Feder ist Gefühlssache, geht nur durch Probeschnitte!!

8 Schluß

NEXT
Schluß
1/3
PREV

..bin am Überlegen, die Gleitführung in eine Linearführung umzubauen.auf jeden Fall mit Kugellager, damit das Ganze leichter läuft.Fallls der eine oder andere noch ein oder zwei Tipps hat ... gerne !!

38 Kommentare

zu „Projekt Dekupiersäge“

Das ist ja mal ein starkes Projekt. Ich habe bisher noch keinen näheren Kontakt mit 'ner Dekupiersäge gehabt (im Baumarkt mal dran vorbei gelaufen). Umso mehr war ich davon fasziniert, als ich im Video sah, dass man die Sägerichtung ändern kann.
2011-12-03 00:51:55

Sehr gut beschrieben und gebaut. 5D.
2011-12-03 06:56:25

Klasse gemacht 5D
2011-12-03 07:20:03

Sehr schöne Beschreibung und viele Bilder dabei. Tolles Projekt - 5 D
2011-12-03 07:47:23

Klasse, Toll, Super gemacht....
2011-12-03 08:22:14

Wow - da steckt viel Knowhow drinne - haste spitze gemacht - leider nur 5 Daumen machbar - wäre viel mehr wert :)
2011-12-03 09:54:09

gut gemacht und beschrieben! Klasse!
2011-12-03 11:13:59

EIN PROJEKT .was hier super hingehört ..tolle Beschreibung und Ausführung garantiert den absoluten Nachbauwunsch!!! 5 Gute dafür
2011-12-03 11:21:14

Gut gemacht,die gleitschiene fetten und gut ists.5D
2011-12-03 11:27:05

Klasse gemacht. 5D
2011-12-03 12:11:01

Ein super Projekt und klasse beschrieben.
2011-12-03 15:48:36

Super Projekt, gute Ausführung, gute Beschreibung...... 5 Daumen
2011-12-03 17:24:10

das nenn ich mal ne super Arbeit. Dazu gehört schon einige Erfahrung und Fertigkeit und auch ein super Bericht. 5 D von mir
2011-12-03 18:15:35

Eine Wahnsinnsarbeit.. Super gemacht. an Metall traue ich mich (noch) nicht dran.. 5 Sägeblätter
2011-12-03 18:47:29

eine super Arbeit
und Top beschrieben
2011-12-04 00:39:09

Auf was für eine Idee Du da gekommen bist. Hast Du richtig Klasse umgesetzt.
2011-12-04 10:31:52

Schöne Idee. Steh aber selbst selbst auch grössere Projekte
2011-12-04 11:54:52

Was soll ich sagen, bin fast sprachlos.
Toll geworden. 5D
2011-12-04 15:38:47

Hallo,
toll geworden die Säge.
Hast viel Mühe investiert, hat sich aber gelohnt.

Nun kannste dem Harry seinen tollen Viechter nachsägen. * gröhll *

Gruß vom Daniel
2011-12-04 21:35:41

Super Teil. Ist glaube nach dem Selben prinzip wie die "Supersäge" von Harthie ;)
Und die kostet ein kleines Vermögen.
Mit Prinzip meine ich, das bei der Säge nicht das Werkstück immer gedreht wird sonder das Sägeblatt. Das ergibt schönere Rundungen.
Also eh ich abschweife.... volle 5 Daumen. B
2011-12-06 11:41:49

habe so ein Teil auch nicht, überlege aber mir so ein Maschinchen zuzulegen
2011-12-17 22:15:19

Hallo Muldenboy,
Deine Dekupiersäge hat es mir angetan und ich plane in naher Zukunft eine zu bauen.
Einige Dinge hab' ich schon vorbereitet.
Nun drei Fragen an den Meister:
1.) Hast Du eine Zug- oder Druckfeder in Verwendung?
2.) Ich hab' da noch einen 0,5 mm Federstahl, reicht die Kraft?
3.) Das Gestell möchte ich wegen Resonanzbildung mit geschäumtem Aluprofil 20 x 35 mm kleben und Blindnieten. Was meinst Du, klappt das?
Gleit- oder Linearlager: Ich hab' eine 8 mm Stahlwelle aus einer Nähmaschine in zwei 8 x 15 x 24 mm Linearlager für den Hub verbereitet und hätte 2 Stück übrig, die ich Dir für die Portokosten zukommen lassen könnte.
Gruß shortyla
2012-03-19 22:33:16

von mir volle punktzahl an den meister

werde mir dank deiner super anleitung nachbauen, mit kleinen änderungen für meine arbeiten.
das man das blatt justieren kann, bein sägen ist genial und eigentlich wert. das du es patentieren lassen solltest :)

2012-09-08 20:59:55

Sehr sehr schöner, wenn auch nicht funktionsgleicher Nachbau. Dennoch sehr viel Mühe gegeben und 5 Punkte dafür!
Es gibt noch eine ganze Reihe an der Konstruktion zu veärndern, damit das Sägen nach diesem Prinzip überhaupt richtig funktioniert, bzw. wesentlich schneller ist. Aber das werden wir natürlich hier nicht verraten ;)

Das sich drehende Sägeblatt ist im Übrigen patentrechtlich geschützt, daher der Hinweis, die Nachbauten bitte nicht verkaufen, sonst müssten wir uns einschalten.

Gruß,

Harthie.de


2012-10-23 11:06:35

supper
2013-01-12 21:45:10

sehr schönes projekt. bookmark ist gesetzt, die to-do-liste wird immer länger.
2013-05-28 15:31:58

Ein super Projekt, mein RESPEKT das is mal was besonderes
2013-10-12 16:21:03

Die Eigenbaukonstruktion gefällt mir sehr gut. Da Pleuel finde ich schon SEHR massiv, verursacht dadurch vmtl. starke Schwingungen. Dito die Messinghalterungen für das Sägeblatt, würde ich noch weiter abspecken.
Ein Niederhalter für die Werkstücke könnte noch ergänzt werden.
2013-12-17 11:48:28

aus alt mach neu immer wieder gut!
2015-12-30 22:57:26

1-2-do Wettbewerb

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!