Podest für Waschmaschine und Trockner

NEXT
Podest für Waschmaschine und Trockner
1/14 Podest für Waschmaschine und Trockner
PREV
Innenausbau
von Weimer
21.09.15 18:49
5240 Aufrufe
  • 3-4 TageMittel
  • 3-4 Tage3-4 Tage
  • 130130,00 €

Ein Höhenunterschied von über 10 cm zur Raummitte macht es nicht einfach eine Waschmaschine und einen Trockner richtig zu platzieren.
Mit einem Sockel wäre dies auszugleichen. Wenn ich mir also die Mühe mache, dann gleich richtig. Ein Podest. Bücken ausgeschlossen…


Holz, BetonMauernPodest, Waschmaschine, Betonieren, Trockner, Gasbeton, Bewehren, Einschalen
4.6 5 25

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
  Porenbetonsteine  Gasbetonsteine, nach Bedarf    
  Fertigbeton  Beton, nach Bedarf   
  Schalung  Holz, nach Bedarf   
  Sperrschicht  Teerpappe, nach Bedarf   
  Mörtel, Porenbetonkleber  Mörtel, Kleber, nach Bedarf   
  div. Schrauben oder Nägel  Schrauben, Nägel, nach Bedarf   

Benötigtes Werkzeug

  • Akku-Schrauber
  • Schlagbohrmaschine
  • Stichsäge
  • Hobel
  • Hobel
  • Akku-Schrauber
  • Schlagbohrmaschine
  • Akku-Schrauber
  • Schlagbohrmaschine
  • Hobel
  • Winkel
  • Bleistift
  • Gliedermaßstab
  • Mörtelkübel
  • Maurerkelle
  • Wasserwaage
  • Richtlatte
  • Schaufel
  • Messer
  • diverse Schrauben oder Nägel
  • Gummihammer
  • Schlosserhammer
  • Säge (grober Fuchsschwanz)

1 Podest für Waschmaschine und Trockner - Gegebenheit und Planung

Gegebenheit und Planung
1/1 Gegebenheit und Planung

Ein Höhenunterschied von über 10 cm zur Raummitte macht es nicht einfach eine Waschmaschine und einen Trockner richtig zu platzieren.
Mit einem Sockel wäre dies auszugleichen. Wenn ich mir also die Mühe mache, dann gleich richtig. Ein Podest. Bücken ausgeschlossen… Außer es fällt etwas herunter. 
Eine Betonplatte, auf drei gemauerten Punkten liegend.

2 Podest für Waschmaschine und Trockner - Mauern mit Gas- bzw. Porenbeton

NEXT
Podest für Waschmaschine und Trockner - Bild 01
1/3 Podest für Waschmaschine und Trockner - Bild 01
PREV

Den porösen Kalkstein nenne ich immer noch Gasbeton.
Meist ist er unter dem Herstellernamen Ytong bekannt. Der Stein hat ein geringes Gewicht und hält trotzdem einiges aus. Vor allem ist er leicht zu bearbeiten. Eine ca. 700 mm lange Säge mit Stahlsägeblatt und Hartmetallzähnen, reicht völlig aus um die Steine von Hand zu Sägen.

Ein weiterer Vorteil ist der rechte Winkel und die plane Fläche der Steine. Mit einem speziellen Mörtel kann man so leicht Stein auf Stein setzen.

Die vorher festgelegten Masse habe ich an Wand und Boden angezeichnet.
Das Podest soll eine Breite von 1500 mm, eine Tiefe von 800 mm und im vorderen Bereich eine Höhe von 570 mm haben.
Zu Wand und Boden begann ich mit einer Sperrschicht. Eine Asphaltrolle, auch Dach- oder Teerpappe genannt, macht hier einen guten Job.

Um die Unebenheiten des Bodens auszugleichen wird die erste Reihe in ein Mörtelbett gesetzt. Weil es sich bei diesem Projekt nur um ein paar Steine handelt, bin ich auch gleich beim Zementmörtel geblieben.

Wichtig ist das Wässern des Porenbetonsteines, um ein zu schnelles austrocknen des Mörtels zu verhindern. Er saugt wie ein Schwamm.
Mit einem Gummihammer lässt sich der Stein in die gewünschte Richtung treiben.

Jede Lage der Steine habe ich mit Lochband zur Wand fixiert.

3 Podest für Waschmaschine und Trockner - Einschalen

NEXT
Podest für Waschmaschine und Trockner - Bild 04
1/4 Podest für Waschmaschine und Trockner - Bild 04
PREV

Eine Schalung ist wie eine Form bei einem Guss zu betrachten.
Auf Baustellen werden meist Schalungselemente eingesetzt.
Bei diesem Projekt werden alte Bretter von Paletten verwendet.

Bei dem Einschalen mit Holz gilt es, auf ein paar Kleinigkeiten zu achten.

Das Holz wird Nass und wird sich somit verformen. Die Rechte Seite wird rund.
Die „rechte Seite“ ist die, dem Herz zugewandte Seite. Leicht an den Jahresringen zu erkennen. Also bringt man das Holz so an, dass die rechte Seite außen ist. Damit verschließt sich die Schalung.

Nicht in Hirnholz Nageln oder Schrauben!
Man benutzt hierzu das Längsholz der Laschen.
Die Laschen, sind die kurzen Bretter, die die einzelnen Langen Bretter zusammenhalten.
Sie sind in ihrer Länge etwas zurück zu setzen.

In Faserlängsrichtung versetzt Nageln oder Schrauben.
Ein Hammerschlag auf die Spitze des Nagels und beim Schrauben das erste Brett Vorbohren. Das verhindert das reißen des Holzes.

Das alles bringt Genauigkeit in die Arbeit.

Die Schalung muss nach allen Seiten Stabilisiert werden.
Meine Schalung wird für diesen einmaligen Zweck verschraubt.

Auch ist bei meinen paar Brettern kein Trennmittel nötig.
Das Trennmittel ist ein auf die Schalung gesprühtes Öl um das spätere Lösen zu gewährleisten.

Wenn die Fläche zu sehen wäre, hätte ich die Bretter einmal gehobelt.
So wird das gesamte Podest aber später gefliest.

4 Podest für Waschmaschine und Trockner - Bewehren

NEXT
Podest für Waschmaschine und Trockner - Bild 08
1/4 Podest für Waschmaschine und Trockner - Bild 08
PREV

Der Beton ist schon ein starkes Stück.
Um dem Beton zusätzliche Druck- und Zugfestigkeit zu geben, bringe ich die Armierung ein.

Ich hatte noch Gitter und ein paar Stäbe aus anderen Projekten übrig. Diese sind in die Stabilität der Betonplatte eingegangen.

Ein wichtiger Faktor ist die Deckung. Die Distanz zwischen Bewehrung und Schalung.
Um den üblichen 20 bis 50 mm gerecht zu werden habe ich ein Minimum von 25mm gewählt. Zu gerne Platzt der Beton an zu dünnen Stellen ab.

Die Gitter wurden mittig in die Schalung eingelegt. Die 8mm dicken Stäbe wurden aufgeteilt. Drahtgitter und Stäbe dann mit Draht verbunden.

Aus den Resten des Lochbandes wurden kleine Schleifen, in denen die Bewehrung auf Position gehalten wird. Die Deckung soll ja von allen Seiten Funktionieren.
Der Beton hat ein Gewicht und würde die Bewehrung nach unten drücken. Durch das Verdichten, Klopfen, Stampfen, etc. wäre die Deckung, durch Verschieben und nach oben wandern der Bewehrung nicht mehr zu Gewährleisten.

Zur Wand habe ich einen übrig gebliebenen Streifen Styrodur eingesetzt, der die Vibrationen durch die Wand mindern soll. Auch wurden nach dem einbringen der Bewehrung noch einige Bretter zur Stabilisierung angebracht.

So sollte das ganze zum Betonieren fertig sein.

5 Podest für Waschmaschine und Trockner - Ausschalen und Testen

NEXT
Podest für Waschmaschine und Trockner - Bild 11
1/2 Podest für Waschmaschine und Trockner - Bild 11
PREV

Das Betonieren ging mit Fertigbeton, Schaufel und Mörtelkübel doch recht zügig. Nach dem Klopfen und Stampfen wurde dem ganzen mal ein paar Tage Ruhe gelassen.

Die Schrauben mit dem Akkuschrauber raus. Schon ist ausgeschalt. Mit dem Bleistift habe ich den Standort der beiden Maschinen markiert. Um die Standfestigkeit zu Testen nahm ich einen Stoff der nur langsam Wasser aufnimmt. Frottier-Stoff eignet sich gut, um ein wenig Unwucht zu erzeugen.

Beide Maschinen haben den Lauftest ohne Sicherung und Absturz bestanden.

Sie trauten sich nicht über die Markierungen. Sonst hätte ich sie an die Kette gelegt.

25 Kommentare

zu „Podest für Waschmaschine und Trockner“

wow - welch ein Thron für die beiden Helferleins. Der Rest des Raumes wird doch hoffentlich noch gefliest? In der Umgebung würd ich nicht gern Wäsche waschen - schnell fällt ein Wäschestück runter ;)
2015-09-21 19:35:11

Das nenne ich mal massiv gebaut. Vor allem den Höhenunterschied lässt sich mit den Füßen der Maschinen nicht ausgleichen. Das Podest ist da die beste Lösung.
2015-09-21 19:38:16

Hallo Woody. Danke für den ersten Kommentar zu meinem ersten Post. Ja klar wird noch gefliest. Zuerst kommen die groben und schmutzigen Arbeiten dran. :D
2015-09-21 19:41:34

Dein Maschinenpodest ist ganz schön stabil. Notfalls gibt es für die Maschinen Antirutsch.- und Antivibrationmatten. Dann sparst du dir die Kette. ;-)
2015-09-21 19:44:36

Supper Lösung und ne gaz tolle Beschreibung dazu. Die Mühe hat sich gelohnt.
2015-09-21 20:24:23

Klasse und perfekt gemacht da hat jemand Ahnung vom Mauern und Stahlbeton
2015-09-21 20:50:26

Das ist stabil . Klasse gebaut und super Beschreibung.
2015-09-21 20:57:21

Stabile Lösung. Das funktioniert sicher perfekt. Gut, dass Du auch gleich Höhe geschaffen hast, das ist deutlich rückenschonender. 5 Daumen
2015-09-21 22:06:42

Super durchdacht und toll beschrieben.
Stabile Lösung ergibt 5 Waschmaschinen :)
2015-09-21 22:12:49

Saubere Arbeit! Richtig massiv gebaut. Wenn dann noch alles gefliest ist gibt das eine tolle Waschküche und niemand muss sich bücken.
2015-09-21 22:51:46

Hallo @Olli_0815 Zwischen den Mauern befanden sich ebenfalls Schalbretter. 20mm Dick und mit Laschen verbunden. Rechts, Links und in der Mitte die gleichen Bretter als Stütze, die später entfernt werden. Mehr nicht. Hält!
2015-09-21 23:28:43

Hallo @3radfahrer Danke für den Tipp. Ich benutze Antirutschmatten in dünner Netzform auch auf meiner Werkbank.
2015-09-21 23:31:55

@all Vielen Dank für das Lob :)
2015-09-21 23:33:30

Wenn der Sockel nicht hält, weiß ich auch nicht, wann ein Sockel halten soll. Schön beschriebenes erstes Projekt und von dem Endprodukt machst du in 20 Jahren ein Foto, weil dann steht das Teil immer noch!
2015-09-22 07:05:30

das ist ein schönes Projekt, sehr praktisch
2015-09-22 08:00:32

Der Rücken sagt sicher Danke und ich sag - gut gemacht ;)
2015-09-22 08:39:34

Da wird dich deine Frau loben 5d
2015-09-22 10:35:18

Klasse gemacht und sehr gut beschrieben. Das ist ein richtiges Lehrstück geworden.
2015-09-22 12:57:41

Super gemacht :), das wird mein nächstes Projekt :D
2015-09-22 21:11:05

Mal kein Holzprojekt, aber doch nicht uninteressant. Das rettet manche Maschine vor Hochwasser. Schade, dass man sowas nur im Eigentum umsetzen kann. Trotzdem 5D
2015-09-23 21:57:54

Sehr Robust und Stabil ... Klasse
2015-09-24 21:44:52

Interessantes Projekt, das mir auch noch bevor steht. Bei uns allerdings nur für eine Waschmaschine.
Dein Podest sieht sehr stabil aus, sind das 100mm Steine?

Leider habe ich keine Ahnung, was Porenbetonsteine so aushalten, gerade wenn die WaMa zu schleudern beginnt. Ich hätte noch einige Porenbetonsteine in 75mm rumliegen, meint Ihr die würden ausreichen bei einer Podestbreite von ca. 75cm x 75cm, und dann mit Fertigbeton als Decke?
2015-09-26 19:59:20

Hallo BerndZ.

Ich habe Porenbeton Plansteine 600 x 199 x 115 mm verwendet.

Die Steinbreite von 75 mm wäre mir bei nur zwei Wänden zu wenig Auflage.
Auch die Lastübertragung kann bei einer Plattengröße von 750 mm nicht stattfinden.
Bei einer durchschnittlichen Beite der Waschmaschine von 600 mm würden die Füße,
über die die Kraft abgeleitet wird, nur die Betonplatte traktieren.

Daher eine Steingröße ab 115 mm aufwärts.
Oder man ist im Aufbau mit den 75´ern flexibel.
Dann würde ich in der Breite und oder in der Tiefe noch eine Stützmauer einziehen.
Vielleicht von oben gesehen als "H" oder gleich ein "B", wenn die vorrätigen Steine reichen.
Geschickt gemauert, die Steine verzahnt...
2015-09-27 00:22:06

sieht ordentlich aus
2015-09-29 10:47:21

1-2-do Wettbewerb

Selbstgebaute Holzmöbel
Noch
08
 
Tage

Jetzt Bewerbung einreichen

Aktuelle Teilnehmer
Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!