Garten-Klapptisch
Entwurf
1/1 Garten-Klapptisch Entwurf
Möbel
Sommer
von bastelfux
22.07.14 00:02
1376 Aufrufe
  • 1-2 TageMittel
  • 1-2 Tage1-2 Tage
  • 6060,00 €

Metallteile, Scharniere usw. einkaufen


Gartentisch, Gartentisch, Gartentisch, Gartentisch klappbar
4.4 5 16

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
5 Stc  Fichtenholzbretter 2 cm st.  Fichtenleimholz  5 x 1,60 
4 Stc  Tischfüsse  Fichte  4 x 8 x 76 cm 
4 Stc  Scharniere  Metall  ca. 4 cm breit 
Haken mit Ösen  Metall  20-25 cm 
Tube   Holzleim   
Dose 0,75 l  Farbe   
10-20  verschiedene Schrauben     
  Zollstock     
Metallplatten  Aluminium  100 x 150 x 2 mm 

Benötigtes Werkzeug

  • Flachdübelfräse
  • Bohrschrauber
  • Akkuschleifer
  • Zollstock
  • Flex mit Edelstahlscheibe

1 Material zusammengestellt

Zur Erstellung des Tisches wird folgendes Material benötigt:
Holzliste
1. gehobelte Fichtenbretter, ca. 8 lfdm 12 cm breit
2. gehobelte Kanthölzer, als Tischfuss 4/8 cm , ca. 3 lfdm
3. gehobelte Dachlatte, als Aussteifung 2/4 cm ca. 1,50 lfdm
Metallbeschläge
1. 4 Scharniere etwa 80 mm breit für die Klappfüsse
2. 4 Stck. Einhängehaken als Austeifung
3. 4 Stck. Schieberiegel als Arretierung
4. 1 Stck. Gewindeschraube mit Griff M6 (für Tischfussarretierung     im  zusammengeklappten Zustand)
5. 4 Stck. Gewindeschraube mit Griff M4 (als evtl. Höhenausgleich der Tischfüsse.)
6. 4 Aluminiumplättchen ca. 100 x 150 x 2  mm als  Widerlager
7. 1 Stck. Besenstielabschnitt oder Rundholz als Tragegriff
8. diverse Holzschrauben (Edelstahl)

2 Zusammenbau Tischplatte

Zunächst habe ich die gehobelten Fichtenbretter auf Länge abgesägt, in meinem Fall auf je 1,50 m und diese anschliessend mittels Schraubzwingen auf eine Breite von 72 cm zusammengeleimt.Ringsum ein Abschlussbrett vor Kopf, bzw, eine Leiste auf der Längsseite als Abschluss der Platte.

3 Herstellung und Montage der Tischfüsse

Die 4 Tischfüsse werden so auf Länge geschnitten,dass sie eingeklappt noch in den ringsumlaufenden Tischrahmen passen.In diesem Fall ca.72 cm, sodass sich später eine bequeme Gesamttischhöhe von ca. 74 cm ergibt.
Alle 4 Tischfüsse erhalten im unterem Teil einen Höhenausgleich mittels der Gewindeschraube (Materialliste Pkt.5)
Dafür habe ich mit dem Forstnerbohrer eine Vertiefung erstellt, in welche eben diese Schraube samt Griff hineinpasst. Als Verstellmöglichkeit habe ich zwei entsprechenden Muttern zusammengeklebt und eingeleimt, in deren Gewinde nun der Tisch, wenn es sein muss entweder wackelfest verstellt werden kann, oder der gesamte Tisch in der Höhe um bis zu 8 cm angehoben werden kann. z.B. als Erweiterung der Tischplatte im Wohnzimmer. An
die obere Seite jeden Tischfusses wird das Scharnier angeschraubt.
Materialliste: Metallbeschläge Punkt.1
Dann werden jeweils 2 Tischfüsse an der Kopfseite aussenbündig mittels der anderen Seite des Scharniers so unter die Tischplatte geschraubt, das die Füsse sich später nach innen zusammenklappen lassen und nicht in der Mitte zusammenstossen.
Also etwas Spiel einplanen.
Jeweils 2 Tischfüsse werden mittels der gehobelten Dachlatte im unteren Drittel zusammen geleimt bzw. verbunden, um ein hohe Stabilität in die Konstruktion zu bringen. Die nun zwei Tischfusspaare werden mittels Schieberiegel  an jeder Seite und der entsprechenden gegenüberliegenden Öffnung unter der Tischplatte verriegelt. Als zusätzliche Sicherung werden jeweils entsprechend lange Einhängehaken an den Tischfüssen angeschraubt und in dafür angebrachten Verriegelungsöffnungen eingehakt. Damit nun der Tisch absolut wackelfrei wird habe ich an den Kopfseiten der Tischplatte im Bereich der Tischfüsse bzw. des Scharniers jeweils eine Aluplatte passend zugeschnitten und mit Edelstahlschrauben angeschraubt.

4 Restliche Montagearbeiten

NEXT
Tisch im zusammengeklappten Zustand (Oberseite)
1/8 Tisch im zusammengeklappten Zustand (Oberseite)
PREV

Damit die Tischbeine beim Transport des Tisches nicht versehentlich aufklappen, habe ich mittels einem Stück gehobelter Dachlatte eine Arretierung angebracht. D.h. ich habe diese Dachlatte drehbar so angebracht, dass diese im arretierendem Zustand beide Tischfussverbindungen erfasst und unter die Tischplatte druckt. Diese Arretierungsdachlatte wird wieder von einer Gewindeschraube mit Griff  (Materialliste: Metallbeschläge Punkt 4) und einer in die Tischplatte eingeleimten zusammengeklebten Doppelmutter festgeschraubt. Als guter Letzt habe ich einen Tragegriff mittig unter der Tischplatte angebracht, sodass auch mal eine Person diesen Tisch ohne Probleme transportieren kann.

5 Anstrich

der gesamte Tisch wird nun geschliffen und anschliessend mit einer holzschützenden Lasur, passend zu den übrigen Garten-Holzstühlen 2 mal lasiert und poliert.
Fertig!

20 Kommentare

zu „Platzsparender Garten_Klapptisch“

Das wäre besser im Forum als Frage und Ideenfindung aufgehoben und nicht hier bei den Projekten, wo eigentlich schon fertige Sachen eingestellt werden.
2014-07-22 08:10:57

das ist für mich kein Projekt, hier solltest Du nur fertige Teile einstellen
2014-07-22 19:48:09

Sorry gerne.Dann verschiebt es doch bitte ins Forum. Danke
bastelfux
2014-07-22 23:00:29

Sooo, Garten Klapptisch ist fertig. Ich hoffe er gefällt Euch.
Alles weitere könnt ihr den Bildern und der Beschreibung entnehmen.
Gruss
bastelfux
2015-07-04 20:49:10

Dein Tisch, der nun endlich fertig ist, gefällt mir sehr gut.
Sehr stabil sieht alles aus.
Dafür verdiente 5D.

Als kleiner Tipp:
Eine Projektidee und dazugehörige Skizzen lassen sich im Forum sehr interessant mit der Community teilen. Es fliessen dabei oft Ideen anderer User mit ein, an die man selbst noch nie gedacht hat.
Das fertige Projekt dann hier rein und alles ist kein Problem...;)
2015-07-05 18:09:03

lieber RedScorpio68
vielen Dank für Deine rasend schnelle Antwort und Dein Lob.Ich werde es in Zukunft so handhaben wie Du es beschrieben hast, falls das Projekt nicht schon fertig ist.;-)
Nun will ich hoffen, dass sich viele User das Projekt doch noch anschauen.
Vielen Dank nochmal!
bastelfux
2015-07-05 18:13:16

Gerne doch.
Ich freue mich übrigens schon auf weitere Projekte von dir.
Also: Weiter so...;)
2015-07-05 18:31:40

Schön, dass Du Klapptisch und Anleitung noch fertig gestellt hast. Ist prima geworden!!
2015-07-05 19:43:46

Jetzt kann man das coole Projekt sehen, klasse, könnte auch so einen brauchen, sieht toll aus. 5D
2015-07-05 20:12:11

Gefällt mir sehr gut. Den kann bestimmt gut verstauen.
2015-07-05 20:15:43

Schönes Projekt, ein paar mehr Fotos von der Herstellung wären schön!
2015-07-05 23:45:41

Na die Arbeit hat sich gelohnt - ist ein ordentliches Tischlein geworden - was wiegt der nun am Ende so in etwa ?
2015-07-06 06:39:46

Ein absolut schöner Tisch ist das geworden. Respekt! Und ebenfalls einen Glückwunsch zum ersten Projekt hinterher.

Bei den nächsten Projekten weißt du ja nun wie es geht!
2015-07-06 07:36:15

@Funny08 > Um ehrlich zu sein, habe ich den Tisch noch nicht gewogen. Kann ich aber gerne noch machen, wenn Du es genau wissen möchtest. Aber ich schätz jezt mal einfach ;-) 42-45 kg. Ich kann ihn zumindestens so ein paar m bewegen. Vom Gartenhaus auf die Terrasse und umgekehrt.
Gruss bastelfux

an alle anderen hier, ein herzliches Dankeschön für die positiven Bewertungen. Habe mich gefreut.
2015-07-07 20:00:35

Der Tisch ist toll geworden, gute Arbeit.
2015-07-07 21:07:53

Boah jetzt kann ich Dich nur noch loben, eine tolle Arbeit und eine klasse Beschreibung
2015-07-11 22:45:19

super ich hab dir letztes Jahr keine D gegeben und jetzt wurden sie tatsächlich noch angenommen
2015-07-11 22:46:09

Toll das du dein Projekt nachgereicht und vervollständig hast. Klasse... 5 D
2015-07-11 23:52:30

im großen und ganzen gefällt er mir echt gut! mit dem Hakensystem wäre ich nicht ganz einverstanden, da wohl zum einhaken halb unter den Tisch Gekrochen werden muss (sieht zumindest so aus) bzw. man die auch mit nem knie aushaken kann. (sieht zumindest auf den Fotos so aus).

Hätte selber wohl ein Schieber eingebaut um die Beine zu fixieren. ohne gestänge.
aber im großen und ganzen ist das ja jedem das seine.


2015-07-12 08:29:53

@Meyer85 zum Einhaken des Hakensystems braucht man nicht unter den Tisch krabbeln, sondern kann die Haken bequem, wie aus den Fotos ersichtlich, wenn der Tisch auf der Seite oder auf dem Rücken liegt, fixieren. Die Haken habe ich zusätzlich zu den Schiebern angebracht, da diese direkt versteckt unter der Tischplatte nicht den grossen Halt bieten, den ich mir versprochen habe. kann man leider auf den Fotos nicht erkennen (Foto reiche ich nach), stehen aber auf der Materialliste. Ich räume ein, das ein "Holzhakensystem" wie auch immer ausgeführt, sicherlich dem Tisch besser zu Gesicht gestanden hätte, der Tisch wäre dann aber auch noch schwerer geworden.
Ansonsten Danke für alle bisherigen Kommentare.
Gruss bastelfux
2015-07-12 11:00:05

1-2-do Wettbewerb

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!