Pimp my Schiebetisch für die TKS

Der gepimpte Schiebetisch
1/1 Der gepimpte Schiebetisch
Werkstatthelfer
von Lionsreich
13.09.14 22:40
1940 Aufrufe
  • Unter 1 TagMittel
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 66,00 €

Eigentlich war ich in der Annahme das mein Schiebetisch nach beendigung Fertig wäre und ich keine Probleme wegen Konstruktionsfehlern oder dergleichen bekommen würde.
Doch leider sollte ich mich dieses mal Irren!
Hier das Projekt wo ich (zumindest Gedacht) Fertig war:
https://www.1-2-do.com/de/mybosch/#project/19362

Ein paar Kleinigkeiten sind mir im Lauf der Zeit Aufgefallen:
- Staubfang für die Mitte an der Schiebeseite wird noch benötigt
- das Holz windet sich doch noch schlimmer als Gedacht, hier werden Winkel benötigt
- Der Schiebeschlitten lässt sich wegen höhere Reibung nicht Problemlos schieben

Die 6€ Habe ich für das Winkeleisen gelöhnt. Alles andere hatte ich noch zu Hause herum liegen.


Sägehilfe, Sägetisch, Schiebetisch für die TKS, Schiebetisch
4.5 5 13

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

  • Winkelschleifer
  • Tischkreissäge
  • Akku-Schrauber
  • Oberfräse
  • Winkel

1 Der Staubfang

NEXT
Der Rahmen
1/3 Der Rahmen
PREV

Immer wenn ich Holzstücke am durchsägen war kam mir am letzten Stück der feine Holzstaub entgegen bei Austritt des Sägeblattes aus dem Schlitten. Das ging mir schon relativ schnell auf den Zeiger und so musste hier Abhilfe her.

Hier habe ich einfach den passus mit Berücksichtigt das ich was sehen möchte wie weit ich den Schlitten über den Sägeblatt hinweg Schieben kann (einfach durch Aufkleben einer Acrylglasscheibe). Zusätzlich dient hier der Staubfang gleichzeitig als Schutz gegen Unbeabsichtigtes langen ins Sägeblatt!


2 Der Tischwindung entgegen Arbeiten

NEXT
Der Montierte Stahlwinkel
1/2 Der Montierte Stahlwinkel
PREV

Hier habe ich nicht viele Bilder davon gemacht. Ich habe mir einfach 2 L-Winkeleisen auf länge mit dem Winkelschleifer zurecht geschnitten. Die Schnittflächen wurden direkt nach dem Ablängen entgradet.
Nachdem ich das hatte, wurden 3  4,5mm Löcher für 4mm Senkkopfschrauben nach Augenmaß gebohrt und gesenkt.
Nun habe ich die Winkel von unten an die Grundplatte geschraubt damit diese nicht Stören. Durch das Anschrauben hat sich die Holzplatte wieder gerade gezogen und das Ziel war erreicht ;-).

3 Jetzt gegen die Erhöhte Reibung Arbeiten

NEXT
Die Abriebspuren
1/4 Die Abriebspuren
PREV

Auch hier hat sich schon nach wenigen Benutzungs-Vorgängen gezeigt das der Schiebetisch mit der Zeit Anfängt immer öfter leicht bis Stark zu Hacken/ nicht Sauber zu laufen.
Mein erster Versuch, die ganzen Abriebspuren, war leider nur von relativ kurzer Dauer. So entschloss ich mich hier noch einmal nach zu Arbeiten. Mein erster Gedanke war in richtung Siebdruckplatten aber ich wollte kein Geld hierfür Ausgeben!
Nach einigen überlegungen viel mir dann ein das ich noch Dünne Verkleidungsplatten mein Eigen nennen durfte die ich in meiner Lehre von einer Firmenauflösung mit genommen hatte.
Ich suchte also bei meinen Eltern auf dem Dachboden und wurde nach etwa 10min fündig. Nach erster Augenscheinnahme war mir klar das die dafür Spitze sind. Ich habe einfach 2 21mm breite Leisten abgeschnitten, dies entsprach den Durchmesser meines Breitesten Fräsers.
Die Vorhandenen Führungen dienten  mir als Anschlag für meine Oberfräse. Ich habe eine ca. 2mm Tiefe Nut heraus gefräst so das die gesägten Leisten ca. 1/2 - 1mm heraus geschaut haben. Jetzt die komplette Platte noch einmal von unten Abschleifen um sämtliche Abriebspuren zu beseitigen.
Jetzt nur noch die Leisten einleimen und fertig. Am nächsten Tag musste ich gleich mal den Schlitten ausprobieren und siehe da lässt sich ohne irgendwelches hängen Schieben, ganz leicht sogar :-).

17 Kommentare

zu „Pimp my Schiebetisch für die TKS“

Super Lösungen, die du uns da vorstellst. Da hast du ja richtig Hinrnschmalz aufgebracht. Trotzdem würde ich gerne noch die ein oder andere Anmerkung machen.
1) Der Staubfang finde ich super, aber wie sieht es mit dem Staub aus, der von der Acrylscheibe wahrscheinlich angesaugt wird. Das ist leider so eine blöde angewohnheit von Acrylplatten
2) Die Lösung mit dem Winkel finde ich genial. Um es gar nicht erst so weit kommen zu lassen, das sich Bauteile so verziehen, benutze ich bei solchen Arbeiten am liebsten Tischlerplatten oder Siebdruckplatten. Die sind zwar teurer, verziehen sich aber nicht so leicht.
3) Die Gleitleisten ist so einfach wie genial. Da finde ich, hast du eine perfekte Lösung gefunden. Wenn man kein Gleitmaterial wie du zur Verfügung hat, könnte man alternativ Kantenumleimer ohne eine Nut aufbügeln. Das Material ist dünn, glatt, und wenn es abgenutzt ist, kann man durch erwärmen das alte Band abziehen, und ein neues aufbügeln.
Dies soll nur Anregung sein.Keine Kritik
2014-09-14 09:23:39

Klasse gemacht . ist ein super Schiebetisch.
2014-09-14 11:38:36

toll geworden und den Tipp mit dem Umleimer von fuffy hab ich jetzt in einer meiner grauen Zellen abgespeichert - man weiß ja nie wofür das mal gut ist :D
2014-09-14 13:00:01

Ein Toller Sägeschlitten Super 5d
2014-09-14 13:35:53

Tolles Update! Danke auch Volker für die Anregungen zu den Ergänzungen. Die Umleimer-Technik wird gerne auch bei Schubladenläufern in Schränken genutzt, wenn keine Vollauszüge aus Metall verwendet werden. Den Acryl-Deckel muss mann dann öfter mal reinigen. Da muss man dan schauen, dass man da gut rankommt. 5D
2014-09-14 13:40:07

Ja danke für die Anregungen. Das mit den Kantenumleimertechnik war auch ein Gedanke von mir aber da kamen mir schon meine noch vorhandenen Platten in den Sinn und hab das dann gleich wieder verworfen.
Das mit der Acrylglas-scheibe und den Sägestaub ist mir bewusst aber das was ich sehen muss kann ich auch durch die leichte Staubschicht sehen. Zudem wird der Staub auch immer leicht Abgesaugt.
Wenn ich den Schlitten nochmal verbessern müsste werde ich auch Wissen lassen.
2014-09-14 14:26:12

Super gebaut 5d
2014-09-14 14:57:17

... auch eine Variante zum Sägen ...
2014-09-14 15:16:45

Klasse gemacht, aber ich hät sie gern mal in Aktion gesehen
2014-09-14 16:23:36

Super gebaut
2014-09-14 16:56:11

tja das ist bei vielen Dingen so, daß einem die Verbesserungen erst einfallen, wenn man damit gearbeitet hat..........
2014-09-14 17:49:20

Ja das mit mit den Verbesserungen stimmt. Ein Video werde ich mal bei Gelegenheit von der Benutzung einstellen.
2014-09-14 18:11:36

Probleme gut gelöst.

Ich verwende auch gerne Laminatbretter, die Unterseite ist sowas von glatt, glatter gehts nicht mehr.
2014-09-14 19:49:05

Klasse geworden und gemacht ......
2014-09-15 07:24:54

Klasse Idee und Umsetzung.
2014-09-15 08:38:33

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!