Pimp my PKW-Anhänger Teil 2: Platten-/Langgutaufsatz

Pimp my PKW-Anhänger Teil 2: Platten-/Langgutaufsatz Gipskarton,Holzplatten,PKW Ahänger
1/1
Technik
von stiffler2244
05.04.14 21:34
2906 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 5050,00 €

Des öfteren sind Gegenstände wie Holzplatten, Gipskartonplatten, Staffeln, Profile, etc zu breit oder zu lang für den PKW Anhänger. Da ich mir nicht immer einen Transporter im Baumarkt ausleihen wollte, musste eine andere Lösung her. In meinen Baumarkt habe ich auch schon gehört, dass sichs Einige nachgebaut haben. Darum hier auch die Beschreibung


Hier die Beschreibung auf meinem Blog:


Gipskarton, Holzplatten, PKW Ahänger
4.7 5 23

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Schalungstafel  Holz  300x50cm 

Benötigtes Werkzeug

  • Akku-Schrauber

1 Aufbau

NEXT
Aufbau
1/2
PREV

Auf die Stirnseite der Schalungstafel wird eine Holzplatte gleicher Breite mit ca 25cm Höhe geschraubt. Aus Stabiltätsgründen habe ich hier zwei große Eisenwinkel mit 4mm Materialstärke verschraubt. Dieses Brett dient als Anschlag für die Ladung. Mit 25 cm passen 20 Gipskartonplatten (12,5mm) drauf.

2 Unterseite

NEXT
Unterseite
1/5
PREV

Auf der Unterseite habe ich mittels 5x5cm Staffel einen Anschlag (innenseite des Hängers) montiert, damit die Schalungstafel weder vor noch zurück kann. Dieses Staffel sollte so schmal sein, dass zwischen den Staffel und der später verschraubten Latte noch eine Bordwandbreite passt.

Die eben genannte Latte wird entlang der Längsseite mit der Platte verschraubt. Diese Latten (rechts und links) dürfen nicht länger sein als die Innenseite der Ladefläche. In meinen Fall sind sie noch kürzer, da ich 2 mal 2 Anschläge montiert habe (damit kann man den Schwerpunkt und somit die Stützlast optimieren).

 

3 Das ganze noch einmal

NEXT
Das ganze noch einmal
1/5
PREV

Die Schritte 1-2 noch einam und fertig.

Nicht vergessen: Mit Zurrgurte alles gut und sicher am Hänger fixieren, sonst "hupfts" runter, wie wir in Österreich sagen :-)

Ich verwende einen Aufsatz wenn ich lange Latten tronsportiere, oder alle zwei Aufsätze wenns große Platten sind. Verzurrt wird entweder mit den Zurrösen im inneren des Hängers, oder bei großen Platten, um den Hänger herum.


Ich bitte trozdem die Straßenverkehrsordnung und Ladungssicherung zu beachten. Ich hatte alledings noch nie Probleme damit. Eine Garantie dafür gebe ich allerdings nicht.


24 Kommentare

zu „Pimp my PKW-Anhänger Teil 2: Platten-/Langgutaufsatz“

Das ist ja mal genial! Perfekte Lösung!

5D
2014-04-05 22:55:59

Auch dieser Umbau spricht micht total an. Sehr clever. Auch hier wieder die Frage. Ist die Benutzung so erlaubt? Ich habe da wirklich keine Ahnung davon, deshalb frage ich.
2014-04-06 01:49:16

Sieht gut aus. Mir gehts aber ähnlich wie Fuffy: ist das erlaubt?
2014-04-06 04:48:12

auch wieder eine gute Lösung
2014-04-06 07:45:26

einfach und gut, gehört alles zur Ladung, daher sollte es keine Probleme geben.
2014-04-06 08:11:34

Klasse geworden .....
2014-04-06 09:05:56

Coole Idee. Aber ich glaube, ohne TÜV-Abnahme ist das so nicht zulässig. Aber je nachdem wo man wohnt, ist das wohl vertretbar. So'n Dorfsherriff ist bei solchen Dingen meist deutlich toleranter als als ein Großstadtcop. Wo kein Kläger...

Daumen gibt's trotzdem!
2014-04-06 09:48:32

So ein blödsinn,das Interessiert weder Tüv noch BAG oder Dorfscherriff.
Das gestell dient der Ladungssicherung,wird rechtlich als Teil der Ladung gesehen.
Mann kann das aber auch berechnen,Gewicht der Ladung -Reibwert Ladung/Boden und was dann noch Übrig bleibt muss gesichert werden.
Für mich ist es eine gute Idee.
2014-04-06 10:38:17

auch die Lösung ist gut gemacht,wenn ich dran Denke wegen ein paar Platten den Träcker holen
2014-04-06 10:50:18

Mein Anhänger ist zu Glück 3m lang und 1,4m breit.
Da paßt eigentlich alles drauf.
Aber sollte ich mal Ladeproblem damit habe, ist das eine gute Sache.
2014-04-06 11:32:35

Ein bischen bedenken hätte ich nur mit der Belastung auf die Klappe. Aber mit einem Stütze kann man die Scharniere und Verschlüsse der Klappe noch ein wenig entlasten. Ansonsten eine gute Idee für Langgut Transporte. 5Daumen
2014-04-06 15:49:59

Das ist mal eine richtig tolle Idee eicht gut muß ich mir merken 5d
2014-04-06 16:48:41

SIeht stabil aus.
2014-04-06 17:21:05

Klasse 5d
2014-04-06 17:53:20

Nun bist du Fuhrunternehmer. 5 Daumen
2014-04-06 21:40:07

gefällt uns gut
2014-04-07 03:25:25

Auch hier habe ich Bedenken, was die Ladungssicherung angeht. Aber wenn du noch nie Probs gehabt hast, ists ja gut :)
2014-04-07 13:43:20

Rechtlich ist es so (in Österreich): Alles was fix mit dem Hänger verbunden ist (also verschraubt o.ä) zählt zum Hänger, alles Andere zur Ladung. Auf Deutsch: wenn ich Werkzeug brauche zum runter nehmen, zählt es zum Hänger. In meinem Fall zählt alles zur Ladung und muss dementsprechend gesichert sein. Wenn ich zur Überprüfung fahre ist sowieso alles weg.
Und sonst ist „die Ladung“ mit Spanngurt gesichert. Da kann auch keiner meckern.
2014-04-07 14:22:51

na wenn ich da manche sehe, wie sie ihre Sachen transportieren, dann gibt es bei dieser Lösung absolut nichts zum meckern
2014-04-08 07:52:12

Einfach und toll gelöst. Wie du es schon angesprochen hast, darf die Ladungssicherung nicht fehlen. Was (so zumindest in der Schweiz) zu beachten ist, ist der seitliche Überhang über die Ladekante des Anhängers. Da darf nichts vorstehen. Weiters darauf achten, dass keine scharfen Kanten entstehen.
2014-04-08 09:10:51

toll gemacht 5D
2014-04-09 21:42:26

Geniale Idee. Ist auch schon für meinen "Klaufix" übenommen.Gruß waller.
2014-04-19 07:18:27

Spitzen Idee, gesucht, gefunden und auf den HP 500 umgesetzt. Gestern gebaut und heute schon Probegefahren. Erspart wieder einmal die Anschaffung eines neuen Anhängers und die gelegentliche Miete für einen Transport. Danke und Gruß, Maik.
2014-07-11 20:01:40

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!