Pflanzschilder
1/1 Pflanzschilder
Gartendekoration
von Holzopa
27.04.15 00:32
1232 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 33,00 €

Leider hab ich selbst keinen Garten. Aber wenn man Freunde hat, di einen solchen haben, gibt es auch für mich genug zu tun. Diesmal sollte es Pflanzschilder werden ("damit die Besucher wissen, was da so wächst").

Also, frisch ans Werk.


Garten, Pflanzschild, planting shield, garden
4.2 5 20

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
1 Pkg  Bastelsperrholz 4 mm  Pappel  4 Stk. A3 
Terrassendiele  Douglasie  Rest, 2 cm dick 

Benötigtes Werkzeug

  • Dekupiersäge, Hegner, Multicut-2S E
  • Tischkreissäge, Bosch Professional (blaue Linie), GTS 10 XC Professional
  • Brennpeter
  • Tacker, Sonstiger Hersteller, Produktbezeichnung (keine Angabe)

1 Vorbereitungen

NEXT
Material besorgen
1/5 Material besorgen
PREV

Schnell war besprochen, wie die Schilder aussehen sollten. Die Größe wählte ich nach der Schrift und dem Text. Die meisten sind etwa 18 x 5 cm, einige 18 x 6 cm groß.

Ein paar "Erdspieße", die schon braun lackiert waren, habe ich mitbekommen, weitere... - aber dazu später mehr.

Ich besorgte mir im Baumarkt eine Packung Bastelsperrholz (5 Stk. A3), Pappel, 4 mm stark (Bild 1). Mithilfe der TKS und meines selbstgebauten Sägeschlittens waren die Platten schnell auf die passenden Größen zugesägt (Bilder 2+3).

Jeweils sechs Rohlinge hab eich zu einem Stapel zusammengenagelt (Bild 4), eine Vorlage aufgeklebt und die Rundungen gesägt.

Jetzt bekam jedes Schild eine Beschriftung (Bild 5).

2 Schrift brennen

NEXT
Temperaturtest
1/3 Temperaturtest
PREV

Eine geeignete Brennspitze kam in den Brennpeter. Auf einem Rest des Pappelsperrholzes testete ich die eingestellte Temperatur (Bild 1). Nachdem ich damit zufrieden war wurden die Schilder nach der Reihe gebrannt (Bilder 2+3).

Achtung:
Die beim Brennen entstehenden Dämpfe sind wahrscheinlich nicht ohne. Zur Sicherheit habe ich daher meine mobile Halterung für den Staubsaugerschlauch angeklemmt und mittels Sauger die Dämpfe direkt abgesaugt (am letzten Bild ist die montierte Absaugung zu gut sehen).

3 Die ersten Schilder

NEXT
lackieren
1/5 lackieren
PREV

Nach dem Brennen wurden die Schilder farblos lackiert (Bild 1).

Während der Lack trocknete schrägte ich die mitgegebenen Erdspieße am oberen Ende ab. An dieser Kante ausgerichtet werden die Schildchen dann schräg auf den Spießen montiert. Zugleich kann hier kein Regen- oder Gießwasser stehen bleiben.
Mit einer Schmiege wurde der Winkel festgelegt (Bild 2) und auf die TKS übertragen (Bild 3). Jetzt konnten die Schrägen gesägt werden (Bild 4).

Die Schnittflächen werden nachlackiert und die Schilder montiert (Bild 5).  In der Zwischenzeit kamen weitere Namen dazu, so dass ich gleich wieder von vorne beginnen konnte.

4 Erdspieße

NEXT
Diele auftrennen
1/4 Diele auftrennen
PREV

Die zusätzlichen Schilder werden wie oben beschrieben gemacht.

Für die neuen Erdspieße fand ich eine Reststück einer Douglasiendiele. Passenderweise war diese von einem Projekt über, dass ich vor einiger Zeit für dieselben Freunde gemacht habe (Gartentischrestaurierung mit der Dekupiersäge).

Die Dicke de Terrassendiele passte gut für die Breite der Erdspieße. Ich sägte 1 cm dicke Leisten von der Diele ab. Dabei war der Grr-Ripper eine tolle Hilfe, mit der ich schnell und sicher die Leisten sägen konnte (Bild 1). Die Schnittflächen sind dank des Spezialblattes so glatt, dass kein Schleifen notwendig ist (Bild 2).

Die oberen Enden werden, wie oben beschrieben, angeschrägt. Die unteren Enden werden im Winkel von etwa 30° "angespitzt. Dazu markierte ich die Mitte der Leiste, stellte den Anschlag entsprechend ein und richtet die Mittenmarkierung an der Fluchtlnie des Sägeblattes aus (Bild 3). Eine angeklemmte Leiste diente als Anschlagverlängerung. So konnten die Spitzen schnell und sicher gesägt werden (Bild 4).

5 Letzte Arbeiten

NEXT
Leim aufbringen
1/5 Leim aufbringen
PREV

Die Schilder werden auf die frisch gesägten Spieße geleimt (Bild 1) und mit Klemmen kurz angepresst. Austretender Leim wird mit einem angeschrägten Plastikhalm aufgenommen (Bild 2).

Die Schilder werden zusätzlich angetackert (Bild 3). Das lackieren dieser Schilder wird von den Gartenbesitzern übernommen. Für mich war die Arbeit getan - fertig war ein großer Schilderwald (Bild 4).

Morgen wird er übergeben und nach dem Lackieren im Garten "ausgewildert".

19 Kommentare

zu „Pflanzschilder“

Ab nun bist du ein "Schildbürger" ;-) 5 Daumen
2015-04-27 07:23:11

Die sind sehr schön und sauber gearbeitet! Sehen toll aus.
2015-04-27 08:10:00

Wenn ich mir so dein Projekt betrachte, wird mir wieder mal klar. so eine Brennpeter willst du auch haben. ;-))
Die Schilder sind sehr schön geworden. Hast sauber gearbeitet. Ist man aber ja nicht anderst gewohnt von dir.
2015-04-27 08:34:53

Klasse geworden und gemacht ......
2015-04-27 08:53:44

Klasse! Gute Idee!
2015-04-27 09:00:06

danke

ja, wenn ich was mache, dann versuche ich es immer so gut wie nur möglich hinzubekommen - und meistens gelingt das gsd auch recht brauchbar
2015-04-27 09:04:25

Da werden sich deine Freunde aber freuen. Die Schilder sind dir gut gelungen.
2015-04-27 09:22:17

Ich mach direkt mal eine Bestellung bei dir *lach* Irre Arbeit mit dem Brennpeter .. Apropo Brennpeter ... von welcher Firma ist der ? Du hast eine viel dünnere Spitze als ich . Gerne auch per PN .
Die Schrift von den Schildern gefällt mir sehr gut und ich hoffe das die Gärtner die Schilder auch gut lackieren . 5 D
2015-04-27 09:55:02

Finde ich als tolle Idee 5d
2015-04-27 10:24:38

Schöne Schilder, Klasse gemacht, ich hätte die Spitze (ca. 5-10 cm ) noch mal in Teer eingetaucht, zweck Lebensdauer
2015-04-27 12:07:56

Klasse gemacht das mit der Brandmalerei...! Schöne Beschreibung.
2015-04-27 18:41:54

danke
hab heute noch ein bild der schilder "im einsatz" hinzugefügt
2015-04-27 20:37:01

Sehr shön gemacht . Muss ich mir mal merken.
2015-04-27 20:48:07

Finde ich wirklich schön. Erst dachte ich: Pflanzschilder selber machen? Wieso denn das? Wir haben mal in einem 1 Euro Shop ne ganze Tüte von den Dinger aus Plastik gekauft und beschriften dann mit einem Edding. Aber...
deine sind a) viel größer und b) auch viel schöner!
Frage:
Was ist ein Brennpeter? Ist das sowas wie ein Woodpen? Ich kenne nur diese englische Bezeichnung. Ginge das auch mit einem Lötkolben? Für die Antworten wäre ich dankbar.
Und Daumen gebe ich Dir auch gerne.
2015-04-27 21:40:31

geht bei dem pappelsperrholz prinzipiell auch mit einem lötkolben (mit entsprechender spitze). bei anderen hölzern ist ein brandmalgerät (so heißen diese geräte eigentlich) aber die bessere wahl."brennpeter" ist ein markennamen für ein solches brandmalgerät:
http://www.brennpeter.eu/

un d ja, die plastikdinger kenn ich auch - aber selbstgemacht gefällt mir besser ;-)
2015-04-27 22:29:30

Schöne Idee und auch wieder mal sehr schön dokumentiert. Kaufen kann jeder, selber machen nicht (und wenn auch nur der Brennpeter fehlt...;o))

Gerne 5 Pflanzenstengel!
2015-04-28 15:41:15

Da hast du aber schöne Pflanzschilder für deine Freunde gemacht. Ich hoffe, sie können wenigstens deine Arbeit würdigen.
2015-04-29 20:26:53

Wie immer klasse Arbeit
2015-05-01 10:34:58

eine schöne Arbeit
2015-06-04 21:34:36

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!