PTS 10 auf Rollen OSB,PTS 10,mobil,Lenkrollen,Einlegeböden
1/1
Werkstatthelfer
von JoergC
12.04.16 19:20
918 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 2020,00 €

In der Zeit, da ich auf meine PTS 10 wartete, die 2x beim Bosch-Service war, habe ich mir die Maschine in der Werkstatt mobil gemacht.
Leider habe ich in meinem Bastekeller nicht allzu viel Platz, so dass ich mir jetztz mit der Tischkreissäge irgendwie die Gewrätschaften mobil bereitstellen muss, damit ich sie auch mal in eine Ecke schieben kann.

Angeregt von diversen Anleitungen und Projekten, habe ich mich für diese einfache Variante entschieden.


OSB, PTS 10mobil, Lenkrollen, Einlegeböden
4.2 5 29

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Lenkrollen    50mm 
Spanplattenschrauben    4x20 
16  Spanplattenschrauben    5x20 
Beilagscheiben     
  OSB-Platte  18 mm  84,5 x 74 cm 
OSB-Platte  18 mm  62 x 35,5 cm 

Benötigtes Werkzeug

  • Akku-Bohrschrauber

1 Materialbeschaffung

NEXT
OSB-Platte
1/2 OSB-Platte
PREV

Als Basis sollte eine OSB-Platte dienen, auf die die komplette Maschine mit Untergestell montiert werden soll.

Diese Grundplatte habe ich mir beim Holzhändler schon passend auf 84,5 cm x 74 cm schneiden lassen.
Ich habe eine komplette OSB-Platte gekauft, und da ich die sowieso für den Transport zerlegen lassen musste, habe ich sie gleich richtig zuschneiden lassen. Das gleiche gilt für die Einlegböden - dazu später mehr.

Für die Lenkrollen wollte ich wegen der Stabilität für alle Räder Bremsen. In dieversen günstigen Sets findet man of nur 2 mit und 2 ohne Bremse. Beim großen Online-Auktionshaus fand ich dann aber einen Händler, der die Rollen mit 5cm Durchmesser und Bremse auch einzeln für 2,08 €  pro Stück sehr günstig anbot.

Die Spanplattenschrauben und Beilagscheiben hatte ich noch im Fundus.

2 Montage des Gestells

NEXT
erste Stellprobe
1/9 erste Stellprobe
PREV

Für den Zusammenbau habe ich das Ganze auf meinen Montagetisch gehoben, da war es einfacher, zu arbeiten.

Zunächst schaute ich, ob das Gestell auch wirklich passt. Ich hatte richtig gemessen und der Holzhändler hat richtig geschnitten.

Die Gummifüße des Untergestells haben praktischerweise schon Löcher auf der "Sohle", durch diese habe ich mit Bleistift die Position angezeichnet.

Das Gestell wurde wieder von der Platte heruntergenommen. Die Löcher vorgebohrt und die Füße mit den Spanplattenschrauben festgeschraubt. Die gewählten Schrauben hatten einen zu kleinen Kopf für die Löcher in den Füßen, deshalb musste ich noch Beilagscheiben unterlegen, dass die Schrauben nicht durchrutschen.

Schließlich schaute ich, dass das Gestelle wieder in die Füße rein passt. Hat gepasst!

3 Montage der Rollen

NEXT
Anlegen der Rollen
1/4 Anlegen der Rollen
PREV

Zur Montage der Rollen habe ich das Gestell wieder herunter genommen. Das steht ja nur in den Gummifüßen drin.

Das Brett habe ich umgedreht und an allen vier Ecken die Rollen geschraubt. Sicherheitshablber habe ich hier auch vorgebohrt.

4 Endmontage

NEXT
Das Gestell auf dem Brett auf den Rollen
1/4 Das Gestell auf dem Brett auf den Rollen
PREV

Nun kam das Brett mit den Rollen auf den Boden.
Das Gestelll, es passte ja, das wurde schon geprüft, habe ich wieder in seine Gummifüße gestellt.

Die unteren Streben des Gestells wollte ich noch als Ablage nutzen.
Die Konstruktion der Streben erlaubt es, hier einfach Böden einzulgen.
Da man durch die Form des Gestells keine komplette Platte an diese Position bekommt, habe ich mir die in 2 gleiche Teile schneiden lassen, die passen nun genau an die vorgesehene Stelle.
Diese Zwischenböden liegen einfach nur auf und sind nicht weiter befestigt. Nach unten werden sie von den Streben getragen, nach allen Seiten werden sie von den vertikalen Pfosten begrenzt.

Zum Schluss habe ich nun meine neu gelieferte PTS 10 (auf dem Bild noch nicht komplett mit allen Anbauteilen) auf das Gestell montiert.

Der Sägetisch ist nun natürlich etwas höher als ursprünglich (ca. 9 cm), das kommt mir aber eher gelegen, es ergab sich eine für mich angenehme Arbeitshöhe

23 Kommentare

zu „PTS 10 auf Rollen“

Sieht sehr schick aus. Ich befürchte aber, dass dir die mittlere Ablagefläche sehr schnell mit Spänestaub zugemüllt sein wird. Vielleicht baust doch eine Schublade zum Auffangen der Späne noch dazwischen ein?
Wenig Vertrauen hätte ich auch in die nur in die Gummifüßchen eingesteckte gesamte Konstruktion. Ich würde die Beine nochmals mit Hilfsleisten o.ä. direkt mit der Grundplatte verschrauben.
Man glaubt nicht, welche Kräfte man manchmal beim schieben einer Platte über die Säge entwickelt.
2016-04-12 20:36:49

Einfache und sehr gute Idee! Hoffentlich haben die Rollen genug Grip, wenn man beidhändig eine Platte über den Tisch schiebt. Schade dass mein Tisch dazu zu wacklig ist, muss ich wohl selber was basteln...
2016-04-12 20:38:35

Diese Lösung habe ich für mich auch gewählt :) So wie Woody es aber schon schreibt, würde ich die Füße auch noch auf der Platte fixieren.

Super und kostengünstige Lösung. Klasse!
2016-04-12 20:45:21

wenn es hält, ist es eine gute Lösung
2016-04-12 21:39:57

schöne Vorarbeit für die neue TKS! Hoffentlich halten die Räder im OSB. Dem Brösel-Zeug traue ich nicht so richtig über den Weg.....
2016-04-12 23:54:18

Gute Lösung, Es scheint im Moment ein Trend zu sein, das alle ihre Sägen auf einen Wagen stellen. Du hast aber eine super Lösung gefunden. Nur mit dem Schmutz, wir Woody wohl recht behalten. Gefällt mir sehr gut
2016-04-13 00:28:34

Die Idee ist klasse und ich hoffe du hast trotzdem noch einen festen Stand mit den Rollen beim Sägen.
2016-04-13 05:28:55

Vielen Dank für die Kommentare und Tipps bisher.
Die Standfestigkeit habe ich geprüft. Die 4 Rollen mit Bremsen stehen gut, auch der Halt in den Gummifüßen ist ausreichend. Ich habe es ausprobiert, eher schmeiß ich die ganze Konstruktion um, als dass sich die Räder verschieben oder die Streben aus den Gummifüßen rutschen.
Aber das mit dem Sägemehl lass ich mir noch mal durch den Kopf gehen.
2016-04-13 06:02:55

Gute mobile Lösung. Um eine Staubauffangeinrichtung wirst du nicht rum kommen.
2016-04-13 07:50:45

so kannst du deine Säge dahin rollen wo du die brauchst
2016-04-13 08:17:10

Sehr detailierte Beschreibung. Schön, dass Du Deine Säge zurück hast.
2016-04-13 08:19:51

Gute Idee. Ich habe bei mein Sägegestell auch Rollen darunter allerdings habe ich nur zwei hinten. Wenn man es wegrollen möchte muss es vorn angehoben werden damit die Rollen Kontakt zum Boden erhalten.
Ich würde hier gern zwei Punkte anmerken:
1. Die Rollen hast du zu nahe an der Kante befestigt. Somit sind gleich drei Schrauben in Bereiche die leicht ausbrechen könnten.
2. Die Rollen werden keine Ausreichende Standfestigkeit bieten solltest du etwas größeres sägen wollen. Die Gefahr das es sich während du arbeitest weg bewegen könnte ist nicht zu unterschätzen.
2016-04-13 08:25:49

Eine ordentliche Lösung für das Problem mit dem fehlenden Platz, das viele von uns beschäftigt .
Sehr gute Anleitung .
Wenn die Maschine nicht auf einer Platte steht, musst du wohl so etwas wie eine " Schublade mit Absaugung " darunter hängen ....
Fünf Daumen von mir dafür .
2016-04-13 10:35:29

Kleines, feines Projektchen. Mobil ist immer gut!
2016-04-14 07:04:56

gute Lösung
2016-04-14 09:07:13

Eine super Lösung 5d
2016-04-14 17:36:08

Tolle Idee und Später kommt noch eine perfekte Absaugung dazu
2016-04-14 18:07:40

Einfach aber praktisch!
2016-04-15 14:12:07

einfache Lösung, wie sicherst Du die Säge gegen wegrollen?
2016-04-17 12:15:33

er hat doch Bremsen an den Rädern cyberman - eine praktische Lösung, so kannst Du sie dorthinrollen, wo du sie brauchst
2016-04-17 20:38:23

Sehr gute Idee! Ich glaube das werde ich auch machen, dann steht die Säge bei Nichtgebrauch nicht ständig im Weg! ;-)
2016-04-18 17:29:13

Wie schon mehrfach gesagt wurde, würde ich auch nicht darauf vertrauen, dass die Beine, die ja nur in den Gummifüßen gesteckt sind, dort auch halten wenn man die Maschine bewegt. Eine - wie auch immer geartete - Verschraubung wäre hier besser.

Ansonsten eine Klasse Idee. Wobei man dazu sagen muss, dass es auch ein passendes Untergestell gibt, das schon vom Werk aus mit Rollen ausgestattet ist.

4 Daumen von mir für Dein Projekt.
2016-05-08 20:33:20

klasse gemacht 5d
2016-05-16 16:27:35

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!