NEXT
Oskar's Flugdrachen
1/3
PREV
Ideen und Projekte für Kinder
von hargon
08.11.11 07:31
1495 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 1515,00 €


Der Name passt auch noch zur derzeitigen Aktion ;)

Damit ich mit meinen kleinen (Oskar) Drachen steigen gehen kann, habe ich einen Drachen gebaut.

Grund dafür war, das ich keinen "Normalen" Drachen gefunden hatte. Es gab immer nur ausgefallene Konstruktionen oder Lenkdrachen.

4.1 5 10

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Fichtenholzleisten     100 x 1 x 0,5 cm 
Drachenpapier    70 x 50 cm 
  Parketschnur     
  Drachen schnur    40 m 
  Krepppapier     
  Holzleim     
  Kleber der etwas Flexibel ist, für Drachenpapier geeignet     

Benötigtes Werkzeug

  • Akku-Schrauber
  • Rucksäge
  • kleine Klemmen

1 Vorbereitung

Vorbereitung
1/1

Als erstes steht die Planung an.

Mein Drache sollte um die 80 cm hoch werden. Einen Schwanz mit Schleifen bekommen und einigermassen leicht sein.

Auf dem Bild sind dazu die nötigen Materialien abgebildet

2 Leisten zusägen

NEXT
Leisten zusägen
1/4
PREV

Als erstes habe ich die Längsleiste auf 80cm und die Querleiste auf 66 cm gesägt. Danach kamen in die Längsleiste noch drei Löcher.das erste von unten bei 1,5 cm, das zweite von unten bei 15 cm und das dritte von Oben bei 10 cm.

3 Leisten "schlitzen"

NEXT
Leisten "schlitzen"
1/2
PREV

Der Drachen wird später mit einer Schnur gespannt.Für die Schnur habe ich in die Stirnseite der Leisten Schlitze gesägt.Dazu habe ich eine Feinsäge genutzt, aber eine Feile tut es sicherlich auch ;)

4 Leisten über Kreuz verbinden

NEXT
Leisten über Kreuz verbinden
1/5
PREV

Nun habe ich die Leisten über kreuz verbunden.Bei der Längsleiste von oben 23,5 cm abgemessen und die Querleiste mittig drauf. Als erstes wurden die Leisten mit Holzleim geklebt, dann getacket und dann noch mit Schnur verknotet. Sicher ist sicher ;)

5 Drachen spannen

NEXT
Drachen spannen
1/4
PREV

Nun wird der Drachen (Das Holzkreuz) mit einer Schnur gespannt. Dazu wird eine Schnur ringsd herum gelegt, in die Schlitze der Leisten.Diese wird dann etwas straf gespannt und verknotet. Auf die Schlitze mit der Schnur habe ich noch einen Leimkleks gesetzt.

6 Vom Gestell zum Drachen

NEXT
Vom Gestell zum Drachen
1/5
PREV

Nun habe ich mir das Drachenpapier genommen und unter das Gestell gelegt.Dann habe ich mir die Umrisse der Schnurr plus 2 bis 3 cm angezeichnet und das Papier zugeschnitten. Da mein Papier nicht ganz gereicht hat musste ich das ganze zweimal machen.Das fertig zugeschnittene Papier wird unter das Gestellt gelegt und nun um die Schnur gefalltet und festgeklebt. Das ganze habe ich mit Restholzstücken fixiert und über nacht liegen gelassen.

7 Bilder vom Kleben

NEXT
Bilder vom Kleben
1/5
PREV

noch ein paar Bilder vom kleben

8 Der Schwanz

NEXT
Der Schwanz
1/4
PREV

dazu einfach ein stück Schnurr genommen (ca. 3 Mater) und dann daran Schleifen aus Krepppapier binden.Der Schwanz wird dann an das untere Loch (1,5 cm von unten) der Längsleiste befestigt.

9 Schnurren

NEXT
Schnurren
1/3
PREV

Zum aufwickeln der Schnurr habe ich schnell einen Griff gesägt, ohne Vorlage und aufzeichnen. Ist halt auch nicht ganz so hübsch geworden ;/ Die Schnurr wird auf den Griff aufgefädelt und am Drachen am oberen Loch (10 cm von oben) der Längstleiste durch gesteckt und dann auf der Rückseite verknotet. Ich habe zusätzlich ein kleines Plasteteil mit verknotet damit der Knoten nicht durchrutschen kann. (ein Stück von einem Dübel) An das untere Loch (15 cm) der Längstleiste kommt nun noch eine Schnurr. Diese wird mit dem Haubtseil verbunden. Dazu habe ich den Drachen so gehalten, wie er vielleicht später mal fliegen wird (hoffentlich). Dann Haubtseil mit unteren Loch verbinden.

10 eventuelle Verschönerungen und Flugtest

Der Drache wird dann noch etwas verschönert, aber es steht vorab noch der Flugtest aus. Es ist derzeit etwas Windstill (Oder der kleine war krank) :( Wenn die Fluzgeigenshcaften noch nicht gut sind, kann dies optimiert werden wenn die Schnurr zwischen unter Loch in Längstleite mit der Hauptschnur verkürzt oder verlängert wird. (Dadurch steht der Drache steiler oder flacher im Wind)Zusätzlich kann (werd ich) der Drache noch gepimpt werden. Dazu in die Querleite rechts und Links ein Loch (2 cm vom Rand) Dann die Leistenende nach vorne biegen und mit einer Schnurr (durch die Löcher) sichern.Dami wird die Arodynamik dann noch extrem gesteigert

14 Kommentare

zu „Oskar's Flugdrachen“

So einen hab ich vor vielen Jahren auch mal gebaut - und hab´s fast genauso gemacht :)
Schöner als so ein China-Plastik-Drachen ist das und es steckt viel mehr Herz dahinter.
Windstärke 5 Dafür ;)
2011-11-08 09:11:06

Da kann ich mich nur Funny anschließen, klasse gemacht.
2011-11-08 13:18:44

Gut gemacht und auch gut beschrieben. Es erinnert mich an die eigene Kindheit, das war eine Zeit, in der man noch wetteifern konnte, wie hoch der Drachen fliegt. 5D
2011-11-08 15:14:37

Wow,wusste gar nicht,das in einem Drachen so viel Arbeit steckt;-) Klasse;-))))
2011-11-08 15:18:41

Klasse gemacht, Hut ab.
2011-11-09 09:17:43

Ich hab letztes Jahr einen Drachen "frei Schnauze" gebaut. Der sah auch gut aus, ist leider ist der garnicht geflogen. War wohl irgendwo zu kopflastig.

Wenn du noch ein Bild einstellst, auf dem man sieht wie der Drachen fliegt bekommst du 5 Daumen von mir...sonst 4

Deal? ;-)
2011-11-09 11:41:49

Ok das ist ein Deal. Wollte am Samstag zum Probeflug starten.
2011-11-09 12:58:54

Schön geworden und sehr anschaulich mit den vielen Bildern erklärt. Volle Daumenpracht.
2011-11-11 13:13:28

Okay der erste Flugtest hat der Drache hinter sich.
Maximale Flughöhe: 5 Meter :(
Abstürze: gefühlte 100
Spassfaktor 9 (von 10)

Erkenntnisse:
- Wind war zu böig (zu lange "Windpausen")
- Schwanz muss länger werden (hab eine Fastregel gefunden: Schwanz muss 7 mal
länger sein als der Drachen groß ist)
- Schnurrkonstruktion muss überarbeitet werden

Aber wir hatten einen Schönen spassigen Tag :))
2011-11-17 07:19:09

als Kinder hatten wir nur solche Drachen
2011-12-18 23:02:46

super gemacht
2013-04-11 14:24:18

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!