Oberfräsentisch erhält eine Zuhause

Oberfräsentisch erhält eine Zuhause Oberfräsentisch,Aufbewahrung Zubehör Oberfräse
1/1
Werkstatthelfer
von Woody
20.07.13 18:19
2580 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 00,00 €

Heute baute ich mir aus einem alten Beistelltischerl, welches seit Jahrzehnten sein Dasein am Dachboden fristete, einen Unterbau für den Oberfräsentisch, welchen ich von Ricc bekommen hatte (nochmals ein Riesendanke dafür).

Es ist nichts Besonderes, und wäre ich nicht am Nachmittag nach dem Essen eingeschlafen, wäre es schon eher fertig geworden.

Wie immer aus Resten zusammengezimmert.
 


Oberfräsentisch, Aufbewahrung Zubehör Oberfräse
4.8 5 29

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

  • Tischkreissäge
  • Akku-Bohrschrauber
  • Schleifer

1 aus einem Tisch wird ein Kasterl

NEXT
Beistelltischerl frisch vom Dachboden
1/2 Beistelltischerl frisch vom Dachboden
PREV

Das Untergestell sollte nicht einfach nur ein Tisch sein, sondern auch sämtliches Zubehör zur OF aufnehmen können. Die eine Ablagefläche reichte dafür natürlich nicht aus.

Zufälligerweise ergab die Tischhöhe plus aufgesetztem OF-Tisch eine für mich ideale Arbeitshöhe, welche auch noch (ebenfalls zufällig) genauso hoch wie die Arbeitsfläche der Werkbank in der Werkstatt war.

Zunächst schnitt ich aus einer 12mm OSB-Platte 3 Seitenwände auf der Tischkreissäge auf Maß und schraubte diese an die Füße des Tischerls an. Bei meiner Begabung mich dauernd zu verletzen, rundete ich noch sämtliche Kanten mit dem von mir mittlerweile heißgeliebten Faustschleifer ab. Was bei OSB natürlich nur annähernd glatt erfolgen kann, dafür ist das Material einfach zu grob.

2 Innenleben Teil 1

Einlegefach 1
1/1 Einlegefach 1

Ich wollte in dieses Kasterl nicht nur das Zubehör der stationären OF unterbringen, sondern auch meine mobile OF samt Anbauteilen. 

Also schnitt ich aus einem alten Fachbrettrest (furnierte Spanplatte) eine Einlegeplatte zu, sparte die Ecken für die Tischfüße aus und verschraubte das Ganze mit den Seitenwänden von außen. Da ich ja allein arbeite und nur 2 Hände habe, schnitt ich mir aus Zaunlattenresten 4 Klötzchen in der gewünschten Fachhöhe zu und stellte diese unter die Einlegeplatte. So hatte ich überall die gleiche Höhe und traf von 8 Schraubenlöchern immerhin 7 auf Anhieb richtig in die Platte :)

3 Innenleben Teil 2

NEXT
Schubladeunterseite und Teleskopschienen
1/3 Schubladeunterseite und Teleskopschienen
PREV

Manche Sachen hebe ich auf, das heißt sie kugeln einfach im Raum herum, weil ich nicht weiß, wo ich sie (von der Logik her) einordnen soll. So auch ein paar alte Schubladen, welche irgendwann mal in irgendeinem Kastl ihre Daseinsberechtigung hatten. Die Kastln dazu gibt es schon lange nicht mehr, über die Schubladen stolpere ich aber ständig drüber. Ab heute ist es eine weniger :)

Mir gefiel der Gedanke in meinem neuen OF-Kasterl auch eine Schublade zu haben, wofür hatte ich zwar noch keine Ahnung, aber egal, sie wird eingebaut. 

Für eine Seitenwandkonstruktion mit Laufschienen hatte ich heute keine Lust und auch keinen Kopf (Migräne und eigentlich hundemüde), also ersann ich eine etwas unorthodoxe Schubladenführung. Man könnte auch sagen, typisch Woody. Ich schraubte einfach Teleskopschienen (welche vom Wohnzimmerverbauprojekt übriggeblieben sind) an die Unterseite der Schublade und dann auf ein analog Einlagebrett 1 gefertigtes 2. Fachbrett. 

Tja, und nun rächte sich wieder einmal mein planloses Vorgehen. Ich brachte dieses 2.Brett samt montierter Schublade natürlich nun nicht mehr ins Kastl rein, weil das untere Brett im Weg war. Also erstmontiertes Fachbrett wieder abschrauben, oberes Brett einfädeln und anschrauben. Danach unteres Brett wieder in die Höhe schieben (hätte ich es rausgenommen, hätte ich es nun wegen des oberen Brettls nicht mehr reingebracht) und nochmal verschrauben.

 

4 eine Tür muss dran

NEXT
eine Tür muss dran
1/3
PREV

Um das Innenleben halbwegs vor dem Werkstattstaub zu schützen mußte noch eine Türe dran. Aus dem letzten Rest der OSB zugeschnitten, simpel mit 2 alten Klappscharnieren angeschraubt und mit einem Bandscharnier (oder wie das immer auch heißt) verschließbar gemacht.

Nächste Woche kommt noch ein Kantenschutz aus Plastik auf die Türe, die Reste was ich lagernd hatte, waren nun doch zu kümmerlich.

Nun eingeräumt, OF-Tisch draufgestellt, der wird noch verschraubt und vielleicht verkleidet, wenn ich dann mal die Betriebsanleitung gelesen habe und weiß, wie kann ich das Ding bedienen. 

FÖRDIG :)

33 Kommentare

zu „Oberfräsentisch erhält eine Zuhause“

Toll gemacht. Damit wirst du sicher ne Menge Freude haben. Und eine tolle Idee für die Schubladenführung.
2013-07-20 18:33:15

Das ist eine super Lösung
2013-07-20 18:45:18

ist dir wieder gelungen.saubere sache.
2013-07-20 18:51:31

Klasse Arbeit und gut gemacht 5d
2013-07-20 19:16:41

Klasse gemacht.
2013-07-20 19:32:24

gut und zweckmäßig gebaut ...

aber wenn Du die Rasenkanten damit machen willst, solltest Du das Teil umdrehen :-)))))))))
2013-07-20 19:36:25

Sieht echt gut aus und was man alles noch so aus alten Möbeln machen kann :)
2013-07-20 19:55:17

gut gemacht 5d
2013-07-20 21:32:34

Woody, wie immer ein tolle Idee, die du klasse umgesetzt hast. Jetzt kannst du richtig losfräsen. Das ist Recycling in seiner Vollendung. 5 Daumen
2013-07-20 21:48:21

Klasse gemacht und geworden .....
2013-07-20 22:41:31

hast du "Gut" gemacht !
2013-07-20 23:56:44

Hallo Woody, erst einmal meinen Glückwunsch zu dem tollen Geschenk und meinen Respekt und meine Anerkennung an Ricc, der Dir ja erst die Voraussetzungen für dieses Projekt ermöglicht hat.
Dein Schrank / Tisch ist sehr schön geworden und ich finde es toll, dass sämtliches Zubehör in Deinem Schrank aufbewahrt werden kann.
Interessant finde ich natürlich wieder Dein arbeiten ohne Plan. Ich belustige mich immer ein wenig, wenn Du schreibst, Schublade rein, Brett im Weg, Schublade raus, Brett entfernt, Schublade wieder rein. Eigentlich spiegelt sich in Deinen Ausführungen auch immer ein kleiner Pedder wieder, denn mir geht es ähnlich wie Dir.

Woody, 5 Daumen von Pedder nach Austria und natürlich auch liebe Grüße.
2013-07-21 03:14:09

Gut umgesetzt, gefällt mir.
2013-07-21 06:40:06

Gut gebaut Woody
5D von mir
2013-07-21 10:53:55

Ich finde die Idee mit dem Zuhause für die Oberfräse und die Ausführung auch sehr gut gelungen, die Variante mit den Schubkastenschienen hat mich auch gleich auf eine Idee gebracht. Danke dafür und 5 Daumen
mit schönen Grüßen vom Grautvornix
2013-07-21 12:53:58

Wow suuper Woody und Deine ungewöhnlichen Ideen dazu finde ich einfach....wow....
2013-07-21 13:22:02

Tolle Kiste! Da hat alles seinen Platz!
2013-07-21 20:21:42

Prima Idee und alles toll verwirklicht,
5 D dafür!
Gruß Erich
2013-07-21 22:07:26

Also Woody - ein unfertiges Projekt einstellen, ich bin richtiggehend fassungslos...
2013-07-21 23:25:30

Prima Arbeit. Sieht sehr gut aus!
2013-07-22 09:27:08

Ist doch ein klasse Unterbau!
2013-07-22 15:21:05

Kann mich nur dausien anschließen. Klasse gemacht
2013-07-23 18:56:42

sehr schöner und vor allem funktioneller tischchen-umbau
ich glaube, in die schublade lassen sich sehr gut ein paar leisten mit passenden bohrungen (8 mm?) schrauben in welchen die diversen fräser einen platz finden und schnell entnommen werden können)

für das einlagebrett hätte ich einfach von innen drei leisten angeschraubt und das brett aufgelegt, bei meinem ziel wäre das sonst nichts geworden
2013-07-24 10:40:57

1A und volle Daumen
2013-07-30 10:50:46

Simpel und gut gemacht. 5 D
2013-08-05 09:03:10

gibs der Woody die macht was draus...5D
2013-08-05 12:42:02

Super gemacht und wie immer einmalig beschrieben und bebildert.
Deine Projekte werden nie langweilig und ich frage mich langsam, wie groß dein "Trödlervorrat" so ist. Bin sehr gespannt auf noch viele weitere geniale Ideen und Umsetzungen deinerseits.
2013-08-11 14:32:11

Huch, ich seh grad, ich hab mich noch gar nicht bei euch für die vielen netten und pos. Kommentare bedankt.

Danke :)))

2013-08-11 14:54:35

Tolles Helferlein um mit der OF bequem zu arbeiten... 5 D
2013-08-12 21:56:15

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!