Notausschalter
1/1 Notausschalter
Elektrik/Elektronik
von 3radfahrer
01.06.15 21:33
1288 Aufrufe
  • Unter 1 TagMittel
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 2222,00 €

Ich wollte meinen Arbeitstisch sicherer machen.
Also habe ich in meiner Elektro-Kiste gestöbert und einen Notausschalter, eine zweifach Aufputzsteckdose und ein Netzkabel von einem Computer gefunden. Also kann ich jetzt loslegen und was für meine Sicherheit tun.


Schalter, Notausschalter
4.7 5 15

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Notausschalter  Metall, Kunststoff   
Netzkabel  Metall, Kunststoff    
Aufputzsteckdose  Metall, Kunststoff    
Blechwinkel  Metall   
versch. Schrauben, Muttern  Metall   

Benötigtes Werkzeug

  • Schlagbohrmaschine
  • Gute Bezeihungen zu einen Elektriker
  • Schraubendreher
  • Seitenschneider
  • Lötkolben
  • Hammer
  • Körner
  • Schraubenschlüssel

1 Zutaten

NEXT
Notausschalter
1/3 Notausschalter
PREV

Meine Zutaten:
Notausschalter
Netzkabel
Aufputzsteckdose

2 Metallarbeiten: Anzeichnen, bohren und senken

NEXT
Ausrichten
1/11 Ausrichten
PREV

Als ersten Schritt habe ich den Notausschalter von der Eisenhalterung geschraubt.
Dann habe ich die Steckdose an der Rückseite der Eisenhalterung angezeichnet, gekörnt, zwei Löcher gebohrt und gesenkt.
Die beiden Löcher habe ich mit so besonderen Schrauben (haben vorne so ne Bohrschneide) vorgebohrt, da das Eisenteil doch etwas stark ist.
Die Steckdose habe ich dann mit zwei Blechschrauben befestigt.

3 Durchbruch und Steckdose anschließen

NEXT
Und noch eine Bohrung
1/3 Und noch eine Bohrung
PREV

Neben der Steckdose, durch das Eisenteil und der Unterseite vom Notausschalter habe ich ein Loch gebohrt, damit ich später das Stromkabel durchfädeln kann. Und man es von außen nicht sieht.
Jetzt habe ich ein Stück Stromkabel eingeführt, abisoliert, die drei Drähte auch abisoliert und die Kupferlizen habe ich verlötet.
Dann habe ich die Drähte in der Steckdose angeklemmt.

4 Rat und Fachmann geholt

NEXT
Neues und besseres Netzkabel
1/3 Neues und besseres Netzkabel
PREV

Dann wollte ich den Schalter anschließen. Leider musste ich hier unterbrechen, weil ich mir nicht sicher war, wie der Schalter mit Lampe angeschlossen wird.
Ich habe ganz einfach bei einem Bekannten (Elektromeister) nachgefragt. Der hat sich das Teil angeschaut und mich gefragt,
woher ich das Netzkabel habe. Von einen alten PC antwortete ich. Wieviel Watt hat den so ein Netzteil vom PC fragte er mich.
Schätze so 300 - 400 Watt. Und wieviel Watt hat dein Werkzeug das du anschließen willst.
Naja schätze so 1000 Watt hat meine HKS und dazu kommt noch der Staubsauger.
Wenn du Glück hast geht nur deine Zuleitung in Rauch auf, sagte er mir.

Lange Rede kurzer Sinn, er hat mir ein neues Netzkabel und Stecker montiert und den Schalter angeschlossen.
Das Stromkabel hat jetzt einen größeren Querschnitt.
Für sein Material und seiner Arbeitszeit wollte er nichts. Da er eine alte Naschkatze ist, habe ich ihn zwei Tafeln Schokolade und 20 Euro gegeben.

5 Befestigung des Schalters

NEXT
1te Befestigungsloch
1/7 1te Befestigungsloch
PREV

In der Querstrebe von meinen Arbeitstisch habe ich zwei Löcher gebohrt und entgratet.
Dann habe ich zwei Schrauben M5 mit jeweils einer Unterlegscheibe und mit Muttern befestigt.
Der Notausschalter wird mit zwei Flügelmuttern gehalten.

6 Kabelbefestigung

NEXT
Bohren
1/6 Bohren
PREV

Ich wollte nicht, dass das Kabel einfach so rumhängt.
Auf der Oberseite der Querstrebe habe ich auch zwei Löcher gebohrt. Und bei einem Blechwinkel auch.
Diesen Blechwinkel habe ich mit zwei Schrauben M4 befestigt. Dieser Winkel dient jetzt als Kabelhalterung.

7 Funktiostest

NEXT
Test bestanden
1/2 Test bestanden
PREV

Natürlich wollte ich gleich meinen Notschalter testen. Also schnell eine Bohrmaschine anstecken und ausprobieren.
Ich bin happy, es funktioniert.

8 Achtung, Hinweis !!!!!!

Bitte beachtet, dass die Elektoarbeiten nur von einem Fachmann gemacht werden oder einen Fachmann um Rat fragen!

19 Kommentare

zu „Notausschalter“

Sehr gute Idee. :)
2015-06-01 21:42:42

@Schoengemacht1, ich habe mir auch Hilfe geholt. Siehe Arbeitsschritt 4 !!!!!!!!!
2015-06-01 21:46:50

Sehr schön geworden. So etwas brauche ich auch noch :)
2015-06-01 23:01:09

Ein Sinnvoller Schalter für die Sicherheit. Und die Kontrollleuchte finde ich sehr hilfreich. Wie sieht es denn mit dem Wiedereinschaltschutz beim Stromausfall aus? Das wäre halt auch ein wichtiges Kriterium, damit die Maschine beim wieder einschalten der Sicherung nicht von alleine läuft. Aber trotzdem, sehr gut gemacht
2015-06-02 00:11:22

Jetzt noch das Stromkabel zur Steckdose in die Wand stolpersicher verlegen und es ist perfekt.
2015-06-02 05:24:11

Als Hinweis - flexible Adern bitte mit Aderendhülsen versehen, Lötzinn hat das Problem unter Druck durch die Schaubklemmen weich zu werden, wodurch der feste Sitz der Adern in den Klemmen gefährdet ist.
Ansonsten gut gemacht 5D
2015-06-02 06:12:55

Gut gemacht. Ich selbst hab mir einen Nullstromschalter gekauft. Gut, daß du den Hinweis gegeben hast, wenigstens einen Fachmann zu Rate zu ziehen. Ich selbst trau mich an sowas nicht ran.
2015-06-02 07:54:01

Hi 3rad , ich hätte auch Hilfe nötig . finde so Sicherheitsmodifikationen super .
Klasse Bauanleitung 5 D
2015-06-02 09:03:59

Gute Arbeit. Sollte ich bei meiner Werkbank wohl auch noch machen. Wobei die "großen" Maschinen (Fräse und TKS) bei mir schon ihren eigenen Notaus haben. Gut das du noch den Fachmann mit ins Boot genommen hast!
2015-06-02 09:10:59

Werde es jetzt bei meinen neuen Projekt mit Einbauen, Klasse Idee,
2015-06-02 17:02:16

Super Idee wird nachgebaut 5d
2015-06-02 17:49:29

endlich bin ich mal mit Funny08 auf Augenhöhe !!! flexible Leitungen, feindrähtige Adern nur mit Aderendhülsen unter die Schraube...!!!

gut finde ich, dass Du zumindest die "Schraub-Richtung beachtet hast... der Draht kommt immer in "Fest-Dreh-Richtung ", also links unter die Schraube ! (egal, ob unter dem Schraubenkopf noch eine Druckplatte ist...)

Der Anschluss der Dose / des Schalters wie auf 4 - Bild 2 u. 3. gezeigt, scheint mir etwas "unaufgeräumt..." solch ein "Drahtgewurschtel" von einem Elektromeister ?

weiterhin empfehle ich, Zugentlastungen am Rahmen anzubringen... ich würde mich, gerade bei Werkstatteinsatz, nicht nur auf die Einschraub-Dichtungen am Gehäuse zu verlassen ... Bilder 5 - 5/ 7 und 7/7...

zur Steckdose... da wäre sicherlich ein AP-WD langfristig dienlicher gewesen ( AP-WD = Aufputz-Wasserdicht ) die haben zumindest ein stabileres Gehäuse und einen Deckel...
Für den Einsatz in einer Werkstatt sicherlich sinnvoller...

Aber gut... nicht jeder ist Elektriker
2015-06-02 19:56:30

Super Klasse Lösung ....
2015-06-02 20:06:44

Da muss ich auf so viel achten, das würde ich vermutlich lieber jemanden machen lassen aber du hast zumindest an die Sicherheit gedacht ;O)
2015-06-02 21:01:10

@ Brutus : ... wenn Du auf dem Job / Elektriker gelernt hast, ist das normal... da musste gar nicht mehr nachdenken... das ist in Fleisch und Blut...

Das ist so, als wenn ein KFZ-ler am Auto Zündkerzen wechselt oder ein Installateur einen Wasserhahn montiert...
2015-06-03 00:17:05

Vielen Dank für eure Bemerkungen, Bewertungen und Ratschläge.
2015-06-03 09:13:25

gut, wenn man sich diesbezüglich selbst helfen kann
2015-07-17 17:50:27

1-2-do Wettbewerb

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!