Nistkasten Doppeldecker aus Resten

NEXT
Nistkasten Doppeldecker aus Resten Doppeldecker,Nistkasten aus Restholz,Flugzeug als Nistkasten
1/6
PREV
Heimwerken für Tiere
Vögel
Holzspielzeug
von Bine
31.03.16 20:13
1407 Aufrufe
  • Mehr als 4 TageMittel
  • Mehr als 4 TageMehr als 4 Tage
  • 22,00 €

Beflügelt durch den neuen Wettbewerb Recycling , habe ich mich in meiner Werkstatt umgesehen und so einiges an verwendbaren Resten gefunden . Zuerst stach mir die kleine Kabeltrommel aus Holz/ Pappe ins Auge . Daraus wollte ich was bauen , nur was ? 
Also habe ich angefangen um die Kabeltrommel drum herum was zu bauen :) 


Doppeldecker, Nistkasten aus Restholz, Flugzeug als Nistkasten
4.9 5 32

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Kabeltrommel  Holz / Pappe  40 cm lang 
paar   Latten vom Regal     
Rollen     
1   Kette     

Benötigtes Werkzeug

  • Bosch Bandschleifer, PBS 75 AE Set
  • Bosch Schwingschleifer, PSS 200 A
  • Bosch Akku-Bohrschrauber, PSR 10,8 LI-2
  • Bosch Oberfräse, POF 1400 ACE
  • Bosch Stichsäge, PST 1000 PEL
  • Tischlerwinkel , Bleistift , Zollstock

1 Kabeltrommel ,Kellerregal und Kleiderbügel

NEXT
Kabeltrommel ,Kellerregal und Kleiderbügel
1/2
PREV

Material zum Recyclen war bei mir im Keller schnell gefunden . 


Eine Kabeltrommel die schon lange auf ihren Einsatz wartete , ein altes Kellerregal was ich schon länger in seine Einzelteile zerlegt hatte und Kleiderbügel die ich immer geschenkt bekomme . 

2 Material vorbereiten

NEXT
Rolle zusägen
1/10 Rolle zusägen
PREV

Als erstes habe ich die Kabeltrommel bearbeitet indem ich das Holz um die Rolle mit der Dekupiersäge abgesägt habe . 


Da ich sowas noch nie gebaut habe , nutzte ich kleine Hölzer um in etwa zu schätzen wie breit die einzelnen Leisten sein dürfen um eine Rundung hin zu bekommen . 

Hier waren es 4,5 cm breit . Dieses Maß habe ich auch genommen für meine Bretter .

Danach habe ich die Regalbretter genommen und erst mal die Seiten auf 90 Grad gesägt und anschließend auf 40 cm abgelängt .

Insgesamt brauchte ich 12 Leisten a 4,5 cm breite um einmal um die Kabeltrommel zu kommen . 

Danach habe ich die 6 Bretter auf die hälfte angezeichnet weil sie ja genau 9 cm breit waren . 
Anschließend habe ich mit der Stichsäge alle 6 Bretter der länge nach halbiert . 

Damit die Hölzer hinterher schön aneinander liegen , musste ich sie auf beiden Seiten her abschrägen .
Ich muss auf 360 Grad kommen also einen Kreis . 
Habe 12 Hölzer a 2 Seiten . Also 360 :24 = 15 Das heißt ich muss die Leisten je Seite auf 15 Grad abschrägen .

Wollte schon die Stichsäge nehmen aber leider ist meine von Bosch nur auf min 22,5 Grad einstellbar. Mit der Kappsäge geht es auch nicht da die Leisten zu lang waren .
Mit der Dekupiersäge wäre eine echte fummelsarbeit und nicht genau geworden .
Also habe ich den Bandschleifer auf die Station gestellt und dort alle Leisten mühsam mit 60er Schleifpapier auf 15 Grad geschliffen .

Was für eine Sauerrei wenn man keine Absaugung hat . Der Mikrofilter hat hier auch leider komplett versagt wie man sehen kann.



 

3 Holzteile verleimen

NEXT
Bretter aussuchen
1/12 Bretter aussuchen
PREV

Zuerst habe ich ein paar Latten miteinander verleimt damit ich daraus die einzelteile sägen konnte


Danach habe ich mir einen Propeller aus Zeitung geschnitten um die etwaigen Maße zu bekommen . Habe schließlich noch nie ein Flugzeug geschweige denn einen Doppeldecker gebaut . 

Danach habe ich die Vorlage auf die Bretter gelegt und angezeichnet . Anschließend mit der Handstichsäge ausgesägt.

Das Seitenruder habe ich frei nach Schnauze gemalt . Die Proportionen hier einzuhalten war wegen der Kabelrolle nicht so leicht weil sie einfach ziemlich kurz ist mit 40 cm . 
Naja , ich habe das Seitenruder aufgezeichnet und mit der Stichsäge ausgesägt . 

4 Tragflächen Verstrebungen

NEXT
Besestil
1/9 Besestil
PREV

Für die Tragflächen wollte ich noch eine Verstrebung bauen .
Dazu ist mir ein alter Holzbesenstil in die Hände gefallen . 
Wenn schon recycling , dann alles ;) 
Den habe ich in 2 große Stücke und 2 kleinere Stücke für die verstrebung gesägt .

Beide Seiten der Verstrebungen müssen je nach Schräge dementsprechend abgeschrägt und gesägt werden . 

Da es ein alter Besenstil war , musste er natürlich auch noch geschliffen werden 

5 Tragflächen ..... Fräsen und schleifen

NEXT
Rundungen anzeichnen
1/10 Rundungen anzeichnen
PREV

Für die Tragflächen habe ich erst mal 2 Regalbretter je Flügel benötigt
Insgesamt 3 Tagflächen . 2 Lange für vorne und eine Kurze für hinten.

Nachdem ich die Länge der Tragflächen bestimmt habe ,
wurden sie einfach in der Werkbank zusammengepresst , angezeichnet und der länge nach zugesägt .
Um die Rundungen am Ende der Tragflächen zu machen, habe ich mittels Stift und Leiste einen Zirkel gebaut und die Rundungen angezeichnet .

Anschließend habe ich die Rundungen mit der Handstichsäge ausgesägt. 

Anschließend habe ich die Rundungen mit einem Abrundfräser abgerundet und hinterher die jeweils beiden Bretter zusammengeleimt

Zwischenzeitlich habe ich noch ein paar Regalbretter miteinander verleimt um vorne und Hinten vom Körper Abdeckplatten zu sägen. 
Diese habe ich dann mit einem 45 Gradfräser an den Kanten gefräst. 
 

6 Testbau

NEXT
Testbau
1/6
PREV

Nun haben wir die Einzelteile die wir für das Flugzeug brauchen. 


Ich musste natürlich da ich keine Ahnung von Modellbau habe , zwischenzeitlich immer mal wieder alles zusammenbauen um zu sehen ob ich so einigermaßen mit meinen Proportionen hin komme .
Normal hätte der Rumpf etwas schmaler sein müssen , aber da er durch die Kabeltrommel vorgegeben war konnte ich es nicht ändern und habe halt das beste draus gemacht 


 

7 Querverstrebungen , leimen und lackieren

NEXT
2 x Lackieren
1/8 2 x Lackieren
PREV

Da die Kabelrolle innen mit Pappe bestückt war , habe ich sie zum Schutz vor Regen 2x dick mit Klarlack gestrichen . Darüber kamen zwar noch Hölzer , aber sicher ist sicher ...


Auch habe ich die Kanthölzer welche später auf die Rolle geleimt werden von unten mit Klarlack gestrichen weil ich später nicht mehr dahin langen konnte . 

Als beides getrocknet war , habe ich die Hölzer der Rundung entlang um die Kabeltrommel geleimt und mit festen Gummis befestigt . 

Während die Trommel trocknete , habe ich die Abdeckungen für vorne und hinten des Flugzeugs der Rolle angepasst . 
Dazu musste ich mit einem Forstnerbohrer 3 Löcher gleich der Kabeltrommel bohren damit die Abdeckungen plan an der Rolle anliegen .

Danach habe ich in der Vorderen Abdeckung das Einflugloch mit einem Forstnerbohrer mittig gebohrt.

Nachdem die Rolle getrocknet war , habe ich die "offenen Ritzen " mit Holzleim und Sägemehl gefüllt damit alles komplett geschlossen ist . 
Leider war das nötig weil ich mit dem Bandschleifer nicht genau 15 Grad Schräge immer so genau schleifen konnte. 


 

8 Erste Lackierungen

NEXT
Erste Lackierungen
1/4
PREV

Um alle Teile und Verbindungen komplett lackieren zu können , muss das Flugzeug nochmal komplett auseinander geschraubt werden .


Danach wird erst mal das erste mal lackiert . 

9 Letzte Handgriffe

NEXT
Letzte Handgriffe
1/8
PREV

Damit die Tragflächen eine möglichst Große Auflagefläche hatten weil sie das Tragende Teil waren , habe ich unter den Tragflächen die Hölzer plan geschliffen. 

Nun konnte ich alles nochmal fein abschleifen .
Die Verbindungen der Tragflächen zum Flugzeugkörper habe ich vorgebohrt und die Löcher versenkt . 

Das Heck wurde nochmal etwas angepasst ( Schräge und Form) .
Danach habe ich erst die Heckplatte aufgesetzt , dann vorgebohrt und das Heckruder auf die Heckplatte angezeichnet weil sie hinterher von innen miteinander verschraubt werden .

Anschließend die Heckklappe nochmal abschrauben und mit dem Heckruder von innen verschrauben. Natürlich alle verschraubungen vorbohren um ein reißen des Holzes zu verhindern .



 

10 Lackieren und zusammenbau

NEXT
Lackieren und zusammenbau
1/12
PREV

Bevor zusammen gebaut werden kann , müssen vorher alle "verdeckten" Teile wo man nach dem Zusammenbau nicht mehr dran kommt vorgestrichen .
Wenn diese Teile getrocknet sind , kann der Zusammenbau los gehen.
Dazu habe ich wie auf den Fotos zu sehen ist Löcher für die Schrauben vorgebohrt und anschließend versenkt. 
Die Schrauben werden dann etwas tiefer gesetzt weil ich noch hinterher diese mit Holzleimpaste verdecken wollte .

Den Propeller habe ich auf die Abdeckklappe aufgeleimt . So , das die Schrauben welche die Klappe befestigen mit dem Propeller abgedeckt werden.

Das Heck habe ich zuerst vorgebohrt , vorgestrichen und wie auf dem Foto zu sehen ist zusammen geschraubt.

Als Fahrwerk , habe ich in meiner Kramkiste noch 2 Rollen und eine Drehrolle gefunden .
Diese habe ich mit Schrauben unter der vorderen Tragfläche befestigt .
Die Hintere Rolle habe ich mittig unter dem Körper geschraubt.




 

11 Komplett lackieren

NEXT
Komplett lackieren
1/3
PREV

Zum Schluss kann das ganze Flugzeug lackiert werden.


Ich habe es 3 x lackiert .

Das war es auch schon . 
Im Garten wird das Flugzeug auf einem 200 cm Mast aufgeschraubt mit dem Flugloch in Richtung Südost 

39 Kommentare

zu „Nistkasten Doppeldecker aus Resten“

Hallo Bine,
Ich bin vom Projekt überwältigt. Zum einen eine super Idee mit extrem viel Erfindergeist. Dann geradezu viele Herausforderungen und im Ergebnis sehr gut gemacht. Natürlich könnte man, wenn man hätte. Aber ohne Tischkreissäge ist das schon richtig Arbeit.

Ein perfektes Recycling-Projekt, das von mir definitiv Daumen bekommt.
Das soll erst mal jemand toppen! Sehr gut gemacht!!! Gruß Rainerle
2016-03-31 20:33:47

Mann oh mann, was für ein Hammerprojekt. Das sieht ja echt grass aus. Als Nistkasten eigentlich schon viel zu schade. Bin mal gespannt, ob sich da ein Vogel überhaupt dran draut
2016-03-31 20:46:43

Wow! Ich staune ebenfalls wie Rainer, ob Deines Erfindungsreichtums!

Achtung, achtung, an Gate 11, die Bine-Bird-Airlines mit 5 Daumen an Bord landet in Kürze. Bitte treten sie von der Rollbahn zurück und halten sich streng die Ohren zu... ;o)
2016-03-31 20:47:17

zuerst dachte ich das ist ein kleines Spielzeug
und dann hab ich meine Brille aufgesetzt und gesehen der ganze Wohnzimmertisch ist ja bedeckt
also ich kann nur boar sagen sieht richtig Klasse aus und eine erstklassige Bauanleitung
Ich kann leider nur 5 Daumen geben aber das mit Bienchen ;-)
2016-03-31 20:48:57

gehna bitte - auf was für Ideen du kommst - sensationell.

In meinen Augen bist ein heißer Kandidat für das Treppchen!
2016-03-31 20:53:43

Bin total begeistert von deinen Doppeldecker. Dachte auch im ersten Moment an ein Spielzeug.
2016-03-31 20:58:18

Eine typische Bine Arbeit... Da brauch ich ja meines gar nicht mehr einstellen, für den Wettbewerb
2016-03-31 21:15:56

Sollte es eine geheime Favoritenliste für den Wettbewerb geben, steht dieses Projekt sicher ziemlich weit oben. Klasse Recycling. Mehr als 5 Daumen kann ich Dir leider nicht geben. Dein nächster Nistkasten kann dann nach Airbus A380 Vorbild für Großvögel gebaut werden...;-)
2016-03-31 21:19:54

Wie geil ist das denn! Bine, das Teil ist sooo cool! Ich habe erst das Einflugloch gesucht - aber dann auch gefunden ;-)

5 Daumen & Startfreigabe!
2016-03-31 21:38:49

Die Idee ist Klasse aber die Pappe wird das ganze nicht lange überleben da die Vögel dir in den Kasten immer Feuchtigkeit rein bringen. Vieleicht hast du ja Glück und es wird ein trockener Sommer!!
2016-03-31 23:19:46

Hallo Bine, ich zitiere Hans Werner Olm:

"Scheiss die Wand an!"

Sorry, aber das mußte jetzt erst mal raus. Da hast Du ja echt wieder mal einen rausgehauen und ich bin mir sicher, dass Deine Startbahn auf dem Treppchen enden wird. Als ich Dein Projekt sah und las, dass es ein Nistkasten sei, wußte ich sofort, dass es nur von Dir kommen konnte.

Dürfen Ronny und Pedder den Nistkästen nachbauen und ihn in die Sammlung aufnehmen?

Natürlich bekommst Du 5 Daumen und liebe Grüße übersandt.
2016-04-01 04:45:02

stark........................................ ............................................. ........................
2016-04-01 09:24:35

Hallo Bine, auch ich kann nur wow sagen, Super Projekt und klasse Anleitung, Das ist sicher ein Platz auf dem Treppchen,5 D
2016-04-01 09:32:02

Eine wirklich tolle Idee!

Da muss man erstmal drauf kommen. Ich bin begeistert!
2016-04-01 09:33:35

Total krass. Allein die Idee ist schon super. Klasse Arbeit. Mir fehlen die Worte ...... und das passiert nicht oft. 5D
2016-04-01 10:25:17

Wow, Bine, das schaut ja richtig klasse aus. So groß, so toll, so ......
Ich glaube du wirst ganz oben dabei sein. Meine Stimme hast du...
5D für den Urlaubsflieger der Flieger.
2016-04-01 11:09:37

Ich hätte gern ein Bild gesehen, von dem verrückten Vogel, der in diesem Flieger wohnt .
Gut, mit der Fliegerei haben die ja zu tun ...
Ein super Vogelhaus, dass im Design wohl einmalig sein dürfte . Ist das ein 3 Zoll - Kern ?
Fünf Daumen von mir dafür .
2016-04-01 12:01:24

Toll geworden 5d
2016-04-01 12:29:38

Super Idee und klasse umgesetzt! Bei dir können die Vögel sogar beim Nisten noch fliegen ;-)
2016-04-01 14:31:35

Gratuliere zur verdienten Auszeichnung Projekt des Monats März :)
2016-04-01 18:00:23

Respekt!
2016-04-01 18:03:08

Au Backe! Ne Menge Schleifstaub hast du hinterlassen... Irre Projekt. Gratulation zum Projekt des Monats! 5D
2016-04-01 18:17:22

Woww , nun bin ich aber sprachlos . Vielen Dank für die super Kommentare , freut mich riesig .
Und auch noch direkt Projekt des Monats ... ich schnappe hier gerade nach Luft und freue mich ein Loch im Bauch DANKEEEEEE
2016-04-01 20:33:31

Ups vergessen ....
@ Pedder , danke dir und Ronny . Klar darfst du , dafür stelle ich meine Projekte doch ein ;)
Außerdem hast du mich dazu gebracht ... Du hast u.a. einen Bauwagen gebaut und ich wollte ihn nicht nachbauen und hab nach einem anderen Gefährt gesucht und kam so auf das Flugzeug .

@ Bastelfreddy
Was meinst du mit 3 Zollkern ? Wenn du die Röhre meinst schätze ich das sie etwa 15 cm Durchmesser hat
2016-04-01 21:00:46

Sehr schön,tolle Idee, hoffentlich nutzen es die "kleinen"...5däumchen
2016-04-02 15:51:08

Glückwunsch Bine zu diesem Projekt des Monats
KLasse gebaut und klasse beschrieben!
2016-04-02 18:29:14

Bine Bine, Jeil und Klasse Beschrieben (wie Immer) Hammer Teil
2016-04-03 18:34:12

Bine, der drei Zoll Kern ist eine Standard Größe in der Druck Industrie .
Sah mir auf den ersten Blick ähnlich aus ...
Aber 15 cm ist schon sehr ordentlich .
Da haben die Piepmätze gut Platz .
War nicht böse gemeint ...
Glückwunsch zum Projekt des Monats !
2016-04-04 18:06:12

Glückwunsch zum Projekt des Monats
2016-04-05 09:32:52

Glückwunsch zum Projekt des Monats
2016-04-05 10:05:58

Sieht echt klasse aus. Toll beschrieben
2016-04-05 10:35:02

Das ist ja eine superklasse Idee! Bitte schreiben ob jemand eingezogen ist!
2016-04-06 16:35:02

Werde ich machen , vielen Dank
2016-04-06 20:05:06

dann können die Vögel ja kommen
2016-04-08 10:58:29

Dein Nistkasten gefällt mir wahnsinnig gut. Ich werde Teile davon mal für einen Flieger als spielzeug für meinen Enkel weiterverarbeiten. Die Idee, fliegenden Vögeln zum Nisten einen Flieger zu bauen hat mich begeistert. Von mir gibts fünf Vögelchen dazu.
2016-04-09 19:30:37

tolles Projekt, verdiente Auszeichnung
2016-04-09 22:08:14

Danke ... Maggy , lang zu und nimm dir was du möchtest ;)
2016-04-09 23:36:17

ich bin davon aber sowas von begeistert
2016-05-20 20:10:17

Sehr schönes Projekt, tolle Anleitung und cooles Ergebnis. Passt einfach alles.
Glückwunsch!
2016-05-31 10:54:09

1-2-do Wettbewerb

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!