Niederhalter Klammer, ein kleines Projektchen als Hilfsmittel für die Werkstatt

NEXT
Niederhalter Klammer, ein kleines Projektchen als Hilfsmittel für die Werkstatt  festhalten,festklemmen,hold down,fixieren
1/2
PREV
Werkstatthelfer
von moelli
23.09.15 19:24
1503 Aufrufe
  • 1-2 TageLeicht
  • 1-2 Tage1-2 Tage
  • 2020,00 €

Da mir die handelsüblichen Kniehebelspanner schlichtweg zu teuer waren, suchte ich nach einer Alternative. Diese fand ich im Internet.

Hold-Down Clamp heißt das Teil im englichsprachlichen Raum und wurde im August Heft 1998 der amerikanischen Zeitschrift Wood beschrieben.

Ich habe bewußt auf Materialangabe  und Werkzeugaufstellung verzichtet. Diese werden in  der Bauanleitung aufgeführt. Der angegebene Betrag € 20,00  sind für alle vier Klemmen.


festhalten, festklemmen, hold down, fixieren
4.8 5 29

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

1 Die Vorarbeit

NEXT
Die Vorarbeit
1/2
PREV

 Die Bemaßung der Teile in der Bauanleitung wurden in inch angegeben, sodaß ich erst auf mm umrechnen mußte. Ich erstellte dann eine neue Zeichnung in mm im Maßstab 1:1 für die einzelnen Teile.

Für eine Mustervorlage des Hebels klebte ich eine Kopie auf ein Stück Hartfaserplatte und schnitt es mit der Stichsäge grob aus. Die Feinarbeit erfolgte dann mit dem stationären Bandschleifgerät und Schlüsselfeilen.

2 Holz zusägen

Holz zusägen
1/1

Aus einem 22 mm starken Buchenbrett, welches ich sehr günstig aus dem großen schwedischen blau/gelben Möbelhaus erstehen konnte, sägte ich zunächst einmal ein 25 mm, ein 20 mm und zwei 60 mm breite Leisten zu, da ich beabsichtige, 4 Klemmen zu erstellen.

3 weitere Bearbeitung

NEXT
weitere Bearbeitung
1/7
PREV

Für eine Klemme brauche ich nachfolgende Stücke: für den Hebel 100 x 25 mm, für den Arm 110 x 20, für die zwei Seitenteile jeweils 100 x 60 mm und für das Füllstück – so nenne ich es – 60 x 50 mm.

Danach wurden die Kanten mit Schleifpapier 120er Körnung gebrochen.

4 ....es geht weiter....

NEXT
....es geht weiter....
1/5
PREV

Anschließend habe ich alle Markierungen für die Bohrlöcher aufgebracht, Umrisse aufgezeichnet und mit dem stationären Bandschleifgerät verschliffen.

Dann wurden die Löcher mit einem 6 mm Holzbohrer gebohrt. Dazu verwendete ich meine Bohrmaschine und den Bohrständer.

5 ...weiter...

NEXT
...weiter...
1/3
PREV

Die zwei Seitenteile fixierte ich mit Tesa- Film zusammen und bohrte die Löcher in einem Rutsch durch. Das Langloch im Arm bohrte ich in mehreren Durchgängen und bearbeitete dann den Schlitz mit einer kleinen Raspel. Das Füllteil erhielt eine 8 mm Bohrung für die Einschlagmutter mit 6 mm Innengewinde, welches ich dann mit dem Hammer einschlug. Mit Hilfe dieser Mutter wird dann später die Klammer befestigt.

6 ..der Zusammenbau

NEXT
..der Zusammenbau
1/4
PREV

Dann leimte ich die 2 Seitenteile und das Füllteil zusammen.

7 ..bald fertig...

NEXT
..bald fertig...
1/3
PREV

Das Ganze fügte ich dann mit 2 Rundhölzer 6 mm, die ich passend zuschnitt und leichtgängig machte ( wurde mit Schleifpapier entsprechend bearbeitet ) zusammen. Ergänzt wurde der Niederhalter mit einer Maschinenschraube 6 mm, 110 mm lang, 2 Unterlegscheiben, einer Mutter M 6 und einer Flügelmutter M 6.

8 ... ein paar Bildcher....

NEXT
... ein paar Bildcher....
1/5
PREV

...Nach dem Motto: ein Bild sagt mehr als viele Worte...

9 ... ein Arbeitseinsatz...

NEXT
... ein Arbeitseinsatz...
1/2
PREV

Ein Niederhalter kam bei einem neuen Projekt ( Kleinteilehalter für die Fräseinrichtung ) schon zum Einsatz....

29 Kommentare

zu „Niederhalter Klammer, ein kleines Projektchen als Hilfsmittel für die Werkstatt “

Das sind ja mal richtig gute Helferlein geworden.
Für den Preis unschlagbar.
2015-09-23 20:05:09

Jo, sehr schick. Hast die Zeichnungen nicht zufällig digital vorliegen? Und was ist das für eine schwarze Schutzkappe da auf der Schraube?
2015-09-23 20:31:30

cool, muss ich mir auch basteln :)
2015-09-23 21:23:52

Sehr detailiert und nachvollziehbar beschrieben! Gibt es die Pläne noch irgendwo? 5D
2015-09-23 21:31:18

Nützliche Helferlein hast da gemacht. Gute Beschreibung und Fotos.
2015-09-23 21:57:31

Das ist ja genial diese Halter einfach selbst zu bauen. kniehebelspanner sind ja wirklich furchtbar teuer. 5D.
2015-09-23 22:28:50

Danke für die freundlichen Kommentare.
Also, die Zeichnungen hab ich noch. Kann ich einscannen und per Mail versenden. Hierzu brauche ich eure private Mail-Adresse. Bitte per PM an mich. Danke..
Die eine Klemme hat eine Schraube, wo der Kopf noch dran ist. Die anderen "Schrauben" sind Gewindestangen, unten mit einer Stop-Mutter bestückt. Ich hab noch keine passende Schutzabdeckung dafür gefunden....
2015-09-23 23:03:56

Jupp geht klar, Du bekommst 5 Daumen und gleich anschl. eine PN von mir.
Ich habe mir zwar ein paar Kniehebelspanner gekauft, kann noch welche gebrauchen.
2015-09-23 23:56:58

Tolles Helferlein, was du da nachgebaut hast. Gefällt mir sehr gut. Habe mir gleich mal ein Lesezeichen gesetzt
2015-09-24 00:36:29

Sehr hilfreich!
Gut gemacht
2015-09-24 06:40:03

Nette Arbeitserleichterung - ich Grobmotoriker würde wohl nen Gewindestab statt Rundholz nehmen ;) aber sehr gut gebaut
2015-09-24 06:41:29

Auch von mir 5 Daumen für den Nachbau. Sehr gut beschrieben und bebildert für mich, um mir die Niederhalter selber nachzubauen! Ich habe ebenfalls ein Lesezeichen gesetzt! Danke schön dafür!
2015-09-24 07:19:34

Hast du klasse umgesetzt 5d
2015-09-24 09:57:37

Starke Teile - Klasse 5 D
2015-09-24 12:24:53

Genial - Bookmark ist gesetzt!
2015-09-24 19:33:43

Für Alle, die auf die Zeichnungen warten. Hab`s nicht vergessen, hab nur keine Zeit gehabt. Großeinkauf, dann den ganzen Tag Sperrmüll rausstellen. Anschließend habe ich sogar einige Stunden in der Werkstatt zubringen können. Ein neues Projekt ist in der Mache. Morgen kümmere ich mich um die Zeichnungen.Versprochen....
2015-09-24 20:06:12

Klasse werde mir welche Basteln und nicht mehr Kaufen ...
2015-09-24 21:25:23

Tolles Helferchen, super beschrieben!
2015-09-24 21:26:09

Ich schau mir auch ab und zu wehmütig die Niederhalter an, die man online kaufen kann. Die Preise sind aber fast unverschämt, da bietet sich ein Selbstbau geradezu an. Bisher hatte ich noch keine richtige Idee, wie ich das bewerkstelligen könnte. Da kommt Deine Anleitung gerade recht. Was mir noch nicht ganz klar ist: Wie befestigst Du die Teile an Deiner Werkbank?
2015-09-25 12:21:21

Die Klemme hat im "Füllstück" im vorderen Teil eine 8 mm Einschlagmutter, mit Hilfer dieser kann man das Teil befestigen. Entweder auf einem Brettchen montieren und dieses dann mit einer Schraubzwinge fixieren oder, wie ich auf den letzten 2 Bilder gezeigt habe, direkt auf die Vorrichtung. Falls Du auch die Zechnung haben möchtest, sende mir bitte eine PM mit Deiner privaten Mail-Adresse. Hab heute morgen die Zeichnungen eingescannt und einigen intessierten Forenmitglieder geschickt.
2015-09-25 22:04:26

Das sind tolle Helferlein. Prima! 5 Daumen
2015-09-25 22:56:21

einfach nur Cool
2015-09-26 17:57:43

Ich habe versucht, dir eine PN zu schicken, aber irgendwie hab ich da gar keine Möglichkeit gesehen sowas zu machen. Bin ich zu doof oder gibts da einen Trick ? :)
2015-09-27 10:13:29

Toll gebaut - merke ich mir mal vor..,.

2015-09-27 10:52:39

Das ist echt praktisch. 5 Schtrauben für die Halter
2015-09-28 19:02:16

ein gutes Helferlein
2015-09-29 10:05:47

Super Lösung! Die einfachste Version die ich je gesehen habe.
2015-12-04 20:55:53

Praktische Helfer und günstig .4 für einen.von mir aber 5
2016-09-11 08:52:08

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!