Nie wieder Knoten in Stricken, Leinen und Kabeln

Nie wieder Knoten
1/1 Nie wieder Knoten
Werkstatthelfer
von Pirenci
22.05.13 21:04
1767 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 00,00 €

Heyho meine Heimwerkerfreunde,

ich möchte euch mal einen Trick vorstellen, der mir quasi vor die Augen kam und den jeder von euch mit Sicherheit als kleinen Tipp oder kleine Mithilfe nutzen kann.

Ich habe mal gelernt wie man Stricke, Leinen und Kabel richtig aufschließt, aber früher hatte ich sehr häufig Knoten beim Abwickeln von meinen Verlängerungskabeln oder Stricken.

Das nervte sehr und nun habe ich durch Zufall (weil ich Video´s über Knoten suchte wegen meiner Ausbildung zum Helfer beim THW), ein Video entdeckt welches solche Knoten in den oben genannten Sachen verhindert.

Dieses Video wurde wohl in den USA gedreht und ich habe es noch mal mit mir in der Hauptrolle aufgenommen und alles auf deutsch übersetzt und erklärt.

Als erstes hier der Link zu meinem Video: youtube/Pirenci

Und damit ich die Quelle klar ist: myvideo.de/Nie_mehr_KNOTEN_im_Kabel_Kinderleicht

Wichtig: Macht aber den Ton leise, da die junge Dame sehr quitscht und undeutlich spricht! ;o) 


knoten, Trick, nie wieder Knoten, Keine Knoten in Stricken, Keine Knoten in Leinen, Keine Knoten in Kabeln, Pirenci
4.2 5 30

37 Kommentare

zu „Nie wieder Knoten in Stricken, Leinen und Kabeln“

Das ist genial, ich kannte es zwar schon, habs aber wieder vergessen gehabt. Danke für die Erinnerung, wie das genau funktioniert.

5 m Seil
2013-05-22 21:16:07

toll
2013-05-22 21:44:11

Schön gehäkelt, aber irgendwie passt es meiner Meinung nach nicht in die Projekte-Rubrik. Wir bräuchten vielleicht noch etwas wie "Tipps & Tricks", wo so etwas gut aufgehoben wäre.
2013-05-22 21:49:11

Als 9 jähriger machte ich mit diesem "Trick" aus einem dünnen Spagat eine festere Schnur, und danach eine stärkere Leine. Ein Ende wurde an die Türschnalle gebunden und mit der Häckel-Technik mit Daumen und Zeigefinger die Dinger angefertigt. 3 Daumen fürs Video

PS. Wenn die Grumeternte (letztes Heu) beendet war, wurden die "Wiessbaum"-Seile (zum Niederspannen der Heufuhre) auch auf dieser Weise überwintert.
2013-05-23 00:01:08

Interessant und gut zu wissen.....
2013-05-23 04:33:14

Das ist ein toller Tipp bei mir verhackelt sich regelmäßig das Kabel für die Gartengeräte
2013-05-23 06:42:06

... wieder was gelernt
2013-05-23 06:58:19

@shortyla: jetzt wo du es sagst, fällts mir auch wieder ein. Wir haben in der Volksschule auch genau mit dieser "Häkeltechnik" die Trageriemen für Einkaufstaschen gebastelt (scheußliche Teile *gg*)
2013-05-23 07:33:16

*grins*
Ich freu mich, wenn es trotzdem anklang in der Projektsparte findet. Für mich gehört es dennoch hier rein, da es etwas handwerkliches ist und nicht nur eine Frage mit zu erwartenden Antworten ist. Deswegen gehört es für mich nicht ins Forum.

Und viele von euch wissen ja, altbewährtes ist nicht immer schlecht. Ich lese schon, vielen von euch kommen massenhaft Erinnerungen hoch, wenn sie mein Video sehen. Schön den "Alten Hasen" mal "Wiederentdecktes" zu zeigen! :oD
2013-05-23 12:23:34

Für Seile kann man diese "Macramé" Technik ja noch anwenden, aber für Kabel mit zwei Steckerenden(!?).
Nichts für ungut- ein normales Kabel(Rasenmäherkabel) verträgt sicherlich keine solch engen Radien.
Die Kabelhersteller würden sich über solch eine Anwender verursachte Produktobsoleszenz sicherlich freuen.
2013-05-23 18:09:41

Danke für den Tip,echt Cool eine 4
2013-05-23 18:12:46

Guter Tipp
2013-05-23 19:26:06

Hallo Forkids.
Also wie man im original Video sehen kann, wird dass mit einem Verlängerungskabel gemacht.
Alles in allem habe ich es ebenfalls ausprobiert und ich muss deiner Aussage eher widersprechen. Da beispielsweise bei Rasenmähern Kabelhalterungen existieren, die noch engere Schlaufen bilden um zu verhindern, dass sich der Stecker beim Mähen selber herauszieht.
Aber deine Bedenken kann ich dennoch sehr gut nachvollziehen!
VG Pir
2013-05-23 20:37:44

Tolle Sache, wobei mein 50 Meter langes Elektrokabel nach dem Häkeln sehr viel Platz benötigt.
5 Daumen von Pedder.
2013-05-24 04:22:00

@pirenci, ich möchte das zwar nicht schlecht reden, aber neu ist das Teil nun wirklich nicht.
Frauen häkeln somit eine Luftmasche; Seemänner machen damit einen http://de.wikipedia.org/wiki/Kettenstek .
Auch bei Fallschirmleinen benutzt man nach der Landung diesen: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Ketten stekFallschirm.JPG
Bei Kabeln hätte ich (wie @Forkids) da ebenfalls bedenken, ob es dauerhaft was bringt, oder mehr knickt... Für Kabel nimmt man meistens eine Kabeltrommel.bzw eine Halterung.
Wer es zusammen halten will, bindet bzw. "schießt die Leine auf: http://de.wikipedia.org/wiki/Aufschießen_ein er_Leine . Und wer das nicht kann, der kann sich dafür z.B. den "WRAPTOR" http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Kabelb inderTragegriff.jpg oder ähnliches mit Klettverschluß http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Klettk abelbinder.JPG zulegen.
2013-05-24 09:43:55

Danke für den Tipp, werde ihn mal ausprobieren.
2013-05-24 12:37:57

Guter Tipp
2013-05-24 14:12:35

Also DAS ist der Trick des Jahres :)
2013-05-24 15:12:16

Auch wenn Stormer sagt das es nicht neu ist , hier sind wir eh keine Erfinder des Rades also ich kann es gut gebrauchten . Sind zwar Luftschlangen die man auch Häkeln kann , solllte ich also hin bekommen und du bekommst für dieses schöne Lehrvideo 5 Meter dazu :)
Hat sich wieder mal ausgezahlt Häkeln zu lernen :D
2013-05-24 20:50:40

Erstklassiger Tipp... danke... 5 Knoten
2013-05-24 22:13:05

Diesen Tipp kannte ich noch nicht. Bei uns wurde immer alles wie ein Lasso aufgerollt...
2013-05-24 23:50:17

Die Idee an sich finde ich super. Einzig bei Kabeln habe ich Bedenken, nicht wegen der "Biegeradien". Das Problem sehe ich eher dabei, dass Kabel wenn sie recht kalt werden auch recht steif sind. Und dann den Knoten wieder aufbekommen.
2013-05-25 14:09:31

Also, ich denke das der Tipp für viele Leute was völlig Neues ist und für viele der "Erben des Wissens der Alten" ist es eine Alte Idee die viele Erinnerungen wieder hoch kommenn lässt.
Ich freu mich, dass trotzdem viele ihren Nutzen daraus ziehen.
Trotz der Kabeldiskusion. ;-)
2013-05-25 23:04:41

Ich musste jatzt auch sofort an die erste Pudelmütze denken, die ich mit 10 Jahren mal für meinen Vater häkelte, waren es nicht Stäbchen oder doch einfache Luftmaschen ? Keine Ahnung, ist so lange her, selbst das Häkeln habe ich verlernt ;o)
Danke für das Video und die Erinnerung ;o)
2013-05-26 21:31:02

Wie Ricc schon sagte, das für grobmotoriker kannste jetzt wieder. ;)
2013-05-27 10:00:56

5 D von mir.......eine tolle Idee
2013-05-30 14:19:10

Sehr cleverer Zopf und genial erklärt.
Lustige Geschichte die von mir mit 5D belohnt wird.
Schönen Tag noch...
2013-06-07 10:05:44

Für Kabel halte ich das auch für ungeeignet. Vorallem wie die Kabel mit der Zeit aussehen. Nicht mehr schön gerade. Das kenne ich von meinem altern Herrn. Die Wellen bekommt man nie wieder raus und das Aufrollen wird so auch erschwert bis unmöglich. :)

Kabel roll ich normal auf und nutze wiederverschließbare Kabelbinder. no prob.

Ansonsten gut erklärt und vorgeführt.
2013-06-09 11:51:29

Für Stricke ok, für Kabel nix gut.
2013-06-20 18:08:53

Hallo Leute,
ich finde es schade, dass jeder immer sagt, dass Kabel darunter leiden. Es ist quatsch sowas direkt so zu verurteilen. Meine Idee ist auch dafür geeignet und wer keine Lust darauf hat, es mit Kabeln zu machen der kann es einfach lassen und braucht es nicht unbedingt zu kommentieren.

Gute Kabel halten dieses System ohne weiteres aus und wer was anderes behauptet hat keine Ahnung.
Soweit verbleibe ich bei meiner Meinung. :-P
2013-06-20 19:38:51

Tolle Idee 5d
2014-01-14 14:29:58

klasse Idee, super Video. Vielen Dank
Muss ich auch ausprobieren.
2014-02-01 19:42:57

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!