Das neue Heim der PKS 40
1/1 Das neue Heim der PKS 40
Holz
Werkzeugaufbewahrung
von Orka108
24.04.16 14:48
948 Aufrufe
  • 3-4 TageMittel
  • 3-4 Tage3-4 Tage
  • 1515,00 €

Schon als ich die PKS 40 zum testen bekam stand für mich fest das sie eine neue Heimat bekommen sollte da Pappkartons bei mir nicht das ewige Leben haben. Aber damals stand aufgrund des größeren Aufwandes das Gartengerätehäuschen im Vordergrund.
Da ich hier viel Material recycled habe sind die Kosten gering geblieben, die relativ lange Bauzeit erklärt sich durch die Trockenzeit der Farbe.


AufbewahrungPKS 40, Transportkiste
4.8 5 31

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Seitenteile  Sperrholz  465 x 220 x7mm 
Boden  Leimholz  433 x 310 x 16mm 
Stirnteile  Leimholz  325 x 220 x 16mm 
Deckel  Leimholz  465 x 220 x 20mm 
Deckelleisten    900 x 15 x 25mm 
Magazinplatten  Sperrholz  195 x 150 x 7mm 
Magazindeckel  Sperrholz  160 x 50 x 7mm 
Auflage  Sperrholz  340 x 230 x7mm 
Rampen  Sperrholz  310 x 100 x 7mm 
Rampenwand  Sperrholz  230 x 100 x7mm 
  Nägel    1,5 x 20mm 
  Holzschrauben     
Holzdübel    6mm 
Scharnier     
Kistenverschluß     
Kistenecken     
Tragegriff     
Rundholz    10mm 

Benötigtes Werkzeug

  • Bosch Akku-Bohrschrauber, PSR 18 LI-2
  • Bosch Akku-Stichsäge, PST 18 LI
  • Bosch Akku-Multischleifer, PSM 18 LI
  • Bosch Multifunktionswerkzeug, PMF 190 E Set
  • Bosch Bandschleifer, PBS 75 AE
  • Handkreissäge
  • Handkreissäge
  • Hammer
  • Holzleim
  • Leimzwingen

1 Grundkonstruktion

NEXT
Der Ursprung des Sperrholzes
1/5 Der Ursprung des Sperrholzes
PREV

Kurz vorab, ich habe bei diesem Projekt einige an Recyclingholz verwendet, u.a. von einer Transportkiste die eigentlich in den Holzcontainer sollte (Bild1)

Da die Kiste aufgrund des zu erwartenden Gewichtes nicht zu groß werden sollte mußte die PKS 40 mit Zubehör zum Probeliegen antreten bevor sie beim Zuschnitt helfen durfte.
Ich habe die Bodenpaltte und die Stirnseiten zugeschnitten und mit Holzdübeln und Holzleim verbunden. Nun erfolgte das zweite Probeliegen.
Da ich erst ungehindert die Inneneinrichtung der Kiste bauen wollte habe ich die Seitenteile noch weg gelassen.

2 Die Auflage

NEXT
Auflageplatte under Construction
1/3 Auflageplatte under Construction
PREV

Beim zweiten Probeliegen habe ich ausprobiert wie hoch die Rampe werden darf ohne das die Säge oben rausguckt.
Da ich die Säge nicht auf der Pendelschutzhaube abstellen wollte mußte ein Ausschnitt in der Auflageplatte her. Zusätzlich habe ich zwei Öffnungen ausgesägt um die Säge mittels Klettband befestigen zu können.
Die dreieckigen Rampen und die Rückwand hab ich ausgesägt und verleimt und vernagelt.
Damit das Klettband die Säge nicht anhebt habe ich noch einen Holzklotz neben den Ausschnitt geleimt.
Zur besseren Befestigung später kamen noch zwei Brettchen in die Auflage.
Die Auflagenteile wurden noch mit Schnellschliffgrund gestrichen und geschliffen.
Bevor ich das Klettband montiert habe wurde die Auflage weiß lackiert.

3 Das Magazin

NEXT
Magazinrohlinge
1/8 Magazinrohlinge
PREV

Um drei Sägeblättern eine Heimat bieten zu können habe ich insgesamt sieben gleich große Einzelteile ausgesägt. Bei vieren wurden oben nur die Griffausschnitte gefertigt, bei dreien habe ich die Öffnungen für die Sägeblätter ausgeschnitten. Die Teile wurden nun l mit Schnellschliffgrund lackiert und anschließend verschliffen.
Mittels Leimzwingen habe ich die Teile dann verleimt. Nach dem trocknen wurde der Magazin block am Bandschleifer geschliffen und die Schnittkanten mit Schnellschliffgrund lackiert.
Ursprünglich wollte ich die Sägeblätter mittels Klettband an der Flucht hindern, da das aber den Sägezähnen auf Dauer nicht standgehalten hätte entschied ich mich für einen drehbaren Deckel.
Dieser Deckel hat ein 10mm Rundholz als Drehzapfen und einen gekürzten 6mm Holzdübel als Verschluß.
Die Teile wurden verleimt und geschliffen. Für das Rundholz hab ich ein Loch in den Magazinblock gebohrt, neben den Sägeblättern ist ja genug Platz. Der Dübel greift in die mittlere Sägeblatttasche.
Zum Schluß hab ich das Magezin weiß lackiert.

4 Die Wände

NEXT
Erster Innenanstrich
1/4 Erster Innenanstrich
PREV

Zuerst habe ich die Innenseiten der Kiste lackiert und dann die Seitenwände angeschraubt, alles verspachtelt und geschliffen.
Nach der Montage der Auflage habe ich deh Innenanstrich beendet, die Kiste insgesamt weiß grundiert und zweimal grün lackiert.

5 Der Deckel

NEXT
Größenermittlung
1/4 Größenermittlung
PREV

Da die ursprünglich für die Kiste vorgesehene Platte etwas zu kurz war mußte ich auf eine dickere Leimholzplatte ausweichen.Um die genaue Größe zu ermitteln habe ich die Kiste einfach köpfüber auf die Platte gelegt und die Umrisse nachgezeichnet.
Damit die Scharniere genug Material vorfinden habe ich noch einen Rahmen aus Vierkantleisten auf der ausgeschnittenen Platte verleimt und vernagelt.
Nach dem Anstrich mit Schnellschliffgrund erfogte eine doppelte Lackierung in grün.
Anschließend erfolgte die Anbringeung des Tragegriffes und der Schutzecken.

6 Endmontage

NEXT
von links
1/4 von links
PREV

Die Endmontage bestand nun fast nur noch aus der Montage der Scharniere und des Kistenverschlusses,
Das Magazin habe ich eingeleimt und anschließend die Maschine und ihr Zubehör einziehen lassen.
Als Abschluß kam noch ein Schriftzug auf die beiden Seitenteile.
Die Typenbezeichnung PKS 40 bringe ich noch an.

Ein Band um zu weites Öffnen zu verhindern liegt schon bereit.
 

30 Kommentare

zu „Neues Heim für die PKS 40 “

praktische Resteverwertung!
2016-04-24 14:53:46

Das ist ja ein strahlendes Zuhause für die PKS 40 .
Eine saubere Arbeit mit einem strahlenden Finish von innen und außen .
Den Staubbeutel hast du zugekauft ?
Fünf Daumen von mir dafür .
2016-04-24 15:04:02

Klasse Kiste und wieder eine Kiste mehr in der Werkstatt ;O)))
2016-04-24 15:07:57

Ja, den Staubbeutel hab ich schon beim testen dazugekauft.
2016-04-24 15:08:57

Schönes Zuhause, und wieder den Weg zum Wertstoffhof gespart......5D
2016-04-24 15:14:41

wow, wow und nochmals wow. Sehr gelungenes Teil und auch die Detaillösung Magazinhalter find ich genial.
2016-04-24 15:19:41

Solche Projekte mag ich. Die Idee mit dem Sägeblattmagazin ist ein Highlight. Ich hätte hier noch 5 Daumen übrig, die kannste haben...;-)
2016-04-24 15:20:27

Wow klasse gemacht. Und auch ich finde, dein Sägeblattmagazin die Krönung. Das werde ich mir auch irgendwann sicherlich nachbauen. Ich habe mir ja auch mal so eine Transprotbox gebaut. Aber auf die Idee bin ich nicht gekommen. Warum stellt du es denn nicht als Recyclingprojekt ein, was momentan gerade läuft? Mir gefällt dein Projekt echt gut
2016-04-24 16:51:28

Sehr schön gemacht und mir gefällt auch der Platz für die Sägeblätter prima!
2016-04-24 16:58:20

Vielen Dank für die tollen Bewertungen.
@ fuffy1963: danke für den Tipp, ich hab es gerade beim Wettbewerb eingereicht.
2016-04-24 17:12:53

Ein schönes Zuhause für deine PKS 40.
2016-04-24 19:13:45

Sehr gute Idee. Bleibt zu hoffen das deine PKS 40 nicht zu viel Zeit darin verbringen muss ;-)
2016-04-25 07:03:51

Eine sehr schöne Aufbewahrung für die kleine Säge! Sehr schön beschrieben!
2016-04-25 07:58:30

Tolle Kiste, schöne Verwertung der Reste.
2016-04-25 08:26:00

beste Restverwertung und das Endergebnis ein zu Hause für dein Säge
was will man mehr ... die richtige Farbe + Logo ist auch drauf ;-)
Daumen hoch
2016-04-25 08:46:50

Toll gemacht.
2016-04-25 10:14:48

Tolles Recyclingprojekt!
2016-04-25 16:46:09

Ein klasse Projekt 5d
2016-04-25 17:32:04

Sehr schicke Kiste! Sehr detailiert beschrieben und gebaut. Das ist definitiv besser als jeder Karton. Das Sägeblatt-Lager ist richtig gelungen! 5D
2016-04-25 18:41:26

Die grüne Box schaut besser aus als jede Kunststoffbox von Bosch... 5 D
2016-04-25 19:22:37

Die Kiste sieht klasse aus
Ein schönes Zuhause für dein Werkzeug!
2016-04-26 09:28:28

Sehr coole Idee, vor allem das den Koffern nachzuempfinden. Einheitlicheres Bild in der Werkstatt. ;)
2016-04-26 14:50:11

sehr schön geworden
2016-04-27 08:23:22

Das ist eine sehr tolle Transportbox. Klasse Upcycling. 5 Daumen
2016-04-27 17:43:43

Da kann sich BOSCH mal ein Beispiel nehmen :-)
2016-04-27 20:59:21

So müsste es die Geräte im Laden zu kaufen geben. Leider ist es ja inzwischen nur ein Karton bei den größeren Geräten.
2016-04-28 22:41:47

Gefällt mir sehr gut und ist auch gut beschrieben = 5D!!
2016-05-02 09:11:54

super die kleinen Details und die Resteverwertung
2016-05-19 22:04:29

Klasse Idee,gefällt mir sehr gut!
2016-05-22 16:49:16

Auch eine gute Idee.

Leider sehe ich das erst jetzt nach meiner eigenen Lösung....
2016-10-04 00:31:52

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!