NEXT
Neuer Boden für Werkkeller
1/2
PREV
Fliesen
von RAS384
13.05.14 08:36
1344 Aufrufe
  • 3-4 TageMittel
  • 3-4 Tage3-4 Tage
  • 500500,00 €

Es war nun endlich soweit. Der PVC-Boden im Heiz-/ Werkzeugkeller musste weichen und wurde gegen Fliesen ersetzt. Wie und was ich genau gemacht habe, möchte ich euch im Folgenden vorstellen...

4.4 5 19

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

1 Alten Boden entfernen

Alten Boden entfernen
1/1

Der alte PVC-Boden wurde mit roher Gewalt entfernt. Glücklicherweise war er nur am Rand verklebt. Ich habe mit einem Scharfen Messer den PVC in handliche Stücke geschnitten und entfernt. Anschließend wurde der Bodenlack mit der Spachtel grob entfernt und der Boden mit dem passenden Tiefengrund eingelassen.

2 Die ersten Fliesen

NEXT
Die ersten Fliesen
1/3
PREV

Wie man am ersten Bild erkennen kann, musste ich bei der Tür anfangen zu fliesen, da hier die Höhe vorgegeben war. Daher musste ich den Raum auf 2 Tage fliesen und konnte nicht alles auf einmal legen. Zudem musste ich ein stetiges Gefälle zum Wasserablauf in der Mitte des Raumes einhalten. Ich habe mich für eine robuste dunkelgraue Fliese entschieden, die durchgefärbt ist. Wenn mal was runterfällt und ein Stück der Fliese abplatzt, dann fällt es nicht gleich so auf. Zur Technik kann man ja nicht viel sagen. Flexkleber anrühren, ziehen lassen, auftragen, mit Zahnspachtel durchkämmen und Fliese drauflegen. Um den Fugenabstand zu halten wurde mit Fliesenkreuzen gearbeitet...dazu später noch mehr.

3 Die Ausschnitte

NEXT
Die Ausschnitte
1/3
PREV

Die Ausschnitte wurden teils mit einer Nassschneidemaschine und teil mit einem Normalen Fliesenschneider geschnitten. Hier die Ergebnisse (natürlich nach ein bisschen Verschnitt, den ich hier nicht zeigen wollte ;-))

4 Fliesekreuze entfernen

NEXT
Fliesekreuze entfernen
1/2
PREV

Nun zum Thema Fliesenkreuze. Diese wurden senkrecht gesetzt, damit man sie leichter wieder rausbekommt. Ich habe immer 3 Reihen Fliesen gelegt und danach die Fliesenkreuze entfernt. Da ich nicht gerade der größte bin, habe ich mir hier was einfallen lassen müssen. Auf den Fotos kann man erkennen, was mir dazu eingafallen ist. Ich habe leider keine Ahnung wie das Ding heißt, das ich benutzt hab. Ich nenne es nur Greifer. Es hat erstaunlich gut funktioniert.

5 Restliche Fliesen legen

NEXT
Restliche Fliesen legen
1/2
PREV

Nachdem die erste Hälfte trocken war, konnte ich mich an den rest der Fliesen machen. Es wurde wieder gemischt, geschmiert, gekämmt und gelegt, bis alles fertig war.

6 Verfugen

NEXT
Verfugen
1/6
PREV

Jetzt kan der "dreckige" Teil...das Verfugen. Hier hab ich aus mehreren Falbtönen die passende Farbe der Flexfuge angemischt und großzügig verteilt. Anschließend mit dem Moosgummibrett diagonal in die Fugen gewischt und danach mit dem Schwammbrett eingewaschen. Nachden die Fuge Trocken war, wurden die Ecken und Kanten mit dem farblich passenden Silikon verfugt. Auf den Riemchen, die ich aus den Fliesen geschnitten habe, habe ich weißes Acryl zum Wandanschluss benutzt.

7 Fensterbrett einbauen

NEXT
Fensterbrett einbauen
1/6
PREV

Da ich schon dabei war hier rumzubauen, sollte das Fenster nun auch endlich ein Fensterbrett bekommen. Also ab zum Baumarkt, ein Passendes Fensterbrett ausgesucht und mit der Nassschneidemaschine auf Länge gebracht. Nach Reinigung der Fensternische mit Silikon eine Klebeschicht aufgebracht und das Fenterbrett ausgerichtet. Danach wurde alles mit Acryl verfugt.

8 Putzen und Ergebnis betrachten

NEXT
Putzen und Ergebnis betrachten
1/3
PREV

Zum Abschluss wurde der ganze Raum mehrmals geputzt, bis der ganze Zementschleier weg war. Endlich fertig...Und in Ruhe das Ergebnis begutachtet. Beim Putzen wurde gleich getestet, ob das Wasser auch in den dafür vorgesehenen Ablauf fliest. Hat halbwegs gut geklappt ;-)

21 Kommentare

zu „Neuer Boden für Werkkeller“

gute Arbeit und prima beschrieben - ist der Fußboden-Einlauf nicht etwas klein ?
2014-05-13 09:39:48

@ Muldenboy: Was meinst du mit zu klein?
2014-05-13 09:48:04

gut gelungen
2014-05-13 10:01:20

Hast du gut gemacht 5d
2014-05-13 11:46:54

Klasse gemacht und geworden .....
2014-05-13 13:20:36

gute arbeit und eine perfekte beschreibung. weiter so- 5D
2014-05-13 13:23:33

Ist sehr schön geworden 5d
2014-05-13 18:15:52

sehr schön gemacht,warum nimst du eine Zange für die Kreutze,wenn es abgebunden ist kannst du doch drauf gehen und sie mit der Hand rausziehen,von mir 4+1 Kreuz
2014-05-13 19:45:57

Beneidenswert . 5 D
2014-05-13 21:29:42

Kann sich sehen lassen
2014-05-13 21:37:43

Ein Fliesenboden in der Werkstatt hat schon Vorteile, obwohl er fußkälter als PVC ist
2014-05-14 06:32:50

Gut Arbeit, gerade für einen Werkraum. Da hat man schnell alles wieder sauber. Die Idee mit dem Greifer ist genial.
2014-05-14 09:24:29

@Janinez
fußkälter?? Da geht die Arbeitssicherheit vor und es wird mit Sicherheitsschuhen gearbeitet, da gibt es kein fußkälter oder gar kalte Füße!? ;-)
tolle Beschreibung, schönes Ergebnis 5D
2014-05-14 13:33:34

Super gemacht, gute Arbeit!! Da macht der Raum gleich ein ganz anderes Bild. 5 Fliesen!
Gruß Tobias
2014-05-15 20:16:54

Richtig gut geworden, toll und sehr saubere Arbeit.

Und wie hast Du das mit dem Gefälle hingekriegt??

Hab nämlich sowas noch vor mir und ebenfalls einen Ablauf im Waschkeller- denke die ganze Zeit, wenn die Fliesen zur einer Seite sich neigen, stehen sie auf der anderen Seite doch hoch. Also wie hast Du es gemacht?
Grüßle
2014-05-15 22:26:21

Toll gemacht, vor allem viele Bilder und eine nachvollziehbare Beschreibung. Von mir 5D
2014-05-16 19:56:59

@ Renova: Miss mal mit der Wasserwaage das gewünschte Gefälle vom Ablauf bis zur Wand und markier dir die Höhe. Dann weißt du wie viel Kleber du auftragen musst... Ich hatte das Glück, dass bei mir schon ein leichtes Gefälle da war. Mal nachmessen ob's bei dir evtl. Auch schon abfällt.
2014-05-16 22:53:35

Ist sehr schön geworden, in meiner Bastelecke sieht es leider nicht so gut aus
2014-07-02 07:58:28

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!