Terrasse
1/1 Terrasse
Holz
Balkon und Terrasse
von Grautvornix
14.09.13 17:00
2635 Aufrufe
  • Mehr als 4 TageMittel
  • Mehr als 4 TageMehr als 4 Tage
  • 700700,00 €

Unsere Terrasse am Haus ist nach Südwesten ausgerichtet und kann am Nachmittag bei Sonnenschein selbst bei herausgedrehter Markiese kaum genutzt werden. Da der Garten in Richtung Osten liegt kommt dort die Tagesterrasse mit angrenzenden Raum zum Feiern hin.
Erst die Terasse der Raum wird später ausgebaut wenn er ausgeräumt ist (ist noch Schuppen).


Terrassenbau
4.9 5 33

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
500  Terrassenschrauben  Edelstahl  5 x 60 
30  Terassendielen  Douglasie  2,4 x 14,5 x 400 cm 
Konstruktionshölzer KD Imprägniert  Fichte/Tanne  40 x 70 x 420 cm 
Kanister 5 Ltr. Holzschutzlasur     

Benötigtes Werkzeug

  • Tauchsäge
  • Stichsäge
  • Richtscheit
  • Wasserwaage
  • Schraubmaschine

1 Ausmessen und Eckpunkte festlegen

NEXT
Messpunkte festlegen
1/3 Messpunkte festlegen
PREV

Um die Terrasse beim Bau möglichst genau in der Verlängerung des Schuppen zu haben, habe ich mir ein paar Eckpunkte festgelegt.
Als erstes wurden in möglichst gerader Verlängerung des Schuppen bei ca. 4,2m drei Pflöcke in den Boden geschlagen und mit 2 Brettern verbunden (Bild 1). Auf das linke Brett wurde bei 4 Meter vom Schuppen einen Strich gemacht (Bild 2). Dann habe ich eine Schnur gespannt die an der Schuppenwand entlang bis zu der rechten Querleiste führt. Die gespannte Schnur habe ich langsam auf dem Brett verschoben bis sie an der Schuppenwand anlag, die Stelle wurde auf der Leiste markiert (Bild 3).



 

2 Richtung zum zweiten Messpunkt festlegen.

NEXT
Verbindung Richtscheit und Metallleiste
1/3 Verbindung Richtscheit und Metallleiste
PREV

Um den zweiten Messpunkt festzulegen habe ich mir einen großen Winkel gebaut. Dafür habe ich ein Richtscheit und eine Metallleiste im Winkel verschraubt. Von dem Schnittpunkt aus habe ich in der einen Richtung bei 160 cm auf dem Richtscheit einen Punkt an die Kante gezeichnet, in der anderen Richtung bei 120 cm auf der Metallleiste einen Punkt an die Kante gezeichnet. Dann habe ich die Metalleiste soweit verschoben bis zwischen den beiden Punkten 200 cm Abstand waren, das ganze habe ich mit einer dritten Leiste dann fixiert.
Als nächstes habe ich den linken Schenkel des Winkel genau Parallel zur Schnur gelegt und dann so verschoben das die Kante des zweiten Schenkel bei 4m lag (Bild 1).

3 Den zweiten Messpunkt erstellen

Richtscheit mit Hilfspflock, Schnur u. zweite Lattenkonstrucktion, links das gelbe ist das Maßband.
1/1 Richtscheit mit Hilfspflock, Schnur u. zweite Lattenkonstrucktion, links das gelbe ist das Maßband.

Da mein Richtscheit nur 3m lang ist habe ich mir einen Hilfspflock genau lotrecht an der  Kante des Richtscheit in die Erde geschlagen. Von meinem ersten 4 Meterpunkt konnte ich nun mit einer Schnur über den eingeschlagenen Pflock den zweiten 4 Meterpunkt ermitteln und auf der zweiten Lattenkonstruktion anzeichnen. Da nun meine Messpunkte vollständig waren und die Holzpflöcke ausserhalb der zukünftigen Terrasse stehen, habe ich meinen Hilfswinkel wieder abgebaut, die Schnur entfernt und hatte nun den Platz frei für die Vorbereitungen zum Bau der Terrasse.

4 Schuppen aufschneiden und Ausgangspunkt für das Ausrichten der Lagerhölzer schaffen.

Schuppen aufschneiden und Ausgangspunkt für das Ausrichten der Lagerhölzer schaffen.
1/1

Um einen Übergang von dem alten Schuppen zur neuen Terrasse zu schaffen habe ich erst einmal die Rückwand des Schuppen ca. 40cm vom Boden weggeschnitten und auf das vorhandene Betonfundament ein Kesseldruckimpriniertes Holz in den Maßen von 4x7x400cm gelegt. Das Holz habe ich mit dem Richtscheit ausgerichtet in Waage gelegt und mit den Pfosten des Schuppen verschraubt. Als Unterbau für die Terrasse habe ich zuerst ein Flies gegen das Durchwachsen von irgendwelchen Planzen ausgelegt. Dann  in die Richtung, in die später die Terassendielen laufen, alle 50 cm eine Steinplatte gelegt (unser Boden ist sehr fest darum habe ich kein Betonfundament gemacht). Auf die Steinplatten kam dann die Unterkonstruktion für die Dielen.

5 Traghölzer und Dielen

NEXT
Kantholz unterfüttert
1/4 Kantholz unterfüttert
PREV

Das Ausrichtenn beginnt: Das erste Kantholz 4x7x420cm habe ich bei 3m (Richtscheitlänge) auf die Steinplatten gelegt und mit ein paar Steinen auf die fertige Höhe ausgerichtet. Mit dem Richtscheit habe ich dann das Gefälle festgelegt, das Gefälle habe ich an der eingesetzten Libelle ermittelt (Bild 2). Als nächsten Schritt habe ich den Abstand von der Steinplatte bis zur Oberkante des Kantholz gemessen und 2 Lattenstücke in der ermittelten Länge abgeschnitten. Die Lattenstücke habe ich in Holzschutzmittel getaucht, re. u. li. neben das Kantholz gestellt, mit einer Zwinge fixiert und mit je einer Schraube festgeschraubt. Das Ganze habe ich dann bei allen Kanthölzern und Steinplatten wiederholt. Nachdem alles ausgerichtet war, habe ich in die Stützen noch weitere Schrauben gedreht.

6 Auflegen der Dielen (Bretter)

NEXT
Die Abstandshalter und Zwingen -gegenstücke
1/2 Die Abstandshalter und Zwingen -gegenstücke
PREV

Zuerst habe ich die Hälfte der Terrassendielen, nach Anleitung auf dem Eimer, mit Holzschutzmittel gestrichen dann die erste Diele an der Schnur entlang ausgerichtet und verschraubt. Für den Abstand von 5mm zwischen den Dielen habe ich mir aus  Alu-Plattenstücken kleine Helfer gebaut, in die Alu-Plattenstücke habe ich je 2 Löcher gebohrt und kleine Leistenstücke angeschraubt um die Aluplatten am durchrutschen zu hindern. So hatte ich immer den genauen Abstand zwischen den Brettern und konnte sie mit Zwingen zusammenziehen.
Bei den ersten 10 Dielen habe ich an drei Stellen überprüft wie genau die Breite der Fläche ist, ich bin zufrieden, an allen drei Messpunkten ist die gleich Breite.


 

7 Seitenverkleidung

NEXT
Die Seitenverkleidung bereit zum anzeichnen mit Aufpasser Qnut
1/5 Die Seitenverkleidung bereit zum anzeichnen mit Aufpasser Qnut
PREV

Nach dem streichen der restlichen Dielen habe ich den Tag, an dem die Farbe trocknen sollte, mit meinem Sohn und Qnut unserem Aufpasser bei einer Wanderung auf dem "Harzer Hexenstieg" verbracht. Am Tag nach der Wanderung wollte ich weiter Bretter anschrauben aber die Lasur trocknete doch nicht so schnell, darum habe ich mit der Seitenverkleidung der Terrasse begonnen.
Um mir das Gefälle vom Gelände anzuzeichnen habe ich ein Dielenbrett mit Zwingen so an der Seite der Terrasse befestigt das sie mit der Oberkannte abschliest. Davor habe ich dann ein zweites Brett gestellt und an der Oberkante entlang einen Strich auf das erste Brett gezogen. Den angezeichneten Keil habe ich dann mit der Stichsäge abgeschnitten. und mußte ihn nur noch an die Unebenheiten vom Gelände anpassen. Für das anzeichnen der Geländeunebenheiten habe ich das gerade obere Brett so fixiert das es oben ca. 2 cm  übersteht. Dann habe ich den vorher geschnittenen Keil darunter geschoben und soweit unterlegt das er am oberen Brett anliegt. Jetzt bin ich mit einem 3cm hohen Klotz und einem aufgelegten Bleistift auf der Erde entlanggefahren und habe dabei die Unebenheiten auf das Brett übertragen. Jetzt brauchte ich nur noch die angezeichneten Unebenheiten nachschneiden, die Bretter Streichen und anschrauben. Zwischen dem Erdboden und dem unteren Brett ist nun ein Spalt von 2 cm und zwischen den Brettern 5 mm damit immer Luft zirkulieren kann.

8 Restliche Bretter verschrauben

Fast geschafft
1/1 Fast geschafft

Die restlichen Bretter habe ich nun auch endlich angeschraubt. Dabei muste ich noch den Ausschnitt für den Sonneschirmständer aussägen. Zum Schluss habe ich dann noch die Bretter an der Stirnseite mit der Tauchsäge gerade nachgeschnitten (es hatten sich ein paar beim anschrauben verschoben), jetzt fehlen mir nur noch 2 Bretter an der Stirnseite. An die Rückseite, auf dem Bild rechts kommen Pflanzsteine hin, dahinter ein kleiner Bachlauf aber erst im nächsten Jahr. Bei mir geht alles etwas langsamer weil ich es selten schaffe den ganzen Tag etwas zu werkeln.

30 Kommentare

zu „Neue Terasse im Garten“

Eine sehr gute Anleitung zu Deinem Projekt - 5 Daumen
2013-09-14 17:06:21

Klasse!
Interessante Arbeit!
5 D!!!
2013-09-14 17:53:29

Ich bin immer wieder erstaunt, welch ein Aufwand manchmal getrieben wird, um ein paar Bretter anzuschrauben ;)

Sehr schöne Anleitung, das Ergebnis spricht für sich.

5 Arbeitstage
2013-09-14 17:56:50

eine wunderschöne Terrasse und eine ausführliche Beschreibung.
2013-09-14 18:16:39

Super Arbeit und super Beschreibung. 5 Schrauben
2013-09-14 18:58:56

Klasse geworden und gemacht .......
2013-09-14 19:10:21

Hallo zusammen , Danke an alle für die Bewertung. Ich habe schon gedacht das meine Anleitung zu lang ist, habe sie auch schon 3x gekürzt.
Schöne Grüße vom Harz
Grautvornix
2013-09-14 19:57:46

Ein ganz tolles Projekt mit Superergebnis.
Die Anleitung zwar etwas lang, aber nachbaugeeignet/nachvollziehbar und darauf kommt es an
5D
2013-09-15 09:10:02

gute Arbeit und klasse beschrieben
2013-09-15 09:30:55

Saubere Arbeit, sieht klasse aus.
2013-09-15 10:26:13

Tolle Arbeit die du abgeliefert hast. Fürgt sich super in die Umgebung ein. 5 Daumen
2013-09-15 14:49:30

Sehr schön geworden!
2013-09-15 15:20:35

Will ich auch ...
2013-09-15 15:25:04

schaut sehr schön aus, 5D
2013-09-15 15:33:37

Klasse, gut gemacht und auch sehr gut beschrieben, mit so einer Anleitung kann man schon echt was anfangen..
2013-09-15 15:46:53

Ich hätte den Schirmständer nicht eingebaut. Wärst etwas flexibler gewesen. Außerdem ist es schade für die schöne Terrasse...
2013-09-15 21:39:49

Da hast du dir aber absolute Mühe gegeben, Hut ab und 5 Sonnentage zum Genießen obendrauf ;)
2013-09-16 01:05:54

Hallo zusammen,
und nochmal Danke.
@ TroppY777, bei der Kurfenlage hat 1 Kasten nicht gereicht ;-))) ...kicher...
@ Holzfan, das ist keine Folie sonder ein Flies gegen Unkraut.
@ Electrodummy, die Stelle für den Sonneschirm habe ich mit bedacht ausgewählt, an verschiedenen Tageszeiten schützt er gut gegen die Sonne. Normalerweise braucht der Ampelschirm 4 Betonplatten als gegengewicht, das wäre auf der Terrasse noch schlechter
2013-09-16 09:50:46

Schöne Terrasse.
2013-09-18 15:15:43

sehr gut gemacht und eine tolle Anleitung ist das auch!
2013-09-21 07:44:44

Hallo,
eine sehr schöne Arbeit, sehr schön gemacht und auch gut mit Bildern erklärt.

Dafür gibt es großes Lob und fünf Daumen von mir.
2013-09-29 22:46:21

sieht sehr schön aus! *****
2013-10-13 20:27:30

Eine klare 5d Idee
2014-01-18 19:14:47

Super Anleitung-Super Bilder-Super Arbeit-Super ergebnis!!
5Daumen von mir.
2014-03-13 16:13:26

Super Anleitung-Super Bilder-Super Arbeit-Super ergebnis!!
5Daumen von mir.
2014-03-13 16:13:46

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!