Neue Steckdosen für die Werkstatt

NEXT
Steckdosen für Kappsäge und Absaugung - gesondert zuschaltbar
1/4 Steckdosen für Kappsäge und Absaugung - gesondert zuschaltbar
PREV
Werkstatthelfer
von derMoeller
24.07.15 23:09
1917 Aufrufe
  • Unter 1 TagMittel
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 1515,00 €

Es war ein untragbarer Zustand in meiner Werkstatt. Es gab nur eine Steckdose...
Das bedeutet an dieser waren unzählige "Verbraucher" über Mehrfachstecker und Verlängerungskabel angeschlossen. Das war zum einen umständlich aber natürlich auch nicht ungefährlich. Zum Einen war da natürlich die Stecker für sich der für so eine Belastung wahrscheinlich nicht wirklich gedacht ist, aber auch immer wieder die bestehende Stolpergefahr die mich ein ums andere Mal fast durch die Werkstatt segeln ließ.
Die musste dringend geändert werden...
Auf gehts...


Steckdose, Stromversorgung, Stromschalter
4.4 5 18

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

1 Planung

der heilige Gral - Vorhandener Schalter und Steckdose und somit der zukünftige Hauptschalter für Strom und Licht
1/1 der heilige Gral - Vorhandener Schalter und Steckdose und somit der zukünftige Hauptschalter für Strom und Licht

Insgesamt beabsichtigte ich 10 zusätzliche Steckdosen und 2 Schalter zu installieren.
Das ganze aufgeteilt auf drei Verteiler á 4 / 4+1 / 2+1

Alle Steckdosen sollen zentral von einem bereits vorhanden Schalter aktiviert werden. Das ist zugleich der Lichtschalter der Werkstatt.

Alle Steckdosen werden in einem Kasten oder auf einer Plattform aus MDF angebracht. Verkabelt wird mit 3- adrigen Kabeln

2 Material

Restbestände an Steckdosen und Schalter
1/1 Restbestände an Steckdosen und Schalter

Von einer geplanten "Steckdosensanierung" in meiner alten Studenten-WG waren noch ein paar Steckdosen und Schalter übrig geblieben.
Hierfür nutzte ich 8 Unterputzsteckdosen, 2 Überputzsteckdosen sowie jeweils ein Schalter für Unter- und Überputz.
Dazu habe ich dann noch ein 15m Stromkabel, eine Verteilerdose und Kabelschellen besorgt

3 Kabelverlegung

Kabelverlegung
1/1 Kabelverlegung

Insgesamt benötigte ich 3 neue Leitungen. Eine kurze von ca 1m, eine mittlere von 4m und eine lange von 7m. Alle auf Länge gebracht und mit "Überlänge" an die jeweiligen Decken und Wände mit den Kabelschellen befestigt.
Ziel war es die vorhanden Stromquellen zu nutzen. Bedeutet im Klartext das eine Leitung von der Deckenlampe, eine von der Seitenleuchte und eine von dem Schalter direkt bedient wird.

4 Steckdosenkästen

NEXT
Markieren der Bohrlöcher
1/4 Markieren der Bohrlöcher
PREV

Alles hierfür wurde aus 16mm MDF gefertigt. Reste davon hatte ich noch in den Tiefen meines Holzlagers.

Zuerst wurden die Bretter auf ihre Ausmaße mit der Kappsäge gebracht.
Danach markierte ich die die Bohrlöcher für die Löcher. Bei Doppelsteckdosen muss dieser Abstand genau 71mm betragen. Von einem Freund, der nachher noch in Erscheinung tritt, leihte ich mir einen 68mm Lochbohrer aus. Dies ist genau der Durchmesser der Hohlwanddosen.Nachdem die Löcher gebohrt waren und außerdem noch ein Loch für das Stromkabel an der Oberseite gebohrt wurde, habe ich die Kästen schon mal probezusammengeschraubt und an die Wand angebracht.
Bei der 2er Dose wurde außerdem noch ein Schalter eingesetzt.
Danach wurden die Hohlwanddosen eingesetzt und alles soweit vorbereitet.

5 Steckderleiste und Schalter - "Überputz"

NEXT
Steckderleiste und Schalter - "Überputz"
1/2
PREV

Hierzu wurde einfach eine MDF-Platte genutzt. Maße übertragen, festgeschraubt und getestet ob das alles so zusammen passt.
Ein Schalter und vier Steckdosen...

6 Stromversorgung

Nun kam der Teil an dem ich aus dem Rennen bin und mein schon genannter Freund in Erscheinung tritt. Er ist Elektromeister und hatte die Aufgabe sämtliche Anschlüsse zu verkabeln.
Wenns nicht gerade eine Lampe ist gehe ich nämlich nirgendwo bei wo Strom fließt :)
Hierzu gibt es leider keine Bilder weil er nicht viel Zeit hatte und wir das schnell über die Bühne bringen wollten.
Eine Pländerung musste dann allerdings doch noch gemacht werden und so wurde der Schalter bei der Überputzsteckdose gegen einen größeren ausgetauscht, da der kleine nicht genug Platz für die Klemmen und Kabel hatte.

7 Verteilerdose

Neue Verteilerdose oberhalb des Lichtschalters
1/1 Neue Verteilerdose oberhalb des Lichtschalters

Es wurde auch noch eine zusätzliche Verteilerdose oberhalb des vorhanden Lichtschalters angebracht.
Die ursprüngliche Leitung kam von links und dann nach unten direkt zum Schalter. Am Knickpunkt wurde die Dose dann so zwischeninstalliert, dass die Steckdose Dauerstrom und der Schalter als zentraler An/Aus-Schalter für die gesamte Werkstatt funktioniert.

8 Endresultat

NEXT
Endresultat
2/5
PREV

Letztendlich konnte ich 10 neue Steckdosen in meiner Werkstat begrüßen.
Die 2er Kombo mit Schalter dient für die Versorgung der Kappsäge und zukünftigen Absaugung.
Die 4er Kombo ist für den Einsatz sämtlicher Elektrogeräte am Werktisch vorgesehen. Hauptsächlich für die Tauch- und Stichsäge, Bandschleifer, Hobel, Multischleifer und Oberfräse.
Die 4er Kombo mit Schalter an der Werkbank versorgt die Ladegeräte der Akkus, der Standbohrmaschine und zu guter Letzt für das Wichtigste, das Radio!!! Der Schalter hier ist für das temporäre Anschalten der Ladegeräte gedacht. Zwei Steckdosen sind auf Dauerstrom(Radio und Bohrmaschine)
Die einzige Steckdose die dauerhaft Strom hat ist die Ursprüngliche. Sie soll in Zukunft generell nur bei Bedarf genutzt werden wenn im Garten was anliegt.

9 Abrechnung

Ja die Kosten konnte ich bei diesem kleinen Projekt relativ gering halten.
Lediglich für das Kabel(10€) die Hohlwanddosen( Stück 0,27€=1,89€)  und Kabelschellen (50 Stück - 3,50€) musste ich gut 15€ investieren.


19 Kommentare

zu „Neue Steckdosen für die Werkstatt“

Hallöchèn.
Dein Problem kenne ich selbst sehr gut.
Du hast es toll gelöst. Vielleicht nehme ich Dein Projekt als Vorbild irgendwie und irgendwann wenn ich anderes zuvor erledigt habe.
Auch ich habe zum Glück einen Freund welcher Elektrotechnik Meister ist denn Elektrizität ist auch mir zu brenzelig..
2015-07-24 23:49:01

Gut gelöst. Man kann gar nicht genug Steckdosen haben.
2015-07-25 07:49:05

Ist gut gelöst worden von dir. Hierdurch hast du einen Schritt in die richtige Richtung gemacht. Viele Wissen garnichts dass das anstecken von mehreren Verteilern hintereinander garnicht erlaubt ist und im Brandfall die Versicherung nicht zahlt!!!
Das du für die Elektroverkabelung einen Elektromeister dir geholt hast ist mehr als Vorbildlich! Ich bin selbst Elektromeister und habe schon einigen Murks in diese Richtung gesehen!
Ich hoffe dein Elektriker hat auch den Querschnitt der Zuleitung berücksichtigt? Viele Elektroinstallation haben als Zuleitung 3x1,5mm² und die ist auf eine länge von 16m für 3650Watt ausgelegt bzw. darf damit belastet werden. Nach dieser länge nimmt die Belastung jeden m gewaltig ab!!! Alles was mehr darauf kommt ist gefährlich!!!!
3650Watt sind wirklich sehr schnell erreicht! Wenn bei mir die Absauganlage und meine Tischfräse laufen habe ich schon 2450 Watt wenn jetzt noch a paar andere Sachen nebenbei laufen wird es dann schon eng!
Geb ich nur zu bedenken!
2015-07-25 08:40:21

Naja mehr als 2 Sachen werden nie parallel laufen.Meine Absaugung wird 1400 Watt haben. Meine Oberfräse hat auch 1400. Alles andere weniger. Zudem sind diese nicht an der selben Stromkreis. Und maximale Leitungslänge bei mir sind 10m. Da sollte 1,5mm ausreichen. Die Zuleitung für die Garage ist auf jeden Fall größer aber was genau kann ich nicht erkennen.
2015-07-25 11:04:50

Hast du gut gemacht 5d
2015-07-25 11:37:24

M.E. hast du alles richtig gemacht. Das bauliche war dein Part und die el. Installation hat ein Fachmann gemacht. Biste auf der sicheren Seite. Steckdosen kann man nie genug haben und da ja nie alle gleichzeitig unter Benutzung stehen passt das schon. Ich hätte zwar vermieden das die Steckdosen direkt auf dem MDF sitzen, heist eine hitzefeste oder nicht brennbare Unterlage, aber ein Fachmann hat es ja abgesegnet. Ansonsten gibt es Daumen dafür.
2015-07-25 18:25:31

Prima gelöst, endlich genug Steckdosen :)
2015-07-25 20:57:17

@redfox: Die Dosen sitzen ja in den Hohlwanddosen un haben somit keinen direkten Kontakt zum MDF von daher sind die genau so sicher wie Dosen die in der Wand sitzen und in der Nähe von Tapeten sind meiner Meinung nach.
2015-07-25 22:06:31

Ja ich mein ja nur. Mit den Hohlwanddosen iss das ok. Hab doch was gefunden.
Top 5 Steckerleiste und Schalter "Überputz" . Aber iss schon OK. Fachmann hats abgesegnet.
2015-07-25 22:28:29

Steckdosen kann man nie genug haben! :-) selbst das doppelte ist noch zu wenig! ;-)
2015-07-26 14:31:35

und wenn man mit der Installation fertig ist fällt einem auf, das hier und da noch eine Steckdose fehlt. ;-)) Viel Spass mit Deiner neuen Elektroinstallatioin
2015-07-26 17:21:57

Ist auch ne Idee , Nicht schlecht , gut gemacht.
2015-07-26 21:05:12

Prima! Steckdosen hat man wirklich nie genug!
2015-07-27 15:05:56

Jetzt weiß ich wenigstens, wie ich mal eine vernünftige "Steckdosenleiste" an meine Werkzeugwand bekomme. Wäre nie darauf gekommen, dass aus MDF zu machen. Bisher hängen meine 8er-Stecker-Leisten mit Spiegelklebeband auf der Sperrholzplatte...

Dank für's Zeigen!
2015-07-27 19:07:20

Sieht in der Form auf jeden Fall viel besser aus, als die tristen APFR Schalter und Steckdosen in Standartgrau ;)
2015-07-30 07:58:57

Klasse geworden .....
2015-07-30 17:50:45

Gute Arbeit und immer besser als zu stürzen ;o)
2015-08-19 20:31:02

Deutlich besser als zuvor, Steckdosen habe ich auch nie genug. Prima Arbeit.
2015-09-11 10:34:09

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!