Die alte Situation !!!
1/1 Die alte Situation !!!
Werkstatthelfer
von StefanOstermann
27.03.14 01:29
1122 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 44,00 €

Beim Zusammensuchen einiger Bilder für kommende Projektvorstellungen fielen mir zwei Bilder auf.
Generell geht es um Sortimente.
Ich erinnere mich noch gut an die Zeit, wo ich meine Sortimente (prall gefüllt mit Metallteilen aller Art = schwer ) gestapelt im Regal untergebracht habe.

Grob erinnere ich mich auch noch an den Tag, wo ich beim Basteln zum X-ten Mal das unterste Sortiment herausfummeln musste und ich durch das wiederholte Umstapeln erhöhten Puls bekam !!  ;D

Die Lösung des Problems war mit Hilfe von einem 2000 x 400 x 18 mm Fichten-Leimholz-Brett, einem 12 mm Fräser und meiner Tischfräse innerhalb von wenigen Minuten erledigt.

Ich entschuldige mich jetzt schon für die spärliche Bebilderung des Projekts, aber wie oben erwähnt :

  1. Ich hatte erhöhten Puls...   -,-
  2. Es musste RuckiZucki gehen ...
  3. Ich habe schlicht vergessen an Bilder zu denken.
Ups, ....


Sortimentkästen, Ordnung in der Werkstatt
4.1 5 32

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

  • Tischkreissäge
  • Oberfräse

1 Nix mehr mit Stapeln...

NEXT
Alt !   :(
1/2 Alt ! :(
PREV

Schritt 1:
Ausmessen des Regals.
Das Fach ist 31 cm tief, 120 cm breit und 38 cm hoch.
Demnach musste ich Bretter sägen, die 31 (b) x 38 (h) cm waren.
Bemaßt, ...
Getan...!
Ich habe die Bretter mit senkrecht verlaufender Maserung zugeschnitten, denn ich hatte die Befürchtung, dass bei horizonatl verlaufender Maserung die Bretter zu leicht brechen könnten, wenn ein Sortimentkasten mal nicht so richtig rein oder raus will und man ein wenig rütteln muss.

Schritt 2:
Am Frästisch :
Die Sortimenkästen habe ich erstmal gemessen.
Die Gesamthöhe eines Kastens waren / sind ca. 5 cm.
Der Deckel, welcher umlaufend ca. 6 mm über den Rest des Kastens herausragt, hat/te am Rand eine Dicke von 10 mm ( allerdings hebt sich die Form des Deckels zur Mitte hin etwas hoch. Die so entstehende Schräge habe ich nicht explizit ausgemessen.

Ich entschied mich wegen der leichten Schräge des Deckels für einen 12 mm Fräser um die Schräge einzubeziehen.

Die erste Nutfräsung plante ich 55 mm von der Unterkante der Bretter ein. So sollte der Kasten nicht auf dem Regalboden schleifen.
Die nächsten Nuten zeichnete ich mir jeweils im Abstand von 60 mm ( 72 mm incl. Fräser) ein.
Ich habe alle Anzeichnungen nur auf einem Brett gemacht, weil ich anhand dieses Brettes den Anschlag der Tischfräse einstellen wollte und dann ein Brett nach dem anderen über den Fräser entlang des Anschlags schieben wollte.

Schritt 3:
Fräsen:
Während der Einrichtung der ersten Nut fiel mir auf, dass das Regal ja einen Frontrahmen hat .
Ich beschloss demnach 2 Bretter nur einseitig mit Nuten zu versehen, die anderen beiden mit beidseitig Nuten.

Ab jetzt ging es superfix.
1 .: Den Fräser für den ersten Durchgang 3 mm über den Tisch einstellen.
2 .: Brett Eins - Vier drüberschieben, Brett Drei und Vier herumdrehen und wieder drüberschieben.
3 .: Fräser auf 6mm hochkurbeln
4 .: wieder wie 2 .:
5 .: Anschlag auf nächste Nut einstellen
6 .: wie 1 .:
und so weiter und sofort.

So waren alle Nuten auf gleicher Höhe zu einander.
Die Kanten der Nuten habe ich dann nur noch mit 180er Schleifpapier entgratet und fertig.

Schritt 4:
Quetschen-Muß:
ähm, Quetschen MUSS . -,o
Nach dem Zuschnitt hatte ich ganz vergessen mal zu schauen, wie oder ob die Bretter in der Höhe passen ?!
Als ich das nun nachholte merkte ich, dass die Bretter sowas von "spack" zwischen die Regalböden passten, dass ich beschloss kein einziges Loch zu bohren oder einen Nagel zu verwenden.
Wohlgemerkt "spack" bedeutet hier, dass die Bretter schon mit Kraft dazwischen gebracht werden mussten, aber sich nicht unter dem Druck verbogen. Wäre das der Fall gewesen hätte ich das korrigiert.

Schritt 5:
Einbringen der Bretter:
Der Einfachheit halber brachte ich auf die beiden Stirnseiten eine gute Portion Leim auf, stellte das erste Brett (einseitige Nuten ) zunächst linksbündig an den Frontrahmenteil unten auf und klopfte mit einem Hammer das Brett vorsichtig in Position.
Als es passte nahm ich zwei Sortimentkästen her.
Einen stellte ich so, dass der Deckelüberstand in der untersten Nut des linken Brettes lag.
Dann bereitete ich Brett Zwei (beidseitige Nuten) mit Leim vor und verfuhr wie beim ersten Brett. Allerdings habe ich kurz vor der Endposition den zweiten Kasten in die obersten Nuten eingefädelt und dann Brett Zwei grob in Endposition gekloppt.
Um ein leichtes Reinschieben und Rausziehen der Kästen zu gewährleisten habe ich jeweils einen 2 mm dicken und 10 mm breiten Reststreifen in die oberste und unterste Nut von Brett Zwei gesteckt, wo der Kasten drinlag.
Dann ein letztes Bisschen klopfen und Brett Zwei stand auch. Es war sogar im Winkel. :)

Bei Brett Drei bin ich genauso verfahren, wie bei Brett Drei, welches ebenfalls beidseitig Nuten aufweißt.

Brett 4 war eigentlich das Gleiche wie Brett Eins, nur eben rechtsbündig am Frontrahmen.

Der Vorsicht halber habe ich vorne bei Brett Zwei und Drei noch zusätzlich zur Klemmwirkung der beiden Regalböden Einhandzwingen angebracht.

Der Zwischenraum von Brett Drei zu Brett Vier ist knappe 2/3 kürzer als die anderen beiden. Leider.
Aber um den Raum nicht ungenutzt zu lassen habe ich 4 kleine Stücke OSB-Platte zurechtgeschnitten, die in der Breite in die Nuten passen.
Das Reststück OSB war etwas zu kurz, aber lang genug um kleinere Sortimentkästen einschieben und, auch wenn ganz nach hinten geschoben, erreichen zu können.

So einfach, wie es sich hier liest, war es auch und nach 65 Minuten *)
waren die Zeiten erhöhten Pulses vergessen.
 

27 Kommentare

zu „Neue Ordnung für Sortimente“

Super Idee und Umsetzung
2014-03-27 03:35:13

gut
2014-03-27 05:44:23

Klasse ......
2014-03-27 06:09:15

auch wenn hier die Bilder fehlen, der Beschreibung kann man gut folgen.....
2014-03-27 06:24:08

auch wieder eine praktische Lösung
2014-03-27 06:45:33

Klasse Idee. Ich hab noch immer di Stapel ;-)
2014-03-27 06:52:11

Sowas will ich auch noch umsetzen. Aber mutig bist du, ich würde mich nicht trauen, das Regal bestückt dann ohne einen einzigen Schrauben an Wand oder Seitenkästen da reinzupferchen :)
2014-03-27 07:07:09

gute Lösung, schön aufgeräumt :-))

schraube doch an das Regal noch einen kleinen Haken und hänge dort die Kamera hin
.. dann geht der Puls runter und Du hättest wesentlich mehr Bilder :-)))))
2014-03-27 08:50:40

Gute Umsetzung.
5D
2014-03-27 09:09:47

Schön gemacht. Hab ich irgendwo schon mal gesehen ... ;-)
2014-03-27 09:15:49

Ich finde dies eine super Lösung. Einziger Nachteil, alle Boxen müssen identisch sein, Und wenn mal eine kaputt gehen sollte, müsstest du schauen, das du Ersatz bekommst (Ich denke gerade and die Boxen vom Discounter, einmal angeboten, dann eventuell nie wieder). Aber ansonsten wirklich perfekt gelungen.
2014-03-27 09:48:51

klasse gemacht und beschrieben. Die Bedenken von Fuffy mit den nicht mehr erhältlichen Boxen teile ich, aber das ist ja meine Meinung. 5D
2014-03-27 12:45:24

Klasse Lösung, Ich versuche im Moment gar nicht erst so viele Teile zu sammeln, gelingt mir aber nicht wirklich. bei jedem Projekt bleibt oft was übrig ;-)
2014-03-27 13:33:46

Gut umgesetzt - prima!
2014-03-27 14:23:47

Klasse Idee, saubere Arbeit und gut beschrieben. 5D
2014-03-27 14:58:58

Auch sauber hinbekommen.
2014-03-27 16:35:07

auch gut gemacht
2014-03-27 17:08:29

Klasse gemacht 5d
2014-03-27 17:57:57

Echt eine klasse Idee, muss ich mir mal merken :)
2014-03-27 20:15:02

Klasse
2014-03-27 20:19:12

klasse Idee!!! mir gehts ähnlich wie dir zuvor, dazu kommt, dass es auch noch im obersten Regal ist---
ich speicher mir das mal ab für später ;)
2014-03-27 22:09:52

Sieht Klasse aus, wirklich gelungen. 5D
2014-03-28 05:51:10

Klasse gemacht
2014-03-28 09:22:12

Ja viel besser, jetzt kannst du jeden kasten einzeln entnehmen.
2014-03-28 18:08:03

Gute und saubere Arbeit, deshalb schicken Dir Ronny und Pedder 5 Daumen aus dem Schwarzwald. Liebe Grüße
2014-03-30 05:36:48

super idee aber leider hab ich so viele verschiede boxen... da muss ich erst mal nachbessern
2014-04-18 15:25:29

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!