NEXT
Napfhalter  Hundenapfständer,Napfständer aus Holz,Fressnapfhalter
1/4
PREV
Heimwerken für Tiere
Aufbewahrung
von Bine
29.11.14 23:33
2310 Aufrufe
  • 1-2 TageLeicht
  • 1-2 Tage1-2 Tage
  • 3030,00 €

Aufgrund eines Auftrages einer guten Freundin von mir, habe ich mal wieder etwas für den Hund kreiert . 

Ein Napfhalter für eine Golden Retrieverdame Namens Crissy . 
Form und Gestaltung waren mir überlassen , sollte nur helles Holz sein . 
 


Hundenapfständer, Napfständer aus Holz, Fressnapfhalter
4.7 5 22

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Napfrückwand  Paulowinaholz  60 x 60 x 1,8 cm 
Napfhalterbrett  Paulowinaholz  60 x 30 x 1,8 cm 
Seitenbretter   Paulowinaholz  60 x 30 x 1,8 cm 

Benötigtes Werkzeug

  • Akku-Bohrschrauber
  • Handkreissäge
  • Dekupiersäge
  • Brennpeter ( Holzlötkolben )
  • Multischleifer
  • Wolfcraft Dübelmaster
  • Schreinerwinkel
  • Bleistift , Zollstock und Schraub-Zwingen

1 Material

NEXT
Paulowina Leimholzplatte zusägen
1/4 Paulowina Leimholzplatte zusägen
PREV

Es war das erste mal das ich mit Paulowina Leimholzplatten gearbeitet habe .

Dieses Holz ist extrem leicht aber auch stabil . Sehr schöne Eigenschaft . Was ich allerdings beim Arbeiten bemerkt habe , das die Oberfläche extrem weich ist , also aufpassen beim Arbeiten sonst müssen öfter mal Macken oder Kitschen weggeschliffen werden . 

Für den Napfhalter braucht ihr folgendes Material welches zuerst zugesägt werden muss 

1 Rückbrett            60 x 50 x 1,8 cm
1 Napfhalterbrett   60 x 30 x 1,8 cm
2 Seitenbretter       30 x 20 x 1,8 cm

2 Rundungen und Zierdeko vorbereiten

NEXT
Rückteil oben Rundungen anzeichnen
1/5 Rückteil oben Rundungen anzeichnen
PREV

Zuerst habe ich bei der Rückseite die oberen Ecken mittels eines Eimers rund angezeichnet und ausgesägt .

Mittig habe ich 30 cm x 10 cm einen Steg für den Knochen stehen lassen .
Dann habe ich einen Knochen mit meiner Vorlage aufgezeichnet welchen ich mit der Dekupiersäge ausgesägt habe . Der Knochen sollte nicht zu gerade sein , so sieht es dann etwas natürlicher aus ;) 

3 Aussparung für Näpfe sägen

NEXT
Napflöcher aufzeichnen
1/6 Napflöcher aufzeichnen
PREV

Da Crissy schon schöne Näpfe hat ,habe ich die vorher ermittelten Maße auf das Brett übertragen . 

Danach mit einem Bohrer die Ecken gebohrt damit ich mit der Dekupiersäge die Aussparungen aussägen konnte . 
Ich habe mit Absicht die Dekupiersäge genommen weil sie weicher sägt , denn das Holz ist ganz schön weich und ich hatte Angst wenn ich es mit der Handstichsäge machte das es ausfransen würde .
Nachdem ich die Aussparungen ausgesägt hatte , habe ich alles geschliffen  




4 Pfoten als Dekoration und Füße an Seitenteilen aussägen

NEXT
Seitenwände
1/10 Seitenwände
PREV

Soll ja was besonderes werden also habe ich mir eine schöne Deko überlegt . 

Das Motiv habe ich zuerst am Computer erstellt und ausgedruckt . 
Dann mittels Kopierpapier auf das Holz aufgezeichnet . 
Ab der höhe von dem Brett für die Näpfe 22 cm vom Boden aus , dort Pfotenabdrücke mit dem Brennpeter einbrennen .
Und jeweils an den Seitenbrettern eine Pfote aufzeichnen . 

Dann mit dem Brennpeter im Knochen noch den Namen einbrennen und schon ist es was individuelles :) 

Wo ich mir das ganze so angeschaut habe , kam ich auf die Idee und habe bei den beiden Seitenteilen eine Rundung unten an der Standfläche eingezeichnet und mit der Dekupiersäge ausgesägt und anschließend geschliffen . Sieht dann nicht so nach Box oder Kiste aus 

5 Verdübeln der Einzelteile

NEXT
Verdübeln der Einzelteile
1/11
PREV

Ich habe zuerst die beiden Seitenteile mit 8 mm Dübel bestückt . 

Danach habe ich diese mit dem Auflageholz der Fressnäpfe verdübelt .
Alles erst Probegesteckt um zu sehen ob alles passt und hinterher verleimt .
Nachdem ich beide Seitenteile mit der Napfplatte verdübelt habe , konnte ich alles mit der Rückplatte verdübeln . 

Ach , schaut einfach die Bilder an , so genau kann ich es nicht erklären :( 

6 Ölen und nochmal fein schleifen

NEXT
Leinölfirnis
1/5 Leinölfirnis
PREV

Da es ein Hundenapf ist , habe ich alles mit Leinölfirnis satt eingeölt und nach ein paar Minuten das überschüssige Öl mit einem weichen Lappen aufgenommen .

Das ganze eine Nacht stehen gelassen und nochmal mit 240er Sandpapier geschliffen und nochmal etwas mit Öl poliert .

24 Kommentare

zu „Napfhalter “

Sieht klasse aus. Mir gefällt das mit den Pfoten sehr. Jetzt hoffe ich nur, das der Hund auch lesen kann, und dann weis wo er hin muß ;-))
Hat das einen Grund, das du Paulowina Holz genommen hast? Das ist doch auch teurer als normales Holz
2014-11-30 00:17:07

Ach Bine auch der ist wieder sehr schön, Du entwickelst Dich langsam zum Spezialisten für Hundezubehör
2014-11-30 07:29:51

Ojemine, an mich wurde auch so ein Wunsch herangetragen, obwohl ich den Sinn so gar nicht nachvollziehen kann. Die paar Sekunden, was ein Hund zum Fressen braucht, belasten sicher nicht seine Wirbelsäule ;)

Aber sehr schön geworden, nur ist das Ganze dann nicht viel zu leicht und somit verschiebbar? Mein Hund pflegt sein leeres Schüsserl demonstrativ ins Wohnzimmer zu schleppen, ich will mir gar nicht ausmalen, dass er das mit so einem Ständer auch machen würde ;)
2014-11-30 08:33:07

Ich dachte Woody, du hast das fertig?
Cool geworden, und wenn ein Hund versuchen sollte, das anzuschleppen, kann man ja immer noch festduebeln, ....
2014-11-30 08:36:59

Hallo , vielen Dank an euch für die Bewertung .
@ Fuffy
Paulowinaholz hat nicht so viele Äste drin wie normales und passt eher Optisch besser in die Wohnung meiner Freundin .
@ Woody
Ja ich weiß , Hunde brauchen sowas eigentlich nicht weil der Wolf frisst ja auch nicht vom Baumstumpf aus . So haben sie aber ihren festen Platz und die Näpfe werden nicht herum getragen und geschoben beim fressen .So leicht ist das ganze jetzt auch wieder nicht das sie es einfach schleppen können :)
2014-11-30 08:58:30

Nein HB, ich hab nicht mal noch begonnen. Warum erzähl ich dir beim nächsten Treffen.
2014-11-30 09:29:51

Ist das cool und sehr schöne Beschreibung. Klasse!
2014-11-30 09:56:02

Sehr schön, vorallem, das Design mit den Pfoten ist echt klasse
2014-11-30 10:57:31

Schöne Arbeit
2014-11-30 11:30:35

Sieht klasse aus 5d
2014-11-30 12:07:26

Du entwickelst dich zu einem Spezialisten für Hundezubehör neben allen anderen tollen Dingen, die du herstellst.
Wieder einmal hast du ein Schmuckstück geschaffen und ich finde es toll, dass du jetzt auch mal Paulownia ausprobiert hast. Das Holz wird aufgrund seiner Leichtigkeit oft unterschätzt.
Die Pfoten und die Schrift hast du auch perfekt hinbekommen - Hut ab !
2014-11-30 13:50:27

Das gefällt mir, Klasse, ich würde das Teil am Fuß befestigen wenn es geht !sonne Schieberei geht mir auch auf den S...k , ich hab doppelseitiges Klebeband genommen
2014-11-30 16:30:45

Schick Bine echt Toll
2014-11-30 16:31:27

Ist sehr schön gebaut, hätte es vermutlich gelackt wenn ich sehe wie oft bei unseren Katzen mal Futter daneben geht. Sieht aber Klasse aus :)
2014-11-30 17:09:10

Danke *freu*
Der Napfhalter steht vor einer Wand und kann so nicht geschoben werden . Meine beiden haben auch so einen und da gibt es kein Geschiebe mehr ;)
Lack wollte ich nicht machen , so kann man hin und wieder mal anschleifen und neu Ölen .
Paulowinaholz ist ein feines Holz , mir gefällt es sehr und man kann u.a. auch super darauf Branding machen . Werde es wohl noch öfter nutzen Biggi
2014-11-30 18:03:03

prima gemacht ... aber als Hund würde ich die "Stäubchen" kriegen, wenn da ein anderer quer über meinen Fressnapf getrampelt wäre :-)))))))))))))
2014-11-30 20:40:43

Sehr schön gemacht :)
2014-11-30 22:36:04

Sehr schön gemacht. 5d
2014-12-01 10:34:15

Dankeschön ihr drei für eure Bewertungen und positiven Kommentare
2014-12-01 12:05:11

Toll! Dem Racker gehts aber gut!!! So muss es sein. 4D
2014-12-02 23:01:47

Klasse geworden und gemacht .......
2014-12-03 21:27:17

sauber!
2016-09-08 19:13:17

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!